Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Cameron Highlands

Aus Wikitravel
Malaysia : Cameron Highlands
Version vom 12. August 2012, 15:31 Uhr von Maiks (Diskussion | Beiträge) (Mobilität)

Wechseln zu: Navigation, Suche
Cameron Highlands

Die Cameron Highlands sind eine Hochlandsiedlung in Malaysia auf ca. 1.500 m ü. NN, südöstlich der Stadt Ipoh.

Regionen

Orte

Das Gebiet besteht zur Hauptsache aus drei Siedlungen:

Weitere Ziele

Gunung Brinchang, Rose Valley, Robinson Waterfalls

Hintergrund

Wirtschaftlich sind die Cameron Highlands vom Teeanbau, Tourismus und Gemüseanbau geprägt. Sie liefern heute den Großteil des Obst- und Gemüsebedarfs Malaysias.

Sprache

Mobilität

Es werden Bustranfers von Kuala Lumpur aus angeboten. Die VIP-Busse sind sehr komfortabel als Schlafbusse ausgelegt und kosten ca. 30-35 RM. Wegen der Klimaanlage im Bus sollte man sich warm anziehen, ansonsten friert man fuer die 4 h Fahrt.

Mit dem Auto sind die Highlands bequem über den North-South-Expressway und anschließend über die gut ausgeschilderten Strecken von Norden oder Süden aus erreichbar. Die frisch fertiggestellte und vierspurig ausgebaute Strecke von Norden führt von Ipoh aus hinauf nach Brinchang. Von Süden führt die Straße Nr.59 aus Richtung Tapah hinauf nach Ringlet.

Sehenswürdigkeiten

  • Butterfly Farm: einheimische Insekten, Reptilien und Amphibien werden dort hautnah vorgefuehrt. So koennen sich unerschrockene Besucher Skorpione auf die Hand setzen oder einen grossen Nashornkaefer ueber den Arm krabblen lassen (sehr sehenswert).
  • Honey Bee Farm: eine Bienenfarm, in der Bienenstoecke als Schaukasten aufgestellt sind und Honig verkauft wird (nicht besonders sehenswert).
  • Tee Fabrik und Tee Plantagen: Eine Fuehrung durch die Teefabrik schildert den Prozess vom gepflueckten, bzw. mittlerweile geschnittenen Teeblatt bis zum fermentierten Tee. An allen Tagen ausser Montag gibt es eine Fuehrung durch die Fabrik. Montags ist die Fabrik geschlossen, da die Teepfluecker am Sonntag frei haben und damit keinen Tee fuer die Produktion am Montag zur Verfuegung steht.
  • Rose Garden: ein Blumengarten mit allen moeglichen Gewaechsen, u.a. Rosen. (nicht besonders sehenswert)
  • Strawberry Farm: eine Erdbeerplantage, die fuer uns Mitteleuropaer wenige spektakulaer sein duerfte, als fuer die Einheimischen. Ein Erdbeer-Shake oder Erdbeeren mit Sahne sind trotzdem den Ausflug wert.
  • Tam-Poh Tempel: ein sehenswerter chinesischer Tempel.

Aktivitäten

  • Country Tour: Mit einem Minibus kann man sich fuer ca. 4 h uebers Land fahren lassen und u.a. die Butterfly-Farm, den chinesischen Tempel, eine Tee-Fabrik und den Rose Garden besuchen.
  • Trekking: es gibt einige Treks um Tanah Rata, die z.T. durch den Dschungel fuehren. Die Touren sind maximal Tagestouren und leider sehr schlecht beschildert. Die Karten, die es zu kaufen gibt, sind nicht massstabsgetreu, haben keinen Nordpfeil und dienen bestenfalls als Planungshilfe. Den Weg zu finden ist ohne Guide z.T. schwierig.
  • Dschungel-Tour: Mit einem Guide und einem 4-WD Auto werden im Dschungel Touren begangen, bzw. befahren.

Küche

  • Steamboat: das Steamboat wird aehnlich einem Fondue zubereitet. In einer Bruehe werden u.a. Fisch, Huhn, Gemuese, Tofo gekocht und mit der Bruehe gegessen. Es wird staendig Bruehe nachserviert. Zum Abschluss kann die restliche Bruehe mit Ei und Nudeln verzehrt werden.
  • Goreng

Ausgehen

Es gibt jede Menge Restaurants (indisch, malayisch, deutsch, schweizerisch).Westlichen Standard bietet die Travellers Bar.

Am Sonntag ab 17 Uhr findet ein Abendmarkt statt.

Banken und Geldautomaten (ATM), sowie Postoffice sind vorhanden.

Sicherheit

Klima

Wegen der hohen Lage ca. 1800 mNN ist das Klima gemaessigt und die Temperaturen bewegen sich zwischen 15 - 25 Grad Celsius.

Weiter geht's

Weblinks

Exclamation mark red.png
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig und benötigt deine Aufmerksamkeit.
Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird !