Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Barbados

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche


Lage
noframe
Flagge
Bb-flag.png
Kurzdaten
Hauptstadt: Bridgetown
Staatsform: Parlamentarische Monarchie im Commonwealth
Währung: 1 Barbados-Dollar (B.-$)
Fläche: 431 km²
Bevölkerung: 278.000
Sprachen: Englisch
Religionen: Protestanten 67 % (Anglikaner 40 %), Katholiken 54 %
Stromsystem: 115V/50Hz (Nordamerikanischer Stecker)
Telefonvorwahl: +1-246
Internet TLD: .bb
Zeitzone: MEZ-5h; MESZ-6h


Karte von Barbados

Barbados liegt am Ostrand der Karibik.

Regionen

Städte

Weitere Ziele

Hintergrund

Die ursprünglich unbewohnte Insel wurde im Jahre 1627 von den Briten besiedelt. Bis zur Abschaffung der Sklaverei 1834 wurden auf den dortigen Zuckerplantagen Sklaven eingesetzt. Bis in das 20. Jahrhundert herein war die Wirtschaft der Insel auf die Produktion von Zucker, Rum und Melasse ausgerichtet. Die allmähliche Einführung von sozialen und politischen Reformen in den 1940er und 50er Jahren führte 1966 zur Unabhängigkeit von Großbritannien. Der Zuckeranbau als Hauptwirtschaftszweig wurde in den 1990er durch Industrie und Tourismus abgelöst.


Anreise

Die Möglichkeiten sind je nach Land unterschiedlich. Aus Deutschland heraus bietet nur Condor von Frankfurt aus Direktflüge an. Eine weitere Möglichkeit sind verschiedenen britischen Airlines über London nach Barbados. Dies ist allerdings oftmals mit einem Flughafenwechsel verbunden. Direktflüge von Europa nach Barbados starten von Großbritannien aus. British Airways fliegt von Großbritannien aus Barbados an. Eine weitere Fluglinie ist Virgin Atlantic. British Airways fliegt von Gatwick (London) direkt zum Grantley Adams Intl Airport (Barbados). Virgin Atlantic fliegt sowohl von Manchester als auch von London aus nach Barbados.

Mobilität

In Barbados herrscht Linksverkehr. Das Straßennetz ist relativ gut ausgebaut. Der deutsche Führerschein ist für die Anmietung eines Wagens und für das Führen dieses Fahrzeugs während des Urlaubsaufenthaltes nicht ausreichend; für ca. BBD 10,00 (etwa EUR 3,50) erhält man einen Urlaubsführerschein von der Polizei oder direkt von der Mietwagenfirma.

Sprache

Die Hauptsprache ist Englisch. Die Einheimischen sprechen einen Mix aus Englisch und Barbadien. Dieser gebrochene Englisch-Mix hat seinen Ursprung in der Herkunft der verschiedenen afrikanischen Völker und deren unterschiedlichen Sprachen, die als Sklaven auf die Insel verschleppt wurden.

Einkaufen

Barbados bietet dem Touristen allerlei zum kaufen an. Die meisten dieser Waren kann man als Duty-free-Ware kaufen. Vom billigen (meist nicht von Barbados stammendem) Souvenir bis zu internationalen Marken Namen und deren qualitativ hochwertigem Accessoir, Schmuck, Uhren, Taschen, Kunst und Kunsthandwerk. Barbados ist besonder bekannt für seine „high quality diamond jewelry and watch selections“, für jeden Geschmack und jedes Portemonnaie. Neben den drei größten Shops, Barbados Diamonds International, Colombian Emeralds International, The Royal Shop und Cave Shepherd & Co. Ltd. sowie das in Holetown liegende „Limegrove Lifestyle Centre“, Holetown, St. James, gibt es viel kleinere Geschäfte in denen man dies alles auch kaufen kann.

Eine Besonderheit von Barbados ist der heimische Rum. Es gibt ihn in verschiedenen Qualitätsstufen ist ein beliebtes Mitbrignsel. Auf Barbados ansässige Rum Distilleries: Die größten sind Mount Gay und Cockspur. Weitere Produzenten sind MARTIN DOORLY & CO., LTD und Foursquare Rum Distillery.

Die Küche auf Barbados

Hierbei muss man unterscheiden zwischen der „local cuisine“ und der internationalen Küche. Die lokale Küche der Einheimischen unterscheidet sich meist wesentlich von der Internationalen. Die „local kitchen“ (delicious Bajan food) besteht meist aus Hähnchenfleisch, Gulasch (beef stew), Fisch (meist flying fish), Reis, cou cou (ähnlich einer polenta), macaroni pie (Macaroni-Käse -Auflauf), Süßkartoffel (sweet potato), Brotfrucht (breadfruit), gebackene Bananen und yam (Yamswurzel). Daneben gibt es in einigen local Restaurant‘s auch Fische wie, Barracuda, King Fisch (wahoo), Snapper, Bill Fisch, chubb, Tunfisch (tuna) sowie Dolphin, der nicht mit dem Delphin zu verwechseln ist. Eine besondere Spezialität der lokalen Küche ist der „hot pepper pot“ (bis zu 7 verschiedene Fleischsorten, als eine Art sehr scharfer Gulasch) sowie „Pudding and Souce“ (eine Art Schlachterplatte) die nur Samstag als Mittagsessen angeboten wird.

Die internationale Küche wird meist in den teuren Restaurants und besseren Hotels, die es vielfach auf der Insel gibt, angeboten. Hier bekommt der Gast das, was man auf der Insel „find dining“ nennt und durchaus sehr variantenreich und auch meist von guter Qualität ist. Wissen sollte man dabei, dass die Zubereitung sich im allgemeinen am amerikanisch-/englischen Geschmack orientiert. Auch wird eine etwas ordentlichere Kleidung verlangt als die, in der der Tourist sich normalerweise auf der Insel bewegt. Es sind (fast) alle denkbaren Nationen vertreten. Die meisten dieser Restaurants befinden sich an der Süd- und Westküste, von Oistins im Süden, bis Port St. Charls im Norden, sowie einige wenige an der Ostküste. In Bridgetown selbst wird man dagegen nur wenige Restaurants finden. Besonder beliebte Restaurants der einheimischen Bevölkerung sind die amerikanischen fast food Ketten von KFC und Chefette. Auch T.G.I. Friday‘s ist auf der Insel vertreten. McDonald wird man vergeblich suchen.

Ausgehen

Unterkunft

Lernen

Arbeiten

Feiertage

Termin Name Bedeutung
30. November Unabhängigkeitstag

21.Februar Rihanna Day 1. April Regentanz Day

Sicherheit

Gesund bleiben

Klima

Mildes tropisches Seeklima mit gleich bleibender Lufttemperatur und mittlerer Luftfeuchtigkeit. Barbados liegt in der durch Wirbelstürme gefährdeten Zone der Karibik (Wirbelsturmsaison: ca. Juni bis November), ist davon aber dank seiner östlichen Lage eher selten betroffen.

Respekt

Kommunizieren

Es existieren mehrere kleine Internetcafes auf der Insel, weiterhin bieten auch die größeren Hotels Internetzugänge.

Weblinks

Exclamation mark red.png
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig und benötigt deine Aufmerksamkeit.
Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird !







Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten