Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Bozen

Aus Wikitravel
Südtirol : Bozen
Wechseln zu: Navigation, Suche


Bozen
Lage
Lage von Bozen
Bozen
Bozen
Kurzdaten
Bevölkerung: 104.000 (2010 )
Höhe über NN: 261 m
Koordinaten: 46° 29' 42" N, 11° 21' 14" O 




Bozen (italienisch Bolzano) ist die Hauptstadt von Südtirol, am Zusammenfluss von Talfer und Eisack und hat etwa 100.000 Einwohner. Die Stadt ist zweisprachig, der italienische Bevölkerungsanteil beträgt etwa 65%.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Auto von Norden (Österreich, Deutschland) über den Brenner (A 13 - Brennerautobahn, in Italien A 22).

Mit dem Zug ist Bozen aus ganz Europa gut erreichbar. Der Hauptbahnhof befindet sich unweit des Stadtzentrums, ca. 5 Minuten Gehzeit vom Waltherplatz.

Der Flughafen von Bozen (Airport Bolzano Dolomiti) befindet sich ca. 3,5 km südlich von Bozen. Der Aiport Dolomiti wird von Nord- bzw. Westeuropa nur im Charterverkehr angeflogen, es werden aber mehrmals täglich Linienflüge von und nach Rom und mehrmals wöchentlich auch nach Mailand durchgeführt. http://www.abd-airport.it. Es gibt leider noch keine direkten Busverbindungen zum Flughafen, die Linien 10A und 10B haben Haltestellen in der Nähe. Der Flughafen ist nur mit dem Privatauto oder mit dem Taxi zu erreichen.

Mit dem Fahrrad kann man Bozen über den Etschradweg von Nordwesten (Meran, Eppan) und Süden erreichen. Der Eisackradweg von Nordosten ist noch nicht durchgehend befahrbar. Aus Deutschland führt die Via Claudia Augusta über Meran, dem Rechenpass (A),dem Fernpass (A), über Augsburg (D) nach Donauwörth. In Gegenrichtung führt die Via Claudia Augusta über Trient nach Venedig.

Mobilität[Bearbeiten]

Bozen hat ein Transportsystem (Bus, Zug und Seilbahn). Bozen verfügt über 16 innerstädtischen Buslinien, die Stadtbusse erkennt man an ihrer orangen Farbe. Mit der Linie Nr. 2 kommt man bis nach Leifers, Linie 1 fährt bis nach Kardaun. Die Busse verkehren von 06.00 bis 21.00 Uhr, 3 Linien befahren auch in der Nacht ihre Strecken, in der Stadt nur eine, diese Linien fahren bis 01.00 Uhr.

Wenn man sich einen Einzelfahrschein kauft (1,50 €), so ist auch eine weitere Fahrt, innerhalb 60 Minuten nach der ersten möglich. Wenn man den Bus oder die Bahn öfters in Anspruch nehmen will, so ist es ratsam, sich einen Fahrschein zu 10 € oder 25 € zuzulegen (mit diesem Fahrschein kostet die Fahrt lediglich 1,20 €). Man kann diesen Fahrschein nicht nur in den Bozener Stadtbussen benützen, sondern auch mit den Zügen von Trient bis Innsbruck, den Überlandbussen und den Stadtbussen von Meran, Brixen, Schlanders, Bruneck, Leifers, Mals und Toblach fahren. Am Besten aber kaufen Sie sich eine sog. "Mobilcard", das sind 1- Tages-, 3-Tages 7-Tageskarten: Sie gibt es für 1 Tag: 15 €, 3 Tage: 23 € und 7 Tage: 23 €. Der Vorteil dieser Karten ist, dass man unlimiert durch ganz Südtirol mit allen öffentlichen Verkehrsmittel fahren kann. (Regionalzüge der SAD und Trenitalia, Busse, City-Busse, Seilbahnen) Achten Sie jedoch auf alle Fahrkarten, denn sie sind extrem anfällig. Lassen Sie die Fahrkarten nie neben einen Handy, Magneten oder sonstiger Wärmequellen liegen und achten Sie darauf die Karten nicht zu verbiegen. Ansonsten werden sie beschädigt und sind vom Entwerter nicht mehr lesbar und somit ungültig.

Fahrscheine kann man in den “Tabacchini“ (großes T über dem Eingang, Tabaktrafiken), Supermärkten, Bars, Restaurants und Bäckereien kaufen. In der Regel werden an Bord der Busse keine Fahrscheine verkauft, aber einige Busse haben einen Fahrscheinautomat. Einige Linien sind nie pünktlich, besonders zu Stoßzeiten. Achtung wenn Sie den Zug nehmen müssen oder Termine haben!


Mit dem Zug kommt man in alle großen Städte Italiens, Österreichs und Deutschlands. Der Bahnhof bedfindet sich im Stadtzentrum, ca. 5 Minuten Gehzeit vom Waltherplatz. Übrigens kommt man mit dem Zug auch nach Meran und über Meran auch bis nach Mals in Vinschgau. Achten Sie am Bahnhof auf Ihr Gepäck, es ist leider ein Ort der nicht gut kontrolliert wird, da alt und baufällig. Der Bahnhof in Bozen ist einer er hässlichsten Orte in Südtirol, also falls Sie mit dem Zug ankommen sollten, seien Sie vorgewarnt.

Ein ausgebautes und teilweise beschildertes Radwegenetz verbindet alle Stadtviertel und die Industriezone im Süden miteinander. Das Radwegenetz ist das längste und best ausgebauteste Italiens.
Bus, Bahn und Bike und Radverleih 2012 - Kombiticket bikemobil Card in Südtirol

Drei Seilbahnen führen von Bozen in die Berge nach Oberbozen auf dem Ritten, Jenesien und auf den zu Bozen gehörenden Berg Kohlern. Die Seilbahn nach Kohlern ist die zweitälteste Schwebeseilbahn der Welt, die hundert Jahre alte Kabine kann noch an der Bergstation besichtigt werden. Seit 2006 befördert die 4. Garnitur Einheimische und Wanderer, die Milch der Kohlerer Bauern und immer öfter auch Fahrräder).

Über die Brennerautobahn A22 kommt man in südlicher Richtung nach Norditalien und in nördliche Richtung nach Österreich. Während der Skisaison und dem alljährlichen Christkindlmarkt kann es öfters zu Staus kommen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Sehenswert ist die mittelalterliche Innenstadt mit den Laubenhäusern (besonders hervorzuheben sind dabei das Merkantilgebäude, in dem auch das Bozner Handelsmuseum untergebracht ist, und das alte Rathaus). Der spätgotische Turm der Pfarrkirche (1500 - 1519) ist das Wahrzeichen der Stadt. Weiters sehenswert: Dominikanerkirche, Franziskanerkloster mit Bibliothek und Kreuzgang. Im Stadtviertel Gries die alte Pfarrkirche (1414 - 1540) mit einem gotischem Flügelaltar von Michael Pacher und die „neue Pfarrkirche“ zum heiligen Augustinus, die gleichzeitig Stiftskirche des Klosters Gries (Muri-Gries) ist. Im archäologischen Museum kann die Gletschermumie "Ötzi" besichtigt werden. Die längs der Achse Laubengasse-Gries gelegene Museumstraße beinhaltet außerdem das (namensgebende) Stadtmuseum (zur Zeit geschlossen) und die Stadtbibliothek. Über die anschließende Talferbrücke gelangt man zum Siegesdenkmal und auf den Siegesplatz, der ganz im Stil der 1920er Jahre errichtet ist.

Folgende Schlösser laden zum Besuch ein: Schloss Sigmundskron (mit dem Messner-Mountain-Museum), Schloss Maretsch, und die Bilderburg Runkelstein.


Museen, Kirchen und Denkmäler

Archäologiemuseum – Eintrittskarte 8 € (6 € ermäßigt, Eintritt frei für Kinder bis 6 Jahren) – es ist das bekannteste und meistbesuchte Museums Südtirols. Unter anderem ist der Eismann “Ötzi“ im Museum ausgestellt.

Messner Mountain Museum Firmian – Eintrittskarte 9 € (7 € ermäßigt, Eintritt frei für Kinder bis 6 Jahren) – Das Museum ist vom bekannten Südtiroler Bergsteiger und Abenteurer Reinhold Messner gestaltet worden.

Naturmuseum – Eintritt 5 € (3 € ermässigt, Eintritt frei für Kinder bis 6 Jahre) Stadtmuseum – ist im Moment noch wegen Umbau- und Renovierungsarbeiten auf unbestimmte Zeit geschlossen.

Das Walther von der Vogelweide-Denkmal befindet sich auf dem gleichnamigen Platz im Stadtzentrum. 1935 wurde die Walterstatue von der faschistischen Verwaltung in einem anderen Park aufgestellt, 1984 kam sie aber zurück auf den Waltherplatz.

Das Siegesdenkmal ist ein umstrittenes Bauwerk. Es wurde im Jahre 1928 vom faschistischen Regime als Zeichen des Sieges Italiens im Ersten Weltkrieg errichtet. Auf der Vorderfront befindet sich eine lateinische Inschrift, die besagt, dass das Italienische dem Deutschen überlegen sei. In der 60er und 70er Jahren versuchten Tiroler Aktivisten das Denkmal zu beschädigen, ohne Erfolg. Jetzt steht das Denkmal unter Schutz des italienischen Staates.

Der Bozner Dom wurde zwischen dem 13. un dem 16. Jahrhundert n. Chr. zu Ehren der heiligen Mutter Gottes, der er auch geweiht ist, erbaut. Man nimmt an, dass der Dom anstelle einer romanischen Basilika erbaut worden ist. Währen des zweiten Weltkrieges wurde der Dom von einer Fliegerbombe getroffen, nach dem Krieg aber wieder restauriert und aufgebaut.

Die Dominikanerkirche war das erste gotische Bauwerk in Südtirol. In ihr kann man Fresken aus der Schule Giottos bewundern.

Die Augustinerkirche im Stadtteil Gries ist eines der wichtigsten barocken Bauwerke Südtirols. Die Kirche gehört zum Kloster Muri-Gries.

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Ein Einkaufszentrum besitzt Bozen zwar nicht, dafür bieten die Bozner Lauben einiges, zwischen Designergeschäften wie Sisley, Esprit,... Auch in der Freiheitsstraße findet man eine Menge Edelboutiquen. Leider verliert die Altstadt an Authentizität und Flair, da immer mehr Einheimische Geschäfte den Handelsketten weichen, da in Bozen kein Einkaufszentrum gebaut wird.

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Die Bozner Küche reicht von Italienischen (Pizza, Pasta, Lasagne, Risotto) zu Tiroler Spezialitäten (Schlutzkrapfen). Besonders beliebt sind die Speckknödel oder einfach nur "Speck am Brettl" mit einem guten Glas Rotwein (z.B. Lagrein dunkel von der Kellerei Muri-Gries). Besonders empfehlenswert sind die Buschenschenken rund um Bozen, z.B. in St. Magdalena.

Ausgehen[Bearbeiten]

Dancing Club Exclusiv Meranerstraße 52, 39011 Lana. Wohl eine der schönsten Discos in Südtirol mit großem Sommergarten, tolles Programm, viele LIVE Acts. Eintritt frei.

Deep (Mirò) Dominikanerplatz, 3b Der Club befindet sich im Herzen der Stadt. Freitags für Erwachsene und am Samstag für Jugendliche. Eintritt EUR 14 (1 Getränk inklusive).

Rise Club Marie-Curie-Straße Spezielle Gäste, Unterhaltung und DJ Musik. Die Disco befindet sich im Süden von Bozen. Eintritt EUR 16 (1 Getränk inklusive).

Alumix Voltastraße, 9 Unterhaltung und manchmal auch Live-Musik. Die Disco befindet sich im Süden von Bozen. Eintritt: EUR 9 (1 Getränk inklusive).

Après Club Hauptstraße, 20 - 39010 Gargazon. Spezielle Gäste, Unterhaltung und Events. Die Disco befindet sich etwa 20 km von Bozen enfernt zwischen Bozen und Meran in Gargazon. Eintritt frei.

Keope Disco Club Brennerstraße, 6 - 39050 Steinmannwald. Unterhaltung, DJ Music und Cuban dance. Ausserhalb von Bozen.

Baila Discopub Boznerstraße, 5a - 39057 Eppan. Unterhaltung und Spezial Gäste DJ music. Die Disco befindet sich in Eppan im Südwesten von Bozen. Eintritt 8€ (1 Getränk inklusive).

Zentis Discopub Tannstraße, 12 - 39054 Ritten/Renon. Discopub, LIVE Music, DJ Music. Das Discopub befindet sich in Klobenstein am Ritten in der Nähe von Bozen. Eintritt frei.

Juwel Club Kaltererstrasse, 55 - 39057 Eppan. Unterhaltung und Spezial Gäste. DJ music. Die Disco befindet sich beim Einkaufshaus Maxi Mode Center. Eintritt 8€ (1 Getränk inklusive).

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Direkt in Bozen sind günstige Hotels schwer zu finden. Die preiswerteste Variante ist die Jugendherberge (3 min vom Hauptbahnhof). Eine Nacht Mehrbettzimmer: 19,50 € - recht neue Einrichtung, nettes Personal; Rollstuhlgerechte Zimmer vorhanden!

  • Kandlerhof, Via S. Maddalena Di Sotto, 30 (Bolzano), +39 0471 973033 (, fax: +39 0471 973033), [2]. Zimmer ab 26,- € pro Person inkl. Frühstück mit teilw. tollem Blick über Bozen, Wein aus eigener Herstellung..  edit
  • Palast Wellness Hotel, Via Farber 1 Frazione Colle Isarco, +39 0472 632433 (, fax: +39 0472 632405), [3].  edit

Camping[Bearbeiten]

Der "Camping Moosbauer", [5], Moritzinger Weg 83 Tel. +39 0471 918492, befindet sich im Nord-Westen der Stadt, am Stadtrand, neben dem Spital, an der alten Meranerstrasse, nur 1-2 km von der MeBo-Ausfahrt "Eppan", die einerseits zur Brennerautobahn, andererseits nach Meran und ins Vinschgau führt.

Four Points by Sheraton****, [6], Bruno-Buozzi-Straße, 35, Tel +39 0471 1950000 (info@fourpointsbolzano.it, fax: +39 0471 1950999), [108]. Hotel mit Wellnessbereich, Meetingräumen, Restaurant und Tiefgarage. Einzelpersonen und Gruppen willkommen! EUR 120.00/150.00 single room - EUR 150.00/190.00 double room. edit

Weiter geht's[Bearbeiten]




Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten