Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Costa Brava

Aus Wikitravel
Katalonien : Costa Brava
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Costa Brava (Wilde Küste) liegt in Katalonien. Sie beginnt noch auf französischer Seite südlich von Port-Vendres und führt bis nach Blanes am nordöstlichen Rand des Ballungsraums von Barcelona. Dort setzt sich die Küste als Costa Daurada fort. Die Costa Brava ist vorwiegend eine zerklüftete Felsküste und wechselt sich mit Felsbuchten und sandigen, aber auch steinigen Stränden ab.

Blick auf den Strand von Tossa de Mar

Orte[Bearbeiten]

Von Nord nach Süd:

Weitere Ziele[Bearbeiten]

  • Cote Vermeille in Südfrankreich.

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Der Hauptflughafen befindet sich bei Girona und wird von Easyjet, Ryanair und anderen Billigfliegern angeflogen.

Mit der Bahn sind lediglich Banyuls-sur-Mer, Cerbère, Port Bou, Colera und Blanes direkt erreichbar. Größere Bahnstationen im Hinterland sind Figueres und Girona.

TGV-Bahnhöfe sind Perpignan (F) und Figueres. Ab Ende 2013 soll der TGV weiter fahren über Girona nach Barcelona. Der spanische AGV soll dann über Figueres nach Frankreich fahren.

Mobilität[Bearbeiten]

Wer beabsichtigt, die Orte an der Küste zu erkunden, für den ist das Mieten eines Autos die beste Option. Es gibt auch reguläre Busverbindungen entlang der Küste, aber nicht vergleichbar mit der Autofahrt, da man mit dem Bus nicht überall anhalten kann, wo man gerne möchte.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind

  • Die Altstadt und das jüdische Viertel von Girona sowie
  • der Künstlerort Cadaqués.
  • Die Marina Ampuriabrava mit etwa 25 km Kanälen (größte Europas).
  • Besuch des Dalí-Museums in Figueres und
  • seines ehemaligen Wohnhauses, das sich in der Bucht Port Lligat, im malerischen Fischerdörfchen Cadaqués befindet.
  • Das einzigartige, mittelalterliche Kloster Sant Pere de Rodes bei Port de la Selva.
  • Das mittelalterliche Besalú und
  • eine Wanderung in die nahegelegene Vulkanlandschaft Garrotxa unternehmen
  • Die griechisch-römischen Ruinen von Empuries in der Nähe des Städtchens L'Escala.
  • Zitadelle und Kastell mit neuem Museum von Rosas.

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

In Cadaqués und fast allen Küstenorten befinden sich Schulen und Fachläden für Taucher.

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Die Spanische und Katalanische Küche kann an der Costa Brava in ihrer ganzen Vielfalt erlebt werden. Eine besondere Spezialität sind sogenannte "Mar i Muntanya" (Meer und Gebirge) Gerichte, die Fleisch- und Fisch in einem Gericht gekonnt vereinen, wie zum Beispiel das Huhn mit Riesengarnelen (Pollastre amb Escamarlans), mit Garnelen gefüllte Schweinsfüsse (Peus de porc farcits amb gambes) und die in der Region oft angebotene "Paella Mixta"

Ausgehen[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Die durchschnittlichen Lufttemperaturen bewegen sich im Sommer zwischen 21 °C und 28 °C und im Winter zwischen 6 °C und 10 °C. Die Wassertemperaturen betragen um 12 °C im Februar und bis zu 24 °C im Sommer.

Im Frühjahr und Herbst ist es vor allem am Golf de Roses zuweilen sehr stürmisch. Der eiskalte, im Winter und frühen Frühjahr von Nordwest aus den Pyrenäen kommende, mit dem Mistral und Transmontana verwandte Landwind, in Katalonien Tramuntana genannt, erreicht oft Sturmstärke. Im Sommer mindern kräftige Seewinde, die bis zu 50 km landeinwärts reichen können, die Tageshitze. Sie ziehen viele Windsurfer an, die sich in Roses oder der Bucht von Riells, einem Ortsteil von L'Escala, konzentrieren.

Insgesamt ist das Seeklima am katalanischen Mittelmeer ausgeglichener als das kontinental geprägte Klima im Binnenland, und es ist um 6-7°C wärmer als am spanischen Atlantik.

Die Niederschläge verringern sich deutlich von Norden nach Süden der Costa Brava. Sie sind am höchsten im Winter mit durchschnittlich 85 Liter/Quadratmeter, am geringsten im Juli und August mit nur 50 Liter/Quadratmeter. Gezählt werden im Schnitt 200 Sonnentage pro Jahr.

Weiter geht's[Bearbeiten]

  • Fehlen sollte keinesfalls ein Ausflug nach Girona oder in die Salvador-Dalí-Stadt Figueres.



Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten