Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Kyoto: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Mobilität)
(U-Bahn: Falscher Preis, bzw nur Kinderpreis)
(8 dazwischenliegende Versionen von 4 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 
{{QuickbarStadt
 
{{QuickbarStadt
 
|Stadt={{PAGENAME}}
 
|Stadt={{PAGENAME}}
|Bild=[[Image:Kyotootagi.jpg|noframe|300px]]
+
|Bild=[[Image:JP-26 Kinkakuji 1.jpg|noframe|300px]]
 
|Positionskarte=JA
 
|Positionskarte=JA
 
|Bevölkerung=1.472.764 <small>(1. Dez. 2006)</small>
 
|Bevölkerung=1.472.764 <small>(1. Dez. 2006)</small>
Zeile 20: Zeile 20:
  
 
==Hintergrund==
 
==Hintergrund==
Kyōto liegt etwa 400 km südwestlich von [[Tokio]] im mittleren Westen der japanischen Hauptinsel Honshu, etwa 10 km südwestlich des Biwasees und ca. 40 km von [[Osaka]] entfernt.
+
Kyōto liegt etwa 400 km südwestlich von [[Tokyo]] im mittleren Westen der japanischen Hauptinsel Honshu, etwa 10 km südwestlich des Biwasees und ca. 40 km von [[Osaka]] entfernt.
  
 
==Anreise==
 
==Anreise==
  
 
===Flugzeug===
 
===Flugzeug===
Vom Kansai International Airport (KIX) gibt es einen Expresszug zum Bahnhof Kyoto.
+
Kyoto hat keine eigenen Flughäfen. Bedient wird Kyoto von den beiden Flughäfen in der Nähe von Osaka, Kansai International Airport (KIX) und Itami Airport (ITM).
 +
 
 +
Der '''Kansai International Airport''' ist der Hauptflughafen der Kansai Region und ist ca. 40 Kilometer von Osaka entfernt. Der Flughafen ist durch den West Haruka Kansai Airport Limited Express Zug mit Kyoto verbunden. Die Fahrt dauert in etwa 75 Minuten, der Zug fährt alle 30 Minuten. Die Kosten für einen reservierten Platz betragen in etwa ¥1830.
 +
Eine weitere Möglichkeit nach Kyoto zu kommen ist ein Flughafen Shuttlebus. Eine Fahrt dauert ungefähr 1,5 Stunden und kostet ¥2300.
 +
 
 +
'''Itami Airport''' wickelt vor allem nationale Flüge ab. Der einfachste Weg von diesem Flughafen nach Kyoto zu kommen ist eine Busfahrt (¥1300, 1 Stunde). Flüge vom Itami Airport nach Tokyo kosten etwa ¥22600.
  
 
===Bahn===
 
===Bahn===
Der Bahnhof von Kyoto liegt auf der Strecke des Sanyo Shinkansen und ist von Tokyo aus in etwa 2,5 Stunden zu erreichen.
+
Der Bahnhof von Kyoto liegt auf der Strecke des Tokaido-Sanyo Shinkansen und ist von Tokyo aus in etwa 2,5 Stunden zu erreichen. Weitere Stationen des Zugs sind unter anderem Nagoya, [[Osaka]], Himeji und Hiroshima.
 +
Die Kyoto Station liegt südlich der Innenstadt, abseits des Zentrums. Neben der Japan Railway fahren von hier auch Züge von Privatbahnen, wie Hankyu und Keihan ab.
  
 
===Bus===
 
===Bus===
Zeile 37: Zeile 43:
  
 
==Mobilität==
 
==Mobilität==
[[Bild:Kyoto-railways.png|right|350px]]
+
 
* '''empfehlenswert:''' Kyoto Trafica Card am Automaten (Achtung: erst Geld einwerfen, dann Karte wählen) oder U-Bahn-Schalter im Bahnhof kaufen. Gibt es für 1000 und 3000 ¥ (Stand 2010). Der Wert der Karte ist 10% höher als der Kaufpreis, also 1100 bzw. 3300 ¥. Mann kann damit Bus oder U-Bahn fahren, der Fahrpreis wird jeweils vom verfügbaren Guthaben abgezogen.
+
===U-Bahn===
* '''alternativ:''' Tagespass Bus für 500 ¥, Ein- und Zweitagespass Bus/U-Bahn für 1200 bzw. 2000 ¥ (Stand 2010)
+
Kyoto verfügt über zwei U-Bahn Linien, die '''Karasuma Linie''' (Grün) und die '''Tozai Linie''' (Rot). Die Betriebszeiten sind von 5:30 bis 23:30 Uhr, die Züge fahren in etwa alle 6 Minuten.
 +
Die Züge decken einen nur kleinen Teil Kyotos ab, alle Attraktionen sind nicht abgedeckt. Allerdings ist die Karasuma Linie ein schneller Weg vom Norden der Stadt in den Süden zu kommen. Ein Tagesticket schlägt mit ¥1200 (¥600 Kind) zu Buche, eine Einzelfahrt startet bei ¥210. Empfehlenswert ist eine Kyoto Trafica Card, die man am Automaten (Achtung: erst Geld einwerfen, dann Karte wählen) oder U-Bahn-Schalter im Bahnhof kaufen kann. Es gibt sie um ¥1000 und ¥3000 (Stand 2010). Der Wert der Karte ist 10% höher als der Kaufpreis, also ¥1100 bzw. ¥3300. Man kann damit Bus oder U-Bahn fahren, der Fahrpreis wird jeweils vom verfügbaren Guthaben abgezogen.
 +
 
 +
===Autobus===
 +
[[Image:Kyoto-railways.png|thumb|350px|Die Bahnlinien in Kyoto]]
 +
Einen Tagespass für den Bus gibt es um ¥500, Ein- und Zweitagespässe für Bus und U-Bahn für ¥1200 bzw. ¥2000 (Stand 2010).
 +
 
 
* '''Busfahren mit Karte:''' hinten einsteigen, Karte mit dem Bild nach oben und dem kleinen Pfeil voraus in den Kartenleser links neben der Tür schieben. Beim Aussteigen Karte vorne durch den Kartenleser beim Fahrer schieben (Bild nach oben, Pfeil nach vorn). Bei den Prepaid-Karten wird der Fahrpreis abgebucht und das Restguthaben auf die Karte gedruckt.
 
* '''Busfahren mit Karte:''' hinten einsteigen, Karte mit dem Bild nach oben und dem kleinen Pfeil voraus in den Kartenleser links neben der Tür schieben. Beim Aussteigen Karte vorne durch den Kartenleser beim Fahrer schieben (Bild nach oben, Pfeil nach vorn). Bei den Prepaid-Karten wird der Fahrpreis abgebucht und das Restguthaben auf die Karte gedruckt.
 
* '''Busfahren ohne Karte:''' hinten einsteigen und Papierticket aus Spender links neben der Tür ziehen. Beim Aussteigen (vorn!) Ticket und Fahrpreis in den Schlitz ganz oben auf dem Automaten neben dem Fahrer werfen. An dem Automaten kann man auch während der Fahrt wechseln.
 
* '''Busfahren ohne Karte:''' hinten einsteigen und Papierticket aus Spender links neben der Tür ziehen. Beim Aussteigen (vorn!) Ticket und Fahrpreis in den Schlitz ganz oben auf dem Automaten neben dem Fahrer werfen. An dem Automaten kann man auch während der Fahrt wechseln.
 
* '''Mehr Infos:''' [http://www.city.kyoto.jp/koho/eng/access/transport.html Public Transport in Kyoto]
 
* '''Mehr Infos:''' [http://www.city.kyoto.jp/koho/eng/access/transport.html Public Transport in Kyoto]
 +
 +
===Bahn===
 +
Die Bahn deckt ein größeres Gebiet ab, als die U-Bahn. Die Anbieter unterscheiden sich jedoch von Linie zu Linie, Transfers sind jedoch einfach zu bewerkstelligen.
  
 
==Sehenswürdigkeiten==
 
==Sehenswürdigkeiten==
 +
Kyoto war der Sitz des Kaisers in Japan. Aus diesem Grund hat Kyoto eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten. Es sollte daher ausreichend Zeit eingeplant werden, wenn man das Ziel hat, sich die meisten davon anzusehen.
 +
 +
=== Schreine und Tempel ===
 +
[[Image:Ginkaku-ji.jpg|thumb|300px|Ginkaku-ji, Tempel des Silbernen Pavilions]]
 +
* <see name = "Kinkaku-ji (金閣寺) (Tempel des Goldenen Pavilions)" address = "" directions = "Bus 101 oder 205 Haltestelle Kinkaku-ji-michi" phone = "" email= "" fax = "" url = "" hours = "Öffnungszeiten: 9:00-17:00 Uhr" price="Eintritt: ¥400"> Der ursprüngliche Tempel wurde 1397 als Villa für den Shogun Ashikaga Yoshimitsu erbaut und wurde erst später zu einem Tempel umgewidmet. Der Zen Tempel im nördlichen Kyoto, dessen zwei obersten Stockwerke komplett vergoldet wurden, ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Japans und nahezu jeden Tag voll mit Touristen. Es ist ratsam den Tempel entweder sehr früh am Morgen oder zu späterer Stunde zu besuchen.</see>
 +
 +
* <see name = "Ginkaku-ji (銀閣寺) (Tempel des Silbernen Pavilions)" address = "" directions = "Bus 5, 17 oder 100 Haltestelle Ginkaku-ji-michi" phone = "" email= "" fax = "" url = "" hours = "Öffnungszeiten: 8:30-17:00 Uhr" price="Eintritt: ¥500"> Wie Kinkaku-ji, wurde Ginkaku-ji als Villa eines Shogun Herrschers erbaut. Der Name "Tempel des Silbernen Pavilions" ist etwas irreführend, denn die Pläne das Dach silbern einzukleiden wurden nie umgesetzt. Auch dieser Schrein kann zu den Hauptreisezeiten im Frühling und Herbst sehr voll werden.</see>
 +
 +
* <see name = "Kiyomizu-dera (清水寺)" address = "" directions = "Bus 100 oder 206 Haltestelle Kiyomizu-michi" phone = "" email= "" fax = "" url = "" hours = "Öffnungszeiten: 6:00-18:00 Uhr" price="Eintritt: ¥300"> Ist ein Tempel der buddhistischen Sekte Kita Hosso. Im Jahr 1994 wurde der Tempel zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt. Kiyomizu-dera ist bekannt für seine in 13 Metern Höhe angebrachte Holzterasse mit einem wunderbaren Blick über einen Laubwald und Kyoto. Am Gelände befinden sich außerdem mehrere kleinere Shinto Schreine.</see>
 +
 +
* <see name = "Fushimi Inari-Taisha (伏見稲荷大社)" address = "" directions = "Zug Nara Line, JR Inari Station" phone = "" email= "" fax = "" url = "" hours = "" price="Eintritt frei"> Im Stadtteil Fushimi gelegen, ist der Fushimi Inari-Taisha einer der ältesten und bekanntesten Shinto Schreine Kyotos und der Fuchs Göttin Inari gewidmet. Der Weg zum Schrein ist mit hunderten torii Toren und zahlreichen Fuchs Statuen gesäumt. Bekannt ist der Schrein vor allem durch sein erscheinen im Film "Die Geisha".</see>
 +
 +
* <see name = "Sanjusangen-do (三十三間堂)" address = "" directions = "Bus 100, 206 oder 208" phone = "" email= "" fax = "" url = "" hours = "Öffnungszeiten: 8:00-17:00 Uhr" price="Eintritt: ¥600"> Die 100 Meter lange Halle ist die längste Holzkonstruktion. Der im Osten Kyotos gelegene Tempel ist bekannt für seine 1001 Statuen der Göttin Kannon. </see>
  
=== Kirchen ===
+
* <see name = "Heian Schrein (平安神宮)" address = "" directions = "Bus 5 oder 100" phone = "" email= "" fax = "" url = "" hours = "Öffnungszeiten: 6:00-17:30 Uhr" price="Eintritt frei"> Erst 1895 wurde der Shinto Schrein zum 1100 Jahrestag der Begründung der Heian Periode errichtet. Er ist den letzten Kaisern japans gewidmet, die in Kyoto residiert haben. Der Schrein ist dem kaiserlichen Palast nachempfunden, das torii Tor am Eingang zählt zu den größten Japans. Am Gelände befindet sich ein Garten, dessen Besuch sich vor allem im April, während der Kirschblüte, lohnt (Eintritt ¥600).</see>
  
 
=== Burgen, Schlösser und Paläste ===
 
=== Burgen, Schlösser und Paläste ===
 +
[[Image:Nijo Castle.jpg|thumb|300px|Nijo-jo]]
 +
* <see name = "Nijo-jo (二条城)" address = "" directions = "U-Bahn Linie Tozai, Nijo-jo-mae Station" phone = "" email= "" fax = "" url = "" hours = "Öffnungszeiten: 8:45-17:00 Uhr" price="Eintritt frei"> Schloss Nijo wude von Tokugawa Ieyasu, dem Begründer des Edo Shogunats in Auftrag gegeben und 1603 fertiggestellt. Das Schloss ist in seiner ursprünglichen Form erhalten geblieben und hebt sich durch seine Form deutlich von anderen Schlössern, wie die in Osaka oder Himeji ab. Nijo-jo zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe.</see>
 +
 +
* <see name = "Kaiserlicher Palast Kyoto (京都御所 Kyoto Gosho)" address = "" directions = "U-Bahn Linie Karasuma, Marutamachi Station" phone = "" email= "" fax = "" url = "" hours = "Öffnungszeiten: 8:45-17:00 Uhr" price="Eintritt frei"> Der Palast war bis 1869 Residenz des japanischen Kaisers und noch heute ist der Palast im Besitz der kaiserlichen Familie. Kostenlose Touren werden mehrmals am Tag angeboten, jedoch ist eine Voranmeldung über die Homepage des '''Imperial Household Agency''' oder deren '''Büro im Kyoto Imperial Park''' obligat.</see>
  
 
=== Bauwerke ===
 
=== Bauwerke ===
 +
* <see name="Kyoto Tower (京都タワー)" alt="" address="" directions="Kyoto Station" phone="" url="" hours="Öffnungszeiten: 9:00-21:00 Uhr" price="Eintritt: ¥770" lat="" long="" email="" fax=""> Der 131 Meter hohe Aussichtsturm ist das höchste Bauwerk der Stadt. Der Turm stellt einen gewaltigen Kontrast zum historischen Kyoto dar. An klaren Tagen sieht man bis nach Osaka. Unter dem Kyoto Tower ist ein Badehaus (Sentô) ansässig. Ein Besuch lohnt sich in jedem Fall.</see>
  
=== Denkmäler ===
+
* <see name = "Kyoto Station (京都駅)" address = "" directions = "" phone = "" email= "" fax = "" url = "" hours = "" price=""> Der neue Bahnhof von Kyoto wurde 1997 erbaut und vom japanischen Architekten Hara Hiroshi entworfen. Die 15 Stockwerke der modernen Stahlkonstruktion beherbergen unter anderem Einkaufszentren und einige Restaurants.</see>
  
 
=== Museen ===
 
=== Museen ===
 +
* <see name = "Kyoto International Manga Museum (京都国際マンガミュージアム)" address = "" directions = "U-Bahn Karasuma Oike Station" phone = "" email= "" fax = "" url = "" hours = "Öffnungszeiten: 10:00-18:00 Uhr" price="Eintritt: ¥500"> Auf vier Ebenen bietet das Museum eine unheimlich große Sammlung von Mangas. Es werden auch einige übersetzte japanische Exemplare und Werke von internationalen Künstlern ausgestellt, der Großteil ist jedoch auf Japanisch.</see>
  
 
=== Straßen und Plätze ===
 
=== Straßen und Plätze ===
 +
[[Image:Katsura Rikyuu.JPG|thumb|300px|Garten der Katsura Villa]]
 +
* <see name = "Gion (祇園)" address = "" directions = "" phone = "" email= "" fax = "" url = "" hours = "" price=""> Gion ist ein im Zentrum Kyotos gelegenes Viertel. Bekannt ist es für seine vielen traditionellen Häuser, die nur etwa 6-7 Meter breit sind, jedoch bis zu 20 Meter in die Tiefe messen. Heute sind in den hölzernen Gebäuden vor allem Teehäuser, Theater, Restaurants und viele Geschäfte, die kleine Andenken verkaufen. Über viele Jahrhunderte hat sich das Viertel zu einer Hochburg der Geishas entwickelt, heute gibt es noch zwei große Geisha Kommunen. </see>
  
=== Parks ===
+
=== Parks und Gärten===
 +
Viele der Tempel, Schreine und Schlösser, wie Kinkaku-ji und Ginkaku-ji sind von traditionellen japanischen Gärten umgeben.
  
=== Verschiedenes ===
+
* <see name = "Shugakuin Imperial Villa(修学院離宮)" address = "" directions = "" phone = "" email= "" fax = "" url = "" hours = "" price="Eintritt und Tour frei"> Kaiserliche Villen, umgeben von einer weitläufigen Parkanlage. Es ist eine Voranmeldung bei der '''Imperial Household Agency''' notwendig.</see>
 +
 
 +
* <see name = "Katsura Imperial Villa (桂離宮)" address = "" directions = "" phone = "" email= "" fax = "" url = "" hours = "" price="Eintritt und Tour frei"> Ebenfalls eine weitläufige Gartenanlage, die der kaiserlichen Familie gehört. Auch hier ist eine Anmeldung bei der '''Imperial Household Agency''' notwendig.</see>
 +
 
 +
* <see name="Koke-dera (苔寺)" alt="oder Saihō-ji (西芳寺)" address="56 Jingatani-cho, Matsuo, Nishikyo-ku, Kyoto" directions="" phone="075-391-3631 " url="http://www.pref.kyoto.jp/visitkyoto/en/theme/sites/shrines/w_heritage/11/" hours="" price="3000¥" lat="" long="" email="" fax=""> Der Garten des Tempels Kokedera ist bekannt für seine moosbewachsenen Grünflächen.</see>
  
 
==Aktivitäten==
 
==Aktivitäten==
 +
[[Image:Copy of P4064688.JPG|thumb|200px|Kirschbaum beim Toji Tempel]]
 +
===Festivals und Events===
 +
* '''Gion Matsuri (祇園祭)''' (Juli) ist das bekannteste Festival Japans. Vom Yasaka Schrein veranstaltet, zieht es jedes Jahr tausende Japaner und Touristen an. Höhepunkt des Fests sind die Nächte des 16. Juli (yoiyama; 宵山), 15. Juli (yoiyoiyama; 宵々山) und 14. Juli (yoiyoiyoiyama; 宵々々山) vor der großen Parade. An zahlreichen Straßenstände werden Süßspeisen und kleine Snacks verkauft.
 +
 +
===Kirschblüte===
 +
Kyoto ist ein wunderbarer Ort für das Bestaunen der japanischen Kirschblüte. Die Bäume beginnen normalerweise im März zu blühen, das Spektakel hat ca. Mitte April ein Ende. Im japanischen Fernsehen wird eigens über den Stand der Blüte berichtet.
 +
Besonders beliebt ist der Osten Kyotos um die Bäume zu betrachten.
  
 
==Einkaufen==
 
==Einkaufen==
  
 
==Küche==
 
==Küche==
 
===Günstig===
 
 
===Mittel===
 
 
===Gehoben===
 
  
 
==Ausgehen==
 
==Ausgehen==
 
===Günstig===
 
 
===Mittel===
 
 
===Gehoben===
 
  
 
==Unterkunft==
 
==Unterkunft==
Zeile 102: Zeile 138:
  
 
==Klarkommen==
 
==Klarkommen==
 +
 +
===Touristeninformation===
 +
 +
* '''Kyoto Station''' (2. Stock). Öffnungszeiten 8:30-19:00 Uhr
 +
* '''Kyoto Station''' (9. Stock). Öffnungszeiten 10:00-18:00 Uhr
 +
 +
===Botschaften und Konsulate===
 +
 +
* '''Generalkonsulat der Schweizerischen Eidgenossenschaft in Osaka''', (+81/6) 6344 76 71, "Dokita-Daibiru" Bldg., 7th floor, 2-5, Dojima 1-chome, Kita-ku, Osaka 530-0003.
 +
* '''Honorargeneralkonsulat der Republik Österreich in Osaka'''. (+81/6) 62 05 46 80, c/o Osaka Gas Co. Ltd., 4-1-2, Hiranomachi,Chuo-ku, Osaka 541-0046.
 +
* '''Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland in Osaka''', (+81/6) 64 40 50 70, Umeda Sky Building, Tower East, 35th Fl., 1-1-88-3501, Oyodonaka, Kita-ku, Osaka 531-6035.
 +
  
 
==Kommunizieren==
 
==Kommunizieren==
  
 
==Weiter geht's==
 
==Weiter geht's==
 +
 +
* '''[[Osaka]]''' - das traditionelle Handelszentrum Japans.
 +
* '''[[Nara]]''' - zahlreiche mehr oder weniger Wilde Rehe bevölkern die Parks der Stadt.
 +
* '''[[Kobe]]''' - Heimat des teuersten Rindfleischs der Welt.
 +
* '''[[Himeji]]''' - in der etwa eine Zugstunde entfernten Stadt kann man eines der bekanntesten japanischen Schlösser besichtigen.
  
 
==Weblinks==
 
==Weblinks==
 +
* [http://www.city.kyoto.jp/ Offizielle Seite der Stadt Kyōto] (Japanisch, Englisch, Chinesisch und Koreanisch)
  
 
{{stub}}
 
{{stub}}

Version vom 22. März 2013, 15:40 Uhr


Kyoto
noframe
Lage
Lage von Kyoto
Kyoto
Kyoto
Kurzdaten
Bevölkerung: 1.472.764 (1. Dez. 2006)
Fläche: 827,90 km²
Koordinaten: 35° 0' 42" N, 135° 46' 5" O 
Website: offizielle Website von Kyoto




Kyoto ist eine Stadt in der Präfektur Kyoto.

Inhaltsverzeichnis

Hintergrund

Kyōto liegt etwa 400 km südwestlich von Tokyo im mittleren Westen der japanischen Hauptinsel Honshu, etwa 10 km südwestlich des Biwasees und ca. 40 km von Osaka entfernt.

Anreise

Flugzeug

Kyoto hat keine eigenen Flughäfen. Bedient wird Kyoto von den beiden Flughäfen in der Nähe von Osaka, Kansai International Airport (KIX) und Itami Airport (ITM).

Der Kansai International Airport ist der Hauptflughafen der Kansai Region und ist ca. 40 Kilometer von Osaka entfernt. Der Flughafen ist durch den West Haruka Kansai Airport Limited Express Zug mit Kyoto verbunden. Die Fahrt dauert in etwa 75 Minuten, der Zug fährt alle 30 Minuten. Die Kosten für einen reservierten Platz betragen in etwa ¥1830. Eine weitere Möglichkeit nach Kyoto zu kommen ist ein Flughafen Shuttlebus. Eine Fahrt dauert ungefähr 1,5 Stunden und kostet ¥2300.

Itami Airport wickelt vor allem nationale Flüge ab. Der einfachste Weg von diesem Flughafen nach Kyoto zu kommen ist eine Busfahrt (¥1300, 1 Stunde). Flüge vom Itami Airport nach Tokyo kosten etwa ¥22600.

Bahn

Der Bahnhof von Kyoto liegt auf der Strecke des Tokaido-Sanyo Shinkansen und ist von Tokyo aus in etwa 2,5 Stunden zu erreichen. Weitere Stationen des Zugs sind unter anderem Nagoya, Osaka, Himeji und Hiroshima. Die Kyoto Station liegt südlich der Innenstadt, abseits des Zentrums. Neben der Japan Railway fahren von hier auch Züge von Privatbahnen, wie Hankyu und Keihan ab.

Bus

Auto

Schiff

Mobilität

U-Bahn

Kyoto verfügt über zwei U-Bahn Linien, die Karasuma Linie (Grün) und die Tozai Linie (Rot). Die Betriebszeiten sind von 5:30 bis 23:30 Uhr, die Züge fahren in etwa alle 6 Minuten. Die Züge decken einen nur kleinen Teil Kyotos ab, alle Attraktionen sind nicht abgedeckt. Allerdings ist die Karasuma Linie ein schneller Weg vom Norden der Stadt in den Süden zu kommen. Ein Tagesticket schlägt mit ¥1200 (¥600 Kind) zu Buche, eine Einzelfahrt startet bei ¥210. Empfehlenswert ist eine Kyoto Trafica Card, die man am Automaten (Achtung: erst Geld einwerfen, dann Karte wählen) oder U-Bahn-Schalter im Bahnhof kaufen kann. Es gibt sie um ¥1000 und ¥3000 (Stand 2010). Der Wert der Karte ist 10% höher als der Kaufpreis, also ¥1100 bzw. ¥3300. Man kann damit Bus oder U-Bahn fahren, der Fahrpreis wird jeweils vom verfügbaren Guthaben abgezogen.

Autobus

Die Bahnlinien in Kyoto

Einen Tagespass für den Bus gibt es um ¥500, Ein- und Zweitagespässe für Bus und U-Bahn für ¥1200 bzw. ¥2000 (Stand 2010).

  • Busfahren mit Karte: hinten einsteigen, Karte mit dem Bild nach oben und dem kleinen Pfeil voraus in den Kartenleser links neben der Tür schieben. Beim Aussteigen Karte vorne durch den Kartenleser beim Fahrer schieben (Bild nach oben, Pfeil nach vorn). Bei den Prepaid-Karten wird der Fahrpreis abgebucht und das Restguthaben auf die Karte gedruckt.
  • Busfahren ohne Karte: hinten einsteigen und Papierticket aus Spender links neben der Tür ziehen. Beim Aussteigen (vorn!) Ticket und Fahrpreis in den Schlitz ganz oben auf dem Automaten neben dem Fahrer werfen. An dem Automaten kann man auch während der Fahrt wechseln.
  • Mehr Infos: Public Transport in Kyoto

Bahn

Die Bahn deckt ein größeres Gebiet ab, als die U-Bahn. Die Anbieter unterscheiden sich jedoch von Linie zu Linie, Transfers sind jedoch einfach zu bewerkstelligen.

Sehenswürdigkeiten

Kyoto war der Sitz des Kaisers in Japan. Aus diesem Grund hat Kyoto eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten. Es sollte daher ausreichend Zeit eingeplant werden, wenn man das Ziel hat, sich die meisten davon anzusehen.

Schreine und Tempel

Ginkaku-ji, Tempel des Silbernen Pavilions
  • Kinkaku-ji (金閣寺) (Tempel des Goldenen Pavilions), (Bus 101 oder 205 Haltestelle Kinkaku-ji-michi). Öffnungszeiten: 9:00-17:00 Uhr. Der ursprüngliche Tempel wurde 1397 als Villa für den Shogun Ashikaga Yoshimitsu erbaut und wurde erst später zu einem Tempel umgewidmet. Der Zen Tempel im nördlichen Kyoto, dessen zwei obersten Stockwerke komplett vergoldet wurden, ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Japans und nahezu jeden Tag voll mit Touristen. Es ist ratsam den Tempel entweder sehr früh am Morgen oder zu späterer Stunde zu besuchen. Eintritt: ¥400.
  • Ginkaku-ji (銀閣寺) (Tempel des Silbernen Pavilions), (Bus 5, 17 oder 100 Haltestelle Ginkaku-ji-michi). Öffnungszeiten: 8:30-17:00 Uhr. Wie Kinkaku-ji, wurde Ginkaku-ji als Villa eines Shogun Herrschers erbaut. Der Name "Tempel des Silbernen Pavilions" ist etwas irreführend, denn die Pläne das Dach silbern einzukleiden wurden nie umgesetzt. Auch dieser Schrein kann zu den Hauptreisezeiten im Frühling und Herbst sehr voll werden. Eintritt: ¥500.
  • Kiyomizu-dera (清水寺), (Bus 100 oder 206 Haltestelle Kiyomizu-michi). Öffnungszeiten: 6:00-18:00 Uhr. Ist ein Tempel der buddhistischen Sekte Kita Hosso. Im Jahr 1994 wurde der Tempel zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt. Kiyomizu-dera ist bekannt für seine in 13 Metern Höhe angebrachte Holzterasse mit einem wunderbaren Blick über einen Laubwald und Kyoto. Am Gelände befinden sich außerdem mehrere kleinere Shinto Schreine. Eintritt: ¥300.
  • Fushimi Inari-Taisha (伏見稲荷大社), (Zug Nara Line, JR Inari Station). Im Stadtteil Fushimi gelegen, ist der Fushimi Inari-Taisha einer der ältesten und bekanntesten Shinto Schreine Kyotos und der Fuchs Göttin Inari gewidmet. Der Weg zum Schrein ist mit hunderten torii Toren und zahlreichen Fuchs Statuen gesäumt. Bekannt ist der Schrein vor allem durch sein erscheinen im Film "Die Geisha". Eintritt frei.
  • Sanjusangen-do (三十三間堂), (Bus 100, 206 oder 208). Öffnungszeiten: 8:00-17:00 Uhr. Die 100 Meter lange Halle ist die längste Holzkonstruktion. Der im Osten Kyotos gelegene Tempel ist bekannt für seine 1001 Statuen der Göttin Kannon. Eintritt: ¥600.
  • Heian Schrein (平安神宮), (Bus 5 oder 100). Öffnungszeiten: 6:00-17:30 Uhr. Erst 1895 wurde der Shinto Schrein zum 1100 Jahrestag der Begründung der Heian Periode errichtet. Er ist den letzten Kaisern japans gewidmet, die in Kyoto residiert haben. Der Schrein ist dem kaiserlichen Palast nachempfunden, das torii Tor am Eingang zählt zu den größten Japans. Am Gelände befindet sich ein Garten, dessen Besuch sich vor allem im April, während der Kirschblüte, lohnt (Eintritt ¥600). Eintritt frei.

Burgen, Schlösser und Paläste

Nijo-jo
  • Nijo-jo (二条城), (U-Bahn Linie Tozai, Nijo-jo-mae Station). Öffnungszeiten: 8:45-17:00 Uhr. Schloss Nijo wude von Tokugawa Ieyasu, dem Begründer des Edo Shogunats in Auftrag gegeben und 1603 fertiggestellt. Das Schloss ist in seiner ursprünglichen Form erhalten geblieben und hebt sich durch seine Form deutlich von anderen Schlössern, wie die in Osaka oder Himeji ab. Nijo-jo zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe. Eintritt frei.
  • Kaiserlicher Palast Kyoto (京都御所 Kyoto Gosho), (U-Bahn Linie Karasuma, Marutamachi Station). Öffnungszeiten: 8:45-17:00 Uhr. Der Palast war bis 1869 Residenz des japanischen Kaisers und noch heute ist der Palast im Besitz der kaiserlichen Familie. Kostenlose Touren werden mehrmals am Tag angeboten, jedoch ist eine Voranmeldung über die Homepage des Imperial Household Agency oder deren Büro im Kyoto Imperial Park obligat. Eintritt frei.

Bauwerke

  • Kyoto Tower (京都タワー), (Kyoto Station). Öffnungszeiten: 9:00-21:00 Uhr. Der 131 Meter hohe Aussichtsturm ist das höchste Bauwerk der Stadt. Der Turm stellt einen gewaltigen Kontrast zum historischen Kyoto dar. An klaren Tagen sieht man bis nach Osaka. Unter dem Kyoto Tower ist ein Badehaus (Sentô) ansässig. Ein Besuch lohnt sich in jedem Fall. Eintritt: ¥770.
  • Kyoto Station (京都駅). Der neue Bahnhof von Kyoto wurde 1997 erbaut und vom japanischen Architekten Hara Hiroshi entworfen. Die 15 Stockwerke der modernen Stahlkonstruktion beherbergen unter anderem Einkaufszentren und einige Restaurants.

Museen

  • Kyoto International Manga Museum (京都国際マンガミュージアム), (U-Bahn Karasuma Oike Station). Öffnungszeiten: 10:00-18:00 Uhr. Auf vier Ebenen bietet das Museum eine unheimlich große Sammlung von Mangas. Es werden auch einige übersetzte japanische Exemplare und Werke von internationalen Künstlern ausgestellt, der Großteil ist jedoch auf Japanisch. Eintritt: ¥500.

Straßen und Plätze

Garten der Katsura Villa
  • Gion (祇園). Gion ist ein im Zentrum Kyotos gelegenes Viertel. Bekannt ist es für seine vielen traditionellen Häuser, die nur etwa 6-7 Meter breit sind, jedoch bis zu 20 Meter in die Tiefe messen. Heute sind in den hölzernen Gebäuden vor allem Teehäuser, Theater, Restaurants und viele Geschäfte, die kleine Andenken verkaufen. Über viele Jahrhunderte hat sich das Viertel zu einer Hochburg der Geishas entwickelt, heute gibt es noch zwei große Geisha Kommunen.

Parks und Gärten

Viele der Tempel, Schreine und Schlösser, wie Kinkaku-ji und Ginkaku-ji sind von traditionellen japanischen Gärten umgeben.

  • Shugakuin Imperial Villa(修学院離宮). Kaiserliche Villen, umgeben von einer weitläufigen Parkanlage. Es ist eine Voranmeldung bei der Imperial Household Agency notwendig. Eintritt und Tour frei.
  • Katsura Imperial Villa (桂離宮). Ebenfalls eine weitläufige Gartenanlage, die der kaiserlichen Familie gehört. Auch hier ist eine Anmeldung bei der Imperial Household Agency notwendig. Eintritt und Tour frei.
  • Koke-dera (苔寺) (oder Saihō-ji (西芳寺)), 56 Jingatani-cho, Matsuo, Nishikyo-ku, Kyoto, 075-391-3631, [1]. Der Garten des Tempels Kokedera ist bekannt für seine moosbewachsenen Grünflächen. 3000¥.

Aktivitäten

Kirschbaum beim Toji Tempel

Festivals und Events

  • Gion Matsuri (祇園祭) (Juli) ist das bekannteste Festival Japans. Vom Yasaka Schrein veranstaltet, zieht es jedes Jahr tausende Japaner und Touristen an. Höhepunkt des Fests sind die Nächte des 16. Juli (yoiyama; 宵山), 15. Juli (yoiyoiyama; 宵々山) und 14. Juli (yoiyoiyoiyama; 宵々々山) vor der großen Parade. An zahlreichen Straßenstände werden Süßspeisen und kleine Snacks verkauft.

Kirschblüte

Kyoto ist ein wunderbarer Ort für das Bestaunen der japanischen Kirschblüte. Die Bäume beginnen normalerweise im März zu blühen, das Spektakel hat ca. Mitte April ein Ende. Im japanischen Fernsehen wird eigens über den Stand der Blüte berichtet. Besonders beliebt ist der Osten Kyotos um die Bäume zu betrachten.

Einkaufen

Küche

Ausgehen

Unterkunft

Günstig

  • Tomato GuestHouse, 135 Shimizu-cho, Shimogyo-ku, Kyoto-shi (nur 7 Min. zu Fuß von Kyoto Bhf.), +81(0)75-203-8228, [2]. Ab 2200 ¥ (Schlafsaal).

Mittel

  • Hotel Gimmond, Takakura-Oike-dori, Nakagyo-ku, Kyoto 604-8105 (2 Min. zu Fuß östlich Ausgang 3-1 der U-Bahn-Station Karasuma-Oike (Kreuzung der beiden U-Bahnlinien)), +81(0)75-221-4111, [3]. Japanisches und italienisches Restaurant, Gratis Internetzugang via LAN im Zimmer. Ab 5300 ¥ (Onlinebuchung EZ o. Frühstück, Stand 2010).

Gehoben

Lernen

  • Universität Kyoto, [4].

Arbeiten

Sicherheit

Gesund bleiben

Klarkommen

Touristeninformation

  • Kyoto Station (2. Stock). Öffnungszeiten 8:30-19:00 Uhr
  • Kyoto Station (9. Stock). Öffnungszeiten 10:00-18:00 Uhr

Botschaften und Konsulate

  • Generalkonsulat der Schweizerischen Eidgenossenschaft in Osaka, (+81/6) 6344 76 71, "Dokita-Daibiru" Bldg., 7th floor, 2-5, Dojima 1-chome, Kita-ku, Osaka 530-0003.
  • Honorargeneralkonsulat der Republik Österreich in Osaka. (+81/6) 62 05 46 80, c/o Osaka Gas Co. Ltd., 4-1-2, Hiranomachi,Chuo-ku, Osaka 541-0046.
  • Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland in Osaka, (+81/6) 64 40 50 70, Umeda Sky Building, Tower East, 35th Fl., 1-1-88-3501, Oyodonaka, Kita-ku, Osaka 531-6035.


Kommunizieren

Weiter geht's

  • Osaka - das traditionelle Handelszentrum Japans.
  • Nara - zahlreiche mehr oder weniger Wilde Rehe bevölkern die Parks der Stadt.
  • Kobe - Heimat des teuersten Rindfleischs der Welt.
  • Himeji - in der etwa eine Zugstunde entfernten Stadt kann man eines der bekanntesten japanischen Schlösser besichtigen.

Weblinks

Exclamation mark red.png
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig und benötigt deine Aufmerksamkeit.
Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird !








Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten