Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Hauptseite

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche

Keiner da?

|- | colspan="2" |


Ziel des Monats
Semperoper und Opernplatz, Dresden

Dresden, die Landeshauptstadt des Freistaats Sachsen, liegt an den Ufern der Elbe und wird wegen ihrer großartigen Architektur und des milden Klimas auch Elbflorenz genannt. Obwohl die Altstadt im Februar 1945 durch alliierte Bombenanriffe fast völlig zerstört wurde und die DDR-Führung in der Folgezeit kaum Interesse daran hatte, die historischen Gebäude wiederherzustellen, ist die wunderschöne barocke Altstadt heute beinahe vollständig restauriert. (mehr...)

Abseits der Touristenpfade
KoLipeCentre flip666.jpg

Ko Lipe ist eine Insel im Süden von Thailand, die vom Pauschaltourismus noch unberührt ist. Die Insel ist die einzige besiedelte im Tarutao-Meeresnationalpark. Eine kleine Gemeinde von Moken (Seenomaden) lebt hier, vor allem vom Fischfang, v.a. traditionell mit Reusenkäfigen. Auch einige der Resorts und Restaurants sind in ihrem Besitz. Es gibt kein Strom- oder Wassernetz, dafür weiße Strände und kristallklares Wasser. Ein Paradies für Taucher und Naturliebhaber. (mehr...)


|- | colspan="2" |


Anschnallpflicht bei der Lufthansa

29. Januar 2007

Seit Dezember 2006 müssen die Passagiere wärend des Flugs ihre Gurte geschlossen lassen, auch nach erreichen der Reiseflughöhe. Nach Angaben eines Lufthansa-Sprechers gab es keinen akuten Anlass für diese Maßnahme, jedoch schon früher Verletzungen, wenn ein Flugzeug in unvorhergesehene Turbulenzen geriet. (mehr...)




Landebahnschäden auf Bangkoks neuem Flughafen

26. Januar 2007

Wegen etlichen Rissen in den Landebahnen des neuen Flughafens Suvarnabhumi in Bangkok kommt es zu Verspätungen von bis zu 8 Stunden. Einige Flüge mussten wegen Treibstoffmangels auf einem Militärflughafen landen. (mehr...)




Stromausfälle in Südafrika

18. Januar 2007

Nach einer kontrollierten Abschaltung des Kernkraftwerks Koeberg in Kapstadt am frühen Donnerstag morgen werden ausgedehnte Stromausfälle erwartet. Der nationale Stromversorger Eskom erwartet, dass die Situation Ende nächster Woche wieder normal ist. (mehr...)



|- | colspan="2" |

mehr als tausend Artikel: English (Englisch), Italiano (Italienisch), Français (Französisch), 日本語 (Japanisch), Português (Portugiesisch)
aufstrebend: Esperanto, Español (Spanisch), Magyar (Ungarisch), Nederlands (Niederländisch), Polski (Polnish), Română (Rumänisch), Svenska (Schwedisch)

|}

Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten