Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Bayreuth

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche


Bayreuth
Richard Wagner Festspielhaus am Grünen Hügel in Bayreuth
Lage
Lage von Bayreuth
Bayreuth
Bayreuth
Kurzdaten
Bevölkerung: 72.700
Fläche: 66,92 km²
Höhe über NN: 340 m ü. NN
Koordinaten: 49° 56' 53" N, 11° 34' 41" O 
Vorwahlnummer: 0921
Website: offizielle Website von Bayreuth




Bayreuth ist eine Stadt im bayerischen Regierungsbezirk Oberfranken. Sie zählt etwa 74.000 Einwohner. Die Stadt ist ein Oberzentrum.

Hintergrund

Erste urkundliche Erwähnung 1194 als Baierrute. Wechselhafte Geschichte unter der Herrschaft Preußens, Frankreichs (zur Zeit Napoleons I.) und Bayern. Sollte nach Hitlers Plänen nach dem Endsieg zur Kulturhauptstadt des Reichs umgestaltet werden. Bezirkshauptstadt von Oberfranken.

Anreise

Flugzeug

Die nächstgelegenen Flugplätze sind entweder Hof (Anreise dann über die A9 vom Norden; ca. 60 km) oder Nürnberg (Anreise über die A9 vom Süden; ca. 90 km).

Bahn

Von Nürnberg aus fährt im Stundentakt der Regionalzug über Lauf und Pegnitz in 59 min nach Bayreuth.

Bus

Auto

Bayreuth liegt an der A 9, die von München über Nürnberg nach Berlin führt. Es gibt nur zwei Ausfahrten Bayreuth-Nord (Industriegebiet und schnellster Weg zum Festspielhaus) und Bayreuth-Süd (Ausfahrt für die Universität). Knapp 10 km nördlich von Bayreuth ist das Autobahnkreuz Bayreuth/ Kulmbach mit der A 70 Richtung Bamberg - Schweinfurt - Würzburg.

Mobilität

Einziges öffentliches Verkehrsmittel ist der Stadtbus. Das Netz ist hinreichend gut ausgebaut und verkehrt tagsüber regelmäßig meist im 20 min-Takt. Einzelne Linien oder Streckenabschnitte können auch einen größeren Takt haben. Näheres dazu online bei den Bayreuther Verkehrsbetrieben. Alle Busse fahren über die neue zentrale Haltestelle Hohenzollernring/ Kanalstraße, über die man alle anderen Linien erreicht. Die neue ZOH hat 2008 die alte zentrale Haltestelle in der Maxstraße abgelöst. An Wochenenden und Feiertagen gibt es Nachtbusse.

Es empfiehlt sich eine Tageskarte zu lösen. Sie kostet so viel wie 2 Einzelfahrten. Weitere Informationen über die Fahrpläne und Tarife unter Bayreuther Verkehrs- und Bäder GmbH. Seit Januar 2010 ist die Stadt und der Landkreis Bayreuth Mitglied im Verkehrsverbund Großraum Nürnberg.

Sonst sind alle wichtigen Sehenswürdigkeiten in der Innenstadt und bequem zu Fuß zu erreichen.

Für Autofahrer gibt es nahe der Innenstadt eine Vielzahl an Parkhäusern und Parkplätzen (z.B. Münzgasse), die preislich stark differieren und zum Teil sehr teuer sind (z.B. Badstraße). Während der Bayreuther Festspielen (Ende Juli bis Ende August) findet man wenig Baustellen im Straßenverkehr, die jedoch vor und nach den Festspielen wieder deutlich und schlagartig zu- bzw. abnehmen.

Für Radfahrer gibt es zu allen wichtigen Sehenswürdigkeiten ein gut ausgebautes Radwegenetz.

Sehenswürdigkeiten

Kirchen

Im direkten Zentrum der Stadt befinden sich drei Kirchen.

  • Spitalkirche: Die Spitalkirche befindet sich am westlichen Ende des Marktplatzes in der Maxstraße und wurde in den letzten Jahren renoviert.
  • Schlosskirche: Die Schlosskirche ist durch einen einzelnen hohen Turm gekennzeichnet, der hoch hinausragt und von vielen Stellen aus zu sehen ist. In ihr befinden sich u.a. die Gebeine der Markgräfin Wilhelmine. Der Turmaufgang ist so breit, daß man in früheren Zeiten mit einer Kutsche hinauffahren konnte.
  • Stadtkirche: Die Stadtkirche ist seit Mitte 2006 geschlossen, weil man bei Renovierungsarbeiten mittelalterlichen "Pfusch am Bau" festgestellt hat und sich Teile der Kirche abgesenkt haben und derzeit einsturzgefährdet ist.

Burgen, Schlösser und Paläste

  • Neues Schloß
  • Schloss St. Georgen (jetziges Gefängnis)

Bauwerke

Denkmäler

Museen

Straßen und Plätze

Parks

  • Hofgarten hinter dem Neuen Schloss
  • Festspielpark unterhalb des Festspielhauses
  • Studentenwald, südlich der Universität an der Südtangente
  • Röhrensee, am nordwestlichen Ende des Studentenwalds. Dort gibt es ein Kleintiergehege, einen Kinderspielplatz und einen Ruderbootverleih.

Verschiedenes

Aktivitäten

Seit 1876 finden in Bayreuth die weltweit bekannten Richard-Wagner-Festspiele statt. Auf dem sogenannten Grünen Hügel finden Inszenierungen von Wagner Opern statt. Karten sind im Regelfall langfristig im voraus ausverkauft, jedoch bestehen Chancen auf dem Schwarzmarkt vor dem Festspielhaus Karten für einzelne Vorstellungen zu mäßig erhöhten Preisen zu erwerben. Dabei kann man im einen oder anderen Fall auch die Bekanntschaft von Wolfgang Wagner machen, der auf der Jagd nach Schwarzhändlern und deren Kunden als Scheinverkäufer über Zeitungsinserate auftritt. Es bestehen auch Chancen den einen oder anderen Akt zu sehen, wenn man von der Aufführung/ Inszenierung enttäuschten Opernfreunden, die in der Pause gehen, die Karte "abzuschwatzt" und sich den Rest (ein bis zwei vollständige Akte, denn während eines Aktes ist der Zugang zum Theaterraum geschlossen) anzusehen.

  • Die Lohengrin Therme befindet sich im Ortsteil Seulbitz hinter der Eremitage.
  • Freibäder sind das Kreuzsteinbad (Eintritt) nahe der Uni und/ oder das Altstadtbad (kostenlos) in der Fantasiestraße. Letzteres mit sehr kaltem Wasser. ;-)
  • Das Cineplex mit sieben Kinosälen befindet sich in der Hindenburgstraße gegenüber des Rotmaincenters.

Einkaufen

Das Rotmain-Center trumpft auf mit langen Öffnungszeiten und zahlreichen Geschäften, wie man es in einer eher kleinen Stadt wie Bayreuth nicht unbedingt erwarten würde. Vom Zentrum aus ist es sehr gut zu Fuß erreichbar und ist stark auf Familien ausgelegt , was sich nicht nur in der Geschäfteauswahl, sondern auch in den zahlreichen Aktionen wiederspiegelt. Preislich ist hier vieles vertreten, von H&M bis Wöhrl. Wirklich außergewöhnliche Dinge sollte man jedoch nicht erwarten.

Ansonsten locken über die Innenstadt verteilt einige kleinere, auch hochpreisige, noble Läden auf den geneigten Kunden, also Vielfalt ist da solange man mal etwas schlendert.

Küche

Die fränkische Küche ist in Bayreuth und Umgebung omnipräsent, sprich reichlich und deftig. Köstliche Braten, Klöße, Kraut, knuspriges Schäuferla und dazu ein frisches Bier. All das gibt es vielerorts günstig, sprich ein Hauptgericht für unter 8 Euro und um die 2 Euro der halbe Liter Bier in der nahen Fränkischen Schweiz und jeder Besucher sollte einmal die gute fränkische Küche erlebt haben. Aber auch wer nicht unbedingt auf deftige, herzhafte Fleischgerichte steht findet in Bayreuth abwechslungsreiche und günstige Lokalitäten.

Günstig

Becher Bräu, uriges Wirtshaus in der Bayreuther Altstadt mit sehr günstigen Kleinigkeiten und auch größeren Gerichten zum Bier. Bayreuther Kult! Aber nichts für Leute, die sich an den launigen Sprüchen des Wirts stoßen. "Du willst a klaans Bier? Wart bist a Großes schaffst!"

Die Bratwurstbude in der oberen Fußgängerzone (Richard-Wagner-Straße) zwischen Woolworth und DM-Drogeriemarkt - 2 Bratwürste für € 1,80; auch ein Stück Bayreuth.

Das Batzenhäus'l (Munckerstraße Ecke Gabelsberger Straße) serviert ordentliche Schnitzel zum kleinen Preis. Die Pommes Frites sind hausgemacht und das Meerettichschnitzel ein Geheimtip. Wenn nicht zu viel los ist, hat man die Chance mit der Chefin "a weng a Gwaaf" (einen kleinen Plausch über Gott und die Welt) zu machen. Nur montags muß man darauf verzichten, denn da ist Ruhetag.

Wer auch in Bayreuth nicht auf einen Döner verzichten will, dem sei der Royal-Döner in der Maximilianstraße empfohlen. Im überschaubaren Nachtleben Bayreuths ist auch der Istanbul-Döner am Hohenzollernring 71 (südliche Innenstadt) eine Option: Freitag und Samstag hat dieser Laden bis 4 Uhr früh des nächsten Tages auf. Im Altstadtviertel ist im Okcan-Markt in der Bismarckstr. 71a auch ein guter Döner zu kriegen.

Mittel

  • Brauhaus Schinner, direkt an der Villa Wahnfried, sehr gute Küche, günstige Tagesgerichte, gute Biere. Braunbierhaus, auch recht zentral an der Stadtkirche gelegen. Eines der ältesten Häuser Bayreuths, große Bierauswahl, tolle, urige Atmosphäre.
  • Das Chinarestaurant Shanghai (Friedrich-Ebert-Straße Ecke Albrecht-Dürer-Straße) gehört mit seinem chinesischen Büffet und der regulären Karte mit zu den besten China- Restaurants in der Stadt. Ein Traum auch die Peking-Ente für Minimum 4 Personen (mind. 1 Tag vorbestellen).
  • Oskars, Wirtshaus am Markt. Typisch fränkische Küche im modernen Kochstil
  • Pizza Ria, neuestes Restaurant (Eröffnung 03/07) in Bayreuth mit sehr moderner Einrichtung in der umgebauten Neuen Spinnerei
  • Mondial, mit Fusionfood gegenüber des Hauptbahnhof, super Preis/ Leistungsverhältnis mit Lounge-Musik in designter Atmosphäre
  • Sinopoli, modernes Lokal mit happy hour, wo es billigere Speisen gibt
  • Enchilada, Tex-Mex-Food der bekannten Franchise-Kette, happy hour bis 20.00 Uhr (Cocktails halber Preis), gegenüber des Kinos

Gehoben

Ausgehen

Günstig

Mittel

Biergärten:

  • Herzogkeller: netter Biergarten in der Hindenburgstraße (stadtauswärts linker Hand nach der Brauerei) auf einer kleinen Anhöhe gelegen. Bier und Brotzeit müssen innen selbst geholt werden.
  • Glenkbiergarten: Im Eichelweg mit Kinderspielplatz und Trampolin

Gehoben

Unterkunft

Günstig

Mittel

Gehoben

Lernen

Die Universität Bayreuth wurde 1975 gegründet und hat heute etwa 9.500 Studierende.

Arbeiten

Gesund bleiben

Zwei Kliniken, die mittlerweile zusammengehören sind:

Eine chirurgische Notfall-Praxis für (Arbeits-, Schul-)Unfälle befindet sich u.a. in der Friedrich-von-Schiller-Straße.

An Apotheken herrscht in Bayreuth kein Mangel. Die sind im ganzen Stadtgebiet flächendeckend und sehr zahlreich vertreten. Normalerweise befinden sich im jeweiligen Schaufenster auch deutliche Hinweise, welche Apotheke gerade Notdienst außerhalb der gewöhnlichen Öffnungszeiten sowie sonn- und feiertags hat.

Klarkommen

Kommunizieren

Alle großen deutschen Mobiltelefonanbieter sind in Bayreuth flächendecken vetreten, daß einem guten Handyempfang nichts im Weg steht.

Die Hauptpost befindet sich schräg gegenüber des Hauptbahnhofs, eine weitere große Postfiliale gibt es in der Innenstadt in der Kanzleistraße. Die gelben Briefkästen sind mittlerweile rar geworden, wie in ganz Deutschland, aber ein Briefkasten für Autofahrer befindet sich auch am Zebrastreifen direkt vor dem Hauptbahnhof, der auch später als die anderen Briefkästen geleert wird.

Mit Münzen oder Telefonkarte kann man an den neumodischen Kommunikationssäulen telefonieren, welche die alten gelben Telefonhäuschen auch deutschlandweit abgelöst haben.

Ein kostenloses WLAN gibt es für Gäste des Bayerischen Hof und dem angeschlossenen Lokal Gendarmerie (am Hauptbahnhof).

Weiter geht's

Östlich der Stadt erstreckt sich das Fichtelgebirge, westlich die Fränkische Schweiz.

Weitere Ziele in der Umgebung:

  • Eremitage (2 km östlich) - Schlosspark, der seit 1715 besteht.
  • Schloss Fantaisie (5 km westlich) - Schlosspark mit Gartenkunst-Museum (nur im Sommer geöffnet)
  • Kulmbach (23 km nordwestlich, B 85, optional über die A 9 und die A 70) - Plassenburg mit Zinnfigurenmuseum.
  • Pegnitz (26 km südlich, B 2/B 85) - Ruine Böheimstein.
  • Wunsiedel (40 km nordöstlich im Fichtelgebirge, B 303) mit der Freiluftbühne Luisenburg

Weblinks





Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten