Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Chaniá

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Hafenstadt Chania (gr. Χανιά) liegt an der Nordwestküste der griechischen Insel Kreta und ist mit ca. 54.000 Einwohnern deren zweitgrößte Stadt. Chania ist Verwaltungssitz der gleichnamigen Provinz, die den gesamten Westteil Kretas umfasst. Der internationale Flughafen von Chania befindet sich in etwa 12 km Entfernung von der Stadt auf einer Ebene der Akrotiri-Halbinsel.

Anreise

Mobilität

Sehenswürdigkeiten

Die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Chanias stammen aus der venezianischen Zeit:

  • der Hafen mit dem Leuchtturm und den Arsenalen (um 1500)
  • die Kirchen San Lorenzo und San Salvatore
  • die Janitscharenmoschee (1645)
  • die Markthalle
  • Farlasana; hier gibt es Süßwasserquellen

Samariá-Schlucht is die längste Schlucht Europas, welche man durchwandern kann.

Mit ihren 13 km Länge (irrtümlich oft mit 18 km Länge angegeben) gilt die Samariá-Schlucht im Westen der griechischen Insel Kreta als die längste Schlucht Europas. Sie führt aus über 1.200 m Höhe von der Mitte der Insel bis zum Libyschen Meer.

Die Samariá-Schlucht ist einer der touristischen Höhepunkte Kretas; bis zu 4.000 Menschen täglich durchwandern sie während der sommerlichen Hochsaison. Die Schlucht besitzt bis zu 600 m hohe senkrechte Felswände, die an der engsten Stelle der Schlucht einen Durchlass von lediglich 3 bis 4 Metern lassen.

Aktivitäten

Einkaufen

Küche

Ausgehen

Unterkunft

Weiter geht's

Weblinks

Exclamation mark red.png
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig und benötigt deine Aufmerksamkeit.
Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird !




Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten