Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Kiew: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Änderungen von 77.121.159.139 rückgängig gemacht und letzte Version von 84.58.71.224 wiederhergestellt)
K (Bot: Ergänze: sv:Kiev)
Zeile 136: Zeile 136:
 
[[ja:キエフ]]
 
[[ja:キエフ]]
 
[[pl:Kijów]]
 
[[pl:Kijów]]
 +
[[sv:Kiev]]

Version vom 23. März 2008, 13:21 Uhr

Kiew ist die Hauptstadt der Ukraine.

Inhaltsverzeichnis

Hintergrund

Anreise

Flugzeug

Die Flughäfen Boryspil und Dzhuliany werden von mehreren westeuropäischen und der ukrainischen Staatslinie angeflogen. Allerdings ist der Flughafen nicht so stark frequentiert wie vergleichbare in West- und Mitteleuropa.

Weil noch wenig Fluggesellschaften hierherfliegen, existiert hier auch nicht so ein ausgeprägter Preiskampf, wie wir ihn aus der EU kennen. Somit sind die Flugtickets vergleichsweise teuer. Für Hin- und Rückflug aus Deutschland liegen die Preise momentan etwa bei 300€.

Bahn

Die Anreise mit dem Zug aus der EU ist immer mit mehreren Umstiegen verbunden. Es gibt nur sehr wenige Direktzüge. Aus Berlin braucht ein Zug ca. 24 Std. und der Preis liegt bei ca. 100 € für eine Strecke. Von Wien Südbahnhof fährt täglich ein Zug nach Kiev um 19:28 ab und kommt fast 33 Stunden später um 05:23 in Kiew an.

Bus

Der Bus ist die kostengünstigste und eine relativ bequeme Reisevariante. Aus Deutschland verkehren mehrere Busgesellschaften im Linienverkehr nach Kiew. Informationen zu Busverbindungen aus Deiner Stadt nach Kiew gibts [1] hier.

Auto

Die Anreise nach Kiew mit dem Auto ist recht günstig, besonders wenn man eine Fahrgemeinschaft bildet. Die Fahrweise der Einheimischen ist allerdings zu gefährlich.

Schiff

Ist ziemlich beschwerlich. Die einzige vorstellbare Schiffsanreise ist von Odessa oder der Krim aus den Dnepr hinauf.

Mobilität

In der Stadt kommt man sehr schnell von A nach B. Dabei helfen Busse, Strassenbahnen, die Metro und Taxis.

Busse ("Marschrutka")haben wie bei uns einen Linienverkehr und kosten im Schnitt für eine Strecke 1-2 Griwna (0,16 - 0,30 €).

Strassenbahnen verbinden die Satellitenstädte mit der Innenstadt und glänzen durch besonders niedriges Tempo. Man sollte also wenn möglich bei einer Metro-Station auf die Metro umsteigen.

Die Metro befördert Dich schnell und preiswert ins Stadtzentrum und von dort stadtauswärts. Für die Benutzung benötigt man spezielle Chips, die man in den Metrostationen an Schalter und an Automaten erwerben kann. Es empfiehlt sich, dafür immer ein paar größere Münzen mitzuführen, da die Automaten nur Münzen nehmen und die Schalter nicht immer geöffnet sind. Es gibt auch Magnetkarten für zwei Wochen oder einen Monat. Zu beachten ist, dass die Karten nicht ab dem Kaufzeitpunkt, sondern wirklich ab Monatsanfang bzw. Monatsmitte gelten. Eine Monatskarte für grenzenloses Metrovergnügen kostet 25 Griwna (~4 €), eine einzelne Fahrt 50 Kopeken (~8 Cent).

Taxis sind natürlich die individuellste Variante. Man sollte an Bahnhöfen oder am Flughafen, wo diese Taxis im Pulk auftreten, immer mehrere Taxifahrer nach dem Fahrpreis zum gewünschten Reiseziel fragen, denn dort existieren teilweise grosse Preisunterschiede.

Sehenswürdigkeiten

Kirchen

Die Sophienkathedrale und das Höhlenkloster gehören beide seit 1990 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Burgen, Schlösser und Paläste

Bauwerke

Der Kiewer Fernsehturm ist der höchste Stahlturm der Welt. Er kann allerdings von Touristen nicht besucht werden.

Denkmäler

Hoch über dem Dnjepr thront Mutter Heimat. Der Stahlkoloss wurde nach dem zweiten Weltkrieg als Gegenstück zur New Yorker Freiheitsstatue errichtet. Sie ist damit auch logischerweise ein paar Meter größer als diese.

Museen

Straßen und Plätze

Platz der Unabhängigkeit (Maidan Nezaležnosti): Häufig auch nur Maidan genannt. Der grosse Platz in Kiew, wo sich Ende 2004 die Anhänger der Orangenen Revolution versammelten und auf dem sonst immer wieder Demonstrationen stattfinden. Auch heute stehen dort immer noch Zelte der Revolution. In seiner Mitte steht ein riesiges Denkmal. An jedem Wochenende und Feiertagen wird die Verkehrsstraße für Autos gesperrt, sodass die Passanten frei spazieren können. Unter dem Denkaml befindet sich ein großes Einkaufzentrum, das "Metrograd", dass im Untergrund verborgen ist. Zu finden sind zahlreiche Fastfoodketten, Retstaurants und sonstige Läden, sowie ein Brunnen.

Parks

Kiew hat zwei botanische Gärten. Der kleinere befindet sich unmittelbar hinter der Metrostation Universität. Man hat ihn sehr schnell erkundet, wenn man gerade in der Nähe ist, ist er aber definitiv einen Abstecher wert. Der zweite bei Druzhby Narodiv und ist wirklich riesig. Er ist sehr hübsch auf einem der Hügel am Dnjepr gelegen und gut thematisch gegliedert. Besonders interessant sind der riesige Rosengarten und die Halle für Orchideen und Tropenpflanzen. Sogar eine zierliche Kirche mit einem sehr abwechslungsreichen Glockenspiel hat sich in den Park verirrt.

Sehenswert ist auch der Marianski Park, der sich etwas weiter nördlich am Dnjeprufer befindet. Er liegt direkt in der Nähe der Metrostation Arsenalna. Mitten im Park befindet sich das ukrainische Parlament. Man sollte sich nicht täuschen lassen, der Park ist hier noch lange nicht zu Ende. Er zieht sich bis zum Bogen der Freundschaft entlang der Hügel.

Verschiedenes

Aktivitäten

Einkaufen

Musik CD`s sind in Kiew besonders guenstig. Teilweise um die 6 Euro. Achtung: Von Strassenhändlern werden haeufig selbstgebrannte angeboten. In der Nähe der Metrostation Petrivka findet sich ein großer Markt für jegliche Elektronik, CDs und DVDs.

Küche

Günstig

Mittel

Gehoben

Ausgehen

Günstig

Mittel

Gehoben

Unterkunft

Günstig

Man kann in Kiew ziemlich günstig Wohnungen oder Zimmer mieten. Es gibt in Zeitungen viele Anzeigen, und es gibt auch direkt im Südteil vom Kiewer Hauptbahnhof auf dem ersten Stock über den Kassen 38-39 ein Büro, das eine grosse Auswahl an Wohnungen und Zimmern im Stadtzentrum bietet. Die gleiche Firma ((044) 465-2808) bietet auch Dolmetscher und einen Transportservice vom Borispol Flughafen bis zum Büro an. Besonders günstig ist die Jugendherberge Yunnat an der Vyshgorodska/ Ecke Mostizka, ca. 9 € pro Nacht. Direktverbindung zum Stadtzentrum (Maidan) durch die Obuslinie 18.

Mittel

Gehoben

  • Domus Hotel **** - Bereits 1890 errichtetes, kürzlich renoviertes, City-nahes Hotel mit Business Center, Meeting Room, gehobene Business-Klasse. Metrostation Kontraktova.

Lernen

Arbeiten

Sicherheit

Die Innenstadt ist, selbst Nachts, erstaunlich sicher. Die Polizei ist im Stadtkern sehr präsent. Der Aufenthalt in den riesigen Plattenbausiedlungen der Vorstädte ist für Besucher ohne lokale Sprachkentnisse nicht allzu ratsam, um nicht zu sagen "nicht zu empfehlen"!

Die Züge der Metro sind meist hoffnungslos überfüllt, dies macht es Taschendieben sehr leicht.

Gesund bleiben

Klarkommen

Kommunizieren

Neben der offiziellen Landessprache ukrainisch spricht die überwältigende Mehrheit der Bevölkerung russisch. Während man auf deutsch nicht allzu weit kommt, verfügen die jungen Leute meist über ordentliche Englischkenntnisse.

Weiter geht's

Weblinks

Informationen über Kiew auf http://ww.ua-now.com Deutsche Online Zeitung


Exclamation mark red.png
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig und benötigt deine Aufmerksamkeit.
Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird !







Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten