Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Fuerteventura: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wikitravel
Kanarische Inseln : Fuerteventura
Wechseln zu: Navigation, Suche
(La Olivia)
K (Änderungen von 79.144.127.156 rückgängig gemacht und letzte Version von 84.58.102.61 wiederhergestellt)
(6 dazwischenliegende Versionen von 6 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
{{s. Vorgabe|Regionen}}
 
 
'''Fuerteventura''' ist eine Insel im Atlantik. Sie ist die zweitgrößte der [[Kanarische Inseln|Kanarischen Inseln]].
 
'''Fuerteventura''' ist eine Insel im Atlantik. Sie ist die zweitgrößte der [[Kanarische Inseln|Kanarischen Inseln]].
 
[[Bild:Fuerteventura kueste3 750px.jpg|300px|right|Steilküste bei Ajuy]]
 
[[Bild:Fuerteventura kueste3 750px.jpg|300px|right|Steilküste bei Ajuy]]
Zeile 14: Zeile 13:
  
 
=== Der Süden ===
 
=== Der Süden ===
Als den Süden von Fuerteventura bezeichnet man die Halbinsel Jandia. Hier sind die meisten Touristenzentren angesiedelt. Der Süden besticht durch seine kilometerlangen weißen Sandstrände und durch seine harmlose Brandung. Hier weht zwar ein ständiger Wind, weshalb die Gegend sehr beliebt bei Surfern ist, jedoch kann man auch gefahrlos baden und schwimmen. An der Nordwestküste der Halbinsel Jandia finden sich ebenfalls kilometerlange einsamme Sandstrände, jedoch ist hier die Strömung für Schwimmer gefährlich und deshalb befinden sich hier kaum Touristenorte. An der Südspitze der Insel kann man meterhohe Dünen durchwandern.
+
Als den Süden von Fuerteventura bezeichnet man die Halbinsel Jandia. Hier sind die meisten Touristenzentren angesiedelt. Der Süden besticht durch seine kilometerlangen weißen Sandstrände und durch seine harmlose Brandung. Hier weht zwar ein ständiger Wind, weshalb die Gegend sehr beliebt bei Surfern ist, jedoch kann man auch gefahrlos baden und schwimmen. An der Nordwestküste der Halbinsel Jandia finden sich ebenfalls kilometerlange einsame Sandstrände, jedoch ist hier die Strömung für Schwimmer gefährlich und deshalb befinden sich hier kaum Touristenorte. An der Südspitze der Insel kann man meterhohe Dünen durchwandern.
  
 
== Orte ==
 
== Orte ==
Zeile 28: Zeile 27:
 
=== La Olivia ===
 
=== La Olivia ===
  
La Olivia, eine Kleinstadt im Norden Fuerteventuras gelegen, ist das Verwaltungszentrum des gesammten Nordens der Insel. Sie zählt zu den fünf historischsten Städte der Insel. Besonders sehenswert in La Olivia ist die Pfarrkirche deren Turm aus schwarzem Lavastein gebaut ist.
+
La Olivia, eine Kleinstadt im Norden Fuerteventuras gelegen, ist das Verwaltungszentrum des gesamten Nordens der Insel. Sie zählt zu den fünf historischsten Städte der Insel. Besonders sehenswert in La Olivia ist die Pfarrkirche deren Turm aus schwarzem Lavastein gebaut ist.
  
 
=== Betancuria ===
 
=== Betancuria ===
Zeile 59: Zeile 58:
  
 
Die Insel besitzt einen internationalen Flughafen südlich von Puerto del Rosario, der von vielen deutschen Großflughäfen direkt angeflogen wird.
 
Die Insel besitzt einen internationalen Flughafen südlich von Puerto del Rosario, der von vielen deutschen Großflughäfen direkt angeflogen wird.
 +
 +
Außerdem kann man Fuerteventura täglich per Schiff von den anderen Inseln der [[Kanaren]] aus erreichen.
  
 
== Mobilität ==
 
== Mobilität ==
Zeile 126: Zeile 127:
 
=== In der Inselmitte ===
 
=== In der Inselmitte ===
  
* Die '''"Molino de Antigua"''' ist eine Museumsmühle zu der auch ein Kusthandwerksladen, ein Restaurant ein Kakteengarten und eine Galerie gehören. ''Öffnungszeiten: Di-Sa 10-18 Uhr; Eintritt: 2,00€''
+
* Die '''"Molino de Antigua"''' ist eine Museumsmühle zu der auch ein Kunsthandwerksladen, ein Restaurant ein Kakteengarten und eine Galerie gehören. ''Öffnungszeiten: Di-Sa 10-18 Uhr; Eintritt: 2,00€''
  
 
* Die '''Pfarrkirche von Antigua''' ist ein weißer, einschiffiger Bau von 1785. Besonders sehenswert hier ist der Altar sowie die Decke des Chors.
 
* Die '''Pfarrkirche von Antigua''' ist ein weißer, einschiffiger Bau von 1785. Besonders sehenswert hier ist der Altar sowie die Decke des Chors.

Version vom 17. Juli 2012, 17:04 Uhr

Fuerteventura ist eine Insel im Atlantik. Sie ist die zweitgrößte der Kanarischen Inseln.

Steilküste bei Ajuy


Inhaltsverzeichnis

Regionen

Der Norden

Die Inselmitte

Der Süden

Als den Süden von Fuerteventura bezeichnet man die Halbinsel Jandia. Hier sind die meisten Touristenzentren angesiedelt. Der Süden besticht durch seine kilometerlangen weißen Sandstrände und durch seine harmlose Brandung. Hier weht zwar ein ständiger Wind, weshalb die Gegend sehr beliebt bei Surfern ist, jedoch kann man auch gefahrlos baden und schwimmen. An der Nordwestküste der Halbinsel Jandia finden sich ebenfalls kilometerlange einsame Sandstrände, jedoch ist hier die Strömung für Schwimmer gefährlich und deshalb befinden sich hier kaum Touristenorte. An der Südspitze der Insel kann man meterhohe Dünen durchwandern.

Orte

Puerto del Rosario

Puerto del Rosario ist die Hauptstadt der Insel und liegt an der Ostküste der Insel. In der größten Stadt der Insel leben 25.000 Einwohner. In Puerto del Rosario gibt es kaum Tourismus weshalb die Uferpromenade nicht sehr stark ausgebaut ist.

Corralejo

Corralejo ist die größte Touristensiedlung im Norden der Insel. Sie liegt direkt an der Nordspitze der Insel. Von hier hat man einen guten Blick auf die nur 12km entfernte Nachbarinsel Lanzarote sowie auf die kleine Insel Los Lobos. Corralejo ist so beliebt bei den Touristen wegen seinem, im Süden liegendem Wanderdünengebiet El Jable. In Corralejo befinden sich viele Geschäfte und Restaurants die sich dem internationalen Publikum aus Spaniern, Engländern und Deutschen angepasst haben. Auch eine riesige, bunte Uferpromenade gibt es direkt am Hafen.

La Olivia

La Olivia, eine Kleinstadt im Norden Fuerteventuras gelegen, ist das Verwaltungszentrum des gesamten Nordens der Insel. Sie zählt zu den fünf historischsten Städte der Insel. Besonders sehenswert in La Olivia ist die Pfarrkirche deren Turm aus schwarzem Lavastein gebaut ist.

Betancuria

Betancuria liegt in einem von hohen Bergen umgebenen fruchtbaren Tal in der Mitte der Insel. Die Insel war bis 1860 die Hauptstadt von Fuerteventura. Heute leben hier nur noch ca. 600 Einwohner. Der Ort hat den Status einer Bischofsstadt.

Antigua

Pajara

Costa Calma

Jandia

Morro Jable

Weitere Ziele

Hintergrund

Mit ca. 1.700 km² ist Fuerteventura die zweitgrößte und älteste der Kanarischen Inseln. Sie ist 100 km lang und zwischen 5 und 31 km breit. Fuerteventura ist vulkanischen Ursprungs und ca. 100 km vom afrikanischen Festland entfernt. Die Anzahl der Bewohner beträgt ungefähr 90.000, davon wohnen in der Hauptstadt Puerto del Rosario rund 25.000 Menschen. Fuerteventura ist neben Lanzarote eine Insel, die keine sehr große Erhebung in der Mitte hat.

Die Wüsteninsel der Kanaren, geprägt vom Wind und Trockenheit, ist vom Tourismus stark beeinflusst, bietet jedoch viele ursprüngliche Einblicke. Sakrale Besonderheiten und seltene Tier- und Pflanzenarten sind im steinigen Inselinneren zu finden.

Sprache

Auf Fuerteventura wird Spanisch gesprochen. Englisch ist auch stark verbreitet. Deutsch ist vereinzelt in den Touristenorten verbreitet.

Anreise

Die Insel besitzt einen internationalen Flughafen südlich von Puerto del Rosario, der von vielen deutschen Großflughäfen direkt angeflogen wird.

Außerdem kann man Fuerteventura täglich per Schiff von den anderen Inseln der Kanaren aus erreichen.

Mobilität

Es existiert ein gut ausgebautes Bus-Transfer-Netz. Um an die wirklich schönen Plätze und Strände der Insel zu gelangen, ist es ratsam, sich einen Mietwagen zu nehmen. Die Straßen auf Fuerteventura wurden vor einigen Jahren komplett erneuert und sind dadurch sehr gut befahrbar. Einige Highlights der Insel lassen sich allerdings nur über teilweise holprige und abenteuerliche Straßen erreichen. Die Autovermieter auf der Insel verbieten es allerdings (wohl aus Erfahrung), diese Orte mit normalen PKWs aufzusuchen. Wenn man alles auf der Insel erreichen möchte, muss man sich einen Geländewagen mieten.

Buslinien

  • Castillo (Caleta de Fuste) – El Matorral – Aeropuerto – Hospital – Puerto del Rosario (1x Mo-Sa)
  • Castillo (Caleta de Fuste) – Nuevo Horizonte – El Matorral – Aeropuerto – Hospital – Puerto del Rosario (2x täglich)
  • Corralejo – Los Hoteles – Parque Holandés – Puerto del Rosario (14x Mo-Sa; 8x So, Fei)
  • Corralejo – Los Hoteles – Puerto del Rosario (15x Mo-Sa; 8x So, Fei)
  • Corralejo – Villaverde – La Oliva – Lajares – El Cotillo (13x täglich)
  • Costa Calma – Playa Barca (Hotel Los Gorriones) – Los Canarios – Morro Jable (7x Mo-Sa; 5x So, Fei)
  • El Cotillo – Corralejo – La Oliva – Tindaya – Tetir – Puerto del Rosario (3x täglich)
  • El Cotillo – Lajares – La Oliva – Villaverde – Corralejo (12x täglich)
  • El Time – Los Estancos – Puerto del Rosario (2x Mo-Sa)
  • Gran Tarajal – Centro de Salud – Las Playitas (14x Mo-Fr; 12x Sa; 11x So, Fei)
  • Gran Tarajal – Centro de Salud – Las Playitas – Cuchillete – Pájara (1x täglich)
  • Gran Tarajal – Cuchillete – Pájara (1x Mo-Sa)
  • Gran Tarajal – Cuchillete – Tuineje – Tiscamanita – Agua de Bueyes – Valle de Ortega – Antigua – Triquivijate – Caleta de Fuste – Nuevo Horizonte – El Matorral – Aeropuerto (1x Mo-Fr)
  • Gran Tarajal – Las Playitas – Cuchillete – Pájara (1x So, Fei)
  • Gran Tarajal – Tuineje – Tiscamanita – Agua de Bueyes – Valle de Ortega – Antigua – Triquivijate – Caleta de Fuste – Nuevo Horizonte – El Matorral – Aeropuerto – Playa Blanca – Hospital – Puerto del Rosario (4x Mo-Fr; 2x Sa, So, Fei)
  • La Lajita – Costa Calma – Morro Jable (2x Mo-Fr; 4x Sa, So, Fei)
  • La Lajita – Mario Sánchez – El Cardon – Las Rosas – Tuineje (1x Mo-Sa)
  • Las Playitas – Centro de Salud – Gran Tarajal (15x Mo-Fr; 13x Sa; 10x So, Fei)
  • Las Salinas – Castillo (Caleta de Fuste) – Nuevo Horizonte – El Matorral – Aeropuerto – Hospital – Puerto del Rosario (31x Mo-Sa; 22x So, Fei)
  • Morro Jable – Costa Calma – Gran Tarajal – Antigua – Puerto del Rosario (18x Mo-Sa; 13x So, Fei)
  • Morro Jable – Costa Calma – Gran Tarajal – Centro de Salud – Las Playitas – Centro de Salud – Gran Tarajal – Antigua – Puerto del Rosario (1x Mo-Sa)
  • Morro Jable – Costa Calma – La Lajita (2x Mo-Fr; 4x Sa, So, Fei)
  • Morro Jable – Costa Calma – La Lajita – Gran Tarajal – Caleta de Fuste – Aeropuerto – Puerto del Rosario (4x Mo-Fr; 3x Sa; 2x So, Fei)
  • Morro Jable – Costa Calma – La Pared – Pájara (1x täglich)
  • Morro Jable – Los Canarios – Playa Barca (Hotel Los Gorriones) – Costa Calma (7x Mo-Sa; 5x So, Fei)
  • Morro Jable – Los Canarios – Playa Barca (Hotel Los Gorriones) – Costa Calma – Gran Tarajal – Tuineje – Toto – Pájara (1x täglich)
  • Morro Jable – Playa Barca (Hotel Los Gorriones) – Costa Calma – Gran Tarajal – Antigua – Puerto del Rosario (2x Mo-Fr)
  • Pájara – Cuchillete – Gran Tarajal (2x So-Fr, Fei; 3x Sa)
  • Pájara – La Pared – Costa Calma – Playa Barca (Hotel Los Gorriones) – Los Canarios – Morro Jable (1x täglich)
  • Pájara – Toto – Tuineje – Gran Tarajal – Costa Calma – Playa Barca (Hotel Los Gorriones) – Los Canarios – Morro Jable (1x täglich)
  • Puerto del Rosario – Aeropuerto – Caleta de Fuste – Gran Tarajal – La Lajita – Costa Calma – Morro Jable (4x Mo-Fr; 3x Sa; 2x So, Fei)
  • Puerto del Rosario – Antigua – Gran Tarajal – Costa Calma – Playa Barca (Hotel Los Gorriones) – Morro Jable (3x Mo-Fr; 1x So, Fei)
  • Puerto del Rosario – Antigua – Gran Tarajal – Costa Calma – Morro Jable (13x Mo, Mi, Fr; 12x Di, Do; 14x Sa; 11x So, Fei)
  • Puerto del Rosario – Antigua – Gran Tarajal – Centro de Salud – Las Playitas – Centro de Salud – Gran Tarajal – Costa Calma – Morro Jable (2x Mo-Fr; 1x Sa-So, Fei)
  • Puerto del Rosario – Hospital – Aeropuerto – El Matorral – Nuevo Horizonte – Castillo (Caleta de Fuste) (2x täglich)
  • Puerto del Rosario – Hospital – Aeropuerto – El Matorral – Nuevo Horizonte – Castillo (Caleta de Fuste) – Las Salinas (31x Mo-Sa; 22x So, Fei)
  • Puerto del Rosario – Hospital – Playa Blanca – Aeropuerto – El Matorral – Nuevo Horizonte – Caleta de Fuste – Triquivijate – Antigua – Valle de Ortega – Agua de Bueyes – Tiscamanita – Tuineje – Gran Tarajal (4x Mo-Fr; 2x Sa, So, Fei)
  • Puerto del Rosario – Los Estancos – El Time (2x Mo-Sa)
  • Puerto del Rosario – Los Hoteles – Corralejo (17x Mo, Mi, Fr; 16x Di, Do, Sa; 8x So, Fei)
  • Puerto del Rosario – Parque Holandés – Los Hoteles – Corralejo (12x Mo-Sa; 8x So, Fei)
  • Puerto del Rosario – Tefia – Antigua – Betancuria – Vega del Río de la Palma (1x täglich)
  • Puerto del Rosario – Tefia – Betancuria – Vega del Río de la Palma (2x täglich)
  • Puerto del Rosario – Tetir – Tindaya – La Oliva – Corralejo – El Cotillo (3x täglich)
  • Puerto del Rosario – Triquivijate (1x Mo-Sa)
  • Puerto del Rosario – Triquivijate – Antigua – Gran Tarajal – Costa Calma – Morro Jable (3x Mo-Sa)
  • Triquivijate – Puerto del Rosario (1x Mo-Sa)
  • Tuineje – Cuchillete – Gran Tarajal (1x Mo-Fr)
  • Tuineje – Las Rosas – El Cardon – Mario Sánchez – La Lajita (1x Mo-Sa)
  • Vega del Río de la Palma – Betancuria – Tefia – Puerto del Rosario (3x täglich)

Sehenswürdigkeiten

Das Hinterland der Insel ist karg und wüstenartig und bietet im Vergleich mit den Nachbarinseln eher wenige Sehenswürdigkeiten. Fuerteventura ist vor allem berühmt für seine endlosen weißen Sandstrände.

Im Norden

  • Die Wanderdünen El Jable sind die wohl größte Sehenswürdigkeit im Norden der Insel. Sie ziehen sich von der Küste aus, auf ca. 20km² ins Hinterland der Insel. Schon von weitem kann man die schneeweißen Sanddünen sehen. Diese werden von den Passatwinden ständig in Bewegung gehalten. Seit 1982 steht dieses Naturschauspiel unter Naturschutz weshalb hier keine weiteren Hotels gebaut werden dürfen.
  • Die 6km² große, unbewohnte Insel "Isla de Los Lobos" liegt vor der Nordküste der Insel. Der name der Insel bedeutet Robbeninsel, doch diese haben die Insel schon lange verlassen. Täglich bringen Fähren von Corralejo aus die Touristen auf die Insel. Dort kann man entweder in einer Bucht schwimmen und schnorcheln oder die Insel umwandern. Die Insel steht unter Naturschutz!

In der Inselmitte

  • Die "Molino de Antigua" ist eine Museumsmühle zu der auch ein Kunsthandwerksladen, ein Restaurant ein Kakteengarten und eine Galerie gehören. Öffnungszeiten: Di-Sa 10-18 Uhr; Eintritt: 2,00€
  • Die Pfarrkirche von Antigua ist ein weißer, einschiffiger Bau von 1785. Besonders sehenswert hier ist der Altar sowie die Decke des Chors.
  • Die Kirche von Betancuria ist eine der ältesten der Insel. Sie wurde 1620 errichtet, nachdem die alte Kathedrale von Piraten zerstört wurde. Besonders sehenswert sind die Altäre der Kirche sowie die Sakristei.

Im Süden

Aktivitäten

Aufgrund der guten Windverhältnisse, besonders bei den weitläufigen Sandstränden, ist Fuerteventura besonders für Windsurfer ein Paradies.

Küche

Ausgehen

In den touristischen Zentren (Costa Calma, Jandia, Corralejo) wird das übliche Touristennachtleben mit Kneipen, Discos, Clubs etc. geboten.

Sicherheit

Klima

Fuerteventura ist eine Insel, auf der man das ganze Jahr über Sommerurlaub machen kann. Im Winter fällt die Temperatur tagsüber nur selten unter 19°C. Das ganze Jahr herrscht auf der Insel eine Brise aus nordöstlicher Richtung. Es ist ein geniales Surfparadies.

Weiter geht's

Von Fuerteventura aus gehen jeden Tag Schiffsverbindungen auf die anderen Kanarischen Inseln Gran Canaria, Teneriffa, Lanzarote, La Palma, La Gomera und El Hierro.

Weblinks

Exclamation mark red.png
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig und benötigt deine Aufmerksamkeit.
Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird !






Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten