Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Benutzer Diskussion:Hansm

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alte Diskussion im Archiv.

travelguides24.com

Hallo Hans,

hier ist mmeinesz aus Berlin. Meine Firma COAST ist Onlinehändler für Reiseführer und Kartenmaterial (http://travelguides24.com). Ich verfolge das Projekt Wikitravel schon seit längerem und habe überlegt was man füreinander tun könnte.

Für COAST wäre es natürlich interessant auf eurer Buchhandlungen-Seite (http://wikitravel.org/wiki/de/index.php?title=Spezial:Booksources&isbn=3894163577) aufzutauchen. (Da gibt es übrigens einen Typo drauf). Möglich wäre, daß Bücher, die über eure Webseite bestellt werden 10% entweder an einen Guten Zweck oder an zum Decken der Kosten von Wikitravel fließen.

Des weiteren denke Ich darüber nach, aus welchen Quellen wir noch an freien Content für Wikitravel kommen könnten. Darüber muß Ich noch recherchieren.

meine email ist meinesz ät coast bindestrich reisebuecher dot de.

alles Gute, m.

Eine ähnliche Anfrage haben Sie oder einer Ihrer Mitarbeiter bereits bei Evan hinterlassen. Gab es von ihm bereits eine Antwort? Ansonsten wäre dieses Angebot besonders im aktuellen Kontext der Diskussion sehr überlegenswert. Grüße, Steffen M. 11:08, 23. Apr 2006 (CEST)
Haha, wie meinst du denn das? Denkst du an Evans neue Firma? -- Hansm 11:35, 23. Apr 2006 (CEST)
Sehr wohl! Leider muss ich deinen Aussagen auf Wikitravel Diskussion:Was wir wollen und was nicht 100%ig zustimmen. Besonders deinen Punkt 4 (Spendenangebote) betrachte ich mit Misstrauen. -- Steffen M. 12:05, 23. Apr 2006 (CEST)

hansm, fussi, steffan m. : Nein, von Evan kam noch nichts zurück. Da wir aber hauptsächlich deutsch-sprachige Medien liefern, ist mir die Diskussion hier wichitger. Ich kann verstehen, daß im Zusammenhang von Open Content und finanzieller Vergütung Vorsicht geboten ist. Dennoch finde Ich, daß man dieses Angebot produktiv verstehen sollte. TravelGuides24.COM verdient nun einmal an dem Verkauf von Medien. Wenn euch die Unterstützung suspekt ist, da ihr nicht wisst, in welche Hände sie im Endeffekt gelangen, kann man es auch einem dritten, gemeinnützigen Verein spenden.

Gruß, mmeinesz 18:16, 24. Apr 2006 (CEST)

Hallo mmeinesz, du hast hier einfach einen sehr kritischen Zeitpunkt erwischt. Wikitravel.org wurde vor ein paar Tagen an Internet Brands, Inc. verkauft. Darüber herrscht hier ziemlich geteilte Meinung, was für dich aber erst mal nicht so wichtig sein muss. Tatsache ist, dass wir hier auf de: bezüglich deines Anliegens absolut gar nichts entscheiden können. Du musst dich an Internet Brands, hier vertreten durch Evan, wenden. Er ist der einzige, der dir weiterhelfen kann. -- Hansm 18:49, 24. Apr 2006 (CEST)
Das ist wirklich ein Ding. Ich teile eure Kritik an dieser Tatsache durchaus. Wieso habt ihr die ganze Arbeit und könnt nicht mitentscheiden? Ich finde hier wurde die Analogie zu Wikipedia missbraucht, den Eindruck von Gemeinnützigkeit zu machen. Bei World66 (seit Kurzem auch Teil von Internet-Brands) ist das etwas anderes. Die zwei Amsterdammer Brüder haben keinen Hehl gemacht aus ihren Buyout-Ambitionen.
Ja, das mit der Analogie zur Wikipedia ist ein guter Punkt. Man kann sich tatsächlich fragen, ob hier nicht eine vorsätzliche Irreführung stattgefunden hat bzw. immer noch stattfindet. -- Hansm 11:52, 25. Apr 2006 (CEST)
Ich verstehe, daß da erst einmal einige Dinge intern geklärt werden müssen. Ich werde mich später zu diesem Thema nochmals melden. Gruß und viel Erfolg mit Wikitravel.
Danke für den Erfolgswunsch. Ich nehme ihn mal etwas genereller, denn wie "mit Wikitravel" aussehen soll, kann ich mir noch nicht vorstellen. -- Hansm 19:27, 25. Apr 2006 (CEST)

Zur Kommerzialisierung von Wikitravel

Stellungnahme in eigenem Artikel.

[en] Huge discussion

Hansm: I'm interested to see if you have some discussion you'd like to address to me directly, in English, if possible. --Evan 15:58, 25. Apr 2006 (CEST)

No. -- Hansm 17:03, 25. Apr 2006 (CEST)
OK. I tried to respond to your essay on the talk page for it, but I might have missed some points due to translation errors. --Evan 17:23, 25. Apr 2006 (CEST)

Zum 20.4.

Hans, Du hast mir heute geschrieben, meine erste Antwort dazu.

Ich kenne die Problematik seit dem 20., 6:00 Uhr (aus der Chat-Runde), weil die Chat-Runde mir einen Tag vorher angekündigt wurde. Am Vortage gab es zudem eine merkwürdige Panne bei der Datenbankpflege, die mir mehrere Stunden Arbeit gekostet hat (Das nur nebenbei). In der Chat-Runde gab es nicht sehr viel, die Nordamerikaner waren schon müde, ich noch. Es wurden erste Vorbehalte geäußert. Um 13:00 UTC war es dann soweit, ich habe mit Fussi den Text der Verlautbarung um die Wette übersetzt.
In [de] war es ursprünglich sehr ruhig, nur auf [en] ging es wenig später sehr intensiv um die Thematik. Ärgerlich ist wie immer, dass sich Evan irgendwas ausdenkt, um damit den Rest zu beglücken. Das nicht zu ersten Mal. Das man darüber verärgert ist, ist nur zu verständlich. Ich habe mir angewöhnt, bei vorhandenem Ärger etwas zu warten.
Ich habe mich momentan auf den Kompromiss geeinigt, Artikel nun in größeren Zeitabständen bereitzustellen und nur die Dinge sofort zu erledigen, die nötig erscheinen (siehe Dahab). Ich möchte zumindest nicht sofort den Eindruck erwecken, dass nun alles stirbt, insbesondere bei potenziellen Lesern. Das Projekt hat lange gebraucht, um bis hierher zu gelangen. Ein neues gleichartiges Projekt wieder auf die Beine zu bekommen (möglicherweise nur de-weit), wirft alle um Jahre zurück. Ich werde abwarten -- auch wenn ich nicht sagen kann, ob as hilft.
Dass die Frage der Finanzierung sich irgendwann stellen musste, wahl klar (siehe Wikipedia). Ich nahm aber an, dass für diese Problematik zu geeignetem Zeitpunkt in der Gemeinschaft, die immer wieder beschworen wurde, eine Lösung gesucht und gefunden worden wäre. In dieser Hinsicht hat Evan eine ganze Menge Vertrauensvorschuss verspielt. Und bleibende Schäden gibt es bereits. Verbitterung gibt es auch bei mir.
Ich werde die Zeit nutzen, um die Ägypten-Artikel zu sichern, Gründe hat es hierfür ja im Vorherein auch schon gegeben. Unter Einhaltung der CC-Lizenz kann man die Texte notfalls später auch noch unter der eigenen Domäne anbieten. Roland 21:01, 25. Apr 2006 (CEST)
[en] I have a couple of responses. First, if there are additional problems with the database, I'd like to know. We transferred the databases to a big new DB server, and the mysqldump process apparently doesn't work well with some titles in our databases (about a hundred across all language versions). I thought I'd cleaned that up immediately after you asked about it. I'm sorry it cost you time. Let me know if you're seeing other problems, because I want them fixed as much or more than you do.
Second, Babelfish doesn't translate some of your note here -- especially the part about me. Is there some information you wanted about this change that you haven't gotten? Is there a question you'd like answered?
Third, I realize there is some lost confidence in the project based on this announcement. I hope that the more reasonable people will wait to see what happens. Today, almost a week after the announcement, the changes on Wikitravel are... none. The future for Wikitravel is going to be a lot the same. I really think that you should reserve judgement. --Evan 21:24, 25. Apr 2006 (CEST)

Kommerzialisierung

Hallo Hansm,

ich hatte schon im Stammtisch geschrieben, das ich das Ganze ähnlich wie Fussi sehe. Ich hielt diesen werbefreien Raum für klasse. Ein Angebot wie travelguide24 ist dann interessant, wenn man damit einen Verein zum Erhalt einer solchen Seite finanzieren könnte. Ich sah, das Du die Ägyptenartikel sichern willst. Warum nicht alles sichern um ggf. weiter zu machen. Ich wäre als Autor wieder dabei. Der Reisende 16:53, 23. Mai 2006 (CEST)

PS: Meine Artikel kannst Du gerne sichern.

Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen