Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Kärnten: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wikitravel
Österreich : Kärnten
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Orte)
(Hintergrund)
Zeile 38: Zeile 38:
 
== Hintergrund ==
 
== Hintergrund ==
  
Kärnten ist eines der sonnigsten Bundesländer Österreichs. Gerade deswegen zieht es viele Urlauber nach Kärnten. Im Winter locken die zahlreichen Skigebiete die Besucher nach Kärnten. Einen schlechten Ruf hat Kärnten bei manchen aufgrund des Landeshauptmannes Dr. Jörg Haider. Besucher sollten sich aber nicht abschrecken lassen, die Kärntner sind großteils keineswegs ausländerfeindlich. Gäste werden normalerweise sehr freundlich behandelt.
+
Kärnten ist eines der sonnigsten Bundesländer Österreichs. Gerade deswegen zieht es viele Urlauber nach Kärnten. Im Winter locken die zahlreichen Skigebiete die Besucher nach Kärnten. Einen schlechten Ruf hat Kärnten zu Unrecht bei manchen aufgrund des Landeshauptmannes Dr. Jörg Haider. Besucher sollten sich aber nicht abschrecken lassen, die Kärntner sind großteils keineswegs ausländerfeindlich. Gäste werden normalerweise sehr freundlich behandelt.
  
 
== Sprache ==
 
== Sprache ==

Version vom 12. Dezember 2008, 10:54 Uhr

Kärnten ist das südlichste Bundesland in Österreich und grenzt an Italien und Slowenien.

Marktszene in St. Veit

Inhaltsverzeichnis

Regionen

Orte

  • Klagenfurt - Landeshauptstadt Kärntens.
  • St. Veit - ehemalige Herzogstadt mit malerischer Altstadt.
  • Velden - einer der beliebtesten Fremdenverkehrsorte Österreichs, mit dem "Schloss am Wörther See".
  • Villach - zweitgrößte Stadt Kärntens.
  • Völkermarkt - kleine Stadt voll Lebenslust, Ambiente und Flair. Umgeben von herrlichen Bergen und glasklaren Badeseen, inmitten der Natur!

Weitere Ziele

Skigebiete sind:

Im Sommer bieten sich folgende Seen dem erholungssuchenden Reisenden an:

  • Klopeiner See - südlich von Klagenfurt - der wärmste Badesee Europas, ein beliebtes Ziel für Besucher aus Deutschland und bekannt duch sein großes Radwegenetz (1.246 km Radwege).
  • Wörthersee - der größte See Österreichs, ein beliebtes Ziel für Besucher aus Deutschland und bekannt für verschiedene deutsche und österreichische Kino- und TV-Produktionen.
  • Faaker See - kleiner See bei Villach.
  • Ossiacher See - liegt nordöstlich von Villach.
  • Millstätter See - östlich von Spittal.

Hintergrund

Kärnten ist eines der sonnigsten Bundesländer Österreichs. Gerade deswegen zieht es viele Urlauber nach Kärnten. Im Winter locken die zahlreichen Skigebiete die Besucher nach Kärnten. Einen schlechten Ruf hat Kärnten zu Unrecht bei manchen aufgrund des Landeshauptmannes Dr. Jörg Haider. Besucher sollten sich aber nicht abschrecken lassen, die Kärntner sind großteils keineswegs ausländerfeindlich. Gäste werden normalerweise sehr freundlich behandelt.

Sprache

Der Kärntner Dialekt unterscheidet sich zwar von der Hochsprache, ist aber im allgemeinen ganz gut verständlich. In Südkärnten wird in einigen Gemeinden auch Slowenisch gesprochen und auch an Schulen gelehrt. Aber es wird Sie auch dort jeder verstehen wenn Sie Deutsch sprechen.

Anreise

Am besten beginnt man eine Reise durch Kärnten von Villach oder Klagenfurt aus. In Villach kommen die meisten internationalen Züge an und in Klagenfurt befindet sich der einzige internationale Flughafen Kärntens.

Mobilität

In Kärnten kommt man am einfachsten mit dem eigenen Auto voran, viele entlegene, aber durchaus reizvolle Dörfer werden nur selten mit dem Bus oder Zug angefahren. Wer genug Zeit hat kann aber ruhig auch mit Bus und Bahn weiterkommen. Auf die zahlreichen Berge gibt es häufig Bergbahnen und auf den Seen tummeln sich Schiffe. Besonders empfehlenswert ist die Kärnten Card. Mit ihr bekommt man bei vielen Beförderungsbetrieben ermäßigte Preise und auch andere Vorteile sind enthalten.

Sehenswürdigkeiten

  • Der Gurker Dom in Gurk ist sicherlich das bedeutendste Bauwerk Kärntens.
  • Die Burg Hochosterwitz ist eine traumhaft schöne Burg in der Nähe von Klagenfurt.
  • Die Klagenfurter Innenstadt mit dem Lindwurm, neuen und Alten Platz
  • Minimundus, das Planetarium und der Reptilienzoo Happ in Klagenfurt.
  • Burgruine Finkenstein mit Adlerwarte und Affenberg in der Nähe von Villach
  • Alte Burg Porsche Museum und Landesausstellung Kärnten Wasser.reich in Gmünd

Aktivitäten

Kärnten ist ein Paradies für Aktivsportler. Im Sommer locken die zahlreichen Seen zum Baden, die Berge zum Wandern oder Paragleiten. Auch Mountainbiker kommen in Kärnten auf Ihre Rechnung. Im Winter werden die Seen zu Eislaufplätzen und die Berge zu Skigebieten. Auch Langläufer werden in Kärnten genügend Loipen vorfinden. Hier finden Sie passende Unterkünfte für Ihren Urlaub in Kärnten:

Küche

Die Kärntner Spezialität schlechthin ist die Kasnudel. Ein Nudelteig gefüllt mit einer Mischung aus Kartoffeln, Topfen (Quark) und frischen Gewürzen (bes. schwarzer Minze). Es gibt kaum eine Kärntnerin die nicht ein eigenes Geheimrezept hat. Und das Krendeln ist auch eine Besonderheit: das ist die Kunst die Kasnudel so zu verschließen, dass sie nicht nur dichthält, sondern auch ein kleines ornamentalse Kunstwerk darstellt. Zum Servieren gibt man über die Kasnudel heiße Butter und schon kann diese Köstlichkeit genossen werden. Hier sieht man schon, dass es auch Vegetarier nicht schwer haben werden, in Kärnten satt zu werden. Von den Nudel gibt es etliche Variationen. So finden zum Beispiel Fleischnudel, Spinatnudel und Kletzennudel (eine Süßspeise - Kletzen sind gedörrte Birnen) den Weg auf den Teller. Natürlich ist die Kärntner Küche, durch die Nähe zu Italien, auch von der italienischen Küche beeinflusst. Eine weitere Spezialität ist der Glundne Kas. Eine Käsespezialität aus gekochten und sehr gereiften, mit Kümmel und Butter vermischten, Topfen. Es wird aber in Kärnten nicht nur Kas (Käse) gegessen und auch Liebhaber von deftigen Speisen werden auf ihre Rechnung kommen.

Ausgehen

Die Zentren des Nachtlebens sind die Städte Klagenfurt und Villach und die Gemeinden rund um den Wörthersee.

Sicherheit

Kärnten ist ein absolut sicheres Reiseland. Die einzigen Gefahren sind die Sonne und Zecken, die in den Wäldern auf Opfer lauern. Eine FSME Impfung ist also auf jeden Fall zu empfehlen. Außerdem lauern in den Bergen alpine Gefahren. Skitouren sollten nur mit erfahrenen Reiseleitern unternommen werden.

Klima

Von Juni bis August eignet sich Kärnten zum Baden. Die Monate Mai und September bis Oktober sind ideal für Wanderurlaube und im Winter wird Kärnten von Skifahrern bevölkert.

Weiter geht's

Es ist naheliegend, dass man von Kärnten aus weiter nach Italien, Slowenien, in die Steiermark oder nach Salzburg reist.

Wikitravel hilft bei der Suche eines Campingplatzes in Kärnten mit der Liste der Campingplätze.

Weblinks



Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten