Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Bern

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche
Confusion.png   Es gibt andere gleichnamige Orte, siehe Bern (Wegweiser).



Bern ist die Bundeshauptstadt der Schweiz und die Hauptstadt des Kantons Bern. Die Berner Altstadt liegt in einer Flussschlaufe der Aare.

Wappen
Wappen der Stadt Bern
Kurzdaten
Kanton Bern
Bevölkerung 127 421
Amtssprachen Deutsch, Französisch
Telefonvorwahl +41 (31)

Stadtteile

Karte der Berner Stadtteile

Bern besteht aus 6 Stadtteilen, die durch die Quartiere Gebildet werden

  • Stadtteil I: Altstadt (Rotes-,Gelbes, Grünes-, Weisses-, Schwarzesquartier)
  • Stadtteil II: Längasse, Stadtbach, Muesmatt, Engeried, Felsenau, Neufeld
  • Stadtteil III: Monbijou, Mattenhof, Sandrain, Weissenbühl, Weissenstein, Holligen
  • Stadtteil IV: Kirchenfeld, Brunnadern, Murifeld, Gryphenhübeli, Schosshalde, Beundenfeld
  • Stadtteil V: Lorraine, Breitenrain, Breitfeld, Wankdorf, Wyler, Wylerdorf, Spitalacker
  • Stadtteil VI: Bümpliz, Bethlehem, Stöckacker, Oberbottigen

Hintergrund

Anreise

Flugzeug

Der nächst gelegene Flugplatz ist Bern-Belpmoos. Er liegt einige Kilometer südlich der Stadt. Verbindungen gibt es zu anderen Schweizer Flughäfen sowie einigen europäischen Städten. Ein Flug innerhalb der Schweiz lohnt sich in den meisten Fällen nicht. Von den Flughäfen in Zürich-Kloten und in Genf gelangt man am einfachsten mit der Bahn nach Bern. Der Fahrplan kann online abgerufen werden.

Bahn

Der Hauptbahnhof Bern liegt in unmittelbarer Nähe des (historischen) Zentrums der Stadt und verfügt über gute Verbindungen ins In- und Ausland. Die Verbindungen können im elektronischen Fahrplan der Schweizer Bundesbahnen (SBB) abgefragt werden.

Die S-Bahn Bern besteht aus folgenden Linien:

[S1] Freiburg / Laupen - Bern - Münsingen - Thun
[S2] Laupen BE - Bern - Konolfingen - Langnau i.E.
[S3] Biel - Bern - Belp - Thun
[S4] Langnau i.E. - Burgdorf - Bern - Belp - Thun
[S44] (Sumiswald-Grünen - Hasle-Rüegsau) / (Solothurn - Wiler -) Burgdorf - Bern - Belp - Thun
[S5] Bern - Kerzers - (Ins - Neuenburg) / (Murten - Payerne)
[S51] Bern - Bern Brünnen
[S52] Bern - Kerzers
[S6] Bern - Schwarzenburg
[S7] Bern - Bolligen - Worb Dorf
[S8] Bern - Zollikofen - Jegenstorf - Solothurn
[S9] Bern - Worblaufen - Unterzollikofen

Bus

Ab der Schützenmatte verkehren direkte Busse nach Destinationen in Spanien und Portugal. Sie werden vor allem von Gastarbeitern aus diesen Ländern benutzt und deshalb in spanischen oder portugiesischen Reisebüros gebucht.

Auto

Bern liegt an der A1 der von Genf nach St. Gallen führenden wichtigsten Autobahn der Schweiz. In Bern kreuzt sie sich mit der Autobahn A6 von Biel nach Interlaken. Die A12 nach Fribourg und Lausanne zweigt im Südwesten der Stadt von der A1 ab.

Schiff

Es bestehen zwei Personenfähren, welche über die Aare führen. Die eine Fähre verbindet Bremgarten mit der Engehalbinsel, beim Restaurant Zehendermätteli. Die andere führt, ebenfalls von der Engehalbinsel, zum Schloss Reichenbach (Zollikofen). Die Fähren sind nur im Sommerhalbjahr in Betrieb.

Mobilität

Die Stadt und Agglomeration Bern verfügt über ein dichtes öffentliches Verkehrsnetz. Die Stadt ist mit den Trams und Bussen von Bernmobil gut erschlossen. Die Agglomeration und umliegende Orte sind mit der S-Bahn und durch den Regionalverkehr Bern Solothurn (RBS) erreichbar. Die Verbindungen sind im elektronischen Fahrplan verzeichnet.


Taxi

Die wichtigste Taxi-Firma in Bern heisst " Taxi Bern", Tel.: 031 333 88 88.

Sehenswürdigkeiten

Sehenswert ist insbesondere die Altstadt von Bern. Dieser Stadtteil befindet sich erhöht in einer Schlaufe des Flusses Aare. Er ist im Mittelalter entstanden und hat bis heute einen mittelalterlichen Charme bewahrt. Die Altstadt von Bern wurde von der Unesco zum Weltkulturerbe erklärt. Sie besitzt mit ihren 6 km langen Arkaden die längste überdachte Einkaufspassage Europas.

Kirchen

Stadtteil I 6 Kirchen
Stadtteil V 2 Kirchen

Burgen, Schlösser und Paläste

Bauwerke

Denkmäler

Museen

Stadtteil I 1 Museum Stadtteil IV 1 Museum
Stadtteil II 0 Museum Stadtteil V 1 Museum
Stadtteil III 2 Museum Stadtteil VI 0 Museum

Strassen und Plätze

Bern hatte bis zum grossen Stadtbrand keinen grossen Platz wie z.B. oberitalienische Städte. Der erste Platz - der Kornhausplatz - entstand mit der Aufschüttung der Brandschuttes im westlichen Stadtgraben. Dies ging mit einer Erweiterung der Stadt Richtung Westen einher.

Parks

  • der Gurten
  • das Dälhölzli
  • der Rosengarten
  • die Kleine Schanze

Verschiedenes

Am 24.10.2009 wurde der alte Bärengraben geschlossen und zugleich der Bärenpark eingeweiht.

Bäder an der Aare

Ein Bad ist im Sommer ein Muss für Touristen in Bern. Und nicht nur für diese: Auch die Bernerinnen und Berner schwärmen fürs Baden. Kein Wunder: Der Zutritt zu den öffentlichen Freibädern der Stadt ist gratis. Das Spektrum reicht vom alternativen Lorrainebad (altes mit ungechlortem Aarewasser gefülltes Becken, in dem auch Fische leben) bis zum Marzilibad mit seinen Sportbecken. Vor allem aber schwärmen die Bernerinnen und Berner vom Fluss. Ein Bad in der Aare sei allen guten Schwimmerinnen und Schwimmern empfohlen, die nicht allzu kälteempfindlich sind. Doch Achtung: In der Aare gibt es auch Wirbel. Und eine Badeaufsicht gibt es nicht.

Beliebte Schwimmstrecken befinden sich zwischen dem Camping Eicholz und dem Marzilibad und zwischen dem Altenbergsteg und dem Lorrainebad. Die Strecken Schwellenmätteli - Lorrainebad führt unter der Nydegg- und der Untertorbrücke hindurch. Sie ist wegen möglichen Turbulenzen nur geübten Schwimmern in Begleitung erfahrener Einheimischer zu empfehlen. Dasselbe gilt für die Bremgartenschleife.

Die Berner Zeitung und der Bund veröffentlichen jeweils zu Saisonbeginn eine Aarekarte, welche über Gefahrenstellen (Untiefen, Wirbel etc.) Auskunft gibt. Dieselben Zeitungen veröffentlichen auch die aktuelle Wassertemperatur. Aktuelle Informationen gibts auch im Internet, etwa bei Aaremarzili oder Lorrainebad.

Wer etwas mehr Zeit hat, fährt im Schlauchboot von Thun nach Bern. Die Fahrt dauert je nach Wasserstand rund vier Stunden. Am Ufer gibts viele idyllische Plätzchen zu entdecken, die zum Baden oder zum Bräteln einladen.

Stadtteil I 1 Bad an der Aare
Stadtteil V 1 Bad an der Aare

Aktivitäten

Sport

Veranstaltungen

Jährliche

  • shnit International Shortfilmfestival feiert immer Anfang Oktober den Kurzfilm in all seinen Facetten. Das Festival findet zeitgleich in zehn anderen Städten auf fünf Kontinenten statt und begrüsst in Bern jährlich rund 25.000 Gäste.
  • Zibelemärit findet an jedem 4. Montag im November statt, es herrscht eine ausgelassenen Stimmung durch Konfetti und Plastik-Hämmerchen.
  • Aareleuchten am 1. August (Nationalfeiertag) findet das grösste europäische Licht- und Wasserfest statt.
  • Gurtenfestival das Musik Grossereignis auf dem Berner Hausberg.
  • BeJazzSommer- und Winterfestival, neuer Jazz in alten Gassen.
  • Während der Museumsnacht öffnen alle kulturellen Einrichtungen bis spät in die Nacht und bieten Spezialpreise & Events an.
  • Berner Fasnacht (Karneval) findet am 2. - 4. März statt. Er startet mit der Bärebefreiig/Usschwärme
  • Suisse Toy Bern
  • BEA Ausstellung für Gewerbe, Landwirtschaft und Industrie

Andere

  • Mattefescht mit vielen Ständen und Konzerten findet alle 2 Jahre im gemütlichen Mattequartier statt - ein Highlight in Bern.

Einkaufen

Die Berner Innenstadt, insbesondere die Altstadt zwischen Bahnhof und Nydegg, bietet zahlreiche Warenhäuser, Schmuck- und Modeboutiquen u.s.w. Es gibt keine richtige, verkehrsfreie Fussgängerzone - man muss überall mit vereinzelten Taxis oder Lieferwagen rechnen, und durch die Hauptgasse (Spitalgasse, Marktgasse, Kramgasse, Nydeggasse) fahren zahlreiche Trams und Busse. Aber in der Hauptgasse und in einigen Nebengassen kann man gemütlich - vom Verkehr und vom Wetter geschützt - unter den sogenannten Lauben (Arkaden) spazieren und die Schaufenster betrachten.

In Bern-Brünnen, im Westen der Stadt, steht das vom Stararchitekten Daniel Libeskind erbaute Einkaufscenter Westside.

Küche

Günstig

Stadtteil I 1 günstiges Restaurants Stadtteil IV 0 günstige Restaurants
Stadtteil II 0 günstige Restaurants Stadtteil V 1 günstiges Restaurants
Stadtteil III 1 günstiges Restaurants Stadtteil VI 0 günstige Restaurants

Mittel

Stadtteil I 3 mittlere Restaurants Stadtteil IV 0 mittlere Restaurants
Stadtteil II 0 mittlere Restaurants Stadtteil V 0 mittlere Restaurants
Stadtteil III 0 mittlere Restaurants Stadtteil VI 0 mittlere Restaurants

Gehoben

Stadtteil I 1 gehobenes Restaurants Stadtteil IV 1 gehobenes Restaurants
Stadtteil II 0 gehobenes Restaurants Stadtteil V 0 gehobenes Restaurants
Stadtteil III 0 gehobenes Restaurants Stadtteil VI 0 gehobenes Restaurants

Ausgehen

Stets aktuelle Ausgehtips in Bern und Umgebung sowie weiteren Schweizer Städten gibts auf der Website des Bewegungsmelders, der ebenfalls als gedruckte Ausgabe in vielen Geschäften ausliegt.

Ausgehtipps findet man auch unter Espace.ch, dem Portal der beiden lokalen Zeitungen Berner Zeitung und Der Bund.

Günstig

Stadtteil I 4 günstige Ausgangslokale Stadtteil IV 0 günstige Ausgangslokale
Stadtteil II 0 günstige Ausgangslokale Stadtteil V 0 günstige Ausgangslokale
Stadtteil III 0 günstige Ausgangslokale Stadtteil VI 0 günstige Ausgangslokale

Mittel

Stadtteil I 4 mittlere Ausgangslokale Stadtteil IV 0 mittlere Ausgangslokale
Stadtteil II 0 mittlere Ausgangslokale Stadtteil V 0 mittlere Ausgangslokale
Stadtteil III 0 mittlere Ausgangslokale Stadtteil VI 0 mittlere Ausgangslokale

Gehoben

Stadtteil I 3 gehoben Ausgangslokale Stadtteil IV 0 gehoben Ausgangslokale
Stadtteil II 0 gehoben Ausgangslokale Stadtteil V 0 gehoben Ausgangslokale
Stadtteil III 0 gehoben Ausgangslokale Stadtteil VI 0 gehoben Ausgangslokale

Unterkunft

Günstig

Stadtteil I 2 günstige Unterkünfte Stadtteil IV 0 günstige Unterkünfte
Stadtteil II 0 günstige Unterkünfte Stadtteil V 3 günstige Unterkünfte
Stadtteil III 0 günstige Unterkünfte Stadtteil VI 0 günstige Unterkünfte

Mittel

Stadtteil I 0 mittlere Unterkünfte Stadtteil IV 0 mittlere Unterkünfte
Stadtteil II 0 mittlere Unterkünfte Stadtteil V 1 mittlere Unterkünfte
Stadtteil III 0 mittlere Unterkünfte Stadtteil VI 0 mittlere Unterkünfte

Gehoben

Stadtteil I 1 gehobene Unterkünfte Stadtteil IV 0 gehobene Unterkünfte
Stadtteil II 0 gehobene Unterkünfte Stadtteil V 1 gehobene Unterkünfte
Stadtteil III 0 gehobene Unterkünfte Stadtteil VI 0 gehobene Unterkünfte

Lernen

  • Berufsschulen
    • GIBB Gewerblich-Industrielle Berufsschule Bern, Lorrainestrasse 1 (Bietet eine Grundbildung für fast alle Berufe an und auch eine grosse Palete an Kursen für zur Weiterbildung. )
    • Schule für Gestaltung Bern
    • Wirtschafts- und Kaderschule KV Bern
    • Berufsschule für Verwaltung Bern
    • BFF BERN, Berufs,- Fach- und Fortbildungsschule
    • Lehrwerkstätten der Stadt Bern
    • Berufsschule für Pflege, Am Altenberg
    • Hotel Handelsschulen
    • WMB Wirtschaftsmittelschule Bern, Papiermühlestrasse 65 (Die Schule befindet sich im Neubau des Wankdorfstadions )
    • Berufsschule des Detailhandels
  • Weitere Schulen
    • Konservatorium Bern

Arbeiten

Sicherheit

Gesund bleiben

Klarkommen

  • In Bern gibts bloss einen relativ zentral gelegenen Waschsalon mit Münzautomaten. Er befindet sich gleich neben dem Café Kairo im Lorraine-Quartier. Ein Waschgang (5 Kilogramm) kostet 4 Franken; der Trockner nochmals 4 Franken.

Zeitungen / Zeitschriften

Tageszeitungen

Wochenzeitungen

Stadtmagazine

Stadtradios

Stadtfernsehen

Kommunizieren

Telefon

Karten für die öffentlichen Telefonkabinen können am Kiosk gekauft werden.

Internet

Im Zentrum von Bern gibt es derzeit zwei grössere Internet-Cafés:

  • In der Inside Internet Bar an der Aarbergergasse 46 stehen vorwiegend Terminals zur Verfügung. Die Stationen zum Stehen kosten 7 Franken pro Stunde; die Sitzstationen 9.90 Franken. Ab 22 Uhr kostet das Surfen nur noch 5 Franken pro Stunde. An der Bar sind diverse Getränke und Snacks erhältlich.
  • Im gemütlichen Café Kairo am Dammweg 43 im Lorraine-Quartier steht eine Surfstation. Eine Stunde surfen kostet 10 Franken.

Zudem bietet der Buch- und Softwarehändler Thalia im Untergeschoss des Warenhauses Loeb an einigen Computerstationen kostenlos Zugang zum Internet an. Kostenpflichtig ist hingegen der Internet-Zugang in den Bibliotheken: Bei der Kornhausbibliothek am Kornhausplatz kostet der Internet-Zugang pro Stunde 6 Franken. In der Stadt- und Universitätsbibliothek an der Münstergasse 61 kostet die Nutzung der Computer für Kunden und Kundinnen der Verbundsbibliotheken Bern und Basel 2 Franken pro Stunde; für alle anderen 4 Franken.

Wer sein eigenes Notebook mitbringt: Der Bahnhof, einige Restaurants und einige Plätzen sind per Wireless-Lan erschlossen. Die derzeit grössten kommerziellen Anbieter sind Swisscom Mobile und The Net. Wo die Hotspots der Swisscom-Konkurrenten stehen, zeigt die Suchmaschine von We Roam. Der drahtlose Internet-Zugang über kommerzielle Anbieter ist aber relativ teuer. Kostenlos ist hingegen der Zugang im Restaurant Excellence an der Effingerstrasse 51, bloss drei Haltestellen vom Bahnhof entfernt (Tram Nr. 5 Richtung Fischermätteli, vis-à-vis der Haltestelle "Kaufmännischer Verband"). Kostenlosen Internet-Zugang per WLAN bieten auch die Restaurants Restaurant Domino an der Schwanengasse, sowie das Sassafraz an der Aarbergergasse in der Nähe des Bahnhofs an. Eine Liste mit freien Hotspots ist auf den Karten von openwireless bern oder shareair.net zu finden.

Weiter geht's

Nähere Umgebung

Als Ausflüge von Bern aus bieten sich die zweisprachige Stadt Biel (30min) oder der Bergort Interlaken (60min), Thun (20min) an. Sie sind beliebte Ausflugsziele und mit der Bahn innerhalb kurzer Zeit zu erreichen.

Weblinks

Tourismusinformationen gibts auf der Website von Bern Tourismus. Informationen zur Stadt stehen auf der offiziellen Website.







Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten