Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Berg Sinai

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Berg Sinai (auch Mount Sinai, arab. جبل موسَى, Gabal Mūsā) ist ein Nationalpark auf der Sinai-Halbinsel in Ägypten.

Hintergrund

Landschaft

Flora und Fauna

Klima

Im Gebiet des Katharinenklosters herrscht das gesamte Jahr über mildes bis warmes Klima.

Werte Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Mittlere Lufttemperatur in °C, Mittag 16 18 17 23 29 31 32 33 30 24 22 15
Mittlere Lufttemperatur in °C, Nacht 2 4 5 8 14 16 18 20 18 12 10 8

Anreise

Flugzeug

In der Nähe des Katharinenklosters gibt es zwar einen Flughafen (SKV). Aufgrund zu geringer Passagierzahlen hat EgyptAir aber den Linienverkehr eingestellt. Es bietet sich an, statt dessen den Flughafen von Scharm esch-Scheich (SSV) zu benutzen.

Gebühren/Permits

Um in das Protektorat zu kommen sind bei der Einfahrt Gebühren zu entrichten. Erwachsene zahlen 17 L.E. und Studenten 10 L.E.

Mobilität

Sehenswürdigkeiten

Der für Touristen sicher reizvollste Ort ist der Berg Sinai selbst. Er ist 2228 m hoch und kann über zwei verschiedene Routen bestiegen werden. Entweder über einen Treppenpfad mit insgesamt rund 3750 Stufen oder über einen Kamelpfad, der länger aber weniger beschwerlich ist. Dieser Pfad trifft 750 Stufen unter dem Gipfel auf den Treppenpfad. Es ist üblich, den Berg nachts (!) zu besteigen, so dass man vor Sonnenaufgang am Gipfel ist. Es gibt nichts Phantastischeres als die ersten morgendlichen Sonnenstrahlen auf dem Berg Sinai zu erleben. Man beachte, dass kurz vor Sonnenaufgang der kälteste Teil des Tages ist. Auf 2000 m wird es selbst auf Sinai ziemlich kalt. Auf dem Gipfel angelangt hat man die Möglichkeit von Beduinen warmen Tee zu erhalten.

  • Katerinenkloster, [1]. Das griechisch-orthodoxe Katerinenkloster ist das ältestes Kloster der Welt. (28.5538889,33.9733333)

Aktivitäten

Kaufen

Essen

Trinken

Unterkunft

Hotels und Herbergen

Das Kloster bietet einige Plätze zum Schlafen in verschiedenen Kategorien.

Camping

Sehr beliebt ist es den Moses-Berg in der Nacht oder am Nachmittag zu besteigen, um von dort den Sonnenaufgang bzw. den Sonnenuntergang anzusehen. Auf dem Berg können Matratzen und Decken gegen Gebühr von den Beduinen ausgeliehen werden. Oftmals zeigen diese einem dann auch einen schönen Platz zum schlafen auf dem Berggipfel.

Sicherheit

Weiter geht's

Weblinks




Exclamation mark red.png
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig und benötigt deine Aufmerksamkeit.
Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird !

Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten