Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Ballungsgebiet Rhein-Ruhr

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ballungsgebiet Rhein-Ruhr liegt in Nordrhein-Westfalen

Regionen

bedeutendste Städte

weitere bedeutende Städte

außerhalb des Ruhrgebiets, die noch nicht genannt wurden

Weitere Ziele

Hintergrund

Von Außen erscheint das Rhein-Ruhr-Gebiet als zusammenhängender Wirtschaftsraum, doch ist eine Unterscheidung in Rheinschiene und Ruhrschiene - dem Ruhrgebiet - aus kulturellen, historischen und wirtschaftlichen Gründen für das Verständnis der heutigen Situation vorteilhaft.

Rheinschiene: Der Rhein ist seit Jahrhunderten Transportweg über den neben Waren auch Ideen und und kulturelle Einflüsse ins Land kamen. Die beiden wichtigsten Städte, die Landeshauptstadt Düsseldorf und die Stadt Köln, vor 2000 Jahren von den Römern gegründet, blicken auf eine sehr lange Tradition zurück. Beide sind Zentren politischer Entscheidungen, Köln ist Sitz eines Erzbischofs, der Dom weltweit bekanntes Warzeichen. Köln war im Mittelalter die größte Stadt in Europa und ist heute mit knapp 1 Million Einwohner die viertgrößte Stadt Deutschlands. Die Menschen gelten als fröhlich und aufgeschlossen, der Karneval ist typisch rheinländisches Brauchtum. Die wirtschaftliche Bandbreite am Rhein reicht von Mode, Versicherungswesen, Medien, Chemie bis hin zu Energiewirtschaft. Die Entwicklung ist weitgehend kontinuierlich verlaufen, ohne große Brüche und Umwälzungen.

Ruhrgebiet: Bis etwa 1850 war das Ruhrgebiet Bauernland abseits der großen Politik. Es gab einige Städte mit wenigen tausend Einwohnern, wirtschaftliche Grundlage war nahezu ausschließlich die Landwirtschaft. Geringe Mengen Kohlen für den Hausbedarf oder ein paar Schmiedebetriebe wurde von Hand aus der Erde gegraben. Die Menschen galten, in guter preußischer Tradition, als sehr korrekt aber auch manchmal als etwas stur. Mit dem wirtschaftlichen Wachstum in Deutschland ab Mitte des 19. Jahrhunderts stieg der Bedarf an Kohle stark an. Für das Ruhrgebiet begann damit eine Dynamik von bis dahin unbekannten Ausmaßes. Die Einwohnerzahl stieg innerhalb weniger Jahrzente auf das 100-fache an, die Zuwanderer kamen hauptsächlich aus Ostpreußen und Osteuropa. Mit sich brachten sie ihre Kultur und Lebensweise, die sehr of durch ein dörfliches Umfeld geprägt war. Diese Prägung sieht man manchen Stadtteilen heute noch an und ist eines der Characteristika des Ruhrgebietes. Die Wirtschaft blieb lange einseitig auf Kohle und Stahl ausgerichtet. Politisches Gewicht blieb dem Ruhrgbiet verwehrt, man befürchtete wohl auch nicht ohne Grund das der politische Schwerpunkt links von der Mitte gelegen hätte.

Der zweite Umbruch begann mit dem Zechensterben in den 70er Jahren. Weg von Kohle und Stahl, hin zu High Tech, Forschung, Dienstleistung und Kultur - ein Umbau der bis heute nicht abgeschlossen ist und unter dem Namen 'Strukturwandel' bekannt wurde. Die Menschen sind selbstbewußter geworden, als Bewohner des drittgrößten Ballungsraums Mitteleuropas (hinter London und Großraum Paris) mit 5,5 Millionen Einwohnern fordern sie einen angemessenen Platz in Politik.

Die Stadt Duisburg, geografisch in der Mitte zwischen dem Ruhrgebiet und der Rheinschiene, gehört wirtschaftlich und kulturell zum Ruhrgebiet.

Sprache

  • Formal läuft die Sprachgrenze des Rheinischen (fränkischen Mundarten) und des Westfälischen (sächsische Mundarten) durch den Ballungsraum. Sie ist in den Randgebieten (z.B. zwischen dem Sauerland und dem bergischen Land) deutlicher zu erkennen, als im Ruhrgebiet.

Anreise

  • Die meisten Orte sind gut bis sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln, auch über die Flughäfen Düsseldorf und Köln, erreichbar. Allerdings sind die Verbindungen aus Richtung Osthessen, Thüringen und Sachsen nur befriedigend.
  • Das Ballungsgebiet Rhein-Ruhr wird von vielen Autobahnen durchzogen. Allerdings sind auf ihnen stets Transitreisende wie auch Berufspendler unterwegs, so dass jederzeit mit Stauungen und anderen Behinderungen zu rechnen ist.

Mobilität

besser mit öffentlichen Verkehrsmitteln, als mit dem PKW. Dichtes Netz von S-Bahnen und Stadtbahnen

Öffentlicher Nahverkehr

  • VRR Verkehrsverbund Rhein-Ruhr im Ruhrgebiet und Düsseldorf
  • VRS Verkehrsverbund Rhein-Sieg in Köln, Bonn und den umliegenden Kreisen

Sehenswürdigkeiten

Aktivitäten

  • Viele Spielorte der 1. und 2. Fußball-Bundesliga un der Deutschen Eishockey-Liga

Küche

Nachtleben

Sicherheit

Weiter geht's

Weblinks

Exclamation mark red.png
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig und benötigt deine Aufmerksamkeit.
Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird !

Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten