Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Britische Jungferninseln: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wikitravel
Karibik : Britische Jungferninseln
Wechseln zu: Navigation, Suche
(+ nl)
 
(5 dazwischenliegende Versionen von 4 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 37: Zeile 37:
 
=== Geographie ===
 
=== Geographie ===
  
Die Inseln sind weitgehend hügelig. Eine Ausnahme bildet die Koralleninsel Tortola, die sich nur wenige Meter über den Meeresspiegel erhebt. Die höchste Erhebung der Inseln ist mit 521 Metern der Mount Sage auf Tortola.  
+
Die Inseln sind weitgehend hügelig. Eine Ausnahme bildet die Koralleninsel Anegada, die sich nur wenige Meter über den Meeresspiegel erhebt. Die höchste Erhebung der Inseln ist mit 521 Metern der Mount Sage auf Tortola.
  
 
== Anreise ==
 
== Anreise ==
Zeile 123: Zeile 123:
  
 
[[en:British Virgin Islands]]
 
[[en:British Virgin Islands]]
 +
[[eo:Britaj Virgulininsuloj]]
 +
[[fi:Brittiläiset Neitsytsaaret]]
 +
[[fr:Îles Vierges britanniques]]
 +
[[it:Isole Vergini Britanniche]]
 +
[[ja:イギリス領ヴァージン諸島]]
 +
[[nl:Britse Maagdeneilanden]]
 +
[[ru:Британские Виргинские острова]]
 
[[WikiPedia:Britische Jungferninseln]]  
 
[[WikiPedia:Britische Jungferninseln]]  
 
{{stub}}
 
{{stub}}

Aktuelle Version vom 12. Oktober 2012, 10:39 Uhr


Lage
LocationBritishVirginIslands.png
Flagge
Vi-flag.png
Kurzdaten
Hauptstadt: Road Town
Staatsform: Monarchie
Währung: US-Dollar (USD)
Fläche: 153 km²
Bevölkerung: 23.500 (2006)
Sprachen: Englisch
Religionen: mehrheitlich protestantisch
Telefonvorwahl: 1284
Internet TLD: .vg
Zeitzone: MEZ -5



Die Britischen Jungferninseln (engl.: British Virgin Islands) sind ein Überseeterritorium des Vereinigten Königreichs in der Karibik.

Inhaltsverzeichnis

Regionen[Bearbeiten]

Die Britischen Jungferninseln bestehen aus 43 Inseln, von denen 16 bewohnt sind. Die vier größten sind:

Städte[Bearbeiten]

Mit 8.600 Einwohnern ist die Hauptstadt Road Town auf Tortola gleichzeitig die größte Stadt der Britischen Jungferninseln. Die zweitgrößte Stadt ist Spanish Town auf Virgin Gorda mit etwa 2.000 Einwohnern.

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten]

Die ersten europäischen Siedlungen wurden 1648 durch die Niederlande auf Tortola gegründet. Zwischen 1672 und 1680 wurden die Inseln dann durch England erobert und zu einem wichtigen Marinestützpunkt in der Karibik ausgebaut. Die Britischen Jungferninseln wurden in der Folge zu einem wichtigen Exporteur von Zucker nach Europa. Seit 1967 genießen die Inseln innenpolitische Autonomie. Der wichtigste Wirtschaftsfaktor sind heute Finanzdienstleistungen. Offiziell sind rund 500.000 Firmen und über 1.000 Schiffe auf den Inseln registriert. Ebenfalls von Bedeutung ist der Tourismus mit über 300.000 Touristen pro Jahr.

Britische jungferninseln map.png

Geographie[Bearbeiten]

Die Inseln sind weitgehend hügelig. Eine Ausnahme bildet die Koralleninsel Anegada, die sich nur wenige Meter über den Meeresspiegel erhebt. Die höchste Erhebung der Inseln ist mit 521 Metern der Mount Sage auf Tortola.

Anreise[Bearbeiten]

Flugzeug[Bearbeiten]

Der wichtigste Flughafen der Inseln ist der Terrance B. Lettsome International Airport, neun Kilometer östlich von Road Town. Es gibt keine Direktverbindung nach Europa. American Eagle und Cape Air fliegen den Flughafen von San Juan auf Puerto Rico aus an, Winair von St. Maarten und LIAT von Antigua und St. Maarten.

Schiff[Bearbeiten]

Es besteht eine regelmäßige Fährverbindungen zwischen Road Town und den Amerikanischen Jungferninseln. Die Überfahrt dauert 45 Minuten.

Mobilität[Bearbeiten]

Auto[Bearbeiten]

Das Straßennetz der Hauptinsel Tortola ist gut ausgebaut, wenn auch sehr kurvig. Entlang der Südküste verläuft eine mehrspurige Schnellstraße. Autovermietungen gibt es auf mehreren der größeren Inseln.

Flugzeug[Bearbeiten]

Zwischen den Inseln Tortola, Virgin Gorda und Anegada bestehen regelmäßige Verbindungen mit Kleinflugzeugen.

Schiff[Bearbeiten]

Es gibt Fährverbindungen zwischen allen 16 bewohnten Inseln, von denen einige jedoch nicht regelmäßig bedient werden. Zudem können Boote unterschiedlicher Art gemietet werden, beispielsweise bei Windward Islands.

Sprache[Bearbeiten]

Die Amts- und Kommunikationssprache ist Englisch.

Kaufen[Bearbeiten]

Obwohl die Inseln ein britisches Überseegebiet sind, ist ihre offizielle Währung der US-Dollar. Es gibt keine größeren Einkaufszentren auf den Inseln. Im Zentrum von Road Town findet sich eine Vielzahl kleinerer Geschäfte. Auf den anderen Inseln existieren lediglich einige Souvenirshops und Supermärkte.

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Ausgehen[Bearbeiten]

Es gibt eine große Zahl an Kneipen, Bars und Clubs in Road Town. Außerdem findet man viele Beach-Bars an den Stränden der einzelnen Inseln.

Schlafen[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Feiertage[Bearbeiten]

Termin Name
1. Januar Neujahrstag
2. Montag im März Commonwealth Day
2. Samstag im Juni Queen’s Official Birthday
1. Juli Territory Day
1. Montag – Mittwoch im August Festival
21. Oktober St. Ursula's Day
14. November Prince of Wales's Birthday
25. Dezember 1. Weihnachtstag
26. Dezember 2. Weihnachtstag

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesund bleiben[Bearbeiten]

Es gibt ein Krankenhaus in Road Town sowie kleinere Krankenstationen auf Jost Van Dyke, Virgin Gorda und Anegada

Klima[Bearbeiten]

Das Klima auf den Britischen Jungferninseln ist subtropisch mit einem Jahresniederschlag von 1.150 Millimetern. Aufgrund ihrer geographischen Lage sind die Inseln zwischen Juni und November gelegentlich von Hurrikans betroffen.

Respekt[Bearbeiten]

Kommunizieren[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]



Exclamation mark red.png
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig und benötigt deine Aufmerksamkeit.
Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird !

Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten