Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Bornholm: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wikitravel
Europa : Nordeuropa : Dänemark : Bornholm
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Anreise: Kopenhagen wird von Bornholmer Faergen nicht mehr angefahren, stattdessen gibts eine Fähre nach Køge.)
(Weblinks)
Zeile 106: Zeile 106:
 
* [http://www.bornholm.net Tourist Information]
 
* [http://www.bornholm.net Tourist Information]
 
* [http://www.brk.dk Seite der Kommune]
 
* [http://www.brk.dk Seite der Kommune]
 +
* [http://www.bornholm24.de Informationen über Bornholm auf deutsch]
  
 
{{Lage|Dänemark}}
 
{{Lage|Dänemark}}

Version vom 17. März 2012, 21:37 Uhr

Die Bornholm gehört zu Dänemark und liegt in der Ostsee, 37 km von der Südküste Schwedens entfernt. Die Insel ist 588 km² groß und besitzt eine 158 km lange Küstenlinie. Bornholm ist bekannt für seinen geräucherten Hering, qualitativ hochwertige Kunst- und Handwerkserzeugnisse sowie für seine wunderschöne Natur.

Blick auf Bornholm von Hammershus

Inhaltsverzeichnis

Regionen

Im Januar 2003 wurden Bornholms fünf Regionen zu einer Einheitskommune mit der Bezeichnung Bornholms Regionskommune zusammengefasst.

Orte

Ericsens Hus, Rønne

Weitere Ziele

  • Almindingen - der drittgrößte Wald Dänemarks.

Hintergrund

Fünf Granitarten aus Bornholm, eingepflastert auf dem Platz von Aakirkeby.

Der nordwestliche Teil der Insel besteht aus Granit und Gneis, von Ton überlagert, und bildet eine ca. 80 m hohe Ebene. Die Küstengegenden sind fruchtbar, das Innere ein Heideplateau (hohe Heide) mit den höchsten Punkten: Ruthskirkebakke (137 m) und Rytterknegten (156 m). Sonst besteht der Boden namentlich aus Sandstein, Schiefer und Kalkstein.

Bornholm, im Altertum Burgundarholm, Burgendaland, später Borendoholm genannt, bildete zu Ende des 9. Jahrhunderts ein eigenes Königreich, kam dann an die Krone Dänemark und war 1299-1520 als Lehen im Besitz des Erzbistums Lund, worauf es unter Christian II. königlich wurde. 1510 wurde die Insel von den Hanseaten verheert, 1522 von den Lübeckern erobert und 1525 an letztere verpfändet, aber 1576 wieder eingelöst. Die Schweden eroberten Bornholm unter Wrangel im Juni 1645 und erhielten es im Roskilder Frieden 1658 förmlich abgetreten, wurden aber schon im Dezember des Jahres durch die Einwohner unter der Anführung von Jens Pedersen Kofoed (1628-1691) wieder vertrieben; 1809 wurde Bornholm nach hartnäckigem Widerstand von den Engländern erobert, im Frieden von Kiel (14. Jan. 1814) aber wieder an Dänemark zurückgegeben.

Sprache

Da Bornholm Jahr für Jahr von unzähligen Touristen besucht wird, spricht man als Fremdsprache Englisch, Deutsch oder Schwedisch. Eine Ausnahme stellt die ältere Bevölkerung dar.

Anreise

Man kann Bornholm mit dem Flugzeug und der Fähre erreichen. Die Insel bietet aber auch gute Möglichkeiten, mit dem privaten Boot anzulegen.

Die Schnellfähre "Villum Clausen" fährt täglich mehrmals zwischen dem schwedischen Ystad und Rønne. In den Sommermonaten lohnt sich eine rechtzeitige Buchung.

Jede Nacht fährt ein Schiff nach Køge. Weitere Fährverbindungen bestehen im Sommer mit Saßnitz auf Rügen sowie von Simrishamn nach Allinge-Sandvig, letztere allerdings nicht für Autos.

Der Flughafen befindet sich in Rønne, erinnert ein wenig an eine Bushaltestelle mit Landebahn, bietet aber erstaunlich viele Verbindungen, v.a. natürlich nach Kopenhagen.

Mobilität

Es ist einfach, entweder mit dem Auto, dem Bus oder dem Fahrrad auf der Insel mobil zu sein.

Insgesamt existieren 9 Buslinien, die die Städte und Attraktionen miteinander verbinden. Einige Haltestellen wurden schlicht angelegt, um auszusteigen, eine Wanderung durch die Landschaft zu unternehmen und am nächsten Stopp wieder einsteigen zu können. Das 24-Stunden-Ticket für 130 dkr eigent sich hervorragend, wenn man mehrmals am Tage fahren und sich nicht über unterschiedliche Tarifzonen ärgern möchte.

Die einfachste Möglichkeit zum Entdecken der Insel bietet jedoch das Fahrrad; die längste Strecke ist gerade mal 36 km. Es gibt auf der gesamten Insel ausgezeichnete Radfahrmöglichkeiten.

Sehenswürdigkeiten

Østerlars Rundkirche
  • Bornholms Kunstmuseum, die größte Kunstsammlung Bornholms mit Werken von Oluf Host (Høst), Karl Isakson und vielen anderen.
  • Hammershus, die größte Burgruine Nordeuropas am nördlichsten Punkt der Insel.
  • Paradisbakkerne, die "Paradieshügel" im Osten der Insel. Ein wunderschönes Wald- und Wandergebiet. Mittendrin liegt der "Rokkesten", ein wackelnder Findling, auf dem locker 15 Leute Platz finden. Mit einer Hand kann er bewegt werden.
  • Mittelalterzentrum von Bornholm, eine kleine rekonstruierte Stadt aus dem Mittelalter. Sie bietet Verkaufsstände, Vorführungen, Speisen, Ausstellungen und verschiedene Aktivitäten für Kinder. Jedes Jahr wird im Juli eine Woche lang eine große Marktveranstaltung abgehalten. Enthusiasten aus verschiedenen Ländern nehmen daran teil, wobei sich das Zentrum in ein riesiges Theater wandelt und alle mittelalterlichen Szenen nachgestellt werden. Den Höhepunkt stellt eine riesige Schlacht dar mit Kanonenfeuer, Bogenschützen, Reitturnieren und Rittern.
  • NaturBornholm in Åkirkeby in der Mitte der Insel. Eine Art aktives Museum, in dem die Erdgeschichte am Beispiel von Bornholm mit Flora und Faune lebendig und zum Anfassen gezeigt wird, mit begehbarer Gletscherspalte usw.

  • Die 4 Rundkirchen

Sie stehen in Nyker (die kleinste), Nylars, Olsker (die höchste) und in Osterlars (die größte).

Aktivitäten

  • Joboland, ein Freizeitpark mit einem kleinen Wasserpark, Tieren und Reitmöglichkeiten.

Einkaufen

  • Geräucherter Hering
  • Glaskunst. Es gibt viele Glasbrenner auf Bornholm.
  • Keramiken
  • Granit

Küche

4 Heringarten

Aus dem Meer:

  • Geräucherte Heringe sind eine Spezialität auf der Insel. Man kann sie an den Räucherhäusern der Küstenorte Arnager, Gudhjem oder Snogebæk kaufen, wo gleichsam andere Fischsorten und Meeresdelikatessen angeboten werden.
  • Sol over Gudhjem, geräucherter Hering auf Roggenbrot mit rohem Eigelb.
  • Marinierte Heringe
  • Andere Meeresspeisen wie Schrimps, Lachs, Seezunge und Aal.

Eine weitere Spezialität sind Roggenkekse, die von Johannes Dam in Aakirkeby gemacht werden. Erwähnenswert sind zudem die verschiedenen lokalen Käsesorten.

  • Pølse

Ausgehen

Das Bier Bornholmer Bryg vom Brauhaus Svanke ist in den meisten Restaurants und Bars auf Bornholm erhältlich.

Unterkunft

Auf Bornhom gibt es ein dichtes Netz an Ferienhäusern, Hotels und Campingplätzen.

Ein heißer Tipp für Radfahrer: Auf Bornholm gibt es ein kleinen Netz an Naturlagerplätzen. Bauern und Privatleute öffnen ihre Gärten für etwas alternatives Camping.

Klima

Weiter geht's

Unfern von Bornholm gegen Nordosten liegen 3 Inseln, die sogenannten Erbseninseln (Christiansø).

Weblinks




Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten