Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Eckartsberga

Aus Wikitravel
Sachsen-Anhalt : Eckartsberga
Version vom 4. Dezember 2009, 20:17 Uhr von Atlas (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Eckartsberga
Lage
Lage von Eckartsberga
Eckartsberga
Eckartsberga
Kurzdaten
Bevölkerung: 1837 (2007)
Fläche: 20,12 km²
Höhe über NN: 243 m
Koordinaten: 51° 7' 0" N, 11° 33' 0" O 
Vorwahlnummer: 034467
Postleitzahl: 06648
Website: offizielle Website von Eckartsberga
Im Notfall
Polizei: 110
Feuerwehr: 112




Eckartsberga ist eine Kleinstadt im Burgenlandkreis, Sachsen-Anhalt, am Finnehöhenzug und an der südlichen Landesgrenze zu Thüringen gelegen. Auffälliges Wahrzeichen der Stadt ist die über dem Ort thronende und weithin ins Thüringer Land sichtbare Ruine der Eckartsburg.

Die Stadt liegt am südlichen Ausläufer eines Naturparks in der Weinbauregion Saale-Unstrut, dessen Zentren Naumburg und Freyburg sind.

Anreise[Bearbeiten]

Der Bahnhof Eckartsberga liegt südlich der Stadt bei der Gemeinde Reisdorf an der B87. Er ist Haltepunkt an der Nebenstrecke (RegionalBahn) von Großheringen über Bad Sulza Nord, Buttstädt, Kölleda nach Sömmerda, an der sogenannten "Pfefferminzbahn". Von Großheringen benötigt der Zug kaum mehr als 10 Minuten. Großheringen liegt an der Bahnstrecke zwischen Naumburg (Saale) und Weimar.

Zu den Nachbarstädten besteht Buslinienverkehr.

Durch Eckartsberga schlängelt sich die Bundesstraße B87, die die Verbindung zu den nahen, an der Saale liegenden Städten Bad Kösen und Naumburg auf der einen, und Bad Sulza, Apolda und Weimar, welche am Lauf der Ilm aufgereiht sind, auf der anderen Seite bietet. Von den Autobahnen kommend erreicht man die Stadt entweder über Apolda (A4)(AB-AS-blau.png 50 Apolda) oder über Naumburg (A9)(AB-AS-blau.png 21a Naumburg). Von Norden her führt die Bundesstraße B250 von Nebra und Bad Bibra heran, und von Westen erreicht man die Stadt von Buttstädt über eine gut zu befahrene Landstraße.

Der überregionale Finne-Wanderweg kreuzt die Stadt, von Bad Sulza kommend Richtung Rastenberg.

Mobilität[Bearbeiten]

Innerhalb des Stadtgebietes sind alle Ziele fußläufig erreichbar. Allerdings gilt es zum Stadtrand hin einige Steigungen zu überwinden.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Aus Richtung Naumburg kommend bietet die Stadt dem Gast rechterhand den Blick auf die gut erhaltene Holländer-Windmühle auf dem Sachsenberg. Gegenüber ist die Einfahrt von der B87 zum Burgberg mit der Ruine der Eckartsburg und zu einem leicht erreichbaren, herrlichen Ausblick ins Hügelland der "Toskana des Ostens" gen Süden.

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Bis nach Eckartsberga heran ziehen sich auf der Finne kleine, schattige Wälder hin, die sich - oft mit seltenen Kräutern durchwachsen - für Wanderungen anbieten. Regelmäßig öffnen sich am Weg weite Ausblicke ins Umland, und man durchschreitet sonnenbeschienene Trockenrasen auf Muschelkalk mit einer reichen Naturausstattung. Markante Punkte sind die sogenannte Ohrau und die 4-Napoleons-Linden über Auerstedt hinter dem Reisdorfer Holz.

Die großzügige Anlage Freizeitspaß Eckartsberga am Burgberg neben der Burgruine mit gut erhaltenem Bergfried versammelt einige touristische Attraktionen :

  • einen Irrgarten
  • eine Sommerrodelbahn
  • ein Bungee Trampolin
  • eine Miniaturgolfanlage
  • und das Burgenland, eine 6000 m² grosse Miniaturlandschaft mit Burgen und Schlössern im Maßstab 1 : 75 aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

  • Gastwirtschaft Eckartsburg, im Burghof des erhaltenen Bergfrieds, Tel.: +49 34467 20415, Fax: +49 34467 61017, [1]. März-Okt. tägl. ab 10.00, Nov.-Febr. Sa/So ab 11.00, Mo-Fr auf Bestellung. Gaststuben: Jägerstube, Rittersaal, Palas. Mit Sommerterrasse.

Ausgehen[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

  • Schloß Marienthal, Kastanienallee 15 (Ortsteil Marienthal), 3 km westlich von Eckartsberga, Tel.: +49 34467 61000, Fax: +49 34467 61022, E-Mail], [2]. Familiär geführter Ferienbetrieb; Appartements, Einzelzimmer und Ferienwohnungen. Einzelzimmer 40€ bis 45€ /Tag.
  • Hotel "Am Markt", Hauptstr. 111, Tel.: +49 34467 40021, Fax: +49 34467 40175, Ü/F: 35,00 EUR Einzelzimmer.

Klarkommen[Bearbeiten]

Fremdenverkehrsinformationen gibt es bei der Stadtinformation Eckartsberga, Am Markt 20, Tel.: +49 34467 30234 und 20174, Fax: +49 34467 30219.

Weiter geht's[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten