Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Karlsruhe

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche


Karlsruhe
Schloss von Karlsruhe
Lage
Lage von Karlsruhe
Karlsruhe
Karlsruhe
Kurzdaten
Bevölkerung: 294.000 (2010)
Fläche: 173,46 km²
Höhe über NN: 116 m
Koordinaten: 49° 0' 29" N, 8° 24' 12" O 
Vorwahlnummer: 0721
Postleitzahl: 76131–76229
Website: offizielle Website von Karlsruhe




Karlsruhe ist eine Großstadt in Baden-Württemberg.

Hintergrund

Anreise

Bahn

Am Hauptbahnhof Karlsruhe kreuzen sich die ICE-Strecke Basel - Frankfurt - Hamburg und die Strecke Paris - Straßburg - Stuttgart - Ulm - München.

Bus

Hinter dem Hauptbahnhof halten einige internationale Buslinien.

Am Bahnhofsvorplatz verkehren Stadtbuslinien: 47, 50, 55, 62 und M (Messe-Express).

Auto

In Karlsruhe treffen sich die Bundesautobahnen A5 (Basel-Frankfurt) und die A8 (Karlsruhe-München). Die Innenstadt fährt man über eine der Ausfahrten KA-Mitte oder KA-Durlach an.

Schiff

Karlsruhe hat einen eigenen Hafen am Rhein, welcher im Wesentlichen dem Güterverkehr dient. Die Ausflugsschiffe, die hier ankern haben eher Unterhaltungs- als Verkehrswert.

Mobilität

Bus und Bahn

Das ÖPNV-System in Karlsruhe ist sehr gut ausgebaut. Karlsruhe ist bekannt durch das Karlsruher Modell, d.h. die Straßenbahnen benutzen auch Gleise der Eisenbahn. Dadurch gibt es umsteigefreie Verbindungen bis in die Innenstadt. An den meisten Kreuzungen haben die Straßenbahnen Vorfahrt. Alle öffentlichen Nahverkehrsmittel sind im Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) und können mit einer einzigen Fahrkarte benutzt werden (außer Turmbergbahn und Schlossgartenbahn).

Empfehlenswert sind die 24-Stunden-Karten. Es gibt sie für Einzelreisende und für Gruppen bis max. 5 Personen, sowie in den Versionen City/3 Waben (z.B. Stadt Karlsruhe plus eine Nachbarwabe), Regio (Bereich des KVV) und RegioX (KVV plus einige weitere Strecken). Sie sind erhältlich auch bei den Busfahrern der Stadtbusse und Straßenbahnen (nicht allen) und an den Fahrkartenautomaten.

Achtung: An normalen KVV-Automaten bekommt man nicht entwertete Fahrscheine, die im Bus und in der Tram-, Stadtbahn bzw. bei DB-Zügen am Bahnsteig entwertet werden müssen. Dagegen sind alle auf DB-Gelände gekauften Fahrkarten bereits entwertet. Wer Fahrkarten auf Vorrat kaufen will, sollte die Hinweise auf die Entwertung am Automaten beachten.

Leihfahrräder

DB Call-a-bike bietet in Karlsruhe ein öffentlich subventioniertes Leihfahrradsystem an. Die Preise sind mit 8 Cent/Minute relativ hoch, allerdings sind Einwegmieten möglich und das Rad kann innerhalb des "Kerngebietes" an jeder Straßenkreuzung wieder zurückgegeben/abgestellt werden.

Barrierefreiheit - Öffentlicher Verkehr

Es verkehren in Karlsruhe:

  • Auf den Tramlinien in Karlsruhe fahren grundsätzlich Niederflurwagen, außer auf der Linie 5.
  • Auf den Stadtbahnlinien fahren Mittelflurbahnen gemischt mit Hochflurbahnen.
  • S-Bahn Rhein-Neckar: stufenfreier Zustieg von 76 cm hohen Bahnsteigen, ggfs. mit Überfahrhilfe wegen größerem Spalt
    • alle Haltestellen außer Halte zwischen Bruchsal und Durlach, jeweils excl., nur in der Hauptverkehrszeit
  • Regionalbahnlinien von Karlsruhe nach Mannheim, Offenburg, Stuttgart, sowie von Stuttgart nach Heidelberg und von Pforzheim nach Horb: Hublifte oder andere Einstiegshilfen zumeist vorhanden, jedoch nicht jede Haltestelle barrierefrei erreichbar.
  • Fernverkehr: Im Karlsruher Hauptbahnhof die Bahnsteige der Gleise 1 bis 14 sowie 101 und 102 per Lift barrierefrei zugänglich.

Weitere Details:

Sehenswürdigkeiten

Kirchen

  • St. Stephan (kath.). Der von Friedrich Weinbrenner gebaute klassizistische Rundbau ist dem Pantheon in Rom nachempfunden und ist die größte Kirche der Stadt. Sie ist Zentrum des Dekanates "Karlsruhe".
  • St. Bernhard. Neugotische Kirche am Durlacher Tor.

Burgen, Schlösser und Paläste

Das Karlsruher Schloss bildet das Zentrum der Stadt. Vom Turm des 1715 erbauten klassizistischen Gebäudes erstrecken sich fächerförmig die Straßen der Innenstadt. Das Schloss beherbergt das Badische Landesmuseum mit einer Sammlung von der Steinzeit bis ins 19. Jahrhundert. Erwähnenswert ist die sog. "Türkenbeute" des Markgrafen Ludwig.

Bauwerke

Denkmäler

Museen

  • Badisches Landesmuseum im Karlsruher Schloss. Kunst- und Alltagsgegenstände von der Steinzeit bis ins 19. Jahrhundert.
  • Naturkundliches Museum am Friedrichplatz mit Dinosaurier-Fossilien, Terrarien, etc.
  • Zentrum für Kunst und Medientechnologie in der Lorenzstraße neben den Serverzentren von web.de und 1&1

Straßen und Plätze

Parks

Der Schlosspark ist sehr groß und bietet eine nette Atmosphäre für Jung und Alt, um Spaziergänge zu machen, Frisbee, Fußball und Co. zu spielen oder sich einfach nur die Sonne auf den Kopf scheinen zu lassen.

Im Sommer fährt auch die Schlossgartenbahn, mal mit einer Diesel- oder Dampflok.

Verschiedenes

Aktivitäten

Empfehlenswert ist eine Fahrt mit der Turmbergbahn zum Turmberg im Stadtteil Durlach. Bei gutem Wetter hat man einen Ausblick auf die ganze Stadt. Es gibt dort mehrere Wanderwege. Die Turmbergbahn ist im Frühjahr und Sommer an Werktagen von 10 bis 20 Uhr und an Wochenenden und Feiertagen von 10 bis 18 Uhr in Betrieb. Während der Wintermonate ist die Bahn nur an Wochenenden und Feiertagen von 10 bis 18 Uhr in Betrieb. Die Bahn fährt im 15 Minuten-Takt oder nach Bedarf. Die Bahn ist bis heute mit einem Schaffner besetzt, der die Bahn bedient und Fahrkarten verkauft. Die Turmbergbahn ist nicht in den Karlsruher Verkehrsverbund integriert. An Silvester ist die Bahn auch bis in die Mitternachtsstunden in Betrieb. Es gibt Einzel-, Rück- und Familienkarten. Bei großen Gruppen ab 20 Personen gibt es auf Anfrage beim Schaffner Ermäßigungen.

  • African Summer Festival. Jährlich im Juli stattfindendes afrikanisches Kultur-Festival. Es ist immer ein hohes kulturelles Niveau durch das Mitwirken von repräsentativen Musik- und Tanzgruppen verschiedener afrikanischer Länder gewährleistet. Diese bringen den Besuchern ihre jeweilige Lebensweise schwungvoll näher. Das afrikanische Ambiente wird vom Freitag bis Sonntag durch Musik bestimmt. Das Programm wird durch kulinarische Spezialitäten, Trommelworkshops, Tanzworkshops, Kinderanimation, Basar, Afrikamarkt, Modenschau und Ausstellungen und Lesungen bekannter afrikanischer Künstler abgerundet.
  • Das Fest. Jährliches Open-Air Festival über ein Wochenende. Ort: Günther Klotz Anlage (Parkanlage südwestlich der Innenstadt), Eintritt: Freitag und Samstag 5€, Sonntag frei, Finanzierung über Gastronomie und Sponsoren.

Auch für sportlich begeisterte bietet Karlsruhe durch seine Lage in der Rheinebene für alle Sportarten etwas. Vor allem Radfahrer und Inlineskater treffen sich in der Günter-Klotz-Anlage (GKA) um bei gutem Wetter an der dort fließenden Alb entlang über mehrere Kilometer in Richtung Rhein zu fahren. Im Sommer wie im Winter kann man in der weitläufigen GKA sportbegeisterte Karlsruher treffen. Falls einmal Schnee in der Rheinebene fallen sollte und dann auch noch liegen bleibt wird von vielen Karlsruhern der "Mount Klotz" zu einem Rodelberg umfunktioniert. Und wenn es dann über längere Zeit kalt ist kann man im Winter auf dem kleinen (nicht tiefen) See in der GKA dann auch Schlittschuhlaufen. Ein echtes Highlight, welches nicht alle Jahre stattfindet.

Es gibt mehrere Bäder, wobei hier das vor allem bei Familien beliebte Europabad genannt sei. Hier lädt eine Wildwasserrutsche oder eine großflächige Badespaß-Landschaft zum Verweilen ein. Für die Freunde der Saunaentspannung kann man das Vierordtbad empfehlen. Preislich im in einem sehr moderaten Rahmen kann man hier in dem ehemals 1900 eröffneten, modern aber liebevoll restaurierten Vierordtbad enspannen. Jeden Tag ist im Badebereich ab 15 Uhr textilfreies Baden möglich. Zum sportlichen Schwimmen lädt das Fächerbad mit seinen 50m-Bahnen ein. Aber auch dort findet man in eine großzügige Saunalandschaft.

Neben der schon überregional bekannten Badischen Meile ist auch ist die Karlsruher Skate Nite ein etabliertes sportliches Event.

Einkaufen

Die meisten Kaufhäuser und Einzelhandelsgeschäfte befinden sich in der Kaiserstraße. Eine etwas gehobene Auswahl an Einkaufsmöglichkeiten befindet sich in der Postgalerie und in der dahinter befindlichen Waldstraße. Eine große Shopping Mall mit vielen Geschäften ist das Ettlinger Tor, einige Meter südlich des Marktplatzes.

Küche

Günstig

Empfehlenswert ist die Studentenkneipe "Die Kippe" in der Gottesauer Straße. Von der Uni aus geht man nur 5 Minuten. In der Kippe gibt es täglich 5 verschiedene Studenten-Essen für jedermann. Die Gerichte kosten unter 3 € und sind bei den Studenten sehr beliebt, entsprechend lebhaft geht es auch zu.

Ebenfalls preiswert ist die Cafete der Universität. Achtung! Lediglich in der Cafete kann mit Bargeld bezahlt werden, für die Mensa muss man sich eine Guthabenkarte kaufen!

Mittel

Wolfsbräu in der Südstadt: leckere Salate und Pizzen, dazu gibts selbstgebrautes Bier

Vogelbräu: kleine Brauerei mit einigen kleineren Gerichten, im Sommer netter Biergarten

Littfass: Studentenkneipe mit günstigen Gerichten

Gehoben

Künstlerkneipe: Alt-uriges und teils denkmalgeschütztes Wirtshaus in Karlsruhe-Daxlanden

Besitos: schickes Restaurant am Marktplatz mit Tapas und Co.

Oberländer Weinstube: sehr gutes Restaurant mit 1 Michelin Stern in der Akademiestr. 7

Ausgehen

Elios Bar: Bekanneste Cocktailbar in Kalrsruhe Ettlinger Straße

Kroko Keller: Diskothek am Ludwigsplatz

Cafe Wien: Kneipe, die sich abends in eine Tanzfläche verwandelt, Studentenkneipe in der Oststadt

Gotec Club: Nationale und internationale Techno Acts(Liebing, Beyer, Motte uvm.) vom Feinsten.

Günstig

Mittel

Club Carambolage: Eher studentisch geprägtes Publikum. Auch unter der Woche gut besucht. Direkt gegenüber vom Haupteingang der Uni

Gehoben

Kiwi: Club in der Kaiserpassage, gehobenes Publikum, Einlass erst ab 23 Jahren, nicht zu teuer, Eintritt meist 6 € inkl Garderobe

Rockatiki: Club am Bahnhof, gehobenes Publikum, deftige Preise, Eintritt meist >10 €

Unterkunft

Günstig

  • DJH-Jugendherberge Karlsruhe, Moltkestraße 24, 0721/28248 (, fax: 0721/27647), [1]. Das Haus ist von 7:00 - 24:00 Uhr geöffnet. Übernachtung mit Frühstück bis 26 J.: 22,30 €, sonst 26,80 €, Aufschlag Dz: 5,50 €, Ez: 11 € (Stand 2013).
  • Gästehaus Kaiserpassage, Kaiserpassage 10 (15 Minuten vom Hauptbahnhof, direkt in der Stadtmitte), +49 721 4024 3459 (, fax: +49 721 4024 8268), [2]. checkin: ab 14:00 Uhr; checkout: bis 11 Uhr. Für junge Leute und Studenten aus der ganzen Welt. Mehrbettzimmer ab 10 €, Einzelz. ab 30 €, Doppelz. ab 40 € inkl. Fernseher und Internet (Wlan), Küche verfügbar. (49.010708,8.396591)

Mittel

  • Schloss Hotel, direkt am Bahnhofsvorplatz

Gehoben

Camping

Im Stadtteil Durlach gibt es einen Campingplatz.

Kino

Schauburg: alternatives Programm Kino, Marienstraße in der Südstadt

Filmpalast am ZKM: großes Multiplex Kino am ZKM

Universum-City: Kino am Europaplatz

Lernen

Karlsruhe besitzt mehrere Hochschulen, darunter das Karlsruhe Institut für Technologie (KIT), das zu den führenden Forschungsuniversitäten Deutschlands zählt. Zudem gibt es eine Hochschule (ehemalige Fachhochschule) und eine Pädagogische Hochschule.

Arbeiten

Große Arbeitgeber der Stadt sind unter anderem Firmen wie Siemens, Bosch, Loreal, EnBW und LBBW.

Sicherheit

In Karlsruhe kein Problem - es gibt aufgrund div. Security für Bundesverfassungsgericht und Bundesgerichtshof eine ständige Präsenz von Polizei und Bundesgrenzschutz.

Gesund bleiben

Falls Sie einmal krank werden sollten hat Karlsruhe eine hohe Dichte an Krankenhäusern. Hier sticht vor allem der große Komplex der Städtischen Klinik heraus. Aber auch die kleineren Krankenhäuser, wie das (Neue und Alte) Vinzentius Krankenhaus, das Diakonissen Krankenhaus und die Marien Klinik sollen nicht unerwähnt bleiben.

Klarkommen

In Karlsruhe zurecht zu kommen ist nicht schwer. Überall in der Stadt stehen Lagepläne herum. Und wenn man partout nicht zurecht kommt kann man getrost jemanden ansprechen. Gerade im Bereich zwischen den Hochschulen gibt es genügend junge Leute die sehr hilfsbereit sind. Nach Einbruch der Dunkelheit sollte man nicht unbedingt seine alkoholbedingte Hilfslosigkeit in der Bahnhofsgegend ausleben - aber das ist anderswo genau so. Es empfiehlt sich auch nicht in unmittelbarer Nähe des Schlosses irgendwo Wasser zu lassen, da dort die Patroulien des Bundesverfassungsgerichtes ihren Kontrollgang machen. Auf Hochschulpartys muss man in der Regel keinen Eintritt zahlen, sollte aber seine Wertsachen nicht unbeaufsichtigt an der Garderobe zurücklassen.

Gottesdienste

Übersicht über kath. Kirchen in Karlsruhe

  • Unsere Liebe Frau, Marienstr. 80 (vom HBf. 800 m Richtung Nordost).[3] So: 10:15; Di: 15:00; Do-Fr: 18:30
  • St. Michael, Barbarossaplatz (vom HBf. 1 km Richtung West).[4] Sa: 18:00; So: 11:15, 16:00 (kroat.); Di: 8:00; Mi: 7:45; Do: 18:00
  • St. Elisabeth, Südendstraße 39 (vom HBf. 1,4 km Richtung Nordwest).[5] So: 9:45; Di: 18:00; Mi: 7:45; Do: 18:00

Kommunizieren

Weiter geht's



Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten