Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Balearen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wikitravel
Europa : Südeuropa : Spanien : Balearen
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Küche)
Zeile 55: Zeile 55:
  
 
==Küche==
 
==Küche==
 +
Römer, Franzosen, Italiener, Araber, Spanier: Die insulare Lage zwischen den Kulturen hat auch in der mallorquinischen, menorquinischen und ibizenkischen Küche ihre Spuren hinterlassen.
 +
 +
Das Ergebnis ist eine Art rustikale Raffinesse, die gekennzeichnet ist von mediterranen und vor allem frischen Zutaten. Olivenöl, Wein, Weizen und eine Fülle einheimischer Kräuter und Gemüse sind die aromatischen Grundlagen der Inselküche.
 +
 +
Als Appetithäppchen und für den Hunger zwischendurch werden hier, ebenso wie auf dem spanischen Festland, Tapas gereicht. Typische Hauptgerichte sind Sopas - Eintöpfe mit Fleisch, Kohl, Gemüse und einer Brotscheibe auf dem Tellergrund. Greixonera de Verdura und Olla fresca aus Bohnen, Kartoffeln und Birnen gehören zu den ältesten Gerichten der Inselgeschichte. Coca ist die ibizenkische Pizza: Salzige und süße Kuchen, belegt mit unterschiedlichen Zutaten oder auch als Pasteten mit Fleisch-, Gemüse- oder Fischfüllung. Sehr beliebt sind die Ensaimadas, süßes und lockeres Hefegebäck mit Puderzucker, oft auch mit Schlagsahne gefüllt.
 +
 +
Nach dem Essen soll der fast schon legendäre Kräuterschnaps Hierbas gegen Magenschmerzen und Liebeskummer helfen. Auf Menorca hat der Gin seit der englischen Besatzung Tradition: Der Menorca-Gin gilt als besonders fein und mild im Geschmack und ist, mit Zitronenlimonade zur Pomada gemischt, Nationalgetränk der Inselbewohner.
  
 
==Ausgehen==
 
==Ausgehen==

Version vom 4. Oktober 2007, 09:49 Uhr

Die Balearen sind eine Inselgruppe im Mittelmeer und gehören zu Spanien

Inhaltsverzeichnis

Inseln

Die Inselgruppe besteht aus (von Nord nach Süd):

Orte

Auf Menorca:


Orte auf Mallorca


Auf Ibiza:


Orte auf Formentera

Weitere Ziele

Hintergrund

Sprache

Die Sprache auf den Balearen ist ein katalanischer Dialekt, der auf jeder Insel ein klein wenig anderst klingt und z.B. mallorquin , ibizenkisch oder formenterenq heißt. das Hochkastilisch (Spanisch) kann natürlich auch jeder!

Anreise

Mobilität

Sehenswürdigkeiten

Aktivitäten

Küche

Römer, Franzosen, Italiener, Araber, Spanier: Die insulare Lage zwischen den Kulturen hat auch in der mallorquinischen, menorquinischen und ibizenkischen Küche ihre Spuren hinterlassen.

Das Ergebnis ist eine Art rustikale Raffinesse, die gekennzeichnet ist von mediterranen und vor allem frischen Zutaten. Olivenöl, Wein, Weizen und eine Fülle einheimischer Kräuter und Gemüse sind die aromatischen Grundlagen der Inselküche.

Als Appetithäppchen und für den Hunger zwischendurch werden hier, ebenso wie auf dem spanischen Festland, Tapas gereicht. Typische Hauptgerichte sind Sopas - Eintöpfe mit Fleisch, Kohl, Gemüse und einer Brotscheibe auf dem Tellergrund. Greixonera de Verdura und Olla fresca aus Bohnen, Kartoffeln und Birnen gehören zu den ältesten Gerichten der Inselgeschichte. Coca ist die ibizenkische Pizza: Salzige und süße Kuchen, belegt mit unterschiedlichen Zutaten oder auch als Pasteten mit Fleisch-, Gemüse- oder Fischfüllung. Sehr beliebt sind die Ensaimadas, süßes und lockeres Hefegebäck mit Puderzucker, oft auch mit Schlagsahne gefüllt.

Nach dem Essen soll der fast schon legendäre Kräuterschnaps Hierbas gegen Magenschmerzen und Liebeskummer helfen. Auf Menorca hat der Gin seit der englischen Besatzung Tradition: Der Menorca-Gin gilt als besonders fein und mild im Geschmack und ist, mit Zitronenlimonade zur Pomada gemischt, Nationalgetränk der Inselbewohner.

Ausgehen

Sicherheit

Klima

Weiter geht's

Weblinks

Die Balearen

Mallorca


Exclamation mark red.png
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig und benötigt deine Aufmerksamkeit.
Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird !

Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten