Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Grönland: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wikitravel
Nordamerika : Grönland
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Regionen)
Zeile 26: Zeile 26:
 
==Regionen==
 
==Regionen==
 
[[Bild:Grönlandkarte.png|thumb|right|200px|Karte von Grönland]]
 
[[Bild:Grönlandkarte.png|thumb|right|200px|Karte von Grönland]]
* [[Südwestküste(Grönland)|Südwestküste]] - von den Einheimischen scherzhaft "Sineriak Bananeqarfik" (Bananeküste) genannt, ist der am leichtesten zugängliche Teil aufgrund der weniger extremen Temperaturen
+
* [[Südwestküste(Grönland)|Südwestküste]] - von den Einheimischen scherzhaft "Sineriak Bananeqarfik" (Bananenküste) genannt, ist der am leichtesten zugängliche Teil aufgrund der weniger extremen Temperaturen
 
* [[Disko Bay]]
 
* [[Disko Bay]]
 
* [[Nordgrönland]]
 
* [[Nordgrönland]]

Version vom 23. März 2006, 15:53 Uhr

Flagge
Gl-flag.png Greenland coat of arms.png
Kurzdaten
Hauptstadt:Nuuk (Godthab)
Regierungsform:parlamentarische Demokratie mit konstitioneller Monarchie
Währung:Dänische Krone (DKK)
Fläche:gesamt: 2,166,086 qkm
Land: 2,166,086 qkm (410,449 qkm eisfrei, 1,755,637 qkm eisbedeckt)
Bevölkerung:56,376 (Juli 2002)
Sprache:Grönländisch, Dänisch, Englisch
Religion:evangelisch lutherisch
Zeitzone:UTC -3 (Ostküste) und UTC -4 (Westküste)
Vorwahl:+299
Internet:gl

Grönland ist die grösste Insel der Erde und ist zu ca. 84% eisbedeckt. Die Insel gehört geografisch zu Nordamerika, politisch jedoch zu Dänemark. Seit 1979 hat Grönland einen autonomen Status, d.h. es ist innenpolitisch unabhängig wird aussenpolitisch jedoch von Dänemark vertreten. Seit 1985 ist Grönland nicht mehr Mitglied der EU.


Inhaltsverzeichnis

Regionen

Karte von Grönland

Städte

Viele Städte haben neben den offiziellen grönländischen Namen auch dänische Namen.

Weitere Reiseziele

Hintergrund

Der Name Grönland (Grünland) geht auf den Wikinger Erik der Rote zurück, der die Insel im Jahre 982 erreichte und sie so benannte. Die Inuit nennen die Insel Kalaallit Nunaat (Land der Menschen). Die ersten Nachweise einer Besiedelung sind auf ca. 2500 v. Chr. datiert und stammen aus der Disko Bucht. Um 875 tauchten hier die ersten Wikinger auf und nach dem Wikinger Gunnbjörn wurde die Insel Gunnbjörnland genannt. Die Christianisierung begann um 1000 n. Chr. als Leif Erikson mit einem Missionar aus Norwegen nach Grönland zurückkehrte. Er war es auch der Nordamerika entdeckte, das er Vinland (Weinland) nannte und mit dem die grönländischen Wikinger bis in das 14. Jahrhundert Handelsbeziehungen unterhielten. Ab ca. 1000 n. Chr. wanderten Inuit vom nordamerikanischen Festland nach Nordgrönland ein und siedelten im Gebiet um das heutige Thule.

Im 16. Jahrhundert ging die Ära der Wikinger zu Ende und die Insel geriet in Vergessenheit. Erst im 18. Jahrhundert wird sie wierderentdeckt und die Norweger nutzen sie als Stützpunkt für den Walfang. Jetzt beginnt auch die Christianisierung der Inuit. Im Jahr 1814 fiel Grönland im Frieden von Kiel an Dänemark. Norwegen gab seine Ansprüche jedoch erst 1933 endgültig auf. Im zweiten Weltkrieg war Grönland von strategischer Bedeutung im Rahmen der Luft- und Seeüberwachung des Atlantiks. Nach dem 2. Weltkrieg wurden die Basen im Rahmen des kalten Krieges weiter ausgebaut. So entstand in Thule ein riesiger US-Luftwaffenstützpunkt.

Bis 1953 war Grönland eine Kolonie Dänemarks und wurde dann zur Provinz. Seit 1979 ist Grönland innepolitisch autonom. Seit 1983 ist Grönland nicht mehr Mitglied der EU.

Ankommen

Flugzeug

Ein Internationaler Flughafen mit Anbindung an Dänemark und Island ist Narsarsuaq, weitere Flughäfen mit Anbindung an Island sind Kulusuk und Constaple Point bei Ittoqqortoormiit. In Kangerlussuaq (Søndre Strømfjord) besteht Flugverbinduing nach Dänemark.

Schiff

Eine reguläre Fährverbindung nach Island oder Kanada existiert nicht.

Mobilität

Da es kein reguläres Strassennetz gibt, ist der einfachste Weg von Ort zu Ort zu kommen, das Flugzeug.

Sehenswürdigkeiten

  • Eisberge and Gletscher (insbesondere der Ilulissat Eisfjord)
  • Tierleben - Wale, Robben, Walrosse, Moschusochsen, Rentiere und Eisbären.
  • Mitternachtssonne

Aktivitäten

  • Hundeschlitten Touren
  • Wandern
  • Kajak
  • Klettern

Sprache

Einkaufen

  • Inuit art and crafts

Essen

Trinken

Schlafen

Lernen

Die einzige Universität Grönlands Ilisimatusarfik befindet sich in der Hauptstadt Nuuk. Hier studieren etwa 120 Studenten in den Fachbereichen Wirtschaftswissenschaften, Kultur- und Sozialgeschichte, Theologie und Literatur-, Sprach- und Medienwissenschaften. Die Abschlüsse können als Bachelor oder Master-Diplom abgelegt werden. Die Unterrichtssprache ist überwiegend Dänisch.

Arbeiten

Sicherheit

Gesund bleiben

Respekt

Die Einheimischen Inuit sind ein stolzes Volk. Der Begriff Eskimo ist eine Beleidigung.

Kontakt

Externe links

Exclamation mark red.png
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig und benötigt deine Aufmerksamkeit.
Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird !


Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten