Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Kingston (Jamaika): Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Hintergrund)
(Flugzeug)
Zeile 35: Zeile 35:
  
 
=== Flugzeug ===
 
=== Flugzeug ===
 +
Der internationale Flughafen Norman Manley liegt auf einer schmalen Landzunge 18 Km von Kingston entfernt. Diese Landzunge, The Palisadoes, umschließt den Naturhafen von Kingston, am Ende liegt der Ort Port Royal.
 +
Der Norman Manley Flugplatz wird überwiegend von Geschäftsleuten genutzt. Es gibt Flüge von und nach Santo Domingo, DomRep, nach USA, Kanada und London. Aus diesem Grunde gibt es auch keine umfangreiche Infrastruktur, so wie in Montego Bay.
 +
Mit dem Taxi zahlt man 17 USD für die 30-Minuten Fahrt nach Kingston. Der Bus Nr. 96 fährt regelmäßig über South Camp Road und Half Way Tree nach Kingston. Die Fahrzeit beträgt 30 Minuten bis zu einer Stunde, je nach Tageszeit und Verkehrsdichte.
  
 
=== Schiff ===
 
=== Schiff ===

Version vom 4. April 2009, 16:39 Uhr


Kingston (Jamaika)
Kingston Jamaica.jpg
Kurzdaten
Bevölkerung: 660.000 (2004)
Fläche: 25 km²
Koordinaten: 17° 58' 59" N, 76° 48' 0" W 
Zeitzone: UTC −5





Kingston ist die Hauptstadt von Jamaika.

Inhaltsverzeichnis

Hintergrund

Im Großraum von Kingston leben über 1,2 Millionen Menschen auf einer Ebene zwischen dem Meer und den Berghängen, die bis auf 2.250 Meter hoch aufragen. Seit 1872 ist hier der Regierungssitz. Die Stadt lässt sich grob in Downtown, Mid-Town, Up-Town, East Kingston, West Kingston und in den Bereich der Villenviertel an den Berghängen einteilen. Downtown ist die historische Altstadt mit der schachbrettartigen Straßenführung. Im Süden befanden sich die alten Hafenanlagen mit hölzernen Stegen. Man hat sie in den 1960-er Jahren abgerissen. Heute stehen am Ocean Boulevard Bank- und Regierungsgebäude. Etwas weiter nördlich erreicht man den Paradeplatz, mit dem Theater an der Nordseite. Erst am Ende des letzten Jahrhunderts hat man die freie Fläche zum William Grant Park mit Bäumen und Bänken umgebaut. Im Norden wird dieser Stadtteil von der ehemaligen, ovalen Rennbahn begrenzt. Es ist heute der National Heros Park mit Denkmälern und Regierungsgebäuden an den Rändern. Mid-Town, das ist New Kingston mit angrenzenden Stadtbezirken. Dieser neue Stadtteil wurde nach der Unabhängigkeit geplant, weitläufig verteilt stehen dort Hochhäuser. Banken, Versicherungen, Botschaften, Hotels, der Botanische Garten, der Zoo und das Universitätsgelände. Dazwischen findet man Jamaica House und Kings House, die Arbeitssitze des Generalgouverneurs und des Premier Ministers. Aber auch das Bob Marley Museum und Devon House, ein vorzüglich erhaltenes Herrenhaus aus dem Jahre 1881, das als Museum genutzt wird. In den ehemaligen Stallungen befinden sich heute Geschäfte und Restaurants. Up-Town ist eine reine Wohngegend nördlich des Washington Boulevard. Der Washington Boulevard ist die Hauptverkehrsstraße von Kingston in Richtung Spanish Town. In diesem Stadtviertel befindet sich der private Constant Spring Golf Club. East Kingston ist ein problematischer Stadtteil zwischen Mountain View Avenue und Up Park Camp. Dort gibt es regelmäßig Schießereien mit oder zwischen Drogenhändlern. Up Park Camp ist das Hauptquartier der jamaikanischen Armee. West Kingston ist berühmt – berüchtigt auf beiden Seiten der Spanish Town Road gelegen. Berühmt durch den Bob Marley Song „Trench Town Rock“, berüchtigt wegen der Bandenkriege mit vielen Toten. Auf der einen Seite befinden sich dort die Industrieanlagen, Benzin Tanklager, ein Kraftwerk, der neue Containerhafen, der Regionalflughafen Tinson Pen, die Red Stripe Bierbrauerei und Rumlager. Auf der anderen Seite findet man zwischen Trench Town und Washington Boulevard die einfachen Hütten der Slumbewohner. Teile der Slums werden von der Regierung regelmäßig niedergewalzt, Sozialwohnungen entstehen aber nur in geringem Umfang. Über all dem wohnen die Besserverdiener entlang der Hänge im Norden von Kingston, in geschützten Wohnanlagen mit großen Gärten, je höher und kühler um so teurer. Dem entsprechen die Namen der Stadtteile: Beverly Hills, Cherry Gardens, Cedar Valley, Plantaiton Heights oder Sterling Castle.

Anreise

Flugzeug

Der internationale Flughafen Norman Manley liegt auf einer schmalen Landzunge 18 Km von Kingston entfernt. Diese Landzunge, The Palisadoes, umschließt den Naturhafen von Kingston, am Ende liegt der Ort Port Royal. Der Norman Manley Flugplatz wird überwiegend von Geschäftsleuten genutzt. Es gibt Flüge von und nach Santo Domingo, DomRep, nach USA, Kanada und London. Aus diesem Grunde gibt es auch keine umfangreiche Infrastruktur, so wie in Montego Bay. Mit dem Taxi zahlt man 17 USD für die 30-Minuten Fahrt nach Kingston. Der Bus Nr. 96 fährt regelmäßig über South Camp Road und Half Way Tree nach Kingston. Die Fahrzeit beträgt 30 Minuten bis zu einer Stunde, je nach Tageszeit und Verkehrsdichte.

Schiff

Mobilität

Sehenswürdigkeiten

  • Bob-Marley-Museum in Uptown Kingston
  • Jamaica House, der Dienstsitz des Premierministers von Jamaika

Aktivitäten

Einkaufen

Schöne Mitbringsel sind Jamaika-Rum, Rumona-Likör (der einzige Rumlikör der Welt) und Ian Sangsters Rum Cream, außerdem Pepper Jellies, Konfitüren, Gewürze und Kaffee. Öffnungszeiten der Geschäfte: Mo-Sa 9.00-17.00 Uhr. Manche Geschäfte schließen Mittwoch nachmittags.

Küche

Ausgehen

Unterkunft

  • Chelsea Hotel US$40
  • Indie's and Mrs. J's Guest House on Holborn road
  • Hope Pastures Great House Bed and Breakfast 40 Charlemont Avenue, Kingston 6. $75.00USD (876) 970 3024
  • Altamont Court Hotel, 1-5 Altamont Terrace New Kingston Jamaica, W.I., +(876) 929-5931 (fax: +(876) 929-2118), [1]. US$110.
  • Christar Villas Hotel, 99a Hope Rd., Kingston 6, Jamaica, W.I., +876-978-3933, [2]. US$115.
  • The Courtleigh Hotel & Suites, 85 Knutsford Boulevard, Kingston 5 (876)-929-9000, [3].
  • The Knutsford Court Hotel, 16 Chelsea Avenue, Kingston 5 (876)-929-1000, [4].

Sicherheit

Wegen der hohen Kriminalität ist besonders in der Hauptstadt Kingston erhöhte Vorsicht geboten. Es kommt nicht selten zu Diebstählen bzw. bewaffneten Überfällen. In solchen Fällen wird dringend davon abgeraten, Widerstand zu leisten, da die Bereitschaft, Waffen einzusetzen, hoch ist.

Gesund bleiben

Klarkommen

Kommunizieren

Weiter geht's

Weblinks

Exclamation mark red.png
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig und benötigt deine Aufmerksamkeit.
Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird !





Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten