Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Harz: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Sehenswürdigkeiten)
(Sehenswürdigkeiten)
Zeile 38: Zeile 38:
 
* Harzquerbahn
 
* Harzquerbahn
 
* [http://www.harz-saale.de/Impressionen/Denkmale___Turme/Josephskreuz/josephskreuz.html Josephskreuz] bei [[Stolberg (Harz)|Stolberg]]
 
* [http://www.harz-saale.de/Impressionen/Denkmale___Turme/Josephskreuz/josephskreuz.html Josephskreuz] bei [[Stolberg (Harz)|Stolberg]]
* Oberharzer Bergwerksmuseum in Clausthal-Zellerfeld, Bornhardtstraße
+
* [http://www.bergwerksmuseum.de Oberharzer Bergwerksmuseum] in Clausthal-Zellerfeld, Bornhardtstraße
 
* Marktkirche zum Heiligen Geist in Clausthal, An der Marktkirche (größte dt. Holzkirche mit über 2000 Plätzen aus dem 17. Jh.)
 
* Marktkirche zum Heiligen Geist in Clausthal, An der Marktkirche (größte dt. Holzkirche mit über 2000 Plätzen aus dem 17. Jh.)
 
* St. Salvatoris in Zellerfeld, Goslarsche Straße (mit Altarbild von Werner Tübke)
 
* St. Salvatoris in Zellerfeld, Goslarsche Straße (mit Altarbild von Werner Tübke)

Version vom 9. Februar 2013, 10:52 Uhr

Der Harz ist das größte Mittelgebirge im nördlichen Teil Deutschlands. Höchste Erhebungen sind der Brocken (1.142m) und der Wurmberg (971m).

Stolberg am Südfuß des Harzes

Inhaltsverzeichnis

Regionen

Der Harz wird in den Unterharz / Oberharz / Hochharz eingeteilt. Der Unterharz ist mit Buchenwäldern und landwirtschaftlich genutzten Flächen versehen, während der Oberharz mit seinen tiefen Tälern fast ausschließlich mit Nadelwald bedeckt ist. Der Hochharz liegt rund um den Brocken.

Orte

Touristisch bedeutsame Ortschaften:

  • Bad Harzburg - heilklimatischer Kurort, das Tor zum Harz, mit Rennbahn, Thermalbad, Golfplatz und Seilbahn auf den Burgberg
  • Braunlage - bedeutender Wintersport- und Kurort am Fuße des Wurmberg.
  • Goslar - alte Kaiser- und Reichsstadt.
  • Schierke - einer der Ausgangspunkte für Wander- und/oder Bahntouren zum Brocken.
  • Bad Lauterberg - Kneipp Kur Ort, historische Königshütte und guten Einkaufsmöglichkeiten.
  • Stolberg - bekannt für seine zahlreichen Fachwerkhäuser aus dem Spätmittelalter; Geburtsstadt des Bauernführers Thomas Müntzer.
  • Thale - Ausgangspunkt für Ausflüge zur Rosstrappe und zum Hexentanzplatz.
  • Wernigerode - die bunte Stadt am Harz, mit sehenswerten Rathaus, dem Schloss Wernigerode und vielen Fachwerkhäusern; nördlicher Ausgangspunkt der Harzquerbahn u.a. zum Brocken.
  • Hahnenklee - heilklimatischer Kurort. Bocksbergseilbahn, norwegische Stabkirche, Grab des Komponisten Paul Lincke
  • Clausthal-Zellerfeld - Hauptort des Oberharzes auf der Clausthaler Hochebene, ehem. Zentrum des Oberharzer Silberbergbaus, rund 15.000 Einwohner, Sitz der Technischen Universität Clausthal, Oberharzer Bergwerksmuseum, Marktkirche Clausthal (größte dt. Holzkirche)

Weitere Ziele

  • Bodetal - oberhalb von Thale, mit den berühmten Granitfelsen Hexentanzplatz und Rosstrappe.
  • Rappbodetalsperre - größte Talsperre des Harzes.
  • Brocken - größte Erhebung im Harz

Hintergrund

Sprache

Anreise

Neben anderen Möglichkeiten bietet sich von Berlin aus die Reise mit dem HEX an (nur am Wochenende), diese Bahngesellschaft bietet eine Direktverbindung von Berlin über Magdeburg zu verschiedenen Zielen im Ost- und Nordharz. Zu empfehlen im Ostharz ist ebenfalls die Harzer Schmalspurbahn mit ihren verschiedenen Linien.

Mobilität

Sehenswürdigkeiten

  • Harzquerbahn
  • Josephskreuz bei Stolberg
  • Oberharzer Bergwerksmuseum in Clausthal-Zellerfeld, Bornhardtstraße
  • Marktkirche zum Heiligen Geist in Clausthal, An der Marktkirche (größte dt. Holzkirche mit über 2000 Plätzen aus dem 17. Jh.)
  • St. Salvatoris in Zellerfeld, Goslarsche Straße (mit Altarbild von Werner Tübke)
  • 19-Lachter-Stollen in Wildemann (Besucherbergwerk)
  • Besucherbergwerk in Lautenthal
  • Besucherbergwerk "Grube Samson" in St. Andreasberg
  • Wurmberg-Seilbahn (ab Braunlage)
  • Oberharzer Wasserwirtschaft (hist. Wasserwirtschaft zur Energie-Erzeugung für die Bergwerke, über den Oberharz verteilt)

Aktivitäten

Küche

Ausgehen

Sicherheit

Klima

Die klimatischen Verhältnisse des Brockengebirges, auf dessen so häufig vom Nebel eingehülltem Gipfel jährlich nicht weniger als 1,35 m Regen fallen, und auf welchem die mittlere Temperatur nur 2,4° C. beträgt, im Januar bis -5,4 °C sinkt und sich selbst im Juli nicht über 10,7 °C erhebt, bedingen seinen Wasserreichtum und seine Vegetationsverhältnisse, den Reichtum an Torfmooren auf seinem Granit- und Quarzitboden.

Bis zur Höhe von 1.030 m gedeiht die Fichte, welche der vorherrschende Waldbaum des Oberharzes ist, während die Buche schöne Bestände auf dem Unterharz bildet. Im allgemeinen ist aber das Plateau von Wald ziemlich entblößt und dient auf dem Unterharz zum Getreidebau, auf dem Oberharz als Wiese und Weide.

Weiter geht's

In Richtung Süden:

Weblinks

Exclamation mark red.png
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig und benötigt deine Aufmerksamkeit.
Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird !







Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten