Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Bonn: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Änderungen von IBAlex rückgängig gemacht und letzte Version von 84.58.172.162 wiederhergestellt)
(Lernen)
 
(19 dazwischenliegende Versionen von 12 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 39: Zeile 39:
  
 
Bonn teilt sich mit [[Köln]] den Flughafen Köln/Bonn „Konrad Adenauer“ (CGN). Der Flughafen ist vom Stadtzentrum aus mit dem Auto in ca. 25 Minuten erreichbar. Vom Bonner Hauptbahnhof (Linie SB 60) gibt es einen Shuttlebus zum Flughafen (Fahrzeit ca. 30 Minuten). Des Weiteren verbindet der stündlich getaktete RegionalExpress 8 das rechtsrheinische Bonn mit dem Flughafen (Bahnhöfe Beuel und Oberkassel).
 
Bonn teilt sich mit [[Köln]] den Flughafen Köln/Bonn „Konrad Adenauer“ (CGN). Der Flughafen ist vom Stadtzentrum aus mit dem Auto in ca. 25 Minuten erreichbar. Vom Bonner Hauptbahnhof (Linie SB 60) gibt es einen Shuttlebus zum Flughafen (Fahrzeit ca. 30 Minuten). Des Weiteren verbindet der stündlich getaktete RegionalExpress 8 das rechtsrheinische Bonn mit dem Flughafen (Bahnhöfe Beuel und Oberkassel).
 +
 +
Der Flughafen [[Düsseldorf]] ist mit dem RE5 vom Bonner Hauptbahnhof in einer guten Stunde erreichbar.
  
 
=== Bahn ===
 
=== Bahn ===
Zeile 46: Zeile 48:
 
Bevor 2003 die ICE Neubau-Strecke [[Frankfurt am Main|Frankfurt/Main]] – [[Köln]] fertig gestellt wurde, führten die Fernverbindungen der Deutschen Bahn in Richtung Frankfurt über Bonn Hauptbahnhof. Jetzt halten nur noch stündlich ein bis zwei IC in Bonn Hbf.  
 
Bevor 2003 die ICE Neubau-Strecke [[Frankfurt am Main|Frankfurt/Main]] – [[Köln]] fertig gestellt wurde, führten die Fernverbindungen der Deutschen Bahn in Richtung Frankfurt über Bonn Hauptbahnhof. Jetzt halten nur noch stündlich ein bis zwei IC in Bonn Hbf.  
  
Der ICE Bahnhof Siegburg/Bonn liegt ca. 20 km von der Innenstadt entfernt. Man erreicht ihn entweder mit der Straßenbahn-Linie 66 oder mit dem Auto. Vom Bahnhof Siegburg/Bonn erreicht man den Köln/Bonn Airport in 20 Minuten und den Flughafen Frankfurt im 1-Stundentakt in ca. 40 Minuten.
+
Der ICE Bahnhof Siegburg/Bonn liegt ca. 20 km von der Innenstadt entfernt. Man erreicht ihn entweder mit der Straßenbahn-Linie 66 oder mit dem Auto. Vom Bahnhof Siegburg/Bonn erreicht man den Köln/Bonn Airport in 20 Minuten und den Flughafen Frankfurt im 1-Stundentakt in 40 - 50 Minuten.
 
+
 
<!--
 
<!--
 
=== Bus ===
 
=== Bus ===
Zeile 53: Zeile 54:
  
 
=== Auto ===
 
=== Auto ===
Bonn ist aus allen Richtungen gut über die Autobahn zu erreichen. Aus Richtung Frankfurt über die A3->A560->A59, aus Richtung Koblenz über die A59->A565 und aus Richtung Köln über die A555(linksrheinisch) sowie die A59(rechtsrheinisch).
+
Bonn ist aus allen Richtungen gut über die Autobahn zu erreichen. Aus Richtung Frankfurt über die A3 -> A560 -> A59, aus Richtung Koblenz über die A59 -> A565 und aus Richtung Köln über die A555(linksrheinisch) sowie die A59(rechtsrheinisch).
  
 
=== Schiff ===
 
=== Schiff ===
Bonn liegt an der Rheinschiene zwischen Köln und Koblenz. In den Sommermonaten ab Mai bis Oktober fahren regelmäßig Schiffe der  [http://www.k-d.de KölnDüsseldorfer]zwischen Düsseldorf und Bingen, teils die Mosel weiter Richtung Mittelmosel. Es existieren Kombinationstarife zwischen der KD und den Nahverkehrsbetrieben. Viele Kreuzfahrtschiffe aus den Niederlanden, der Schweiz und anderen Ländern, die die europäischen Binnengewässer zwischen Nordsee und Mittelmeer befahren, machen Halt in Bonn. Zudem verkehren Autofähren zwischen den Ufern des Rheins (Beuel<->Bonn-Innenstadt (nur Personen und Fahhräder); Königswinter-Dollendorf<->Bad Godesberg; Königswinter<->Bonn-Mehlem)
+
Bonn liegt an der Rheinschiene zwischen Köln und Koblenz. In den Sommermonaten ab Mai bis Oktober fahren regelmäßig Schiffe der  [http://www.k-d.de KölnDüsseldorfer]zwischen Düsseldorf und Bingen, teils die Mosel weiter Richtung Mittelmosel. Es existieren Kombinationstarife zwischen der KD und den Nahverkehrsbetrieben. Viele Kreuzfahrtschiffe aus den Niederlanden, der Schweiz und anderen Ländern, die die europäischen Binnengewässer zwischen Nordsee und Mittelmeer befahren, machen Halt in Bonn. Zudem verkehren Autofähren zwischen den Ufern des Rheins (Beuel <-> Bonn-Innenstadt (nur Personen und Fahrräder); Königswinter-Dollendorf <-> Bad Godesberg; Königswinter <-> Bonn-Mehlem)
 
+
  
 
== Mobilität ==
 
== Mobilität ==
  
Innerhalb der Stadt bewegt man sich am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Einzelfahrschein: 2,60 €, Tageskarte: 7,50 €). Bonn hat neben der Straßenbahn und dem Bussystem auch eine Stadtbahn, die sowohl unterirdisch als auch oberirdisch bis nach Köln und Siegburg fährt. Durch die privilegierte Stellung als ehemalige Bundeshauptstadt ist das Schienennetz sehr gut ausgebaut. Einen S-Bahn-Anschluss gibt es allerdings immer noch nicht. Die Verkehrsnetze von [[Köln]] und Bonn sind im gemeinsamen Verkehrsverbund [http://www.vrsinfo.de VRS] vereint.
+
Innerhalb der Stadt bewegt man sich am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Der Einzelfahrschein kostet 2,80 €, die Tageskarte 8,10 (2014). Bonn hat neben der Straßenbahn und dem Bussystem auch eine Stadtbahn, die sowohl unterirdisch als auch oberirdisch bis nach Köln und Siegburg fährt. Durch die privilegierte Stellung als ehemalige Bundeshauptstadt ist das Schienennetz gut ausgebaut, aber teuer. Einen S-Bahn-Anschluss gibt es allerdings immer noch nicht. Die Verkehrsnetze von [[Köln]] und Bonn sind im gemeinsamen Verkehrsverbund [http://www.vrsinfo.de VRS] vereint.
  
 
Hervorzuheben ist das [http://www.swb-busundbahn.de/typo3conf/ext/ppw_text/pi1/serve_file.php?file=7544&mode=2 '''Nachtbuslinien-Angebot'''], welches nach Betriebsschluss der Stadtbahnen fast das gesamte Stadtgebiet im Stundentakt ab Bonn Hbf versorgt.
 
Hervorzuheben ist das [http://www.swb-busundbahn.de/typo3conf/ext/ppw_text/pi1/serve_file.php?file=7544&mode=2 '''Nachtbuslinien-Angebot'''], welches nach Betriebsschluss der Stadtbahnen fast das gesamte Stadtgebiet im Stundentakt ab Bonn Hbf versorgt.
Zeile 76: Zeile 76:
 
* '''Doppelkirche St. Clemens'''
 
* '''Doppelkirche St. Clemens'''
  
===Burgen, Schlösser und Paläst===
+
===Burgen, Schlösser und Paläste===
  
* '''Ehem. Kurfürstliches Schloss''' (heute: Uni-Hauptgebäude)  
+
* '''Ehemaliges Kurfürstliches Schloss''' (heute: Uni-Hauptgebäude)  
 
* '''Poppelsdorfer Schloss'''
 
* '''Poppelsdorfer Schloss'''
 
* '''Godesburg'''
 
* '''Godesburg'''
Zeile 86: Zeile 86:
 
===Bauwerke===
 
===Bauwerke===
  
* '''Altes Rathaus''' – Das Alte Rathaus mit seiner Rokokofassade ist an der Südoststseite des Marktplatzes gelegen.
+
* '''Altes Rathaus''' – Das Alte Rathaus mit seiner Rokokofassade ist an der Südostseite des Marktplatzes gelegen.
  
* <see name="Beethoven-Haus" address="Bonngasse 18-26" directions="Take trams (62 or 66) or buses to Bertha-von-Suttner-Platz / Beethoven-Haus" phone="+49 228-98175-0" email="info@beethoven-haus-bonn.de" fax="+49 228 98175-26" url="http://www.beethoven-haus-bonn.de" hours="Geöffnet: 1 April - 31 Oktober: Mon. - Sam.: 10 a.m. - 18, Sonntag & Freiertage: 11 a.m. - 18 p.m. 1 November - 31 März: Mon. - Sam.: 10 a.m. - 17.  Sonntag & Freiertage: 11 a.m. - 17.  Closed 1 Januar, Weiberfastnacht, Montag vor Aschermittwoch, Faschingsdienstag, Karfreitag, Easter Sunday  and from 24, 25, 26 und 31 Dezember" price="">Geburtshaus des bekanntesten Komponisten der Welt.</see>
+
* <see name="Beethoven-Haus" address="Bonngasse 18-26" directions="Take trams (62 or 66) or buses to Bertha-von-Suttner-Platz / Beethoven-Haus" phone="+49 228-98175-0" email="info@beethoven-haus-bonn.de" fax="+49 228 98175-26" url="http://www.beethoven-haus-bonn.de" hours="Geöffnet: 1 April - 31. Okt.: Mon. - Sam.: 10 - 18, Sonntag & Freiertage: 11 - 18, 1. Nov. - 31. März: Mon. - Sam.: 10 - 17 h.  Sonntag & Freiertage: 11 - 17 hGeschlossen: 1. Jan., Weiberfastnacht, Montag vor Aschermittwoch, Faschingsdienstag, Karfreitag, Easter Sunday  and from 24, 25, 26 und 31 Dezember" price="">Geburtshaus des bekanntesten Komponisten der Welt.</see>
  
 
* '''[http://www.uni-bonn.de Ehem. Kurfürstliches Schloss – Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität]'''
 
* '''[http://www.uni-bonn.de Ehem. Kurfürstliches Schloss – Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität]'''
Zeile 131: Zeile 131:
  
 
===Museen===
 
===Museen===
* <see name="August Macke Haus" alt="" address="Bornheimer Straße 96" directions="U-Bahn stop: Bonn West" phone="+49 (0)228 / 65 55 31" url="http://www.august-macke-haus.de" hours="Geöffnet: Di - Fr: 14.30 - 18.00 Uhr, Sa, So &amp; Feiertags: 11.00 - 17.00 Uhr" price="Eintrittspreis (regular/ermäßigt): Erwachsene: 4,- € /3,- €, Kinder: 3,- €, ermäßigt: 2,- €." lat="" long="" email="buero@august-macke-haus.de" fax="49 (0)228 / 69 15 50"></see>
+
* <see name="August Macke Haus" alt="" address="Bornheimer Straße 96" directions="U-Bahn stop: Bonn West" phone="+49 (0)228 / 65 55 31" url="http://www.august-macke-haus.de" hours="Geöffnet: Di - Fr: 14.30 - 18.00 Uhr, Sa, So &amp; Feiertags: 11.00 - 17.00 Uhr" price="Eintritt Erwachsene: 5,- €." lat="" long="" email="buero@august-macke-haus.de" fax="49 (0)228 / 69 15 50"></see>
  
 
* <see name="Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland" address="Friedrich-Ebert-Allee 4" directions="" phone="+49 (0)228 / 9171-0" email="" fax="" url="http://www.bundeskunsthalle.de/" hours="" price=""> </see>
 
* <see name="Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland" address="Friedrich-Ebert-Allee 4" directions="" phone="+49 (0)228 / 9171-0" email="" fax="" url="http://www.bundeskunsthalle.de/" hours="" price=""> </see>
  
* <see name="Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland" alt="" address="Willy-Brandt-Allee 14" directions="" phone="+49 (0)228 / 91 65-0" url="http://www.hdg.de/bonn/" hours="Geöffnet: Dienstag - Freitag:  9:00 - 19:00 Uhr, Sa. So. u. feiertags 10 - 18 Uhr." price="Der Eintritt in das Museum ist '''kostenlos'''" lat="" long="" email="post@hdg.de" fax="+49 (0)228 / 91 65-302">Der Besucher wird durch die komplette Geschichte der Bundesrepublik Deutschland geführt. Auch werden die letzten Nachkriegsjahre mit in die Ausstellung integriert. Das Museum bietet sehr viele Informationen auf einer riesigen Ausstellungsfläche. Daher bietet es sich an, viel Zeit mitzubringen. Positiv zu vermerken ist, dass der Besucher nicht nur über Texttafeln informiert wird, sondern auch Soundtracks und Videos eingesetzt werden. </see>
+
* <see name="Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland" alt="" address="Willy-Brandt-Allee 14" directions="" phone="+49 (0)228 / 91 65-0" url="http://www.hdg.de/bonn/" hours="Geöffnet: Dienstag - Freitag:  9:00 - 19:00 Uhr, Sa. So. u. feiertags 10 - 18 Uhr." price="Der Eintritt in das Museum ist '''kostenlos'''" lat="" long="" email="post@hdg.de" fax="+49 (0)228 / 91 65-302"> <br/> Der Besucher wird durch die komplette Geschichte der Bundesrepublik Deutschland geführt. Auch werden die letzten Nachkriegsjahre mit in die Ausstellung integriert. Das Museum bietet sehr viele Informationen auf einer riesigen Ausstellungsfläche. Daher bietet es sich an, viel Zeit mitzubringen. Positiv zu vermerken ist, dass der Besucher nicht nur über Texttafeln informiert wird, sondern auch Soundtracks und Videos eingesetzt werden. </see>
  
 
* <see name="Kunstmuseum Bonn" alt="" address="Friedrich-Ebert-Allee 2" directions="Museumsmeile. U-Bahn stop: Heussallee. Bus 610 will also stop at Heussallee" phone="+49 (0)228 / 776260" url="http://kunstmuseum.bonn.de" hours="Geöffnet: Di bis So 11.00 – 18.00 Uhr, Mi 11.00 – 21.00 Uhr " price="Eintrittspreis: Erwachsene: 7,- €. Studenten, Kinder (über 6), und Bonn-Card-Inhaber: 3,50 €. Familienkarte: 14,- €." lat="" long="" email="" fax=""> </see>
 
* <see name="Kunstmuseum Bonn" alt="" address="Friedrich-Ebert-Allee 2" directions="Museumsmeile. U-Bahn stop: Heussallee. Bus 610 will also stop at Heussallee" phone="+49 (0)228 / 776260" url="http://kunstmuseum.bonn.de" hours="Geöffnet: Di bis So 11.00 – 18.00 Uhr, Mi 11.00 – 21.00 Uhr " price="Eintrittspreis: Erwachsene: 7,- €. Studenten, Kinder (über 6), und Bonn-Card-Inhaber: 3,50 €. Familienkarte: 14,- €." lat="" long="" email="" fax=""> </see>
Zeile 141: Zeile 141:
 
* '''[http://www.deutsches-museum-bonn.de Deutsches Museum Bonn]''' – Ableger des weltbekannten Deutschen Museums München
 
* '''[http://www.deutsches-museum-bonn.de Deutsches Museum Bonn]''' – Ableger des weltbekannten Deutschen Museums München
  
* <see name="Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig" alt="" address="Adenauerallee 160" directions="" phone="+49 (0)228 / 9122 211" url="http://www.zfmk.de" hours="Geöffnet: Dienstag, Donnerstag - Sonntag: 10:00 - 18. Mittwoch: 10.00 - 21. Nicht geöffnet: Montag; 24, 25, 31 Dezember" price="Eintrittspreis: regulär: € 3, ermäßigt (Senioren, Studenten): €1.50" lat="" long="" email="info.zfmk@uni-bonn.de" fax="+49 (0)228 / 9122 212">Das Museum Alexander König hat nicht nur eine besondere zoologische Sammlung zu bieten, sondern besitzt auch einen herausgehobenen Platz in der Geschichte der Bundesrepublik. Hier konstituierte sich am 1. September 1948 der Parlamentarische Rat, um das Grundgesetz, die Verfassung der späteren Bundesrepublik Deutschland zu erarbeiten. </see>
+
* <see name="Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig" alt="" address="Adenauerallee 160" directions="" phone="+49 (0)228 / 9122 211" url="http://www.zfmk.de" hours="Geöffnet: Dienstag, Donnerstag - Sonntag: 10:00 - 18. Mittwoch: 10.00 - 21. Nicht geöffnet: Montag; 24, 25, 31 Dezember" price="Eintrittspreis: regulär: € 3, ermäßigt (Senioren, Studenten): €1.50" lat="" long="" email="info.zfmk@uni-bonn.de" fax="+49 (0)228 / 9122 212"> <br/> Das Museum Alexander König hat nicht nur eine besondere zoologische Sammlung zu bieten, sondern besitzt auch einen herausgehobenen Platz in der Geschichte der Bundesrepublik. Hier konstituierte sich am 1. September 1948 der Parlamentarische Rat, um das Grundgesetz, die Verfassung der späteren Bundesrepublik Deutschland zu erarbeiten. </see>
  
* <see name="Aegyptisches Museum" alt="" address="Regina-Pacis-Weg 7" directions="Universtät Bonn. U-Bahn stop: Universität / Markt" phone="+49 (0)228 / 739710" url="http://www.aegyptisches-museum.uni-bonn.de/" hours="" lat="" long="" email="aegyptisches-museum@uni-bonn.de" fax="+49 (0)228 / 737360"> </see>
+
* <see name="Ägyptisches Museum" alt="" address="Regina-Pacis-Weg 7" directions="Universtät Bonn. U-Bahn: Universität / Markt" phone="+49 (0)228 / 739710" url="http://www.aegyptisches-museum.uni-bonn.de/" hours="" lat="" long="" email="aegyptisches-museum@uni-bonn.de" fax="+49 (0)228 / 737360"> </see>
  
 
* <see name="Arithmeum" alt="" address="Lennestraße 2" directions="" phone="+49 (0)228 / 73 87 90" url="http://www.arithmeum.de" hours="Öffnungszeiten: Di. - So.: von 11 bis 18 Uhr" price="Eintrittspreis: Erwachsene 3 €" lat="" long="" email="arithmeum@or.uni-bonn.de" fax="+49 (0)228 / 73 87 71">rechnen einst und heute - Lernen, Erfahren und Verstehen von wissenschaftlichen und technischen Fakten, und auch ästhetischer Genuss von Architektur, Ausstellungsdesign und die Vermittlung von Kunst.</see>
 
* <see name="Arithmeum" alt="" address="Lennestraße 2" directions="" phone="+49 (0)228 / 73 87 90" url="http://www.arithmeum.de" hours="Öffnungszeiten: Di. - So.: von 11 bis 18 Uhr" price="Eintrittspreis: Erwachsene 3 €" lat="" long="" email="arithmeum@or.uni-bonn.de" fax="+49 (0)228 / 73 87 71">rechnen einst und heute - Lernen, Erfahren und Verstehen von wissenschaftlichen und technischen Fakten, und auch ästhetischer Genuss von Architektur, Ausstellungsdesign und die Vermittlung von Kunst.</see>
Zeile 173: Zeile 173:
 
===Parks===
 
===Parks===
  
* '''Hofgarten''' Der Hofgarten ist eine große Wiese am Hauptgebäude der Universität(ehem. Kurfürstl. Schloss) und war in der Vergangenheit Schauplatz der großen Nachkriegsdemonstrationen in der Bundeshauptstadt Bonn. Bei sonnigem Wetter dient die Hofgartenwiese Studenten und Bonner Bürgern zum Entspannen und Sonnenbaden.
+
* '''Hofgarten''' Der Hofgarten ist eine große Wiese am Hauptgebäude der Universität (ehem. Kurfürstliches Schloss) und war in der Vergangenheit Schauplatz der großen Nachkriegsdemonstrationen in der Bundeshauptstadt Bonn. Bei sonnigem Wetter dient die Hofgartenwiese Studenten und Bonner Bürgern zum Entspannen und Sonnenbaden.
* '''Freizeitpark Rheinaue''' – Die Rheinauen, das ehemalige Gelände der Bundesgartenschau von 1979, sind ein ausgedehnter Park, der gänzlich vom Bundesviertel (ehemaliges Regierungsviertel) umschlossen wird. Bei schönem Wetter herrscht dort eine Art Volksfeststimmung. Die Rheinauen ziehen dann aus Bonn und Umgebung die Menschen an, um dort spazieren zu gehen, zu grillen, zum inline-skaten oder einfach nur, um in der Sonne zu liegen. In den Sommermonaten findet dort jeden dritte Samstag im Monat ein riesiger Flohmarkt (der größte in Nordrhein-Westfalen) statt. Weitere Veranstaltungen sind das jährlich stattfindende Volksfest „Rhein in Flammen“ und das Open-Air-Festival „Rheinkultur“.
+
* '''Freizeitpark Rheinaue''' – Die Rheinauen, das ehemalige Gelände der Bundesgartenschau von 1979, sind ein ausgedehnter Park, der gänzlich vom Bundesviertel (ehemaliges Regierungsviertel) umschlossen wird. Bei schönem Wetter herrscht dort eine Art Volksfeststimmung. Die Rheinauen ziehen dann aus Bonn und Umgebung die Menschen an, um dort spazieren zu gehen, zu grillen, zum inline-skaten oder einfach nur, um in der Sonne zu liegen. In den Sommermonaten findet dort jeden dritte Samstag im Monat ein riesiger Flohmarkt (der größte in Nordrhein-Westfalen) statt. Weitere Veranstaltungen sind das jährlich stattfindende Volksfest „Rhein in Flammen“ und die Konzertreihe "KunstRasen".
  
 
=== Führungen und Touren ===
 
=== Führungen und Touren ===
Zeile 180: Zeile 180:
 
* [http://www.bonn.de/tourismus_kultur_sport_freizeit/veranstaltungskalender/18491/ Eine große Stadtrundfahrt durch Bonn].
 
* [http://www.bonn.de/tourismus_kultur_sport_freizeit/veranstaltungskalender/18491/ Eine große Stadtrundfahrt durch Bonn].
 
* [http://www.audio-city.de/ Die Sehenswürdigkeiten in Bonn] selbst erlaufen mit einem MP3 Stadtführer oder einer App für das Smartphone. Einen Online Stadtführer mit Bildern und Informationen zu den wichtigsten Bonner Sehenswürdigkeiten gibt es auch.
 
* [http://www.audio-city.de/ Die Sehenswürdigkeiten in Bonn] selbst erlaufen mit einem MP3 Stadtführer oder einer App für das Smartphone. Einen Online Stadtführer mit Bildern und Informationen zu den wichtigsten Bonner Sehenswürdigkeiten gibt es auch.
* [http://www.frauengeschichte-bonn.de/ Stadtführungen zur Geschichte der Bonner Frauen] - Das Leben der Bonnerinnen in den letzten 2000 Jahren.  
+
* [http://www.frauengeschichte-bonn.de/ Stadtführungen zur Geschichte der Bonner Frauen] - Das Leben der Bonnerinnen in den letzten 2000 Jahren.
 
+
* Die 2000-jährige Stadtgeschichte mal etwas anders erleben, z.B. auf einer 2-stündigen [http://vanueuem-events.de/nachtwaechter-fackeltour/ Nachtwächter-Fackeltour] durch das mittelalterliche Bonn.
 +
* [http://vanueuem-events.de/?page_id=652/ "Hexen, Folter, Scheiterhaufen"] - Bonn als ein Zentrum der Hexenverfolgung
  
 
== Aktivitäten ==
 
== Aktivitäten ==
Zeile 193: Zeile 194:
  
 
=== Schwimmen===
 
=== Schwimmen===
In drei Schwimmhallen (geöffnet während der Wintersaison), fünf Freibädern (geöffnet während der Sommersaison)und einem Hallen- und Freibad mit Kletterwald kann man zu unterschiedlichen Öffnungszeiten schwimmen gehen. Eintrittspreise für Erwachsene liegen bei 4 Euro, Kinder und Jugedliche zahlen 2,50 Euro.   
+
In drei Schwimmhallen (geöffnet während der Wintersaison), fünf Freibädern (geöffnet während der Sommersaison)und einem Hallen- und Freibad mit Kletterwald kann man zu unterschiedlichen Öffnungszeiten schwimmen gehen. Eintrittspreise für Erwachsene liegen bei 4 Euro, Kinder und Jugendliche zahlen 2,50 Euro.   
  
 
[http://www.bonn.de/tourismus_kultur_sport_freizeit/baeder/index.html?lang=de Homepage der Bonner Bäder]
 
[http://www.bonn.de/tourismus_kultur_sport_freizeit/baeder/index.html?lang=de Homepage der Bonner Bäder]
Zeile 200: Zeile 201:
 
* <do name="Beethovenfest" address="" directions="" phone="+49 /(0)228/ 2010 345" email="info@beethovenfest.de" fax="+49 /(0)228/ 2010 333" url="http://www.beethovenfest.de" hours="" price=""> </do>
 
* <do name="Beethovenfest" address="" directions="" phone="+49 /(0)228/ 2010 345" email="info@beethovenfest.de" fax="+49 /(0)228/ 2010 333" url="http://www.beethovenfest.de" hours="" price=""> </do>
  
* <do name="R(h)einkultur - Rock und Pop umsonst und draußen" address="" directions="" phone="" email="" fax="" url="http://www.rheinkultur.com/" hours="" price=""> </do>
 
  
 
* <do name="Pützchens Markt" alt="" address="" directions="" phone="" url="http://www.puetzchens-markt.de/" hours="" price="" lat="" long="" email="" fax=""> </do>
 
* <do name="Pützchens Markt" alt="" address="" directions="" phone="" url="http://www.puetzchens-markt.de/" hours="" price="" lat="" long="" email="" fax=""> </do>
 +
 +
* <do name="Rhein in Flammen" alt="" address="Rheinauen" directions="" phone="" url="http://www.rhein-in-flammen.com/de/bonn.html" hours="" price="" lat="" long="" email="" fax=""> </do>
  
 
== Einkaufen ==
 
== Einkaufen ==
Zeile 243: Zeile 245:
 
* <drink name="Pawlow" address="Heerstraße">eine Parallelstraße weiter, sehr künstlerisch eingerichtete Kneipe, oft voll, immer super Stimmung. In der Maxstraße finden sich mehrere größere Kneipen/Bars.</drink>
 
* <drink name="Pawlow" address="Heerstraße">eine Parallelstraße weiter, sehr künstlerisch eingerichtete Kneipe, oft voll, immer super Stimmung. In der Maxstraße finden sich mehrere größere Kneipen/Bars.</drink>
 
* <drink name="Tresor" alt="" address="Wolfstraße 11" directions="" phone="0228 / 9 81 41 86" hours="Täglich außer Sonntags, ab 19:00" price="1/2 l Bier um 2,50 EUR" lat="50.739299" long="7.095033" ></drink> Heavy Metal-Kneipe mit nettem Publikum
 
* <drink name="Tresor" alt="" address="Wolfstraße 11" directions="" phone="0228 / 9 81 41 86" hours="Täglich außer Sonntags, ab 19:00" price="1/2 l Bier um 2,50 EUR" lat="50.739299" long="7.095033" ></drink> Heavy Metal-Kneipe mit nettem Publikum
 
+
* <drink name="Dimi's" alt="" address="Rathausgasse 34" in der Nähe des Rathauses, Ecke Rauthausgasse/Belderberg liegt das Dimi's, eine gemütliche, modern eingerichtete Bar mit einer großen Getränkeauswahl. Die Stimmung ist immer locker und das Publikum ist bunt gemischt. "directions=" phone="0171 1458278" url="" hours="" price=" 0,2l Kölsch/Pils kosten 1,40 EUR" lat="" long=""></drink>
 
* <drink name="Blow Up" address="Rathausgasse 10">Bis zum Morgengrauen hat das vormalige Etablissement offen, das in der Bonner Innenstadt hinter dem Alten Rathaus (Marktplatz) liegt, zu Fuß etwa 10 Minuten von der Altstadt entfernt. Das Blow Up ist Bonns Szenekneipe, Sofaecke und Tanzfläche, sehr gute DJs, die jeden Abend unterschiedliche Musik auflegen, zum Beispiel Mod Jazz (mittwochs). Entscheidend für diesen "Laden" ist nicht, ob man alleine kommt oder gemeinsam, sondern mit wem man wieder weggeht... Hinter Bonner Rathaus warb einst der Nachtclub "Lady Hamilton" um Kunden. Außen wie innen wurde nichts großartig verändert. Wer also beim Betreten dieser Bar immer noch glaubt, in “seinem” Etablissement gelandet zu sein, war mit Sicherheit seit zehn Jahren nicht mehr in Bonn. Heute erinnern im Blow Up die Couchgarnituren, die rote Beleuchtung und die zahlreichen Spiegel an das Etablissement. Nach wie vor eine preiswerte Übernachtungsmöglichkeit, der ultimative Geheimtipp am Wochenende!!! Die Musik orientiert sich erfreulicherweise an den guten alten Sechzigern, wie Besucher immer wieder lobend hervorheben. Sie meinen, man hätte damals leben müssen. Leute: so toll war es auch wieder nicht zu dieser Zeit!!! Man braucht allerdings gesunde Lungen. Denn der Laden ist klein, voll, verraucht - darin steht es dem Göttlich in nichts nach!!! Das Publikum ist quer Beet, von gepflegt modisch chic bis tätowiert. Sofagäste müssen allerdings pünktlich um 22 Uhr antanzen. Sonst gibt es keine Pole-Postion, um Bonn beim Feiern, Baggern und Wanken zu beobachten.
 
* <drink name="Blow Up" address="Rathausgasse 10">Bis zum Morgengrauen hat das vormalige Etablissement offen, das in der Bonner Innenstadt hinter dem Alten Rathaus (Marktplatz) liegt, zu Fuß etwa 10 Minuten von der Altstadt entfernt. Das Blow Up ist Bonns Szenekneipe, Sofaecke und Tanzfläche, sehr gute DJs, die jeden Abend unterschiedliche Musik auflegen, zum Beispiel Mod Jazz (mittwochs). Entscheidend für diesen "Laden" ist nicht, ob man alleine kommt oder gemeinsam, sondern mit wem man wieder weggeht... Hinter Bonner Rathaus warb einst der Nachtclub "Lady Hamilton" um Kunden. Außen wie innen wurde nichts großartig verändert. Wer also beim Betreten dieser Bar immer noch glaubt, in “seinem” Etablissement gelandet zu sein, war mit Sicherheit seit zehn Jahren nicht mehr in Bonn. Heute erinnern im Blow Up die Couchgarnituren, die rote Beleuchtung und die zahlreichen Spiegel an das Etablissement. Nach wie vor eine preiswerte Übernachtungsmöglichkeit, der ultimative Geheimtipp am Wochenende!!! Die Musik orientiert sich erfreulicherweise an den guten alten Sechzigern, wie Besucher immer wieder lobend hervorheben. Sie meinen, man hätte damals leben müssen. Leute: so toll war es auch wieder nicht zu dieser Zeit!!! Man braucht allerdings gesunde Lungen. Denn der Laden ist klein, voll, verraucht - darin steht es dem Göttlich in nichts nach!!! Das Publikum ist quer Beet, von gepflegt modisch chic bis tätowiert. Sofagäste müssen allerdings pünktlich um 22 Uhr antanzen. Sonst gibt es keine Pole-Postion, um Bonn beim Feiern, Baggern und Wanken zu beobachten.
 
</drink>
 
</drink>
Zeile 259: Zeile 261:
 
== Unterkunft ==
 
== Unterkunft ==
 
===Günstig===
 
===Günstig===
 +
* <sleep name="max HOSTEL" address="Maxstrasse 7" phone="+49/ (0)228/ 82345780" email="info@max-hostel.de" fax="+49/ (0)228/ 82345760" url="www.max-hostel.de" checkin="16 - 20 Uhr" checkout="bis 11 Uhr" price=""></sleep>
 +
 
* <sleep name="DJH Bonn" address="Haager Weg 42" phone="+49/ (0)228/ 289970" email="bonn@jugendherberge.de" fax="+49/ (0)228/ 2899714" url="http://bonn.jugendherberge.de/" checkin="" checkout="" price=""></sleep>
 
* <sleep name="DJH Bonn" address="Haager Weg 42" phone="+49/ (0)228/ 289970" email="bonn@jugendherberge.de" fax="+49/ (0)228/ 2899714" url="http://bonn.jugendherberge.de/" checkin="" checkout="" price=""></sleep>
  
Zeile 281: Zeile 285:
 
== Lernen ==
 
== Lernen ==
 
* <listing name="Universität Bonn" address="Regina-Pacis-Weg 3" phone="" email="" fax="" url="http://www.uni-bonn.de/" hours="" price=""></listing>
 
* <listing name="Universität Bonn" address="Regina-Pacis-Weg 3" phone="" email="" fax="" url="http://www.uni-bonn.de/" hours="" price=""></listing>
* Bücher: In Bonn gibt es drei offene Bücherschränke, d.h. Bücherschränke, die an öffentlichen Orten aufgestellt sind, und (meistens) frei zugänglich sind. Jeder kann Bücher dort einstellen oder herausnehmen. Auch gibt es offizielle Bookcrossing-Zonen in Bonn, sowie eine offene Bücherkiste in der Mensa der pädagogischen Fakultät. Bonn hat zahlreiche Antiquariate sowie mit der Stadt- und der Universitäts- und Landesbibliothek (ULB), der Katholischen Blindenbibliothek und weiteren Einrichtungen sehr viele interessante Orte, um Bücher und andere Medien zu entdecken.
+
* Bücher: In Bonn gibt es mehrere offene Bücherschränke, d.h. Bücherschränke, die an öffentlichen Orten aufgestellt sind, und (meistens) frei zugänglich sind. Jeder kann Bücher dort einstellen oder herausnehmen. Auch gibt es offizielle Bookcrossing-Zonen in Bonn, sowie eine offene Bücherkiste in der Mensa der pädagogischen Fakultät. Bonn hat zahlreiche Antiquariate sowie mit der Stadt- und der Universitäts- und Landesbibliothek (ULB), der Katholischen Blindenbibliothek und weiteren Einrichtungen sehr viele interessante Orte, um Bücher und andere Medien zu entdecken.
 +
 
 +
Standorte (vermutlich nicht vollständig):
 +
- Frankenbad
 +
- Alter Zoll
 +
- Poppelsdorfer Allee
 +
- Beuel (rechts von Kennedybrücke)
 +
- Duisdorf
 +
- Bad Godesberg
  
 
== Arbeiten ==
 
== Arbeiten ==
Zeile 323: Zeile 335:
 
Ca. 30 km von Bonn entfernt liegt die Stadt [[Euskirchen]]. In Euskirchen-Kuchenheim findet sich die ehem. Tuchfabrik Müller, die heute ein „Schauplatz“ des Rheinischen Industriemuseums ist.
 
Ca. 30 km von Bonn entfernt liegt die Stadt [[Euskirchen]]. In Euskirchen-Kuchenheim findet sich die ehem. Tuchfabrik Müller, die heute ein „Schauplatz“ des Rheinischen Industriemuseums ist.
  
Weitere Ziele in der Umgebung sind der Drachenfels, das SeaLife in Königswinter, der Rolandsbogen in Remagen, das Rheintal (Rheinschiffahrt), das Ahrtal (Rotweinwanderweg), sowie in Brühl den Freizeitpark Phantasialand und das Weltkulturerbe Schloss Augustusburg. Auch Köln ist vom Bonner Hbf sehr gut und schnell zu erreichen.
+
Weitere Ziele in der Umgebung sind der Drachenfels, das SeaLife in [[Königswinter]], der Rolandsbogen bei [[Remagen]], das [[Mittelrheintal]] (Rheinschiffahrt), das [[Ahrtal]] (Rotweinwanderweg), sowie in [[Brühl]]l den Freizeitpark Phantasialand und das Weltkulturerbe Schloss Augustusburg. Auch [[Köln]] ist von den Bonner Bahnhöfen gut und schnell zu erreichen.
  
== Weblinks ==
 
  
  
{{Lage|Nordrhein-Westfalen}}
+
 
 +
{{Lage|Rheinland}}
 
[[wts:category:Bonn]]
 
[[wts:category:Bonn]]
 
{{geo|50.7334|7.0998}}
 
{{geo|50.7334|7.0998}}
Zeile 338: Zeile 350:
 
[[nl:Bonn]]
 
[[nl:Bonn]]
 
[[ro:Bonn]]
 
[[ro:Bonn]]
 +
 
[[WikiPedia:Bonn]]
 
[[WikiPedia:Bonn]]
 
[[Dmoz:Europa/Deutschland/Nordrhein-Westfalen/Städte_und_Gemeinden/B/Bonn/]]
 
[[Dmoz:Europa/Deutschland/Nordrhein-Westfalen/Städte_und_Gemeinden/B/Bonn/]]

Aktuelle Version vom 19. Juli 2014, 12:06 Uhr


Bonn
Bonn Hofgarten.jpgHauptgebäude der Universität Bonn mit Hofgartenwiese
Lage
Lage von Bonn
Bonn
Bonn
Kurzdaten
Bevölkerung: 324.899 (2010)
Fläche: 141,22 km²
Höhe über NN: 60m
Koordinaten: 50° 44' 2" N, 7° 5' 56" O 
Vorwahlnummer: 0228
Postleitzahl: 53111–53229
Website: offizielle Website von Bonn
Website: Fremdenverkehrsamt




Die Bundesstadt Bonn liegt am Rhein südlich von Köln. In den letzten Jahren hat sich der Tourismus in der Region Bonn stark weiterentwickelt. So ist die ehemalige Bundeshauptstadt „Übernachtungsmillionär“ mit steigender Tendenz.

Stadtteile[Bearbeiten]

Bonn ist unterteilt in vier Stadtbezirke, die aus insgesamt 51 Ortsteilen bestehen. Jeder Stadtbezirk hat eine eigene Bezirksvertretung mit einem Bezirksbürgermeister

  • Bad Godesberg: Alt-Godesberg, Friesdorf, Godesberg-Nord, Godesberg-Villenviertel, Heiderhof, Hochkreuz, Lannesdorf, Mehlem, Muffendorf, Pennenfeld, Plittersdorf, Rüngsdorf, Schweinheim
  • Beuel: Beuel-Mitte, Beuel-Ost, Geislar, Hoholz, Holtorf, Holzlar, Küdinghoven, Limperich, Oberkassel, Pützchen/Bechlinghoven, Ramersdorf, Schwarzrheindorf/Vilich-Rheindorf, Vilich, Vilich-Müldorf
  • Bonn: Auerberg, Bonn-Castell (bis 2003: Bonn-Nord), Bonn-Zentrum, Buschdorf, Dottendorf, Dransdorf, Endenich, Graurheindorf, Gronau, Ippendorf, Kessenich, Lessenich/Meßdorf, Nordstadt, Poppelsdorf, Röttgen, Südstadt, Tannenbusch, Ückesdorf, Venusberg, Weststadt
  • Hardtberg: Brüser Berg, Duisdorf, Hardthöhe, Lengsdorf

Hintergrund[Bearbeiten]

Nach dem Zweiten Weltkrieg war Bonn bis Anfang der Neunziger Bundeshauptstadt und damit das politische Zentrum West-Deutschlands. Die Vielzahl der diplomatischen Vertretungen haben das Leben und das Flair der Stadt in der jüngeren Vergangenheit geprägt. Im Vergleich zu den anderen Großstädten wirkt Bonn provinziell, was aber durchaus seinen Charme hat: Die Stadt ist überschaubar und gemütlich geblieben. Der Wegzug von Teilen der Bundesregierung und den meisten Diplomaten war zwar einschneidend für die gesamte Region, aber durch die Neuansiedlung vieler Firmen (Deutsche Telekom, Deutsche Post, Postbank) und sonstigen Bundesbehörden und zahlreichen internationalen Organisationen (Vereinte Nationen) hat die Stadt nach wie vor hohe, insbesondere auch wirtschaftliche Attraktivität. So arbeiten heute im ehemaligen Regierungsviertel mehr Menschen als zu Hauptstadtzeiten.

Unabhängig davon hat Bonn einen Teil seiner katholisch-rheinischen Prägung erhalten. Auch die Universität Bonn mit mehreren Standorten mitten in der Stadt verleiht der Stadt einen eigenes Flair.

Die Stadt Bonn, mit ihren 314.020 Einwohnern (Tendenz steigend), besteht aus den vier Stadtbezirken Bonn, Bad Godesberg, Beuel und Hardtberg. Allein Beuel liegt rechtsrheinisch.

Anreise[Bearbeiten]

Flugzeug[Bearbeiten]

Bonn teilt sich mit Köln den Flughafen Köln/Bonn „Konrad Adenauer“ (CGN). Der Flughafen ist vom Stadtzentrum aus mit dem Auto in ca. 25 Minuten erreichbar. Vom Bonner Hauptbahnhof (Linie SB 60) gibt es einen Shuttlebus zum Flughafen (Fahrzeit ca. 30 Minuten). Des Weiteren verbindet der stündlich getaktete RegionalExpress 8 das rechtsrheinische Bonn mit dem Flughafen (Bahnhöfe Beuel und Oberkassel).

Der Flughafen Düsseldorf ist mit dem RE5 vom Bonner Hauptbahnhof in einer guten Stunde erreichbar.

Bahn[Bearbeiten]

Für Bonn sind drei Bahnhöfe von Bedeutung: Der Bonner Hauptbahnhof, der Bahnhof Beuel sowie der ICE-Bahnhof Siegburg/Bonn.

Bevor 2003 die ICE Neubau-Strecke Frankfurt/MainKöln fertig gestellt wurde, führten die Fernverbindungen der Deutschen Bahn in Richtung Frankfurt über Bonn Hauptbahnhof. Jetzt halten nur noch stündlich ein bis zwei IC in Bonn Hbf.

Der ICE Bahnhof Siegburg/Bonn liegt ca. 20 km von der Innenstadt entfernt. Man erreicht ihn entweder mit der Straßenbahn-Linie 66 oder mit dem Auto. Vom Bahnhof Siegburg/Bonn erreicht man den Köln/Bonn Airport in 20 Minuten und den Flughafen Frankfurt im 1-Stundentakt in 40 - 50 Minuten.

Auto[Bearbeiten]

Bonn ist aus allen Richtungen gut über die Autobahn zu erreichen. Aus Richtung Frankfurt über die A3 -> A560 -> A59, aus Richtung Koblenz über die A59 -> A565 und aus Richtung Köln über die A555(linksrheinisch) sowie die A59(rechtsrheinisch).

Schiff[Bearbeiten]

Bonn liegt an der Rheinschiene zwischen Köln und Koblenz. In den Sommermonaten ab Mai bis Oktober fahren regelmäßig Schiffe der KölnDüsseldorferzwischen Düsseldorf und Bingen, teils die Mosel weiter Richtung Mittelmosel. Es existieren Kombinationstarife zwischen der KD und den Nahverkehrsbetrieben. Viele Kreuzfahrtschiffe aus den Niederlanden, der Schweiz und anderen Ländern, die die europäischen Binnengewässer zwischen Nordsee und Mittelmeer befahren, machen Halt in Bonn. Zudem verkehren Autofähren zwischen den Ufern des Rheins (Beuel <-> Bonn-Innenstadt (nur Personen und Fahrräder); Königswinter-Dollendorf <-> Bad Godesberg; Königswinter <-> Bonn-Mehlem)

Mobilität[Bearbeiten]

Innerhalb der Stadt bewegt man sich am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Der Einzelfahrschein kostet 2,80 €, die Tageskarte 8,10 € (2014). Bonn hat neben der Straßenbahn und dem Bussystem auch eine Stadtbahn, die sowohl unterirdisch als auch oberirdisch bis nach Köln und Siegburg fährt. Durch die privilegierte Stellung als ehemalige Bundeshauptstadt ist das Schienennetz gut ausgebaut, aber teuer. Einen S-Bahn-Anschluss gibt es allerdings immer noch nicht. Die Verkehrsnetze von Köln und Bonn sind im gemeinsamen Verkehrsverbund VRS vereint.

Hervorzuheben ist das Nachtbuslinien-Angebot, welches nach Betriebsschluss der Stadtbahnen fast das gesamte Stadtgebiet im Stundentakt ab Bonn Hbf versorgt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Kirchen[Bearbeiten]

  • Das Bonner Münster, Gerhard-von-Are Straße 5, +49 (0)228 / 98 588 - 0 (), [1]. Geöffnet: Münster: 7:00 - 19:00. Kreuzgang: 9:00 - 17:00.  edit
  • Kreuzbergkirche, Stationsweg 21, (), [2]. Im Sommer: 09:00 – 18:00. Im Winter: 09:00 – 17:00. Heiliger Steige: 09:00 – 17:00.  edit
  • Namen-Jesu-Kirche
  • Doppelkirche St. Clemens

Burgen, Schlösser und Paläste[Bearbeiten]

  • Ehemaliges Kurfürstliches Schloss (heute: Uni-Hauptgebäude)
  • Poppelsdorfer Schloss
  • Godesburg
  • Rolandsbogen (ehemalige Burg Rolandseck)
  • La Redoute

Bauwerke[Bearbeiten]

  • Altes Rathaus – Das Alte Rathaus mit seiner Rokokofassade ist an der Südostseite des Marktplatzes gelegen.
  • Beethoven-Haus, Bonngasse 18-26 (Take trams (62 or 66) or buses to Bertha-von-Suttner-Platz / Beethoven-Haus), +49 228-98175-0 (, fax: +49 228 98175-26), [3]. Geöffnet: 1 April - 31. Okt.: Mon. - Sam.: 10 - 18, Sonntag & Freiertage: 11 - 18, 1. Nov. - 31. März: Mon. - Sam.: 10 - 17 h. Sonntag & Freiertage: 11 - 17 h. Geschlossen: 1. Jan., Weiberfastnacht, Montag vor Aschermittwoch, Faschingsdienstag, Karfreitag, Easter Sunday and from 24, 25, 26 und 31 Dezember. Geburtshaus des bekanntesten Komponisten der Welt.  edit
  • Post Tower – Die 2002 fertiggestellte Konzernzentrale der Deutschen Post AG ist mit 162,5 m das höchste Bürogebäude Nordrhein-Westfalens. Er ist für die Öffentlichkeit nicht zugänglich. Architekt: Helmut Jahn
  • Bundeshaus mit neuem Plenarsaal von Architekt Günter Behnisch.
  • Langer Eugen – ehem. Abgeordnetenhochhaus, heute: Sitz mehrerer Organisationen der Vereinten Nationen.
  • Akademisches Kunstmuseum

Denkmäler[Bearbeiten]

  • Beethovendenkmal (Münsterplatz)
  • Adenauer-Denkmal (Adenauerallee/Bundeskanzlerplatz)
  • Alter Friedhof (Grabstätte mehrerer berühmter Persönlichkeiten ua. Mildred Scheel, August Wilhelm von Schlegel, Robert und Clara Schumann, Adele Schopenhauer, Schillers Gattin Charlotte und sein Sohn Ernst)
  • BeethovendenkmalBeethon (vor der Beethovenhalle)
  • Beethovendenkmal (in der Rheinaue)
  • Ernst-Moritz-Arndt-Denkmal (Alter Zoll)
  • Cassius und Florentius (Granitköpfe der Bonner Stadtpatrone, Martinsplatz)
  • Heinrich Heine Denkmal (Alter Zoll)
  • Julius Caesar Denkmal (Schwarzrheindorf am Rheinufer)
  • Friedrich August Kekulé von Stradonitz Denkmal (Vor dem Geographischen Institut, Poppelsdorf)
  • John F. Kennedy Denkmal (Kreuzung Godesberger Allee/Kennedyallee)
  • Wilhelm I. Denkmal (Kaiserplatz, vor Hotel Kaiserhof)
  • Obelisk zu Ehren Kurfürst Maximilian Friedrich (Marktplatz)
  • Robert Schumann (Vor dem Schumannhaus, Endenich)

Museen[Bearbeiten]

  • August Macke Haus, Bornheimer Straße 96 (U-Bahn stop: Bonn West), +49 (0)228 / 65 55 31 (, fax: 49 (0)228 / 69 15 50), [4]. Geöffnet: Di - Fr: 14.30 - 18.00 Uhr, Sa, So & Feiertags: 11.00 - 17.00 Uhr. Eintritt Erwachsene: 5,- €..  edit
  • Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, Friedrich-Ebert-Allee 4, +49 (0)228 / 9171-0, [5].  edit
  • Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, Willy-Brandt-Allee 14, +49 (0)228 / 91 65-0 (, fax: +49 (0)228 / 91 65-302), [6]. Geöffnet: Dienstag - Freitag: 9:00 - 19:00 Uhr, Sa. So. u. feiertags 10 - 18 Uhr..
    Der Besucher wird durch die komplette Geschichte der Bundesrepublik Deutschland geführt. Auch werden die letzten Nachkriegsjahre mit in die Ausstellung integriert. Das Museum bietet sehr viele Informationen auf einer riesigen Ausstellungsfläche. Daher bietet es sich an, viel Zeit mitzubringen. Positiv zu vermerken ist, dass der Besucher nicht nur über Texttafeln informiert wird, sondern auch Soundtracks und Videos eingesetzt werden.
    Der Eintritt in das Museum ist '''kostenlos'''.  edit
  • Kunstmuseum Bonn, Friedrich-Ebert-Allee 2 (Museumsmeile. U-Bahn stop: Heussallee. Bus 610 will also stop at Heussallee), +49 (0)228 / 776260, [7]. Geöffnet: Di bis So 11.00 – 18.00 Uhr, Mi 11.00 – 21.00 Uhr. Eintrittspreis: Erwachsene: 7,- €. Studenten, Kinder (über 6), und Bonn-Card-Inhaber: 3,50 €. Familienkarte: 14,- €..  edit
  • Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig, Adenauerallee 160, +49 (0)228 / 9122 211 (, fax: +49 (0)228 / 9122 212), [8]. Geöffnet: Dienstag, Donnerstag - Sonntag: 10:00 - 18. Mittwoch: 10.00 - 21. Nicht geöffnet: Montag; 24, 25, 31 Dezember.
    Das Museum Alexander König hat nicht nur eine besondere zoologische Sammlung zu bieten, sondern besitzt auch einen herausgehobenen Platz in der Geschichte der Bundesrepublik. Hier konstituierte sich am 1. September 1948 der Parlamentarische Rat, um das Grundgesetz, die Verfassung der späteren Bundesrepublik Deutschland zu erarbeiten.
    Eintrittspreis: regulär: € 3, ermäßigt (Senioren, Studenten): €1.50.  edit
  • Arithmeum, Lennestraße 2, +49 (0)228 / 73 87 90 (, fax: +49 (0)228 / 73 87 71), [10]. Öffnungszeiten: Di. - So.: von 11 bis 18 Uhr. rechnen einst und heute - Lernen, Erfahren und Verstehen von wissenschaftlichen und technischen Fakten, und auch ästhetischer Genuss von Architektur, Ausstellungsdesign und die Vermittlung von Kunst. Eintrittspreis: Erwachsene 3 €.  edit
  • Frauenmuseum Bonn, Im Krausfeld 10, +49 (0)228 / 69 13 44 (, fax: +49 (0)228 / 69 61 64), [11]. Öffnungszeiten: Di. - Sa.: von 14 bis 18 Uhr. So.: von 11 bis 18 Uhr.  edit
  • Rheinisches Landesmuseum, Colmanstraße 14-18, +49 (0)228 / 2070-0 (, fax: +49 (0)228 / 2070-150), [12]. Di. – Fr. und So.: von 11 bis 18 Uhr. Sa.: von 13 bis 18 Uhr.. Eintrittspreis: 8,- €.  edit
  • Akademisches Kunstmuseum – Antikensammlung der Universität Bonn

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

  • Marktplatz
  • Münsterplatz
  • Friedensplatz
  • Kaiserplatz
  • Moltkeplatz(Bad Godesberg)
  • Bundeskanzlerplatz
  • Adenauerallee
  • Bertha-von-Suttner-Platz

Bundesviertel[Bearbeiten]

Der "Lange Eugen" (Gebäude links) am Rheinufer.

Besucher des alten Bonner Regierungsviertels treffen auf Sehenswürdigkeiten, die zumindest jedem "Tagesschau"-Zuschauer aus der Zeit der alten Bundesrepublik noch ein Begriff sind: das Palais Schaumburg, das den jeweiligen Bundeskanzlern zu Repräsentationszwecken diente; die Villa Hammerschmidt, heute der zweite Dienstsitz des Bundespräsidenten; den Schürmannbau, der ursprünglich als Bürogebäude für den Bundestag geplant war und nun der "Deutschen Welle" als Domizil dient; das Bundeshaus mit dem Plenarsaal, in dem heute das "Internationale Kongresszentrum" ansässig ist; den "Langen Eugen", der früher als Abgeordneten-Hochhaus fungierte (heute Sitz diverser UN-Institutionen). Ebenfalls eine Stippvisite wert ist das Adenauerdenkmal auf dem Bundeskanzlerplatz vor dem ehemaligen Kanzleramt. Es präsentiert sich als überdimensionaler Kopf des ersten deutschen Bundeskanzlers.

Tipp: Wer das politische Bonn näher kennenlernen will, sollte sich auf den Weg der Demokratie machen. Dieser Themenweg führt - ausgehend vom Haus der Geschichte an der Museumsmeile - zu zwölf wichtigen Orten, an denen die zweite deutsche Demokratie gestaltet wurde. (Gehzeit etwas 90 Minuten)

Parks[Bearbeiten]

  • Hofgarten Der Hofgarten ist eine große Wiese am Hauptgebäude der Universität (ehem. Kurfürstliches Schloss) und war in der Vergangenheit Schauplatz der großen Nachkriegsdemonstrationen in der Bundeshauptstadt Bonn. Bei sonnigem Wetter dient die Hofgartenwiese Studenten und Bonner Bürgern zum Entspannen und Sonnenbaden.
  • Freizeitpark Rheinaue – Die Rheinauen, das ehemalige Gelände der Bundesgartenschau von 1979, sind ein ausgedehnter Park, der gänzlich vom Bundesviertel (ehemaliges Regierungsviertel) umschlossen wird. Bei schönem Wetter herrscht dort eine Art Volksfeststimmung. Die Rheinauen ziehen dann aus Bonn und Umgebung die Menschen an, um dort spazieren zu gehen, zu grillen, zum inline-skaten oder einfach nur, um in der Sonne zu liegen. In den Sommermonaten findet dort jeden dritte Samstag im Monat ein riesiger Flohmarkt (der größte in Nordrhein-Westfalen) statt. Weitere Veranstaltungen sind das jährlich stattfindende Volksfest „Rhein in Flammen“ und die Konzertreihe "KunstRasen".

Führungen und Touren[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Radfahren[Bearbeiten]

Entlang beider Rheinufer verläuft der Rhein-Radweg, der hier Erlebnisweg Rheinschiene heißt.

Wandern[Bearbeiten]

Am Marktplatz beginnt der Rheinsteig, ein Fernwanderweg, der rechtsrheinisch über Koblenz-Ehrenbreitstein nach Wiesbaden führt.

Wanderwege in NRW - Wunderbar wanderbar - Tour 1: Auf dem Rheinsteig von Niederdollendorf nach Rhöndorf bei Bonn

Schwimmen[Bearbeiten]

In drei Schwimmhallen (geöffnet während der Wintersaison), fünf Freibädern (geöffnet während der Sommersaison)und einem Hallen- und Freibad mit Kletterwald kann man zu unterschiedlichen Öffnungszeiten schwimmen gehen. Eintrittspreise für Erwachsene liegen bei 4 Euro, Kinder und Jugendliche zahlen 2,50 Euro.

Homepage der Bonner Bäder

Veranstaltungen[Bearbeiten]


  • Rhein in Flammen, Rheinauen, [15].  edit

Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

In der Innenstad bieten sich diverse Möglichkeiten fürs Shopping. Neben großen Modehäusern reihen sich kleine Geschäfte mit interessanten Angeboten. Auch die Stadteile Godesberg und Beuel bieten gute Einkaufsmöglichkeiten jeweils in der Nähe des Rathauses. Werktags ist auf dem Markplatz am Rathaus ein Markt. Nach der Änderung des Konzepts Anfang 2008 werden neben frischem Obst und Gemüse nun auch verstärkt Feinkost angeboten. Oft sind die Preise in den Seitengängen etwas günstiger als im Mittelgang, bei gleicher Qualität. Ökomarkt am Bonner Münster ist samstags bis 14 Uhr. Brot, Käse, Obst und Gemüse werden hier von Traditionshändlern der Region feil geboten.

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Cassius-Garten (vegetarische Vollwert-Küche), Maximilianstraße 28d (gegenüber vom Hauptbahnhof), [16]. Mo-Sa 11-20h. Komplett vegetarisch, buffet-artig; vegane Speisen sind extra gekennzeichnet. Abweckslungsreich und reichhaltig, aber leider nicht ganz billig. Tipp: Die Suppen (2,50 €) probieren! 1,60 €/100g.  edit

Restaurant Tusculo (Italienisch), Kaiser-Karl-Ring 63 (In der Nähe des Frankenbads, schräg gegenüber vom Ibis-Hotel), 0228 694665 (, fax: 0228 654458), [17]. tägl. 11:30 - 23:30 Uhr. Schöne, gemütliche und freundliche Pizzeria. Nicht gerade billig, aber dafür mit hervorragendem Preis-Leistungsverhältnis. Pizza ab ca. 7 €.  edit

Studentenwerk Bonn (Vollwert-Küche), Nassestraße 11 (in der Nähe vom Universitäts Hauptgebäude), [18]. Mo-Sa 11-14h. In sechs Mensen werden täglich bis zu acht verschiedene Gerichte angeboten, darunter immer ein vegetarisches Gericht. In der Mensa Nassestraße wird zudem während des Semesters und der WS-Ferien auch ein Abendessen angeboten. Der Internationale Studentenausweis (ISIC) wird als Nachweis akzeptiert. Ohne Studentenausweis isst man zum Gästepreis. Ab 1 EUR.  edit

Lenné Snack (Imbiss), Lennéstraße 57 (15 Minuten Fußweg vom Hauptbahnhof), 0228 / 22 43 28, [19]. Mo - Sa 11:00 Uhr - 21:00 Uhr An Sonn- und Feiertagen geschlossen. Mit Straßenterasse. Traditioneller reichhaltiger Imbiss wie Bratwurst, aber auch verschiedene Nudelgerichte sowie polnische Spezialitäten wie Piroggi und polnisches Bier zu moderaten Preisen. Meist recht voll besetzt. Warmes Essen ab ca. 3,00 €. (50.7278,7.1074) edit

Bistro L'Incontro (Bistro), Adenauerallee 12 (5 Minuten vom Hofgarten, schräg gegenüber der Universitäts- und Landesbibliothek), 0228 / 21 49 60. Gemütliches, freundliches Bistro zum Entspannen mit Brötchen und weiteren Leckereien für den kleineren Hunger wie bspw. Pasta. Brötchen ab 1,50 EUR. Tagesangebote um 5,00 EUR.  edit

Ausgehen[Bearbeiten]

Cafes

  • Cafetiero, Fürstenstraße. Die Alternative zu Göttlich und Einstein, wenn alles voll ist. Erst ab 8 Uhr geöffnet.  edit
  • Goldbraun, Fürstenstraße. Bereits in den frühen Morgenstunden unter der Woche geöffnet - ab 7.30 Uhr gehört es zu den wenigen Cafés, die zu dieser Tageszeit bereits geöffnet haben. Die Zentrale ist in der Hauptstadt Berlin. Die von vitalen Damen im Service vollkommen flink im Griff gehaltene Dependance des Einstein Cafes bietet eine unglaubliche Vielzahl interessanter Kaffees an. Dazu gehört auch der "Einspänner", den man unbedingt probiert haben sollte. Es lässt sich nur bedingt mit Starbucks vergleichen, da hier unter anderem die Möblierung weniger auf das längere Verweilen ausgerichtet ist. Lobenswert ist die Sauberkeit der Toiletten.  edit
  • Café Blau, Franziskanerstraße. Die Location mit dem gewissen Lärmpegel. Seine Stammkundschaft setzt sich aus Studenten und Langzeitstudenten und Lebenssinnstudenten zusammen. Die Eingangshalle des inzwischen geschlossenen öffentlichen Schwimmbades wurde einfach zu einem Treffpunkt des sich Zeigens und Gesehenwerdens auf BAFöG-Niveau umgestaltet. Es ist Kult, dort lässig zu sitzen und mit seinem Handy beschäftigt zu sein. Einige Leute verbreiten zwar das Gerücht, daß das Essen Käse sei und nach Schwimmbad schmeckt - richtig ist, daß Käse nun einmal auf den Auflauf gehört.  edit
  • Café Fassbender, Dreieck. Der ideale Treff nicht nur für die gutbetuchte, Bonner Damen und Herren reiferen Alters. Das Café Fassbender bietet vor allendings sündhaft gute und zuweilen auch sündhaft teure Leckereien an. Es gehört zu den gutbesuchten Cafés im Zentrum.  edit
  • Café Göttlich, Fürstenstraße. Direkt gegenüber vom Haupteingang der Universität befindet sich der Hörsaal der anderen Art, wo Studentinnen und Studenten bis spät in die Nacht vor allen Dingen der Frage auf den Grund gehen, warum der Milchkaffee so göttlich gut ist. Allerdings nicht bis zum Morgengrauen.  edit


Kneipen

In der Bonner Altstadt, die nur wenige Minuten von der Innenstadt entfernt liegt, finden sich viele interessante Kneipen und Cafés. Die Altstadt ist das "alternative Viertel" Bonns, multikulturell, hier wohnen viele Studenten. Die Altstadt (offiziell Nordstadt) beginnt an der Ecke Maxstraße/Breitestraße, die von der Oxfordstraße abgehen, von weitem zu erkennen durch das Stadthaus (einem hohen Gebäude, in dem die Bonner Stadtverwaltung untergebracht ist).

Besonders günstig sind Cocktails, da sehr viele Bars eine Happy Hour haben. Bei einigen dauert diese "Stunde" den ganzen Tag, so dass man gute Cocktails oftmals für etwa vier Euro bekommt.

Einige Kneipen, die genannt werden können:

  • em Höttche, Marktplatz. die traditionsreichste Kneipe Bonns direkt neben dem Rathaus. Hier wird noch echt rheinisch gekocht, dazu passt immer ein gutes Kölsch. Es gibt aber auch leckere Kleinigkeiten zum Kölsch  edit
  • Billa Bonn, Breite Straße. eine gemütliche australische Kneipe  edit
  • Lichtblick, Breite Straße (wenige Meter neben dem Billa Bong). Bar mit Style, hier läuft an Wochenenden oft moderne Musik. In beiden Kneipen läuft Fußball, Bundesliga und Championsleague.  edit
  • Pawlow, Heerstraße. eine Parallelstraße weiter, sehr künstlerisch eingerichtete Kneipe, oft voll, immer super Stimmung. In der Maxstraße finden sich mehrere größere Kneipen/Bars.  edit
  • Tresor, Wolfstraße 11, 0228 / 9 81 41 86. Täglich außer Sonntags, ab 19:00. 1/2 l Bier um 2,50 EUR. (50.739299,7.095033) edit Heavy Metal-Kneipe mit nettem Publikum
  • Dimi's, Rathausgasse 34, 0171 1458278. 0,2l Kölsch/Pils kosten 1,40 EUR.  edit
  • Blow Up, Rathausgasse 10. Bis zum Morgengrauen hat das vormalige Etablissement offen, das in der Bonner Innenstadt hinter dem Alten Rathaus (Marktplatz) liegt, zu Fuß etwa 10 Minuten von der Altstadt entfernt. Das Blow Up ist Bonns Szenekneipe, Sofaecke und Tanzfläche, sehr gute DJs, die jeden Abend unterschiedliche Musik auflegen, zum Beispiel Mod Jazz (mittwochs). Entscheidend für diesen "Laden" ist nicht, ob man alleine kommt oder gemeinsam, sondern mit wem man wieder weggeht... Hinter Bonner Rathaus warb einst der Nachtclub "Lady Hamilton" um Kunden. Außen wie innen wurde nichts großartig verändert. Wer also beim Betreten dieser Bar immer noch glaubt, in “seinem” Etablissement gelandet zu sein, war mit Sicherheit seit zehn Jahren nicht mehr in Bonn. Heute erinnern im Blow Up die Couchgarnituren, die rote Beleuchtung und die zahlreichen Spiegel an das Etablissement. Nach wie vor eine preiswerte Übernachtungsmöglichkeit, der ultimative Geheimtipp am Wochenende!!! Die Musik orientiert sich erfreulicherweise an den guten alten Sechzigern, wie Besucher immer wieder lobend hervorheben. Sie meinen, man hätte damals leben müssen. Leute: so toll war es auch wieder nicht zu dieser Zeit!!! Man braucht allerdings gesunde Lungen. Denn der Laden ist klein, voll, verraucht - darin steht es dem Göttlich in nichts nach!!! Das Publikum ist quer Beet, von gepflegt modisch chic bis tätowiert. Sofagäste müssen allerdings pünktlich um 22 Uhr antanzen. Sonst gibt es keine Pole-Postion, um Bonn beim Feiern, Baggern und Wanken zu beobachten.  edit
  • Die Rheinlust, Rheinaustraße 134. befindet sich auf Beuler Seite, direkt am Rhein. Neben dem großen Biergarten kann man sich auch nach drinnen verziehen, wenn sich das Wetter plötzlich verschlechtert.  edit

Biergärten

  • Alter Zoll, Brassertufer. Geradezu Kultcharakter hat der Biergarten am Alten Zoll, der tagsüber eine "Open Air Mensa" anbietet. Um die Mittagszeit werden die Bafög- oder Nicht-Bafög-Bezieher mit einer Pizza zum unschlagbaren Vorzugspreis gefüttert. Nicht erschrecken bei der Bierbestellung, wenn direkt zu "astronmischen Preisen" abkassiert wird: im ersten Bierpreis ist immer ein Pfand enthalten, das bei Rückgabe des Corpus delicti erstattet wird. Vom Alten Zoll aus genießen die Besucher einen phantastischen Ausblick auf den Rhein, die Beueler "schäl Sick" und das sagenhafte Siebengebirge sowie die Boten des Postindustriezeitalters: den Posttower an der Rheinaue. Gelegentlich finden auf der großen Freifläche Open-Air-Veranstaltungen mit regionalen Musikern statt. Man sollte bei gutem Wetter nicht allzu spät zum Alten Zoll gehen, weil ansonsten die besten Plätze belegt sind, und außerdem endet der Service zur mitternächtlichen Stunde. Allerdings kann man dort sogar bis zum Morgengrauen ausharren, wenn man nicht alles durchgequatscht bekommt.  edit

Discos

  • Carpe Noctem, Bahnhof. Die kultigsten Discos heißen nach wie vor "Carpe Noctem" zwischen Bonner Münster und Bahnhof  edit
  • N8schicht, Stadthaus. Das Publikum bleibt jedoch hartnäckig Anfang 20. Wer dem ungestümen Zappeln nicht mehr Paroli bieten kann, weicht am besten auf das gemachere "Blow Up" aus.  edit

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Günstig[Bearbeiten]

  • max HOSTEL, Maxstrasse 7, +49/ (0)228/ 82345780 (, fax: +49/ (0)228/ 82345760), [20]. checkin: 16 - 20 Uhr; checkout: bis 11 Uhr.  edit

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

  • Universität Bonn, Regina-Pacis-Weg 3, [24].  edit
  • Bücher: In Bonn gibt es mehrere offene Bücherschränke, d.h. Bücherschränke, die an öffentlichen Orten aufgestellt sind, und (meistens) frei zugänglich sind. Jeder kann Bücher dort einstellen oder herausnehmen. Auch gibt es offizielle Bookcrossing-Zonen in Bonn, sowie eine offene Bücherkiste in der Mensa der pädagogischen Fakultät. Bonn hat zahlreiche Antiquariate sowie mit der Stadt- und der Universitäts- und Landesbibliothek (ULB), der Katholischen Blindenbibliothek und weiteren Einrichtungen sehr viele interessante Orte, um Bücher und andere Medien zu entdecken.

Standorte (vermutlich nicht vollständig): - Frankenbad - Alter Zoll - Poppelsdorfer Allee - Beuel (rechts von Kennedybrücke) - Duisdorf - Bad Godesberg

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Für einen persönlichen Kontakt erreicht man die Polizei an folgenden Örtlichkeiten:

Polizeianlaufstelle "GABI" in Zusammenarbeit mit der Ordnungsbehörde im Bereich des U-Bahnhofs, im Untergeschoß des Vorplatz des Hauptbahnhofs. Tel. 0228-156190 Nur bis 01:00 Uhr erreichbar

Polizeiwache Innenstadt, Bornheimer Str.19, unweit des Stadthauses, Tel. 0228-154511

24 Stunden

Sowie alle Dienststellen in Bonn/Bornheim/Alfter/Meckenheim/Rheinbach/Königswinter/Bad Honnef/Oberpleis unter 0228-150

Das Ordnungsamt erreicht man neuerdings über das Ordnungstelefon mit der Rufnummer (02 28) 77 33 33, (Mo-Fr, 7-18h, vgl. [25]).

Gesund bleiben[Bearbeiten]

Unikliniken Bonn, 24 Stunden jeden Tag:

Erreichbar unter:

Zentrale: +49(0)228 287 0

Notfallzentrum: +49 (0)228 287 12000

Klarkommen[Bearbeiten]

Kommunizieren[Bearbeiten]

Boccia-Kugeln mitnehmen und zum Alten Zoll gehen. Manchmal trifft man da auf Mitspieler. Vielleicht noch zwei Piccolöchen einpacken. Man muß nicht in den Biergarten gehen. Bei passablem Wetter kann man sich auf der Wiese oberhalb ausbreiten.

Wer sich das Rheinpanorama anschauen möchte, macht sich auf den Weg zur Aussichtsplattform mit der Kanone.

Weiter geht's[Bearbeiten]

Ca. 30 km von Bonn entfernt liegt die Stadt Euskirchen. In Euskirchen-Kuchenheim findet sich die ehem. Tuchfabrik Müller, die heute ein „Schauplatz“ des Rheinischen Industriemuseums ist.

Weitere Ziele in der Umgebung sind der Drachenfels, das SeaLife in Königswinter, der Rolandsbogen bei Remagen, das Mittelrheintal (Rheinschiffahrt), das Ahrtal (Rotweinwanderweg), sowie in Brühll den Freizeitpark Phantasialand und das Weltkulturerbe Schloss Augustusburg. Auch Köln ist von den Bonner Bahnhöfen gut und schnell zu erreichen.





Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten