Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Leipzig

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche


Leipzig
Neues Rathaus
Lage
Lage von Leipzig
Leipzig
Leipzig
Kurzdaten
Koordinaten: 51° 22' 0" N, 12° 22' 59" O 
Vorwahlnummer: (0)341
Website: Fremdenverkehrsamt




Leipzig ist mit gut 500.000 Einwohnern die größte Stadt in Sachsen. Sie besitzt eine für deutsche Großstädte ungewöhnlich gut erhaltene historische Innenstadt und elegante Stadtviertel aus der Gründerzeit. Außerdem ist sie ein industrielles Zentrum. Im Bereich der Musik und Bildenden Kunst genießt sie Weltruf. Aus dieser Stadt kamen die wesentlichen Impulse, die zur friedlichen Revolution und Wiedervereinigung Deutschlands (1989/90) führten. Leipzig ist reich an Sehenswürdigkeiten, Shoppinggelegenheiten und man trifft auf ein ausgeprägtes Nachtleben.

Stadtteile

Leipzig besteht aus 10 Stadtbezirken:

Hintergrund

Anreise

Leipzig ist eine bedeutende Verkehrsdrehscheibe in Mitteldeutschland.

Flugzeug

Der Flughafen Leipzig-Halle wird unter anderem von Lufthansa (nur Inlandsflüge) im Linienverkehr angeflogen. Mit weiteren Airlines bestehen Direktverbindungen mit Paris, London (Stansted) und Wien im Liniendienst. Es gibt eine große Anzahl von Flügen im Charterverkehr zu den Touristenzielen im Mittelmeerraum und am Schwarzen Meer. TUIfly verbindet Leipzig günstig mit Düsseldorf, München, Salzburg, Klagenfurt, Bergamo und weiteren Zielen.

Vom Flughafen Leipzig-Halle mit dem Regionalexpress (RE 5, aller 30') sind es 14 Minuten Fahrzeit; mit MDV-Ticket 3,40 €. Auf dieser Linie gibt es während der Nachtstunden nur ein sehr eingeschränktes Zugangebot. Für eine Taxifahrt in das Leipziger Stadtgebiet ist mit Kosten von 25 - 30€ zu rechnen.

Südlich von Leipzig liegt der Flugplatz Altenburg-Nobitz. Ryanair fliegt nach London-Stansted und Barcelona-Girona. Nach Leipzig Hbf (Ostseite) wird zu den Flügen ein Busverkehr angeboten (ThüSac, Einzelfahrt12 €, ca. 70' Fahrzeit)

Bahn

Der Leipziger Hauptbahnhof liegt direkt im Nordosten der Altstadt. Hier kreuzen sich zwei ICE-Linien:

Desweiteren gibt es eine stündliche InterCity-Verbindung nach Hannover über Magdeburg. Von dort aus fahren die Züge weiter über Bremen nach Oldenburg oder über das Ruhrgebiet nach Köln. Am Freitag und Sonntag ist eine Reservierung nach Berlin, Hamburg und Frankfurt am Main sehr zu empfehlen. Durch den Ausbau der der ICE-Strecke nach Berlin und Hamburg geht es gen Norden recht zügig voran. Die anderen Strecken sind nur teilweise ausgebaut, sodaß die Reise etwas länger dauert:

  • Hamburg Hbf 3 h
  • Berlin Hbf 1 h 15 min
  • Nürnberg 3 h 10 min
  • München Hbf 5 h
  • Erfurt 1 h 10 min
  • Frankfurt 3 h 30 min
  • Hannover 2 h 40 min

Leipzig Hbf ist Knotenpunkt von Nahverkehrslinien (RE und RB) unter anderem aus Dessau, Bitterfeld, Cottbus, Hoyerswerda, Dresden und Riesa, Chemnitz, Zwickau sowie Gera. Etwa 30 Minuten Fahrzeit entfernt liegt der Knoten Halle (Saale), erreichbar mit der S 10 oder der RE 5; wobei nur die RE 5 über den Flughafen Leipzig-Halle fährt.

Bus

Mit Fernbussen ist Leipzig neben eine Reihe von deutschen Städten auch aus z.B. Amsterdam, Antwerpen, Brüssel, London, Rotterdam und Sofia erreichbar.

Auto

Leipzig kann leicht mit dem Auto erreicht werden: die beiden Autobahnen A 14/A 9 führen direkt an Leipzig vorbei. Mittlerweile ist der Ring um Leipzig durch die A38 geschlossen.

Schiff

vielleicht mit einem Paddelboot ;)

Mobilität

Die S-Bahn Leipzig ist ein Stadt- und Vorortverkehr auf auch vom übrigen SPNV genutzten Bahnstrecken, der von DB Regio betrieben wird. Es gibt 4 Linien, die im wesentlichen im 30-Minutentakt bedient werden.

  • S 1 Leipzig Hbf - Miltitzer Allee (im Neubaugebiet Grünau)
  • S 2 Leipzig Hbf - Borna (stündlich, bis Neukieritzsch alle 30' mit den RB-Zügen nach Altenburg)
  • S 10 Halle Hbf - Leipzig Hbf
  • S 11 Leipzig Hbf - Wurzen

Der Flughafen Leipzig / Halle wird im 30'-Takt von einer RE-Linie bedient. Es gilt der Verbundtarif des MDV.

In der Stadt ist die Straßenbahn das Mittel der Wahl. Von den 14 Straßenbahnlinien fahren bis auf die Linie 2 alle zum Hauptbahnhof. Tagsüber besteht ein Zehnminutentakt, der sich durch die Überlagerung zweier Linien auf den wichtigsten Strecken zu einem Fünfminutentakt verdichtet. Ab 19 h sowie an Wochenenden und Feiertagen gilt ein 15-min-Takt. Von 22 h bis 1 h fahren die Bahnen alle 30 min, wobei ein Sammelanschluß am Hauptbahnhof besteht.

Die Busse verbinden die Tangenten untereinander. Dabei haben die Linien 60, 70, 80 und 90 Metrobus-Charakter - sie verkehren zu denselben Takten wie die Straßenbahnen. Die Linie 89 führt als einzige Buslinie im Viertelstundentakt durch die Innenstadt und verbindet den Hauptbahnhof mit dem Musikerviertel südwestlich der Innenstadt und Connewitz.

Nachtbusse starten am Hauptbahnhof um 1:11 h, 2:22 h und 3:33 h. In den Nächten von Freitag zu Sonnabend bzw. Sonnabend zu Sonntag starten am Hauptbahnhof zusätzliche Busse um 1:45 h und 3:00 h.

Ein Einzelfahrschein (MDV-Tarif) kostet 1,80 €, eine Vier-Fahrten-Karte 6,80 €, eine Tageskarte 5,20 €. Für Familien und Gruppen bis zu fünf Personen lohnt sich eine Gruppenkarte für 12 €.

Sehenswürdigkeiten

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten auf einen Blick:

Kirchen

  • Thomaskirche
  • Nikolaikirche
  • Russische Kirche

Bauwerke

  • Hauptbahnhof
  • Altes Rathaus
  • Neues Rathaus
  • Gewandhaus
  • Deutsche Bücherei
  • Neue Messe
  • Universität
  • Opernhaus
  • Waldstraßenviertel mit Gebäuden aus der Zeit von 1870 bis 1900
  • Alte Börse mit Naschmarkt

Denkmäler

  • Völkerschlachtdenkmal

Wichtige Museen sind:

  • Haus der Geschichte - Zeitgeschichtliches Forum, Grimmaische Str. 6, Tel. 2220-0, Fax 2220-500. Di-Fr 9.00-18.00, Sa,So 10.00-18.00 Uhr. Daueraustellung: Opposition, Widerstand und Zivilcourage in der DDR vor dem Hintergrund der deutschen Teilung. Verschiedene Wechselausstellungen, die die Daueraustellung ergänzen. Eintritt frei.
  • Gedenkstätte Museum in der Runden Ecke, Dittrichring 24, Tel. 961-2443, Fax 961-2499. Tägl. 10.00-18.00 Uhr. Die Dauerausstellung "Stasi – Macht und Banalität" zeigt Dokumente, Fotografien und originale Arbeitsutensilien, z.B. Riechproben, Minikameras, Wanzen, und gibt dadurch Einblick in die Entwicklung und Arbeit des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) der DDR. Die Ausstellung wird in authentischer Umgebung präsentiert: in den original erhaltenen Räumen einer Bezirksverwaltung für Staatssicherheit. Eintritt frei.
  • Ägyptisches Museum der Universität Leipzig, Burgstraße 21, Tel. +49 341 973-7010, Fax +49 341 973-7029.

Verschiedenes:

  • Stadtteil Connewitz (besonders für jüngere Leute)

Aktivitäten

  • Der Leipziger Zoo ist einer der meistbesuchten deutschen Zoos. Die sehenswerte Anlage liegt mitten im Stadtgebiet und ist mit der Straßenbahnlinie 12 gut zu erreichen. Hunde sind nicht mehr erlaubt. Eintritt: Erw. 10 €, Kinder 6 €, Familien 25 €.
  • Der Leipziger Hauptbahnhof ist eine Augenweide. Außerdem ist dort das Shoppen bis 22 Uhr und auch am Sonntag möglich.
  • Die gesamte Innenstadt ist sehenswert und aufgrund ihrer überschaubaren Größe an einem Nachmittag mit einem Spaziergang zu erkunden.
  • Es gibt innerhalb den Stadtgebietes viele kleinere und größere Parks. Mitten durch Leipzig zieht sich eines der größten Auenwaldgebiete Mitteleuropas.

Einkaufen

Die Innenstadt ist ideal zum Shoppen. Viele individuelle Läden und immer wieder ein kleines Cafe dazwischen, welches zu einer kleinen Verschnaufpause einlädt. Im Hauptbahnhof ist das Einkaufen bis 22 Uhr möglich und am Sonntag sind ebenfalles viele Geschäfte geöffnet.

Während in der Innenstadt hauptsächlich Kaufhäuser, Geschäfte für den "normal" Verdienenden und höherpreisige bis Luxusläden angesiedelt sind; sind im weiteren Stadtgebiet auch Möglichkeiten preis- bzw. umweltbewußt einzukaufen. So gibt es einige Bioläden und Geschäfte in denen fair gehandelte Waren angeboten werden.

Küche

Das bekannteste Gericht aus Leipzig ist Leipziger Allerlei. Das ist eine Mischung aus verschiedenen Gemüsearten.

Nachtleben

Ein Kneipenbummel führt nahezu immer in das Barfußgässchen, unmittelbar am Markt. Solange es die Temperaturen erlauben, sind in der schmalen Gasse über Hundert Plätze im Freien. Viele weitere Lokale sind in der Innenstadt und weiter westlich in der Gottschedstraße. Etwas alternativer ist es in der Südvorstadt.

Eine Leipziger Bierspezialität ist die Gose, ein nachvergorenes, trübes Bier von sehr eigenem Geschmack.

Besonders am Freitag und Wochenende ist in der Innenstadt was los! Beliebte Ziele sind:

  • Pflaumenbaum.
  • Alpenmax. Fundisco
  • Schauhaus. Diskothek (mehrere floors)
  • Milchbar.
  • Nachtcafe. Diskothek ("hip"per mainstream)
  • Nightfever. 70er, 80er, 90er Jahre-Diskothek
  • Beatclub.
  • Bounce 87. HipHop + Blackmusic Diskothek
  • Dark Flower. Tanzkeller für Freunde der düsteren Musik
  • Der Anker. Soziokulturelles Zentrum (auch Livekonzerte)
  • G-Garage. for Gays, Lesbians & Friends
  • Budda Art Gallery. Nobeldisco
  • Conne Island. Links-Alternatives Jugendzentrum, Livekonzerte
  • Distillery. Ostdeutschlands dienstältester Technoclub außerhalb Berlins
  • Flower Power. Erlebnis-Gastronomie mit Musik der 70er, 80er Jahre
  • Haus Leipzig. Konzert- und Theater- Spielstätte mit Kegelbahn
  • Lagerhof. Diskothek (elektronische Tanzmusik)
  • Leipzigbar. stylische Loungebar
  • Lunapark. Haus Auensee
  • Moritzbastei. Europas größter Studentenclub, beherbergt in einer mittelalterlichen Festung
  • Spizz. Café und Jazzkeller
  • Villa. Soziokulturelles Zentrum, Tanz- und Livemusikveranstaltungen
  • Werk II. Soziokulturelles Zentrum, Livekonzerte, Diskothek
  • Volkspalast. Disko in einer ehemaligen Messehalle

Sowie andere Cafés und Bars, in denen man wunderbar einen Kaffee schlürfen kann.

Unterkunft

Günstig

  • Jugendherberge in der Volksgartenstraße 24, Telefon: (0341) 2457011, Fax: (0341) 2457012, E-Mail, ab 17,50 €.

Mittel

  • NH Leipzig Messe****, Fuggerstr. 2, Tel.: (341) 52510 - In Fußgängerentfernung zum Messegelände etwas ausserhalb gelegenes modernes Hotel. Mit der Messestrassenbahn ist man recht zügig in der Innenstadt, vor allem in Nicht-Messezeiten oder an Feiertagen (z.B Ostern) z.T. günstige Paketpreise. Statt einer Direktbuchung lohnt es sich immer auch erstmal bei DERTOUR einen Preisvergleich zu machen, denn da ist oft das Frühstück incl..

Gehoben

Lernen

Arbeiten

Sicherheit

Gesund bleiben

Klarkommen

Fremdenverkehrsamt

  • Leipzig Tourist Service e.V., Richard-Wagner-Straße 1, +49 (0)341 7104-260 (+49 (0)341 7104-265, , fax: +49 (0)341 7104-271), [1].

Kommunizieren

Weiter geht's

  • Weimar (ehem. Kulturhauptstadt Europas, viele schöne Bürgerhäuser, großer Park) ist mit dem ICE weniger als eine Stunde entfernt.
  • Erfurt und Dresden (schöne Studentenstädte mit sehensw. Altstadt, Kirchen und Brücken) sind binnen einer Zugstunde erreichbar.
  • Halle (Saale)

Weblinks



Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten