Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Klaipėda: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wikitravel
Baltikum : Litauen : Klaipėda
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Sehenswürdigkeiten)
(Bitte ein wenig an die vorgegebene Gliederung halten!)
Zeile 30: Zeile 30:
  
 
==Geschichte==
 
==Geschichte==
Im zweiten Halbjahr 1252 hat der Kreuzritterorden von Livonija eine Holzfestung auf der Kurischen Nehrung am Zusammenfluss der Flüsse Danges und Memel erbaut und diese Festung dem befreundeten Deutschen Orden übergeben. So begann die Geschichte von Klaipeda (Memelburg, Memel). Heutzutage ist Klaipeda die einzige Hafenstadt Litauens. Die Stadt wächst schnell.
+
Im zweiten Halbjahr 1252 hat der Kreuzritterorden von Livonija eine Holzfestung auf der Kurischen Nehrung am Zusammenfluss der Flüsse Danges und Memel erbaut und diese Festung dem befreundeten Deutschen Orden übergeben. So begann die Geschichte von Klaipeda (Memelburg, Memel). Heutzutage ist Klaipeda die einzige Hafenstadt Litauens.
 
+
==Verkehrsmittel==
+
Nach Klaipeda kann man sehr bequem über die Ostsee mit dem Fährschiff reisen. Mit dem Flugzeug geht es zum Flughafen Palangas, von dort weiter mit Taxi oder Bus. Die Haupststadt Vilnius ist von Klaipeda aus per Flugzeug, Bahn oder Auto (bzw. Fernbus) über Kaunas erreichbar. Nach Kaunas sind es knapp zwei Autostunden. Klaipeda befindet sich nahe der Grenze zur russischen Exklave Kaliningrad. Auch Kaliningrad ist per Flugzeug oder Straßenverbindung über die Nehrung erreichbar.
+
 
+
Der Busbahnhof in Klaipeda (Memel), Tel.: +370 46 411547 begin_of_the_skype_highlighting              +370 46 411547      end_of_the_skype_highlighting;
+
Der Busbahnhof in Palanga, Tel.: +370 460 53333;
+
Der Busbahnhof in Vilnius, Tel.: +370 5 2335277 – Auslandsverbindung.
+
1661 – Auslandsverbindung aus Vilnius.
+
 
+
  
 
==Sehenswürdigkeiten==
 
==Sehenswürdigkeiten==
 
Das Wahrzeichen der Stadt ist der '''Simon-Dach-Brunnen''' mit einer Figur des aus einem Volkslied bekannten Ännchen von Tharau auf dem Theaterplatz in der Altstadt. Es empfiehlt sich, die Stadtbesichtigung hier in der Altstadt zu beginnen. Hier gibt es jede Menge Cafés, Restaurants, und auch an Souvenirläden ist kein Mangel. Besonders sehenswert sind das Burgmuseum, das Museum „Kleines Litauens“, die Post in der Liepu Straße, die alte Post in der Aukstosios Straße. Klaipedas Altstadt ist nur ca. 400m von der Kurischen Nehrung entfernt, bis zum Meeresmuseum sind es 1,5 km (unterwegs befinden sich ethnographische Museen wie der Fischerhof, ein Museum alter Fischerboote).
 
Das Wahrzeichen der Stadt ist der '''Simon-Dach-Brunnen''' mit einer Figur des aus einem Volkslied bekannten Ännchen von Tharau auf dem Theaterplatz in der Altstadt. Es empfiehlt sich, die Stadtbesichtigung hier in der Altstadt zu beginnen. Hier gibt es jede Menge Cafés, Restaurants, und auch an Souvenirläden ist kein Mangel. Besonders sehenswert sind das Burgmuseum, das Museum „Kleines Litauens“, die Post in der Liepu Straße, die alte Post in der Aukstosios Straße. Klaipedas Altstadt ist nur ca. 400m von der Kurischen Nehrung entfernt, bis zum Meeresmuseum sind es 1,5 km (unterwegs befinden sich ethnographische Museen wie der Fischerhof, ein Museum alter Fischerboote).
  
==Kalender==
+
==Aktivitäten==
Mitte Juli findet in Klaipeda ein Jazzfestival, am Ende des Monats das Meeresfest statt.
+
 
+
==Ausflüge==
+
 
Von der Anlegestelle, die direkt in der Altstadt neben Jachthafen und Ruinen der Ordensburg liegt, geht das Fährschiff auf die Kurische Nehrung ins Naturschutzgebiet. Der Ausflug lohnt sich wegen der wunderschönen Wälder, Dünen und Strände. Das Meeresmuseum, Delphinarium und die Kurorte Nida und Juodkrante (Schwarzort) sind per Fähre erreichbar.  
 
Von der Anlegestelle, die direkt in der Altstadt neben Jachthafen und Ruinen der Ordensburg liegt, geht das Fährschiff auf die Kurische Nehrung ins Naturschutzgebiet. Der Ausflug lohnt sich wegen der wunderschönen Wälder, Dünen und Strände. Das Meeresmuseum, Delphinarium und die Kurorte Nida und Juodkrante (Schwarzort) sind per Fähre erreichbar.  
 
Juodkrante (Schwarzort) ist 20 km entfernt, Nida 40 km. 20km von Klaipeda entfernt befindet sich die so genannte Sommerhauptstadt Litauens Palanga. Hier sollte man den Botanischen Garten vom Graf Tiskevicius und das Bernsteinmuseum besuchen, die Straße Basanaviciaus spazieren gehen und in einem von zahlreichen Restaurants geräucherten Aal probieren.
 
 
40 km von Klaipeda im Nemen-Delta, in Ventes Horn liegt eine ornithologische Station. Durch genau diesen Ort führen Hauptrouten von Zugvögeln. In der Station werden die Vögel beringt. Die Station besteht seit 1929. Hier gibt es auch einen Leuchtturm, der 1863 errichtet wurde. Die Umgebung des Ventes Horns ist im Winter ein Paradies für Angler.
 
  
 
Klaipeda (Memel), Ventes Horn, Nida, Juodkrante (Schwarzort) und Palanga sind mit Radwegen verbunden.  
 
Klaipeda (Memel), Ventes Horn, Nida, Juodkrante (Schwarzort) und Palanga sind mit Radwegen verbunden.  
  
In der Nähe der Stadt gibt es zahlreiche Landestourismuszentren, wo man fischen, jagen, reiten kann. Es gibt auch litauische Dampfbäder. Traditionell schlägt man sich (wie in der russischen Banja) mit Birkenreisern. Man kann lecker essen und das einheimische Bier Svyturys trinken.
+
In der Nähe der Stadt gibt es zahlreiche Landestourismuszentren, wo man fischen, jagen, reiten kann. Es gibt auch litauische Dampfbäder. Traditionell schlägt man sich (wie in der russischen Banja) mit Birkenreisern.
 
+
Ein weiterer Tipp ist das Städtchen Kretinga, das von Klaipeda 22 km entfernt ist. In Kretinga gibt es ein Museum mit Wintergarten und für Freunde des etwas anderen Tourismus eine ehemalige Sowjetraketenbasis (nahe Plateliai). http://www.storaantis.lt/?de=1117456654
+
 
+
==Aktivitäten==
+
  
 
==Einkaufen==
 
==Einkaufen==
Zeile 87: Zeile 67:
  
 
==Weiter geht's==
 
==Weiter geht's==
 
+
*Palanga und Juodkrante (Schwarzort) sind 20 km entfernt, Nida 40 km.
==Weblinks==
+
*Im 22 km entfernten Kretinga gibt es ein Museum mit Wintergarten und eine ehemalige Sowjetraketenbasis.
*[http://www.klaipedainfo.lt/de/?page=6 Klaipeda Tourismus und Kultur Information Zentrum]
+
*40 km von Klaipeda entfernt gibt es im Nemen-Delta eine ornithologische Station.
*[http://www.klaipeda.lt/klaipeda/selectLanguage.do?language=de Webseite der Stadt Memel]
+
  
 
{{Lage|Litauen}}
 
{{Lage|Litauen}}

Version vom 19. Juni 2011, 20:42 Uhr


Klaipėda
Kurzdaten
Bevölkerung: 188.800
Fläche: 98,35 km²
Koordinaten: 55° 42' 27" N, 21° 8' 34" O 
Vorwahlnummer: (+370) 46
Website: offizielle Website von Klaipėda




Klaipėda (litauisch: Klaipeda, deutscher Name bis 1945 Memel) ist eine Hafenstadt in Litauen. Sie liegt am nördlichen Ausgang des Kurischen Haffs, gegenüber der Kurischen Nehrung.

Inhaltsverzeichnis

Anreise

Die Anreise kann mit dem Auto entweder über den polnisch/litauischen Grenzübergang bei Suwalki oder (visumspflichtig) über die Russische Enklave Kaliningrad/Königsberg geschehen. Eine Flugverbindung aus Kopenhagen bietet u.a. SAS zu dem kleinen Flughafen Palanga (PLQ) 20km nördlich von Klaipeda an. Mit der Fähre kann man ebenfalls nach Klaipėda reisen: von Kiel und von Sassnitz aus.

Mobilität

Der Busbahnhof, von dem die Buslinien nach Šiauliai, Šilutė und Vilnius (über Kaunas), Riga, Liepāja, Polen, Deutschland und Kaliningrad abfahren, liegt direkt neben dem Hauptbahnhof. Außerdem halten viele Busse für den Verkehr auf der Kurischen Nehrung in Smyltine.

Geschichte

Im zweiten Halbjahr 1252 hat der Kreuzritterorden von Livonija eine Holzfestung auf der Kurischen Nehrung am Zusammenfluss der Flüsse Danges und Memel erbaut und diese Festung dem befreundeten Deutschen Orden übergeben. So begann die Geschichte von Klaipeda (Memelburg, Memel). Heutzutage ist Klaipeda die einzige Hafenstadt Litauens.

Sehenswürdigkeiten

Das Wahrzeichen der Stadt ist der Simon-Dach-Brunnen mit einer Figur des aus einem Volkslied bekannten Ännchen von Tharau auf dem Theaterplatz in der Altstadt. Es empfiehlt sich, die Stadtbesichtigung hier in der Altstadt zu beginnen. Hier gibt es jede Menge Cafés, Restaurants, und auch an Souvenirläden ist kein Mangel. Besonders sehenswert sind das Burgmuseum, das Museum „Kleines Litauens“, die Post in der Liepu Straße, die alte Post in der Aukstosios Straße. Klaipedas Altstadt ist nur ca. 400m von der Kurischen Nehrung entfernt, bis zum Meeresmuseum sind es 1,5 km (unterwegs befinden sich ethnographische Museen wie der Fischerhof, ein Museum alter Fischerboote).

Aktivitäten

Von der Anlegestelle, die direkt in der Altstadt neben Jachthafen und Ruinen der Ordensburg liegt, geht das Fährschiff auf die Kurische Nehrung ins Naturschutzgebiet. Der Ausflug lohnt sich wegen der wunderschönen Wälder, Dünen und Strände. Das Meeresmuseum, Delphinarium und die Kurorte Nida und Juodkrante (Schwarzort) sind per Fähre erreichbar.

Klaipeda (Memel), Ventes Horn, Nida, Juodkrante (Schwarzort) und Palanga sind mit Radwegen verbunden.

In der Nähe der Stadt gibt es zahlreiche Landestourismuszentren, wo man fischen, jagen, reiten kann. Es gibt auch litauische Dampfbäder. Traditionell schlägt man sich (wie in der russischen Banja) mit Birkenreisern.

Einkaufen

Küche

Restaurant "Stora Antis" im Zentrum der Altstadt [1]

Ausgehen

Unterkunft

Hotels

  • Europa Roayale Klaipėda Hotel, Žvejų str. 21, +37046404444, [2].
  • Aribe Hotel, Bangų str. 17A, +37046490940, [3].
  • Euterpe Hotel, Daržų str. 9/Aukštoji str. 15, +37046474703, [4].
  • Klaipėda Hotel, Naujojo Sodo str. 1, +37046404372, [5].
  • Navalis Hotel, H. Manto str. 23, +37046404200, [6].
  • Parkas Hotel, [7].
  • Reval Inn, Minijos str. 119, +37046380803, [8].
  • Radisson SAS, Šaulių str. 28, +37046490800, [9].

Camping

  • Pajūrio kempingas (Sea side camping), Šlaito str. 3, Giruliai (GPS N 550 45‘ 58,5“ E 210 05‘ 25,2“), +37067773227, [10]. checkin: 14:00; checkout: 12:00. from 25 Lt.

Weiter geht's

  • Palanga und Juodkrante (Schwarzort) sind 20 km entfernt, Nida 40 km.
  • Im 22 km entfernten Kretinga gibt es ein Museum mit Wintergarten und eine ehemalige Sowjetraketenbasis.
  • 40 km von Klaipeda entfernt gibt es im Nemen-Delta eine ornithologische Station.




Exclamation mark red.png
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig und benötigt deine Aufmerksamkeit.
Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird !

Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen