Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Bulgarien: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wikitravel
Europa : Osteuropa : Bulgarien
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Anreise: Page not found)
Zeile 17: Zeile 17:
 
[[Bild:Bu-map.png|right|250px|Karte von Bulgarien]]
 
[[Bild:Bu-map.png|right|250px|Karte von Bulgarien]]
  
'''Bulgarien''' liegt in [[Südosteuropa]], und grenzt im Norden an [[Rumänien]], im Westen an [[Serbien]] und [[Mazedonien]], im Süden an [[Griechenland]] und die [[Türkei]] an. Bulgarien ist seit dem 1. Januar 2007 Mitglied der [[Europäische Union|Europäischen Union]].
+
'''Bulgarien''' liegt in [[Südosteuropa]], und grenzt im Norden an [[Rumänien]], im Westen an [[Serbien]] und [[Mazedonien]], im Süden an [[Griechenland]] und die [[Türkei]] an. Bulgarien ist Januar 2007 Mitglied der [[Europäische Union|Europäischen Union]].
  
 
==Regionen==
 
==Regionen==
Zeile 49: Zeile 49:
 
Partyurlaubsort Goldstrand befindet sich nur ca. 20 km von der Sommermetropole Varna mit Internationaler Fluganbindung.  
 
Partyurlaubsort Goldstrand befindet sich nur ca. 20 km von der Sommermetropole Varna mit Internationaler Fluganbindung.  
 
Der Urlaubskomplex mit seinen mehr als 100 Hotels, 4 km langen goldgelben Strand hat sich in den letzen 5 Jahren zur Neuen Partyurlaubshochburg der Deutschen entwickelt.  
 
Der Urlaubskomplex mit seinen mehr als 100 Hotels, 4 km langen goldgelben Strand hat sich in den letzen 5 Jahren zur Neuen Partyurlaubshochburg der Deutschen entwickelt.  
Mehr als 10 verschiedene Discos, Karaokebars, eine richtige Partymeile und Live Auftritte von bekannten Partystars wie Juergen Drews, Markus Becker etc. immer von Mai bis Ende September lassen den Goldstrand immer mehr zum Neuen Ballermann am Balkan werden.
+
Mehr als 10 verschiedene Discos, Karaokebars, eine richtige Partymeile und Live Auftritte von bekannten Partystars wie Juergen Drews, Markus Becker etc. immer von Mai bis Ende September lassen den Goldstrand immer mehr zum Neuen Ballermann am Balkan werden.
  
 
===Pomorie===
 
===Pomorie===
Zeile 61: Zeile 61:
  
 
==Anreise==
 
==Anreise==
Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise nach Bulgarien einen Reisepass oder einen Personalausweis (bzw. einen vorläufigen Personalausweis), der noch mindestens 3 Monate nach Einreise gültig ist. Die Einreise ist in der Regel unproblematisch. Für EU-Bürger ist seit dem 27.10.2006 auch eine Einreise nur mit dem Personalausweis möglich, solange dieser bis 3 Monate nach Rückkehr gültig ist. Für Kinder gelten explizite Regeln (vgl. o.g. Website); die Eintragung in den Personalausweis der Eltern ist nicht ausreichend.
+
Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise nach Bulgarien einen Reisepass oder einen Personalausweis (bzw. einen vorläufigen Personalausweis), der noch mindestens 3 Monate nach Einreise gültig ist. Die Einreise ist in der Regel unproblematisch. Für EU-Bürger ist seit dem 27.10.2006 auch eine Einreise nur mit dem Personalausweis möglich, solange dieser bis 3 Monate nach Rückkehr gültig ist. Für Kinder gelten explizite Regeln; die Eintragung in den Personalausweis der Eltern ist nicht ausreichend.
  
 
Auch die Pflicht zur Anmeldung bei der Polizei besteht erst nach einem Aufenthalt von mehr als 90 Tagen.
 
Auch die Pflicht zur Anmeldung bei der Polizei besteht erst nach einem Aufenthalt von mehr als 90 Tagen.
Zeile 76: Zeile 76:
 
Aus Deutschland bestehen Fernbuslinen u.a. nach Sofia, Varna, und Burgas.
 
Aus Deutschland bestehen Fernbuslinen u.a. nach Sofia, Varna, und Burgas.
  
[http://www.berlinlinienbus.de BerlinLinienBus] führt zwei Buslinien nach Bulgarien. Die eine fährt zwischen Hamburg, Magdeburg, Berlin, Halle, Leipzig, Dresden, Sofia, Pazardzjik, Plovdiv, Stara Sagora und Burgas, die andere zwischen Berlin, Leipzig, Dresden, Sofia, Plovdiv, Stara Sagora, Sliven, Burgas und Varna. Die Preise liegen zwischen 90 und 120 Euro für eine einfache Fahrt, zwischen 170 und 200 Euro für Hin- und Rückfahrt. Zudem gibt es Ermäßigungen für Kinder, Jugendliche bis zu 26 Jahre, Studenten sowie Senioren ab 60 Jahren. Möglicherweise ist ein Umstieg in Berlin, Sofia oder Plovdiv nötig. Die Fahrt kann bis zu zwei Tage in Anspruch nehmen!
+
[http://www.berlinlinienbus.de BerlinLinienBus] führt zwei Buslinien nach Bulgarien. Die eine fährt zwischen Hamburg, Magdeburg, Berlin, Halle, Leipzig, Dresden, Sofia, Pazardzjik, Plovdiv, Stara Sagora und Burgas, die andere zwischen Berlin, Leipzig, Dresden, Sofia, Plovdiv, Stara Sagora, Sliven, Burgas und Varna. Die Preise liegen zwischen 90 und 120 für eine einfache Fahrt, zwischen 170 und 200 für Hin- und Rückfahrt. Zudem gibt es Ermäßigungen für Kinder, Jugendliche bis zu 26 Jahre, Studenten sowie Senioren ab 60 Jahren. Möglicherweise ist ein Umstieg in Berlin, Sofia oder Plovdiv nötig. Die Fahrt kann bis zu zwei Tage in Anspruch nehmen!
  
 
===Auto===
 
===Auto===
Zeile 126: Zeile 126:
 
'''Kjufteta''': Hackfleischklößchen o. -buletten - werden ebenfalls einzeln geordert
 
'''Kjufteta''': Hackfleischklößchen o. -buletten - werden ebenfalls einzeln geordert
  
'''Kawarma''' oder '''Gjuvetsch''': in kleinen Tontöpfen mit Deckel gereichte, stark eingekochte Art gut gewürzten Gulaschs aus Schweine-, Lamm- oder Kalbfleisch gemischt mit Gemüsen (Tomate, Bohnen, Paprika) oder Pilzen (Pfifferlinge/Waldpilze)
+
'''Kawarma''' oder '''Gjuvetsch''': in kleinen Tontöpfen mit Deckel gereichte, stark eingekochte Art gut gewürzten Gulaschs aus Schweine-, Lamm- oder Kalbfleisch gemischt mit Gemüse (Tomate, Bohnen, Paprika) oder Pilzen (Pfifferlinge/Waldpilze)
  
 
'''Schaschlik''': gegrillte Fleischspieße abwechselnd bestückt mit Gemüse (Paprika/Zucchini o. Pilze) sowie Speck/Schinken
 
'''Schaschlik''': gegrillte Fleischspieße abwechselnd bestückt mit Gemüse (Paprika/Zucchini o. Pilze) sowie Speck/Schinken
Zeile 135: Zeile 135:
  
 
'''Dschobtsche '''(Джобче): (Die bulgarische Variante des Döners). Mehr so eine Art Imbiss. Wird am Straßenrand oder in kleinen Läden verkauft.
 
'''Dschobtsche '''(Джобче): (Die bulgarische Variante des Döners). Mehr so eine Art Imbiss. Wird am Straßenrand oder in kleinen Läden verkauft.
Eine spezielle Art Fladenbrot (Brottaschen) gefüllt mit z.B. Salat, Frikadellen, Würstchen, Hühnerfleisch, Gemüse aller Art... Darüber wird eine Sauce gegeben. Man kann sich alles nach seinen Wünschen zusamenstellen lassen.
+
Eine spezielle Art Fladenbrot (Brottaschen) gefüllt mit z.B. Salat, Frikadellen, Würstchen, Hühnerfleisch, Gemüse aller Art... Darüber wird eine Sauce gegeben. Man kann sich alles nach seinen Wünschen zusammenstellen lassen.
  
 
===Backwaren===
 
===Backwaren===
Zeile 163: Zeile 163:
 
Sofia: Zu empfehlen ist der Club SinCity
 
Sofia: Zu empfehlen ist der Club SinCity
  
Am Sonnenstrand gibt es direkt im Zentrum im Hotel Kuban die Disco XL,ca. 1km weiter richtung Nessebâr dann die beliebte Disco Lazur und ca. 1km in die andere Richtung fast direkt an der Hauptstraße die Disco Orange.
+
Am Sonnenstrand gibt es direkt im Zentrum im Hotel Kuban die Disco XL,ca. 1km weiter Richtung Nessebâr dann die beliebte Disco Lazur und ca. 1km in die andere Richtung fast direkt an der Hauptstraße die Disco Orange.
  
 
==Unterkunft==
 
==Unterkunft==

Version vom 26. Februar 2013, 10:07 Uhr


noframe
Lage
noframe
Flagge
Bu-flag.png
Kurzdaten
Hauptstadt: Sofia
Staatsform: Parlamentarische Republik
Währung: Lew (BGN), an den Euro gebunden: 1 Euro = 1,95583 BGN
Fläche: 111.000 km²
Bevölkerung: 7,52 Mio
Sprachen: Bulgarisch, weitere Sprachen entsprechen den Gebieten der ethnischen Minderheiten
Religionen: Bulgarisch-orthodox 82,6%, muslimisch 12,2%, römisch-katholisch 1,7%, Juden
Telefonvorwahl: +359
Internet TLD: .bg
Zeitzone: UTC+2


Karte von Bulgarien

Bulgarien liegt in Südosteuropa, und grenzt im Norden an Rumänien, im Westen an Serbien und Mazedonien, im Süden an Griechenland und die Türkei an. Bulgarien ist Januar 2007 Mitglied der Europäischen Union.

Inhaltsverzeichnis

Regionen

  • Schwarzmeerküste
  • Rila-Gebirge
  • Pirin-Gebirge
  • Rhodopen-Gebirge
  • Balkan-Gebirge
  • Rosental
  • Donauebene

Städte

  • Sofia mit seiner Aleksander-Nevski-Kathedrale ist die Hauptstadt des Landes und sehenswert.
  • Varna mit der Kathedrale(Metrepolit Simeon Platz) im Stadtzentrum. Meeresgarten Der Meeresgarten ist über 80 ha groß. Dort finden in den Sommermonaten häufig Konzerte statt und dem Archäologisches Museum (Boulvard Maria Luisa 41) im Stadtzentrum.
  • Russe
  • Vratsa
  • Burgas
  • Plovdiv
  • Nessebar
  • Lovech

Weitere Ziele

Nessebar

Kleine Stadt an der Schwarzmeerküste. Im alten Stadtteil befinden sich viele Ruinen und Häuser im ursprünglichen bulgarischen Bauweise: Erdgeschoss gemauert, Obergeschoss aus Holzlatten. Wahrzeichen: Windmühle. Der alte Stadtteil befindet sich auf einer Insel und ist mit dem neuen Stadtteil durch eine zweispurige Brücke verbunden. Von hier aus gelangt man über eine breite Strandpromenade zum "Sunny Beach" (Sonnenstrand).

Sozopol

archäologisches Museum

Goldstrand

Partyurlaubsort Goldstrand befindet sich nur ca. 20 km von der Sommermetropole Varna mit Internationaler Fluganbindung. Der Urlaubskomplex mit seinen mehr als 100 Hotels, 4 km langen goldgelben Strand hat sich in den letzen 5 Jahren zur Neuen Partyurlaubshochburg der Deutschen entwickelt. Mehr als 10 verschiedene Discos, Karaokebars, eine richtige Partymeile und Live Auftritte von bekannten Partystars wie Juergen Drews, Markus Becker etc. immer von Mai bis Ende September lassen den Goldstrand immer mehr zum Neuen Ballermann am Balkan werden.

Pomorie

Ein kleines Städtchen 15 bis 20 km nördlich von Burgas, zu welchem oft besonders günstige Pauschalreisen angeboten werden. Pomorie liegt auf einer felsigen Halbinsel und wird auch viel von der einheimischen Bevölkerung besucht. Seit einigen Jahren ist eine gewaltige Bautätigkeit zu beobachten. Das Zentrum der Stadt wurde mit EU-Mitteln neu gestaltet. Der Strand ist nicht ganz so schön, wie der Goldstrand oder der Sonnenstrand. In der Nähe der Stadt liegt ein altes Thrakisches Hügelgrab, welches archäologisch erschlossen und sehr sehenswert ist. Besonders zu empfehlen sind Kurhotels mit balnearischem Angebot, welche Schlamm aus dem Pomorie-See für Heilanwendungen nutzen. Diese Schlammanwendungen helfen bei Gelenkproblemen. Das diese Schlammanwendungen allerdings auch das Herz stark belasten, ist vorher eine ärztliche Beratung einzuholen.

Hintergrund

Bulgarien ist neben Ungarn das touristisch "erfahrenste" und erschlossenste aller ehemaligen Ostblockstaaten, da es bereits zu sozialistischen Zeiten ein beliebtes Reiseziel war. Insbesondere gilt dies für die Schwarzmeerküste, aber auch entlang der Donau bestehen gute touristische Infrastrukturen. Mit dem Systemwechsel hat Bulgarien zunehmend in deren Ausbau investiert und präsentiert sich heute -im guten wie im schlechten- als ausgesprochenes Reiseland.

Anreise

Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise nach Bulgarien einen Reisepass oder einen Personalausweis (bzw. einen vorläufigen Personalausweis), der noch mindestens 3 Monate nach Einreise gültig ist. Die Einreise ist in der Regel unproblematisch. Für EU-Bürger ist seit dem 27.10.2006 auch eine Einreise nur mit dem Personalausweis möglich, solange dieser bis 3 Monate nach Rückkehr gültig ist. Für Kinder gelten explizite Regeln; die Eintragung in den Personalausweis der Eltern ist nicht ausreichend.

Auch die Pflicht zur Anmeldung bei der Polizei besteht erst nach einem Aufenthalt von mehr als 90 Tagen.

Flugzeug

Nebst den täglich angebotenen Linienflügen von den meisten europäischen Hauptstädten nach Sofia, lohnt es sich nach Charterflügen nach Varna oder Burgas (beide am Schwarzen Meer) umzuschauen. Preise ab 100 Euro für Hin- und Rückflug sind mit etwas Glück durchaus zu finden. Die Flugzeit beträgt knappe 2 Stunden je nachdem welchen Flughafen man anfliegt.

Bahn

Zugverbindungen bestehen nach Rumänien, Serbien, Mazedonien, Österreich, die Türkei und Griechenland (Seit dem 13. Februar 2011, hat die Griechische Eisenbahn, wegen der griechischen Finanzkrise, alle Zugverbindungen ins Ausland auf unbestimmte Zeit eingestellt. In den Sommermonaten verkehrt der wöchentliche Schnellzug "Nessebar" von Prag über Bratislava und Budapest nach Burgas am Schwarzen Meer. Von Wien verkehrt ein täglicher Schlafwagen nach Sofia.

Bus

Aus Deutschland bestehen Fernbuslinen u.a. nach Sofia, Varna, und Burgas.

BerlinLinienBus führt zwei Buslinien nach Bulgarien. Die eine fährt zwischen Hamburg, Magdeburg, Berlin, Halle, Leipzig, Dresden, Sofia, Pazardzjik, Plovdiv, Stara Sagora und Burgas, die andere zwischen Berlin, Leipzig, Dresden, Sofia, Plovdiv, Stara Sagora, Sliven, Burgas und Varna. Die Preise liegen zwischen 90 und 120 € für eine einfache Fahrt, zwischen 170 und 200 € für Hin- und Rückfahrt. Zudem gibt es Ermäßigungen für Kinder, Jugendliche bis zu 26 Jahre, Studenten sowie Senioren ab 60 Jahren. Möglicherweise ist ein Umstieg in Berlin, Sofia oder Plovdiv nötig. Die Fahrt kann bis zu zwei Tage in Anspruch nehmen!

Auto

Es besteht für alle Autobahnen und Landstraßen Vignettenpflicht. Die Vignetten können an den bulgarischen Grenzübergängen und z.B. an Tankstellen in Bulgarien gekauft werden. Es wird dringend empfohlen, nach Einreise die erste Möglichkeit zum Vignettenkauf zu nutzen, da bereits im grenznahen Bereich mit Kontrollen zu rechnen ist. Wer ohne Vignette fährt, riskiert ein Bußgeld. Für Pkw, Pkw mit Anhänger und Kleinbusse mit bis zu 8 Sitzplätzen kostet eine eine Monatsvignette (13,00 Euro und eine Wochenvignette 5,00 Euro.

Bei der Einreise muss die Grüne Versicherungskarte vorgezeigt werden. Es wird eine Fahrzeugdesinfektion bei Anreise aus der Türkei oder Serbien durchgeführt (ca 2 Euro). Zwischen dem 1. November und dem 1. März eines jeden Jahres ist auch tagsüber mit Abblendlicht zu fahren.

Schiff

Über 470 km hinweg bildet die Donau die Grenze zwischen Bulgarien und Rumänien. Kreuzfahrtschiffe befahren diese Strecke ebenso wie Fähren und Frachtschiffe, von Linienverkehr ist jedoch nichts bekannt.

Mobilität

Die Straßenverhältnisse sind, wenn man nicht gerade auf eine Autobahn fährt, oftmals katastrophal, d.h. Straßen ohne Markierungsstreifen, oftmals mit tiefen Schlaglöchern.

Trampen ist sowohl aus sozialistischen Zeiten bekannt als auch unter jungen Bulgaren noch heute üblich. In seltenen Fällen kann ein kleiner Obulus verlangt werden, dies sollte vor der Fahrt geklärt werden.

Taxi

Bei der Benutzung von Taxis sollte vor dem Einsteigen auf den Preisaufkleber geachtet werden, der sich am Fenster der hinteren Türen befindet. Alle Taxis in Bulgarien sind gelb und mit Taxametern ausgestattet. Immer vor der Fahrt den Preis vereinbaren! Meistens wird 1 Lewa pro km verrechnet. In Städten und Touristischen Zentren 3-4 Lewa pro km.

Um hohe Preise für Auslandsgespräche zu vermeiden kauft man am besten eine bulgarische Prepaid-Karte, deren Preise (z.B. 20 Lv.) i.d.R. dem enthaltenen Guthaben entspricht, d.h. man bezahlt im Gegensatz zu Deutschland keinen Aufschlag für die Karte.

Sprache

Landessprache ist Bulgarisch und wird im kyrillischen Alphabet geschrieben. Türkisch ist die Sprache der muslimischen Bevölkerung, die etwa 13% der Gesamtbevölkerung ausmachen. Einige Bulgaren, besonders in den Tourismuszentren, sprechen jedoch auch Englisch, Russisch und/oder Deutsch.

Kaufen

Bulgarien ist ein für mitteleuropäische Reisende ausgesprochen günstiges Reiseland.

Bei der Wahl des Wechselbüros ist darauf zu achten, dass der Wechselkurs im Bereich von 1,90 Lewa bis 1,95 Lewa für einen Euro liegt (1:1-Bindung des Lews an die D-Mark, jetzt Bindung mit 1,95583 Lewa für einen Euro).

Insbesondere in Sofia bieten einige Wechselbüros Kurse im Bereich von nur 1,60 Lewa an. In einigen Fällen werden Touristen auch arglistig getäuscht: Auf einem außen angebrachten, schnell änderbaren Kreideschild ist zum Kundenfang ein guter Kurs angeschlagen, wohingegen auf einem kleinen Schild im Inneren der Wechselstube plötzlich ein sehr viel schlechterer Wechselkurs steht. Daher sollte man sich zuerst die Adresse der Wechselstube einprägen und zur eventuellen Beweissicherung das außen angebrachte Schild mit dem Mobiltelefon fotografieren, einen Freund mit in die Wechselstube nehmen und einen anderen draußen warten lassen (als Zeugen) und sich ausrechnen, wieviele Lewa man erhalten sollte, bevor man sein Geld aushändigt. Stellt man dann während der Transaktion fest, dass man betrogen werden soll, darf man sich auf Ausreden wie "es wurde bereits im Computer verbucht, wir können die Transaktion nicht mehr rückgängig machen" und andere Versuche, Druck auf einen auszuüben, gar nicht erst einlassen – stattdessen sollte man gleich das Mobiltelefon zücken und mit gut vernehmbarer Stimme damit drohen, die Polizei zu rufen (Telefon 112, internationaler Standard).

Wer auf Nummer Sicher gehen möchte, wechselt sein Geld daher lieber bei einer Bank; allerdings sind deren Kurse fast immer schlechter als der Kurs einer (seriösen!) Wechselstube. Das Wechseln ist nicht bei allen Banken möglich, auch die Kurse unterscheiden sich z.T. erheblich.

Aufgrund der meist besseren Kurse empfiehlt sich das Abheben von Geld mit der EC-Karte. Wegen der anfallenden Gebühr (meist höher als die Kommission einer Bank oder Wechselstube) sollte man einen höheren Betrag auf einmal abheben. Das Wechseln von Währungen außer Dollars, Euro, Pfund oder gelegentlich Yen (z.B. Rumänischer Lei) kann schwierig bis unmöglich sein, selbst Geschäftsbanken lehnen den Tausch meist ab.

Küche

Die bulgarische Küche ist orientalischen und europäischen Einflüssen ausgesetzt, besonders durch die türkische, griechische, österreichische und französische. Es gibt viele äußerst fettreiche Gerichte, die aber mit verschiedenen Kräutern (Thymian, Oregano, Dill, Bohnenkraut, Petersilie und Waldkräutern) sowie vitaminreichen Salaten aus Tomaten, Kraut, Gurken, Paprika, Zwiebeln, Möhren und Knoblauch kombiniert werden, um sie verdaulicher zu machen. Bevorzugte Zubereitungsarten sind Schmoren, Braten, Backen, Kochen und auch die Anwendung von tönernen Gefäßen.

Vorspeisen

Schopska-Salat: Tomaten, Gurken, (Paprika), grünes Zwiebellauch, Petersilie in einem Dressing aus Sonnenblume-/Olivenöl und Essig und darüber kommt eine ordentliche Schicht feingeriebener Schafskäse.

Kaschkaval pane: panierter und gebratener Gelb-Hartkäse (dem Gouda sehr ähnlich) mit würzigem Geschmack

Tarator: bekannte und im Sommer äußert beliebte Gurkenkaltschale/-suppe bestehend aus geriebenen Gurken, Knoblauch, Joghurt, Dill, Olivenöl, Zitronensaft und Walnüssen - kann man auch auf Eiswürfeln servieren oder mit Crushed Ice mischen!

Hauptgerichte

Kebaptscheta: Hackfleischröllchen vom Grill - werden einzeln geordert

Kjufteta: Hackfleischklößchen o. -buletten - werden ebenfalls einzeln geordert

Kawarma oder Gjuvetsch: in kleinen Tontöpfen mit Deckel gereichte, stark eingekochte Art gut gewürzten Gulaschs aus Schweine-, Lamm- oder Kalbfleisch gemischt mit Gemüse (Tomate, Bohnen, Paprika) oder Pilzen (Pfifferlinge/Waldpilze)

Schaschlik: gegrillte Fleischspieße abwechselnd bestückt mit Gemüse (Paprika/Zucchini o. Pilze) sowie Speck/Schinken

Parshola: Kotelett

Mussaka: Hackfleisch und Kartoffeln, überbacken mit Milch + Eiern

Dschobtsche (Джобче): (Die bulgarische Variante des Döners). Mehr so eine Art Imbiss. Wird am Straßenrand oder in kleinen Läden verkauft. Eine spezielle Art Fladenbrot (Brottaschen) gefüllt mit z.B. Salat, Frikadellen, Würstchen, Hühnerfleisch, Gemüse aller Art... Darüber wird eine Sauce gegeben. Man kann sich alles nach seinen Wünschen zusammenstellen lassen.

Backwaren

Banitza: Blätterteiggebäck verschiedener Größe und Form, traditionell mit Schafskäsefüllung, eignet sich gut als Frühstück oder sättigende Zwischenmahlzeit

Pitka: Rundbrot

Desserts

Sladoled: Speiseeis

Pasta: Kuchen

Sehr lecker (und gesund) ist auch der reine bulgarische Joghurt Kiselo mljako, den man sich nach Art des Hauses (domaschna) mit frischen oder eingeweckten Beeren bzw. mit Honig und gehackten Walnüssen servieren lassen sollte.

Getränke

Wein: Bulgarien gehört zu den Ländern mit der längsten Weinbautradition Europas! Die Thraker brachten vor 5.000 Jahren die ersten Reben aus dem Nahen Osten auf den Balkan. In Bulgarien gibt es fünf Weinbaugebiete: Die Donauebene, Heimat der einheimischen Gamza-Traube, die Schwarzmeerregieon mit den besten Weißweinen wie Chardonnay, Sauvignon Blanc, Dimjat oder Riesling, das Rosental mit der Rebsorte Kadarka, das Thrakiatal, Anbaugebiet des einheimischen Mavrud sowie Cabernet Sauvignon und Merlot. Im Strumatal und am Südabhang des Pirin-Gebirges gedeiht der sehr schwere und süffige Melnikwein.

Bier: Die drei besten Sorten sind "Astika", Zagorka und Kamenitza

Spirituosen: Rakija (Obstler), Mastika (Anisschnaps ähnlich dem Ouzo mit großer Popularität);

Preslav, Pliska und Pomorie sind bulgarische Cognacmarken

Ausgehen

In Nessebar, neben dem Sonnenstrand (Slântchev Brjag), findet ein reges Nachtleben statt - besonders während der Sommermonate.
Sofia: Zu empfehlen ist der Club SinCity

Am Sonnenstrand gibt es direkt im Zentrum im Hotel Kuban die Disco XL,ca. 1km weiter Richtung Nessebâr dann die beliebte Disco Lazur und ca. 1km in die andere Richtung fast direkt an der Hauptstraße die Disco Orange.

Unterkunft

Das Angebot an Unterkunftsmöglichkeiten nimmt von Jahr zu Jahr zu. Die grössere Vielfalt geht auf private Initiative zurück. Empfehlenswert sind vor allem familiäre Pensionen oder ausgeschriebene Zimmer, die man in immer mehr Orten findet. Die Preise sind für mitteleuropäische Reisende günstig. Allerdings wird teilweise noch das "double-pricing" praktiziert, das heisst, Touristen zahlen dann einen deutlich höheren Preis als üblich.

Wikitravel hilft bei der Suche eines Campingplatzes in Bulgarien.

Lernen

Arbeiten

Die Löhne liegen bei unter 250 € im Monat

Sicherheit

Sofern Bulgarien im Rahmen einer Pauschalreise besucht wird, dürfte das Risiko, Opfer einer Straftat zu werden, nicht größer sein als in anderen europäischen Urlaubsregionen. Generell sollte Vorsicht vor Taschendiebstahl und Kleinkriminalität geübt werden. Polizeiliche Kontrollen an den Landstraßen sind häufig. Verkehrspolizisten sind verpflichtet, reflektierende Schutzwesten und einen Dienstausweis mit Lichtbild, Name und Einheit zu tragen; Geldstrafen, die wegen Verstößen gegen die Straßenverkehrsordnung verhängt werden, sind grundsätzlich nie direkt an die kontrollierenden Verkehrspolizisten zu zahlen. Korruptionsfälle können hier angezeigt werden. Bei Überlandfahrten, besonders nachts, sollte Vorsicht geboten sein. Die Straßenverhälnisse sind nicht mit dem mitteleuropäischen Standard zu vergleichen.

Gesund bleiben

Viele der in Deutschland gängigen Medikamente sind in bulgarischen Apotheken erhältlich. Personen, die auf regelmäßige Einnahme von Medikamenten angewiesen sind, sollten diese mitbringen.

Respekt

Kommunizieren

Weblinks






Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten