Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Atlanta: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wikitravel
Südstaaten : Georgia : Atlanta
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Änderungen von Michel.al rückgängig gemacht und letzte Version von Geisterfahrer wiederhergestellt)
(Mittel)
 
(108 dazwischenliegende Versionen von 2 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 2: Zeile 2:
 
{{QuickbarStadt
 
{{QuickbarStadt
 
|Stadt={{PAGENAME}}
 
|Stadt={{PAGENAME}}
|Bild= <!-- [[Bild:|noframe|300px|]] -->
+
|Bild=[[Bild:Montage Atlanta.jpg|noframe|300px|Montage Atlanta]]
 
|Bevölkerung= 519.145
 
|Bevölkerung= 519.145
 
|Fläche= 343 km²
 
|Fläche= 343 km²
Zeile 30: Zeile 30:
  
 
===Flugzeug===
 
===Flugzeug===
Lufthansa bietet täglich einen Direktflug von [[Frankfurt am Main]], Delta Airlines fliegt neben Frankfurt auch [[Stuttgart]], [[München]] und [[Düsseldorf]] ohne Umsteigen an. Air France, British Airways, Delta Airlines, KLM und Lufthansa bieten Umsteigeverbindungen (mit 1x Umsteigen) von allen größeren deutschen Flughäfen an.  
+
Der Hartsfield-Jackson International Airport in Atlanta ist der Flughafen mit dem höchsten Passagieraufkommen der Welt. Lufthansa bietet täglich einen Direktflug von [[Frankfurt am Main]], Delta Airlines fliegt neben Frankfurt auch [[Stuttgart]], [[München]] und [[Düsseldorf]] ohne Umsteigen an. Air France, British Airways, Delta Airlines, KLM und Lufthansa bieten Umsteigeverbindungen (mit 1x Umsteigen) von allen größeren deutschen Flughäfen an. Atlantas Flughafen ist der verkehrsreichste der Welt und bietet Direktverbindungen in 243 Städte weltweit an (Stand 4/2008).
Atlantas Flughafen ist der verkehrsreichste der Welt und bietet Direktverbindungen in 243 Städte weltweit an (Stand 4/2008).
+
  
===Bahn===
+
===Zug===
Der Bahnhof von Atlanta hat einen Bahnsteig mit einem Gleis. Es soll mehrere Verbindungen pro Woche in Richtung [[New Orleans]] und [[Washington D.C]]. geben.
+
Der Kopfbahnhof in Atlanta entstand im frühen 19. Jahrhundert im indianischen Grenzland. In Peachtree Station (1688 Peachtree Street) dem Amtrak Bahnhof in Atlanta hält täglich der Crescent-Passagierzug von New York nach New Orleans.
  
 
===Bus===
 
===Bus===
 +
Abgesehen von den komfortabelen Reisebussen, die von Pauschaltouristen verwendet werden, sollte man im keinen Fall mit einem Bus nach entfernten Städten bzw. US-Bundesstaaten fahren.  Vor allem werden solche Gesellschaften wie Trailways u. Greyhound gemeint.  Damals war es ein vernünftiger und billiger Weg, durch Amerika zu reisen: ein echtes Stück Americana.  Aber heute sollte das vielleicht nur für die Abenteuerliche vorbehalten.  Die Busstationen in der Innenstadt-Atlanta scheinen relativ sicher, aber in vielen Städten sind sie sehr klein und hart, oft in schlechten Stadtvierteln, wo Drogenhandel und sonstige Kriminalität vorkommen.  Manche sind auch Tatorte.  Die Fahrten selbst können sehr unangenehm sein.
  
 
===Auto===
 
===Auto===
 +
In Atlanta kreuzen sich die Interstate-Highways '''I-20''', '''I-75''' und '''I-85''' sternförmig.  Der Stadtkern wird mit einer Stadtumgehung '''I-285''' umgeringt.  Es gibt auch die Staatsautobahn '''GA-400''', die von der Stadtmitte heraus nach den fernen Bergstädtchen Dawsonville und Dahlonega und nach dem Lanier-See führt. Die Kleinstädte Roswell, Alpharetta und Cumming sind auch auf dem Weg.  Wenn Sie schon mal in Atlanta gereist sind, werden Sie sich vielleicht erinnern daran, daß GA-400 eine Mautstraße war.  Das ist heute nicht mehr so, weil die Mautstelle beginnend im späten 2013 aufgelöst wurde.  Man kann jetzt kostenlos fahren. 
  
===Schiff===
+
Wie als mit dem Rest der USA kommt man am besten in der Großstadtregion Atlanta natürlich per Auto zurecht.  Wenn Ihr Aufenthalt relativ kurz ist und Sie tief im Inneren des sogennanten "Perimeters" (Stadtrings I-285) bleiben, dann sollte das Marta-System oder ein Taxi ausreichend sein.  Ansonsten sollen Sie ein Auto mieten.  Man erhält einen Mietwagen sehr einfach und kostengünstig in Atlanta.  Es kann bei einer Vielfalt von reputabelen Autovermietern am Flughafen oder Hotel (oder praktisch irgendwo in der Stadt) erledigt werden.  Mietwagen in den USA werden fast ausnahmslos mit einem Automatikgetriebe ausgerüstet und zwar ohne Aufpreis.
 +
 
 +
Für Fahrwillige lohnt es sich eine Fahrt zwischen Buckhead und Vinings bzw. Cumberland Mall über Paces-Ferry-Road zu machen, und dann wieder zurück per Northside-Pkwy, Mount-Paran-Road und Powers-Ferry-Road.  Die Straßen sind meistens kurvenreich und zweibahnig, und sie führen auch durch alte bewaldete Villengegenden an spektakulären Häusern vorbei. 
  
 
==Mobilität==
 
==Mobilität==
 +
[[File:MARTA_Rail_Map.svg|mini|Karte des Metropolitan Atlanta Rapid Transit Authority's Rail Systems]]
 +
Der öffentliche Nahverkehr wird von der Metropolitan Atlanta Rapid Transit Authority (MARTA) mit vier U-Bahn- und diversen Buslinien betrieben, die zwischen 5:00 Uhr morgens und etwa 1:00 Uhr nachts verkehren. Aufgrund langjähriger Unstimmigkeiten mit Nachbarbezirken reicht das Marta-System nur innerhalb der Stadtgrenzen und in den Landkreiesen Fulton und DeKalb.  Aber vom Flughafen heraus kann man einen Zug besteigen und in den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt sowie den naheliegenden Hotels und Restaurants sicher ankommen. Fahrpreise sind streckenabhängig und beinhalten auch Umsteigemöglichkeiten für den Bus. Dafür bezahlt man im Bahnhof per Verkaufsautomat und bekommt eine Prepaidkarte mit magnetischem Streifen. 
 +
 +
Das Marta-System besteht aus 38 separaten Bahnhöfen mit Bushaltestellen.  Jeder Bahnhof ist einzigartig und wurde von unterschiedlichen Architekten entworfen.  Die interessantesten Bahnhöfe sind an der Nord-Süd-Linie zu finden. Die Peachtree Center Station in der Nähe des deutschen Konsulats liegt tief unter den Hochhäusern der Stadtmitte und wurde aus massivem Granit herausgearbeitet. Passagiere verlassen den Bahnhof mit den turmhohen Rolltreppen auf Straßenhöhe. 
 +
 +
Das Bahnhof-Netzwerk verfügt über eigene Polizeikräfte. Im allgemeinen sind Marta-Bahnhöfe gut ausgeleuchtet. Kostenloses Parken von PKWs ist bei einigen Bahnhöfen grgrben (MARTA Park Ride), aber man parkt auf eigene Gefahr. Aggressives Betteln ist ein stadtweites Problem je näher man sich an der Stadtmitte annähert. Aber innerhalb den Drehkreuzen kann man sich sicher fühlen. Das Hauptrisiko für Touristen ist der Taschendiebstahl. Die Wagen sind nicht mehr neu und können dreckig aussehen, manchmal mit Graffiti. Eine große Prozentzahl der Fahrer sind relativ arm und besitzen keinen zuverlässigen Personaltransport. Wenn es nur Stehplatz gibt, bildet es allerdings ein drohendes Gefühl.  Aber die Passagiere sind großenteils höflich und werden z.B. ihren Sitz einer alten Frau anbieten, usw.  Es gibt nur ein wenig Abstellraum für Gepäcke am hinteren bzw. vorderen Ende des Wagens. Die Marta-Bahn ist auch nicht sehr kinderwagenfreundlich.
  
 
==Sehenswürdigkeiten==
 
==Sehenswürdigkeiten==
 
*[http://www.worldofcoca-cola.com/ Coca-Cola Museum]
 
*[http://www.worldofcoca-cola.com/ Coca-Cola Museum]
*[http://www.georgiaaquarium.org/ Georgia-Aquarium] (größtes Aquarium der Welt)
+
*[http://www.georgiaaquarium.org/ Georgia Aquarium] (größtes Aquarium der Welt)
 +
*[http://atlantacyclorama.org/ Atlanta Cyclorama] (Darstellung der Geschichte des US-Bürgerkriegs in Atlanta)
 +
*[http://www.stonemountainpark.com/ Stone Mountain Park]
 +
*[http://gastateparks.org/PanolaMountain/ Panola Mountain State Park] (Familien-Bergtours in einer unberührten Wildnis in unmittelbarer Umgebung von Atlanta)
 +
*[https://www.sixflags.com/overgeorgia/ Six Flags over Georgia Amusement Park]
 +
*[http://fernbankmuseum.org/ Fernbank Museum of Natural History]
 +
*[http://fsc.fernbank.edu/ Fernbank Science Center] (familienfreundliches Wissenschaftsmuseum mit Sternwarte, Planetarium, Garten und Museum inkl. Nasa Raumkapsel)
 +
*[http://gastateparks.org/info/sweetwater/ Sweetwater Creek State Park] (alte Mühlenruine und schöne Stromschnelle gerade außerhalb der Stadt)
 +
*[http://www.nps.gov/kemo/index.htm Kennesaw Mountain National Battlefield Park]
 +
*[http://www.atlantabotanicalgarden.org/ Atlanta Botanical Garden]
 +
*[http://www.atlantahistorycenter.com/mmh/about/ Margaret Mitchell House] (einmal Zuhause der „Gone With the Wind“-Autorin Margaret Mitchell)
  
 
=== Kirchen ===
 
=== Kirchen ===
Zeile 53: Zeile 72:
  
 
=== Bauwerke ===
 
=== Bauwerke ===
 +
'''[http://www.1ac.com/ One Atlantic Center (ehemals IBM-Gebäude)]''' - Dieser Wolkenkratzer wurde als Bürohaus im Jahr 1987 eröffnet und wurde mit einer Höhe von 250 Meter zum höchsten Gebäude der US-Südstaaten. Es war fünf Jahre Atlantas höchste Gebäude.  Das Design wurde von Phillip Johnson entworfen und war auf einigen Gründen sehr merkwürdig, obwohl äußerlich nicht besonders originell angesichts der Hochhäusern des früheren 20-en Jahrhunderts.  Aber es entspricht mit seinem gotischen Schnörkeln einem klaren Aufbruch mit derzeitig modernen architektonischen Bervorzugungen und stellte der Skyline die sogenannte postmoderne Bauart vor.  One Atlantic Center wurde auf einem abliegenden Grundstück an der Ecke von 14th Street und West-Peachtree-Street in Atlantas Midtown-Stadtteil erbaut.  Damals war dieses Gebiet arm an merkwürdige Hochhäuser.  Die Konstruktion dieses Hochhauses löst eine Welle von neuen Bauten in postmodernem Stil aus, daraus es eine offene Konkurrenz zwischen dem revitalisierten Midtown und dem alteingeführten Downtown entstand.  Auswirkung davon war, daß Konstruktionen im solchen Stil später dann im Downtown-Stadtteil auch unternommen wurden.  One Atlantic Center verfügt über ein Kernstück aus Stahlbeton mit Kragstöcken, während frühere Wolkenkrazter im modernen Stil oftmals nur Stahlträger verwendeten.
 +
 +
'''[http://www.boaplazaatlanta.com/ Bank of America Plaza]''' - Das Gebäude reicht bis zu einer totalen Höhe von 317 Meter (etwa 284 Meter bis zum Dach) und ist Atlantas höchstes Gebäude.  Der Wolkenkratzer belegt in der Liste der höchsten Gebäude in den Vereinigten Staaten den zehnten Rang.  Das Hochhaus wurde original als Hauptquartier der Citizens & Southern National Bank entworfen, aber weil das Unternehmen von NationsBank vor der Vollendung des Projekts im Jahr 1992 übernommen wurde, hieß es dann NationsBank Center.  NationsBank ist derweil von Bank of America übernommen worden.  Dieses Hochhaus befindet sich an der Ecke von North Avenue und West-Peachtree-Street und markiert die Grenzlinie zwischen den Midtowner- und Downtowner-Stadtteilen.  Eine originale Darstellung des Projekts mit einer hellbauen gläsernen Außenfassade wurde in der Atlanta-Zeitung veröffentlicht, aber wegen eines unerwarteten finanziellen Abschwung habe es angeblich zu einer Designänderung geführt haben.  Diese Rezession betrifft auch andere lokale Projekte; Promenade II im Midtown-Sektor sollte sich um zwei ähnlich aussehende Nachbartürme gruppiert haben, aber die anderen Gebäude wurden nie gebaut.  Der Dach stellt am Tag ein unvollendetes Look dar, aber bei Nacht wenn die Stahlträger beleuchtet werden, sieht alles gegen den Nachthimmel ganz dramatisch aus.  Das Projekt wurde innerhalb von 14 Monaten gebaut.
 +
 +
'''Georgia-Staatskapitol ''' - Wurde 1889 erbaut, kurz nachdem Atlanta zur Hauptstadt wurde (die frühere Hauptstadt war Milledgeville).  Der Bauplatz war ehemalige Stätte des alten Rathauses.  Das Gebäude sieht im großen Sinn ähnlich wie das Kapitol in Washington aus, aber natürlich viel kleiner.  Während einer Renovierung im Jahr 1958 wurde die gegenwärtige Rotunde mit einer Goldschicht überzogen.  Das Gold kam aus dem Lumpkiner-Landkreis (Lumpkin County), die Stelle Amerikas erster Goldrausch während den 1830-ern.  Deshalb wird die Kapitol bzw. die Staatsregierung oftmals umgangssprachlich als ''the Gold Dome'' gekennzeichnet.  Innerlich des Kapitolgebäudes befindet sich ein kleines aber sehr interessantes Geschichtsmuseum, das eine Sammlung von natürlichen sowie menschgemachten in Georgia heimischen Artefakten auslegt.
 +
 +
'''Flatiron Building''' - Das English-American-Gebäude, gemeinhin als das „Flatiron-Building“ bezeichnet, wurde 1897 erbaut und zählt als Atlantas zweiter Wolkenkratzer.  Es ist heute das älteste noch vorhandene Exemplar der Atlanta-Skyline.  Das Gebäude ist keilförmig, wie der Beiname andeutet, und ähnelt etwas einen alten Bügeleisen.  Es sitzt auf einem dreieckigen Grundstück, das von Peachtree-Street, Broad-Street und Poplar-Street eingeschlossen wird.  Mit elf Stockwerken hat das Gebäude eine totale Höhe von 50 Meter.  Atlantas Flatiron-Gebäude war fünf Jahre vor der Fertigstellung des gleichnamigen in New York befindlichen (und ähnlich aussehenden) Hochhauses komplett gebaut.  Es wurde vom Architekten Bradford Gilbert der behrümten Chicagoer Schule gestaltet und setzte die damals innovative Stahlrahmenkonstruktion ein.  Dieser Wolkenkratzer wurde im staatlichen Verzeichnis historischer Stätten der USA aufgelistet.
 +
 +
'''Rhodes-Haverty-Gebäude''' - Das Rhodes-Haverty-Gebäude wurde 1929 erbaut und war bis 1954 Atlantas höchster Wolkenkratzer.  Es sitzt direkt gegenüber dem Flatiron-Gebäude an Peachtree-Street und besitzt eine Höhe von 74,98 Meter.  Dieses Hochhaus wurde von Anfang an als Investitionsmaßnahme der Möbelmagnaten Amos Rhodes und J.J. Haverty beabsichtigt.  Heute ist es der Namensträger des Gasthauses Residence-Inn Marriott.  Es befindet sich auch im staatlichen Verzeichnis historischer Stätten.
 +
 +
Die '''Philips-Arena''' - wurde 1999 als Nachfolgerin der alten Omni-Arena mit einer Sitzplatzkapazität von bis 19.500 Sitzplätzen fertiggestellt. Die Arena ist Austragungsort für Basketball, Konzerte, Zirkusveranstaltungen und Eissport und ist Zuhause der Atlanta-Hawks Basketballmannschaft.  Die Atlanta-Thrashers Eishockeymannschaft ist derweil im Jahr 2011 aufgelöst und wieder als die neue Version des Winnipeg-Jets-Hockeyteams (Kanada) belebt.
 +
 +
'''Turner Field (ehemals Centennial Olympic Stadium)''' - Wurde 1996 als Stätte der olympischen Feierlichkeiten sowie Dekathlon erbaut.  Nach dem Schluß der olympischen Spielen wurden tausende Sitzplätze entfernt und das Stadion schnell zum Baseball-Austragungsort umgeformt.  Das professionelle Baseball-Team Atlanta Braves verließ das alte im Jahr 1966 erbaute Stadion (Atlanta Fulton County Stadium) und rückte folglich ins neue Stadion ein. Wegen Unstimmigkeiten mit der Stadtverwaltung sollte das Team im Jahr 2017 Turner-Field verlassen und in ein neues Stadion außerhalb der Stadtgrenzen umziehen.
 +
 +
'''Georgia Dome''' - Wurde 1992 als neuer Sitz des Profi Football-Teams Atlanta Falcons erbaut. Zur Zeit der Fertigstellung war sie die größte Kuppelarena der Welt. Das Falcons-Team hat die Absicht, in ein neues Stadion künftig umzuziehen. Der endgültige Status der Georgia-Dome ist bisher unklar. 
 +
 +
'''Bobby Dodd Stadium bei Grant Field''' - Grant Field (etwa. 1913 erbaut) ist die älteste fortlaufend genutzte Stätte des amerikanischen Hochschulsports und dient als Austragungsort der Yellow-Jackets-Football-Mannschaft (zugehörig des Georgia Institute of Technology).  Grant Field befindet sich neben Schulgebäuden an der Ecke von North Avenue und Techwood Drive.  Das Stadion entwickelt sich im Verlauf der Zeit komplizierter und wurde schrittweise von Gefangenen gebaut, dann später von Studenten und endgültig von professionellen Architekten und Baumeistern.  Die Spielfläche sowie das Stadion wurden gemeinsam als Grant Field gekennzeichnet. 1988 wurde das Stadion nach einem beliebten und erfolgreichen Trainer mit dem Namen Bobby Dodd Stadium bezeichnet.
  
 
=== Denkmäler ===
 
=== Denkmäler ===
Zeile 64: Zeile 100:
 
=== Parks ===
 
=== Parks ===
 
* <see name="Centennial Olympic Park" address="" phone="" email="info@centennialpark.com" fax="" url="http://www.centennialpark.com" hours="" price=""></see>
 
* <see name="Centennial Olympic Park" address="" phone="" email="info@centennialpark.com" fax="" url="http://www.centennialpark.com" hours="" price=""></see>
 +
* Am 23. November 2005 eröffnete in Atlanta das [http://www.georgiaaquarium.org/ Georgia Aquarium] am Pemberton Place. Es ist das größte Aquarium der Welt und hat als eine Attraktion vier Walhaie von ca. fünf Metern Länge in einem Becken mit 30.000 m³ Salzwasser.
  
 
=== Verschiedenes ===
 
=== Verschiedenes ===
 
* [http://edition.cnn.com/tour/atlanta/ CNN Center]
 
* [http://edition.cnn.com/tour/atlanta/ CNN Center]
 
* [http://www.zooatlanta.org/ Zoo Atlanta]
 
* [http://www.zooatlanta.org/ Zoo Atlanta]
 +
* [http://lakelanier.com/welcome/ Lake Sidney Lanier] (Segeln, Bootfahren, Campen, Angeln u. sonstiges)
 +
* [http://www.lanierislands.com/ Lake Lanier Islands] (Hotel, Golf u. Wasserpark)
 +
* [http://laniersail.com/a1/ Lake Lanier Sailing Academy] (Segelschule für den Anfänger sowie Erfahrener)
 +
* [http://lakeallatoona.com/ Lake Allatoona] (Angeln u. Bootfahren)
  
 
==Aktivitäten==
 
==Aktivitäten==
  
 
==Einkaufen==
 
==Einkaufen==
 +
* [http://www.simon.com/mall/lenox-square/travel-here/ Lenox Square]
 +
* [http://www.simon.com/mall/phipps-plaza/travel-here/ Phipps Plaza]
 +
* [http://www.cumberlandmall.com/ Cumberland Mall at Cobb Galleria]
 +
* [http://www.viningsjubilee.com/ Vinings Jubilee]
 +
* [http://www.perimetermall.com/ Perimeter Mall]
 +
* [http://www.shopnorthlake.com/ Northlake Mall]
 +
* [http://www.underground-atlanta.com/ Underground Atlanta]
 +
* [http://colonysquaremidtown.com/ Colony Square] (Essen, Einkaufen u. Sitz des Goethe-Zentrums Atlanta)
 +
* [http://www.peachtreecenter.com/Mall-home.htm Mall at Peachtree Center]
 +
* [http://atlanticstation.com/ Atlantic Station]
  
 
==Küche==
 
==Küche==
  
 
===Günstig===
 
===Günstig===
 +
* [http://www.fellinisatlanta.com/fellinis.html Fellini's Pizza] (schmackhafte Pizza nach einer originalen Rezept - sehr beliebt von Atlanta-Einwohnern)
 +
* [http://ilfornonewyorkpizza.com/ Il Forno Pizza] (authentisch vorbereitete New-Yorker Pizza: sehr, sehr gut)
 +
* [http://www.yelp.com/biz/jalisco-mexican-restaurant-atlanta?start=40/ Jalisco Mexican Restaurant] (mexikanisches Essen vorbereitet nach amerikanischem Geschmack)
 +
* [http://www.tacoveloz.com/ El Taco Veloz] (höchstauthentisches mexikanisches Essen, ausgezeichnet)
 +
* [http://www.thevarsity.com/ The Varsity] (das Essen ist pure Americana, fettig aber gut, insbesondere die fritierten Zwiebelringe und Pommes.  Man sollte die Milchshakes auch mal probieren)
 +
* [http://athenspizzaatlanta.com/ Athens Pizza] (griechische Speise zu günstigen Preisen)
 +
* [http://www.zestoatlanta.com/ Zesto Atlanta] (mehr als 60 Jahre in Atlanta ansässig... vielleicht das beste lokale Eis und Eisbecher)
 +
* [http://www.sonnysbbq.com/locations/ Sonny's Barbeque] (Südstaaten-Speise.... Restaurantenkette aber sonst gut)
 +
* [http://www.coastalbreezega.com/ Coastal Breeze Seafood Restaurant] (nicht zu vermeiden, wenn in der Nähe von dem Lanier-See nördlich von Atlanta)
  
 
===Mittel===
 
===Mittel===
 +
* [http://kurtsrestaurant.com/ Kurt's Bistro] (neue Version des beliebten „Kurt's u. Vreny's“... etwas entfernt vom Atlanta-Stadtkern, aber es lohnt sich.  Deutsche bzw. europäische Gerichte)
 +
* [http://www.thecheesecakefactory.com/ Cheesecake Factory]  3393 Peachtree Road NE, Suite 3076A, Atlanta, GA 30326
 +
* [http://pappadeaux.com/location/27 Pappadeux Marietta] (Cajun-Küche in der Nähe von Cumberland Mall)
  
 
===Gehoben===
 
===Gehoben===
 +
*[http://www.ruthschris.com/restaurant-locations/atlanta-buckhead Ruth's Chris Steakhouse in Buckhead]
  
 
==Nachtleben==
 
==Nachtleben==
Zeile 96: Zeile 160:
  
 
==Unterkunft==
 
==Unterkunft==
 +
'''Westin Peachtree Plaza Hotel''' - Einer der vielen Entwürfe von Architekten John Portman, der in der Atlanta-Stadtmitte verwirklicht wurde, ist das Hotel Westin Peachtree Plaza vielleicht der Berühmteste.  Mit einer Höhe von über 220 Meter war dieses Hotel bei seiner Eröffnung im Jahr 1976 das höchste der Welt, aber im folgenden Jahr wurde dieses Titel von dem Rennaisance-Center in Detroit übernommen, auch ein Portman-Design.  Elf Jahre war das Peachtree-Plaza das höchste Gebäude in Atlanta und mitsamt dem blaugewölbten Hyatt-Regency-Hotel stellte ein längst familiäres Gedankenbild der Atlanta-Skyline dar.  Die äußere Zylinderform enthüllt zwei Expressaufzüge, die einen guten Ansicht von Atlantas östlichem Umland bietet.  Diese Aufzüge fahren direkt nach einem rotierenden Restaurant am Dachgeschoß.
 +
 +
'''Hyatt Regency Atlanta Hotel''' - Original im Jahr 1967 als Regency-Hyatt-Haus eröffnet, war dieses Hotel mit seinem 22-stöckigen Atrium und drehendem Restaurant ein Wendepunkt-Design und wurde zum Wahrzeichen des Architekten John Portman.  In nachfolgenden Jahren nimmt dieses Hotel einen weitreichenden Enfluß auf Hotel-Design. Dieses Gebäude wurde demnächst einer der unverzüglich erkannten Strukturen der wachsenden Metropole.  Das bezeichnende Drehrestaurant mit seiner blauen Kuppel (blauglühend bei Nacht) wurde August 2004 angeblich wegen verschlechterndes Anblick geschlossen, aber nach einer Renovierung wurde es 2014 wieder eröffnet.
 +
 +
'''Marriott Marquis Hotel''' - Dieses Hotel wurde auch von John Portman entworfen und wurde im Jahr 1985 mit einer Höhe von fast 169 Meter veröffentlicht.  Es befindet sich auch in der Atlanta-Stadtmitte in unmittelbarer Nähe der zwei nach oben erwähnten Hotels.  Eingearbeitet im Design wird ein hohes Atrium, das vom Boden bis zum Dach reicht.  Da die Grundfläche der Struktur merklich größer ist als Dachbereich, staunt man ins riesige und Schwindel erregende Atrium hinauf zu blicken.  Schlafzimmer-Korridore sind balkonförmig, aber horizontale Sicherheitsgeländer schaffen an die Balkonmauern entlang ein berühigendes Sicherheitsgefühl und beschränken deutlich das Überschreiten der Mauern.  Man kann deshalb ganz sicher hinunterschauen.  Gläserne Aufzüge fahren schnell durch den Raum an riesigen hängenden Mobilen vorbei.  Aufzüge ohne Fenstern sind auch vorhanden, falls ein Gast sich unkomfortabel im Glasaufzug fühlt.  Das Atrium war bis dem Konstruieren des Burj al-Arab in Dubai einmal das höchste der Welt.
  
 
===Günstig===
 
===Günstig===
Zeile 161: Zeile 230:
  
 
==Lernen==
 
==Lernen==
 +
Diverse Universitäten und Hochschulen haben ihren Sitz in Atlanta, darunter sind Emory University, das Georgia Institute of Technology, Georgia State University, Oglethorpe University, Clark Atlanta University, Spelman College, Agnes Scott College und Morehouse College.
 +
 +
Die Emory University ist eine private Forschungsuniversität geg. im Jahr 1836.  Sie ist eine der hervorragendsten Hochschulen des Landes und trägt den Beiname "Harvard of the South" (Harvard der Süden-Staaten). Angeboten werden Studiengänge wie Medizin, Rechtswissenschaft, Wirtschaft, Gesundheitspflege, Gesundheitswesen und Theologie.  Das Universitätsklinikum Emory Hospital hat einen weltweiten Ruf und ist mit den CDC (Centers for Disease Control) sehr eng verbunden.  Das in der Atlanta-Stadtmitte befindliche Crawford-Long-Krankenhaus hat auch eine starke Beziehung zu Emorys Medizinschule.
 +
 +
Das Georgia Institute of Technology (Georgia Tech) wurde 1885 gegründet und gehört den hervorragensten technischen Hochschulen der Erde dazu.  Es wird im staatlichen Hochschulsystem untergliedert (University System of Georgia) und bietet Studienfächer wie Ingenieurwissenschaft, Luftfahrttechnik, Architektur, Industrie-Design, Wirtschaft, Chemie, Biologie und Mathematik an.  Ingenieur- und Wissenschaftsforschungen werden auf Weltniveau unternommen.  Diese Schule ist voller Tradition und konkurriert auch auf der höchsten Stufe des Hochschul-Mannschaftsports (NCAA) und beansprucht u.a. vier Nationalmeisterschaften in amerikanischer Football. 
 +
 +
Georgia State University liegt in Atlantas Stadtmitte ungefähr drei Kilometer entfernt von Georgia Tech. Als Teil des Georgia-Hochschulsystems wurde Georgia State im Jahr 1913 gegründet. Wichtige Studienfächer sind Wirtschaft, Musik, Fremdsprachen und Ausbildung.
 +
 +
Die Oglethorpe University wurde 1835 gegründet und ist eine private Universität mit ihrem Sitz in der Brookhavener-Gemeinde ganz nördlich von Atlanta.  Deren Schwerpunkt liegt hauptsächlich auf Geisteswissenschaften.  Clark, Spelman und Morehouse sind mehrheitlich schwarzamerikanisch und gelten als einflußreichste historisch schwarzamerikanische Hochschulen der USA.  Unter deren Absolventen sind u.a. berühmte Politiker, Richter, Geschäftsführer und Ärzte.  Agnes Scott College ist eine Privathochschule für Frauen.  Andere örtliche Hochschulen sind Georgia Perimeter College, Kennesaw State University, Southern Tech und DeVry University.
  
 
==Arbeiten==
 
==Arbeiten==
Zeile 168: Zeile 246:
  
 
==Gesund bleiben==
 
==Gesund bleiben==
 +
 +
'''Krankenhäuser in Atlanta - Stadtmitte, Buckhead u. Decatur:'''
 +
 +
* [http://www.piedmonthospital.org/locations/pah-home.aspx Piedmont Hospital] (Atlantas hervorragendste Orthopäden; auch Herzpflege, Krebs und Entbindung)
 +
* [http://www.atlantamedcenter.com/en-US/Pages/default.aspx Atlanta Medical Center] (Eines der zwei „Level-1“ Traumazentren in Atlanta, hubschrauberversorgt)
 +
* [http://www.emoryhealthcare.org/emory-university-hospital-atlanta/index.html  Emory University Hospital] (Forschungskrankenhaus mit hoch angesehenen Herz- bzw. Krebskliniken)
 +
* [http://www.emoryhealthcare.org/emory-university-hospital-midtown-atlanta/index.html  Emory University Hospital Midtown]  (ehemals als Crawford-Long-Hospital bezeichnet)
 +
* [http://www.choa.org/about-childrens/locations-and-directions/childrens-egleston Egleston Hospital] (Krankenhaus für Kinder)
 +
* [http://www.gradyhealth.org/locations-and-directions/?to_lat=33.752062&to_lng=-84.382198&id=79  Grady Memorial Hospital]  (staatliches Krankenhaus, sehr hervorragende Unfallklinik)
 +
* [http://www.shepherd.org/ Shepherd Center]  (Atlantas Spezialisten für Hirn- und Rückenmarksverletzungen)
 +
 +
'''Krankenhäuser in Nord-Fulton:'''
 +
 +
* [http://www.northside.com/atlanta Northside Hospital]
 +
* [http://www.nfultonhospital.com/en-US/Pages/default.aspx North Fulton Hospital]
  
 
==Kommunizieren==
 
==Kommunizieren==
  
 
==Weiter geht's==
 
==Weiter geht's==
 +
 +
Die gefährlichsten Strecken des Interstate-Systems sind in erster Linie das umganssprachlich genannte ''„Top-End Perimeter“'', der nördlich liegende Abschnitt der Stadtumgehung I-285 zwischen I-75 und I-85 (und auch weiter nach I-20); das sogenannte ''„Downtown Connector“'', insbesondere in nördlicher Richtung; und die östliche Strecke der Fernstraße I-20 zwischen der Atlanta-Stadtmitte und Wesley-Chapel-Road (beide Richtungen).  Beim Downtown-Connector laufen I-75 und I-85 zusammen, um eine einheitliche Fernstraße zu bilden.  Diese Strecke hat eine Länge von insgesamt 8 Meilen (12,9 Km).  Der herausfordernste Abschnitt wird der nördlich gehende Teil zwischen I-20 und 17th-Street (3,8 Meilen).  Am nördlichsten Ende dieser Strecke weichen die Fernstraßen I-85 und I-75 wieder voneinander ab.  I-85 weicht nach rechts in nordöstlicher Richtung ab, aber Straßenkarten geben es nicht eindeutig an, daß man in einer der drei linken Fahrspuren sein muß, um in die richtige Fernstraße einzufahren (und umgekehrt für I-75).  Da die nordwärtige Strecke sechs Fahrspuren beinhält -- nicht inklusive Fahrgemeinschaftsspuren! -- führt es oft zu Verwirrung und überfallartigen Korrekturen im letzten Moment vor der Spaltung.  Beachten Sie hier andere Autofahrer und vergewissern Sie sich, daß Sie vorher in der korrekten Fahrspur sind!
 +
  
==Weblinks==
 
  
 
{{Lage|Georgia}}
 
{{Lage|Georgia}}
Zeile 181: Zeile 276:
 
<!-- [[fi:{{PAGENAME}}]] -->
 
<!-- [[fi:{{PAGENAME}}]] -->
 
<!-- [[hu:{{PAGENAME}}]] -->
 
<!-- [[hu:{{PAGENAME}}]] -->
 
 
 
[[en:Atlanta]]
 
[[en:Atlanta]]
 
[[fr:Atlanta]]
 
[[fr:Atlanta]]
 
[[ja:アトランタ]]
 
[[ja:アトランタ]]
 
[[nl:Atlanta]]
 
[[nl:Atlanta]]
 
 
 
<!-- [[pl:{{PAGENAME}}]] -->
 
<!-- [[pl:{{PAGENAME}}]] -->
 
<!-- [[pt:{{PAGENAME}}]] -->
 
<!-- [[pt:{{PAGENAME}}]] -->
Zeile 195: Zeile 286:
 
<!-- [[sv:{{PAGENAME}}]] -->
 
<!-- [[sv:{{PAGENAME}}]] -->
 
[[WikiPedia:Atlanta]]
 
[[WikiPedia:Atlanta]]
{{Entwurf}}
 

Aktuelle Version vom 23. Januar 2015, 00:07 Uhr

Confusion.png   Es gibt andere gleichnamige Orte, siehe Atlanta (Wegweiser).



Atlanta
Montage Atlanta
Lage
Lage von Atlanta
Atlanta
Atlanta
Kurzdaten
Bevölkerung: 519.145
Fläche: 343 km²
Höhe über NN: 225–320 m
Koordinaten: 33° 45' 24" N, 84° 23' 25" W 
Vorwahlnummer: +1 404
Zeitzone: UTC−5
Website: offizielle Website von Atlanta





Atlanta ist eine Stadt in Georgia, USA.

Inhaltsverzeichnis

Hintergrund[Bearbeiten]

Atlanta ist die Hauptstadt des Bundesstaats Georgia und eine wichtige Metropole im Südosten der USA.

Anreise[Bearbeiten]

Flugzeug[Bearbeiten]

Der Hartsfield-Jackson International Airport in Atlanta ist der Flughafen mit dem höchsten Passagieraufkommen der Welt. Lufthansa bietet täglich einen Direktflug von Frankfurt am Main, Delta Airlines fliegt neben Frankfurt auch Stuttgart, München und Düsseldorf ohne Umsteigen an. Air France, British Airways, Delta Airlines, KLM und Lufthansa bieten Umsteigeverbindungen (mit 1x Umsteigen) von allen größeren deutschen Flughäfen an. Atlantas Flughafen ist der verkehrsreichste der Welt und bietet Direktverbindungen in 243 Städte weltweit an (Stand 4/2008).

Zug[Bearbeiten]

Der Kopfbahnhof in Atlanta entstand im frühen 19. Jahrhundert im indianischen Grenzland. In Peachtree Station (1688 Peachtree Street) dem Amtrak Bahnhof in Atlanta hält täglich der Crescent-Passagierzug von New York nach New Orleans.

Bus[Bearbeiten]

Abgesehen von den komfortabelen Reisebussen, die von Pauschaltouristen verwendet werden, sollte man im keinen Fall mit einem Bus nach entfernten Städten bzw. US-Bundesstaaten fahren. Vor allem werden solche Gesellschaften wie Trailways u. Greyhound gemeint. Damals war es ein vernünftiger und billiger Weg, durch Amerika zu reisen: ein echtes Stück Americana. Aber heute sollte das vielleicht nur für die Abenteuerliche vorbehalten. Die Busstationen in der Innenstadt-Atlanta scheinen relativ sicher, aber in vielen Städten sind sie sehr klein und hart, oft in schlechten Stadtvierteln, wo Drogenhandel und sonstige Kriminalität vorkommen. Manche sind auch Tatorte. Die Fahrten selbst können sehr unangenehm sein.

Auto[Bearbeiten]

In Atlanta kreuzen sich die Interstate-Highways I-20, I-75 und I-85 sternförmig. Der Stadtkern wird mit einer Stadtumgehung I-285 umgeringt. Es gibt auch die Staatsautobahn GA-400, die von der Stadtmitte heraus nach den fernen Bergstädtchen Dawsonville und Dahlonega und nach dem Lanier-See führt. Die Kleinstädte Roswell, Alpharetta und Cumming sind auch auf dem Weg. Wenn Sie schon mal in Atlanta gereist sind, werden Sie sich vielleicht erinnern daran, daß GA-400 eine Mautstraße war. Das ist heute nicht mehr so, weil die Mautstelle beginnend im späten 2013 aufgelöst wurde. Man kann jetzt kostenlos fahren.

Wie als mit dem Rest der USA kommt man am besten in der Großstadtregion Atlanta natürlich per Auto zurecht. Wenn Ihr Aufenthalt relativ kurz ist und Sie tief im Inneren des sogennanten "Perimeters" (Stadtrings I-285) bleiben, dann sollte das Marta-System oder ein Taxi ausreichend sein. Ansonsten sollen Sie ein Auto mieten. Man erhält einen Mietwagen sehr einfach und kostengünstig in Atlanta. Es kann bei einer Vielfalt von reputabelen Autovermietern am Flughafen oder Hotel (oder praktisch irgendwo in der Stadt) erledigt werden. Mietwagen in den USA werden fast ausnahmslos mit einem Automatikgetriebe ausgerüstet und zwar ohne Aufpreis.

Für Fahrwillige lohnt es sich eine Fahrt zwischen Buckhead und Vinings bzw. Cumberland Mall über Paces-Ferry-Road zu machen, und dann wieder zurück per Northside-Pkwy, Mount-Paran-Road und Powers-Ferry-Road. Die Straßen sind meistens kurvenreich und zweibahnig, und sie führen auch durch alte bewaldete Villengegenden an spektakulären Häusern vorbei.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte des Metropolitan Atlanta Rapid Transit Authority's Rail Systems

Der öffentliche Nahverkehr wird von der Metropolitan Atlanta Rapid Transit Authority (MARTA) mit vier U-Bahn- und diversen Buslinien betrieben, die zwischen 5:00 Uhr morgens und etwa 1:00 Uhr nachts verkehren. Aufgrund langjähriger Unstimmigkeiten mit Nachbarbezirken reicht das Marta-System nur innerhalb der Stadtgrenzen und in den Landkreiesen Fulton und DeKalb. Aber vom Flughafen heraus kann man einen Zug besteigen und in den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt sowie den naheliegenden Hotels und Restaurants sicher ankommen. Fahrpreise sind streckenabhängig und beinhalten auch Umsteigemöglichkeiten für den Bus. Dafür bezahlt man im Bahnhof per Verkaufsautomat und bekommt eine Prepaidkarte mit magnetischem Streifen.

Das Marta-System besteht aus 38 separaten Bahnhöfen mit Bushaltestellen. Jeder Bahnhof ist einzigartig und wurde von unterschiedlichen Architekten entworfen. Die interessantesten Bahnhöfe sind an der Nord-Süd-Linie zu finden. Die Peachtree Center Station in der Nähe des deutschen Konsulats liegt tief unter den Hochhäusern der Stadtmitte und wurde aus massivem Granit herausgearbeitet. Passagiere verlassen den Bahnhof mit den turmhohen Rolltreppen auf Straßenhöhe.

Das Bahnhof-Netzwerk verfügt über eigene Polizeikräfte. Im allgemeinen sind Marta-Bahnhöfe gut ausgeleuchtet. Kostenloses Parken von PKWs ist bei einigen Bahnhöfen grgrben (MARTA Park Ride), aber man parkt auf eigene Gefahr. Aggressives Betteln ist ein stadtweites Problem je näher man sich an der Stadtmitte annähert. Aber innerhalb den Drehkreuzen kann man sich sicher fühlen. Das Hauptrisiko für Touristen ist der Taschendiebstahl. Die Wagen sind nicht mehr neu und können dreckig aussehen, manchmal mit Graffiti. Eine große Prozentzahl der Fahrer sind relativ arm und besitzen keinen zuverlässigen Personaltransport. Wenn es nur Stehplatz gibt, bildet es allerdings ein drohendes Gefühl. Aber die Passagiere sind großenteils höflich und werden z.B. ihren Sitz einer alten Frau anbieten, usw. Es gibt nur ein wenig Abstellraum für Gepäcke am hinteren bzw. vorderen Ende des Wagens. Die Marta-Bahn ist auch nicht sehr kinderwagenfreundlich.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Kirchen[Bearbeiten]

Burgen, Schlösser und Paläste[Bearbeiten]

Bauwerke[Bearbeiten]

One Atlantic Center (ehemals IBM-Gebäude) - Dieser Wolkenkratzer wurde als Bürohaus im Jahr 1987 eröffnet und wurde mit einer Höhe von 250 Meter zum höchsten Gebäude der US-Südstaaten. Es war fünf Jahre Atlantas höchste Gebäude. Das Design wurde von Phillip Johnson entworfen und war auf einigen Gründen sehr merkwürdig, obwohl äußerlich nicht besonders originell angesichts der Hochhäusern des früheren 20-en Jahrhunderts. Aber es entspricht mit seinem gotischen Schnörkeln einem klaren Aufbruch mit derzeitig modernen architektonischen Bervorzugungen und stellte der Skyline die sogenannte postmoderne Bauart vor. One Atlantic Center wurde auf einem abliegenden Grundstück an der Ecke von 14th Street und West-Peachtree-Street in Atlantas Midtown-Stadtteil erbaut. Damals war dieses Gebiet arm an merkwürdige Hochhäuser. Die Konstruktion dieses Hochhauses löst eine Welle von neuen Bauten in postmodernem Stil aus, daraus es eine offene Konkurrenz zwischen dem revitalisierten Midtown und dem alteingeführten Downtown entstand. Auswirkung davon war, daß Konstruktionen im solchen Stil später dann im Downtown-Stadtteil auch unternommen wurden. One Atlantic Center verfügt über ein Kernstück aus Stahlbeton mit Kragstöcken, während frühere Wolkenkrazter im modernen Stil oftmals nur Stahlträger verwendeten.

Bank of America Plaza - Das Gebäude reicht bis zu einer totalen Höhe von 317 Meter (etwa 284 Meter bis zum Dach) und ist Atlantas höchstes Gebäude. Der Wolkenkratzer belegt in der Liste der höchsten Gebäude in den Vereinigten Staaten den zehnten Rang. Das Hochhaus wurde original als Hauptquartier der Citizens & Southern National Bank entworfen, aber weil das Unternehmen von NationsBank vor der Vollendung des Projekts im Jahr 1992 übernommen wurde, hieß es dann NationsBank Center. NationsBank ist derweil von Bank of America übernommen worden. Dieses Hochhaus befindet sich an der Ecke von North Avenue und West-Peachtree-Street und markiert die Grenzlinie zwischen den Midtowner- und Downtowner-Stadtteilen. Eine originale Darstellung des Projekts mit einer hellbauen gläsernen Außenfassade wurde in der Atlanta-Zeitung veröffentlicht, aber wegen eines unerwarteten finanziellen Abschwung habe es angeblich zu einer Designänderung geführt haben. Diese Rezession betrifft auch andere lokale Projekte; Promenade II im Midtown-Sektor sollte sich um zwei ähnlich aussehende Nachbartürme gruppiert haben, aber die anderen Gebäude wurden nie gebaut. Der Dach stellt am Tag ein unvollendetes Look dar, aber bei Nacht wenn die Stahlträger beleuchtet werden, sieht alles gegen den Nachthimmel ganz dramatisch aus. Das Projekt wurde innerhalb von 14 Monaten gebaut.

Georgia-Staatskapitol - Wurde 1889 erbaut, kurz nachdem Atlanta zur Hauptstadt wurde (die frühere Hauptstadt war Milledgeville). Der Bauplatz war ehemalige Stätte des alten Rathauses. Das Gebäude sieht im großen Sinn ähnlich wie das Kapitol in Washington aus, aber natürlich viel kleiner. Während einer Renovierung im Jahr 1958 wurde die gegenwärtige Rotunde mit einer Goldschicht überzogen. Das Gold kam aus dem Lumpkiner-Landkreis (Lumpkin County), die Stelle Amerikas erster Goldrausch während den 1830-ern. Deshalb wird die Kapitol bzw. die Staatsregierung oftmals umgangssprachlich als the Gold Dome gekennzeichnet. Innerlich des Kapitolgebäudes befindet sich ein kleines aber sehr interessantes Geschichtsmuseum, das eine Sammlung von natürlichen sowie menschgemachten in Georgia heimischen Artefakten auslegt.

Flatiron Building - Das English-American-Gebäude, gemeinhin als das „Flatiron-Building“ bezeichnet, wurde 1897 erbaut und zählt als Atlantas zweiter Wolkenkratzer. Es ist heute das älteste noch vorhandene Exemplar der Atlanta-Skyline. Das Gebäude ist keilförmig, wie der Beiname andeutet, und ähnelt etwas einen alten Bügeleisen. Es sitzt auf einem dreieckigen Grundstück, das von Peachtree-Street, Broad-Street und Poplar-Street eingeschlossen wird. Mit elf Stockwerken hat das Gebäude eine totale Höhe von 50 Meter. Atlantas Flatiron-Gebäude war fünf Jahre vor der Fertigstellung des gleichnamigen in New York befindlichen (und ähnlich aussehenden) Hochhauses komplett gebaut. Es wurde vom Architekten Bradford Gilbert der behrümten Chicagoer Schule gestaltet und setzte die damals innovative Stahlrahmenkonstruktion ein. Dieser Wolkenkratzer wurde im staatlichen Verzeichnis historischer Stätten der USA aufgelistet.

Rhodes-Haverty-Gebäude - Das Rhodes-Haverty-Gebäude wurde 1929 erbaut und war bis 1954 Atlantas höchster Wolkenkratzer. Es sitzt direkt gegenüber dem Flatiron-Gebäude an Peachtree-Street und besitzt eine Höhe von 74,98 Meter. Dieses Hochhaus wurde von Anfang an als Investitionsmaßnahme der Möbelmagnaten Amos Rhodes und J.J. Haverty beabsichtigt. Heute ist es der Namensträger des Gasthauses Residence-Inn Marriott. Es befindet sich auch im staatlichen Verzeichnis historischer Stätten.

Die Philips-Arena - wurde 1999 als Nachfolgerin der alten Omni-Arena mit einer Sitzplatzkapazität von bis 19.500 Sitzplätzen fertiggestellt. Die Arena ist Austragungsort für Basketball, Konzerte, Zirkusveranstaltungen und Eissport und ist Zuhause der Atlanta-Hawks Basketballmannschaft. Die Atlanta-Thrashers Eishockeymannschaft ist derweil im Jahr 2011 aufgelöst und wieder als die neue Version des Winnipeg-Jets-Hockeyteams (Kanada) belebt.

Turner Field (ehemals Centennial Olympic Stadium) - Wurde 1996 als Stätte der olympischen Feierlichkeiten sowie Dekathlon erbaut. Nach dem Schluß der olympischen Spielen wurden tausende Sitzplätze entfernt und das Stadion schnell zum Baseball-Austragungsort umgeformt. Das professionelle Baseball-Team Atlanta Braves verließ das alte im Jahr 1966 erbaute Stadion (Atlanta Fulton County Stadium) und rückte folglich ins neue Stadion ein. Wegen Unstimmigkeiten mit der Stadtverwaltung sollte das Team im Jahr 2017 Turner-Field verlassen und in ein neues Stadion außerhalb der Stadtgrenzen umziehen.

Georgia Dome - Wurde 1992 als neuer Sitz des Profi Football-Teams Atlanta Falcons erbaut. Zur Zeit der Fertigstellung war sie die größte Kuppelarena der Welt. Das Falcons-Team hat die Absicht, in ein neues Stadion künftig umzuziehen. Der endgültige Status der Georgia-Dome ist bisher unklar.

Bobby Dodd Stadium bei Grant Field - Grant Field (etwa. 1913 erbaut) ist die älteste fortlaufend genutzte Stätte des amerikanischen Hochschulsports und dient als Austragungsort der Yellow-Jackets-Football-Mannschaft (zugehörig des Georgia Institute of Technology). Grant Field befindet sich neben Schulgebäuden an der Ecke von North Avenue und Techwood Drive. Das Stadion entwickelt sich im Verlauf der Zeit komplizierter und wurde schrittweise von Gefangenen gebaut, dann später von Studenten und endgültig von professionellen Architekten und Baumeistern. Die Spielfläche sowie das Stadion wurden gemeinsam als Grant Field gekennzeichnet. 1988 wurde das Stadion nach einem beliebten und erfolgreichen Trainer mit dem Namen Bobby Dodd Stadium bezeichnet.

Denkmäler[Bearbeiten]

Museen[Bearbeiten]

  • Jimmy Carter Presidential Library and Museum, 441 Freedom Parkway, 404-865-7100 (, fax: 404-865-7102), [1]. Öffnungszeiten: Mo. - Sa. von 9 Uhr bis 16.45 Uhr. So. von Mittag von 16.45 Uhr. Eintrittspreise: Erwachsene $8. Senioren und Studenten (mit Ausweis) $6. (33.7676058,-84.3554812) edit
  • Atlanta History Center, 130 West Paces Ferry Road NW, 404 814 4000, [2]. Mo-Sa 10-17:30, So 12-17:30. Neben einer Olympia- und einer stadtgeschichtlichen Ausstellung gibt es dauerhaft eine Abteilung zum Bürgerkrieg sowie eine Wanderausstellung zu sehen. Im Außenbereich locken eine historische Farm und das "Swan house", ein Anwesen aus dem frühen 20ten Jahrhundert. Sehenswert.  edit

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

Parks[Bearbeiten]

  • Centennial Olympic Park, (), [3].  edit
  • Am 23. November 2005 eröffnete in Atlanta das Georgia Aquarium am Pemberton Place. Es ist das größte Aquarium der Welt und hat als eine Attraktion vier Walhaie von ca. fünf Metern Länge in einem Becken mit 30.000 m³ Salzwasser.

Verschiedenes[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Günstig[Bearbeiten]

  • Fellini's Pizza (schmackhafte Pizza nach einer originalen Rezept - sehr beliebt von Atlanta-Einwohnern)
  • Il Forno Pizza (authentisch vorbereitete New-Yorker Pizza: sehr, sehr gut)
  • Jalisco Mexican Restaurant (mexikanisches Essen vorbereitet nach amerikanischem Geschmack)
  • El Taco Veloz (höchstauthentisches mexikanisches Essen, ausgezeichnet)
  • The Varsity (das Essen ist pure Americana, fettig aber gut, insbesondere die fritierten Zwiebelringe und Pommes. Man sollte die Milchshakes auch mal probieren)
  • Athens Pizza (griechische Speise zu günstigen Preisen)
  • Zesto Atlanta (mehr als 60 Jahre in Atlanta ansässig... vielleicht das beste lokale Eis und Eisbecher)
  • Sonny's Barbeque (Südstaaten-Speise.... Restaurantenkette aber sonst gut)
  • Coastal Breeze Seafood Restaurant (nicht zu vermeiden, wenn in der Nähe von dem Lanier-See nördlich von Atlanta)

Mittel[Bearbeiten]

  • Kurt's Bistro (neue Version des beliebten „Kurt's u. Vreny's“... etwas entfernt vom Atlanta-Stadtkern, aber es lohnt sich. Deutsche bzw. europäische Gerichte)
  • Cheesecake Factory 3393 Peachtree Road NE, Suite 3076A, Atlanta, GA 30326
  • Pappadeux Marietta (Cajun-Küche in der Nähe von Cumberland Mall)

Gehoben[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Atlanta ist eine Stadt der Musik und Musikfreunde haben viele Möglichkeiten Bands live zu erleben. Empfehlenswerte Veranstaltungsorte sind:

  • Eddie's Attic, hier treten viele lokale Musiker auf und das Niveau ist recht hoch.

Die besten Stadtteile für eine ausgelassene "Partynacht" (Clubs schliessen meist gegen 2 Uhr, einige haben aber auch bis 4 Uhr auf) sind: Buckhead, Midtown und Downtown. Man sollte jedoch drauf achten, dass man nicht unbedigt in Turnschuhen oder zerissener Jeans weggeht. Das "Zurecht-machen" wird schon sehr ernstgenommen und die Amis donnern sich meist schon ganz schön auf. Man darf auch niemals ohne ID aus der Tür gehen. Selbst wenn man deutlich älter als 21 ist, kommt man nirgends rein, mit Kreditkarte kann man jedoch überall problemlos bezahlen.

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Westin Peachtree Plaza Hotel - Einer der vielen Entwürfe von Architekten John Portman, der in der Atlanta-Stadtmitte verwirklicht wurde, ist das Hotel Westin Peachtree Plaza vielleicht der Berühmteste. Mit einer Höhe von über 220 Meter war dieses Hotel bei seiner Eröffnung im Jahr 1976 das höchste der Welt, aber im folgenden Jahr wurde dieses Titel von dem Rennaisance-Center in Detroit übernommen, auch ein Portman-Design. Elf Jahre war das Peachtree-Plaza das höchste Gebäude in Atlanta und mitsamt dem blaugewölbten Hyatt-Regency-Hotel stellte ein längst familiäres Gedankenbild der Atlanta-Skyline dar. Die äußere Zylinderform enthüllt zwei Expressaufzüge, die einen guten Ansicht von Atlantas östlichem Umland bietet. Diese Aufzüge fahren direkt nach einem rotierenden Restaurant am Dachgeschoß.

Hyatt Regency Atlanta Hotel - Original im Jahr 1967 als Regency-Hyatt-Haus eröffnet, war dieses Hotel mit seinem 22-stöckigen Atrium und drehendem Restaurant ein Wendepunkt-Design und wurde zum Wahrzeichen des Architekten John Portman. In nachfolgenden Jahren nimmt dieses Hotel einen weitreichenden Enfluß auf Hotel-Design. Dieses Gebäude wurde demnächst einer der unverzüglich erkannten Strukturen der wachsenden Metropole. Das bezeichnende Drehrestaurant mit seiner blauen Kuppel (blauglühend bei Nacht) wurde August 2004 angeblich wegen verschlechterndes Anblick geschlossen, aber nach einer Renovierung wurde es 2014 wieder eröffnet.

Marriott Marquis Hotel - Dieses Hotel wurde auch von John Portman entworfen und wurde im Jahr 1985 mit einer Höhe von fast 169 Meter veröffentlicht. Es befindet sich auch in der Atlanta-Stadtmitte in unmittelbarer Nähe der zwei nach oben erwähnten Hotels. Eingearbeitet im Design wird ein hohes Atrium, das vom Boden bis zum Dach reicht. Da die Grundfläche der Struktur merklich größer ist als Dachbereich, staunt man ins riesige und Schwindel erregende Atrium hinauf zu blicken. Schlafzimmer-Korridore sind balkonförmig, aber horizontale Sicherheitsgeländer schaffen an die Balkonmauern entlang ein berühigendes Sicherheitsgefühl und beschränken deutlich das Überschreiten der Mauern. Man kann deshalb ganz sicher hinunterschauen. Gläserne Aufzüge fahren schnell durch den Raum an riesigen hängenden Mobilen vorbei. Aufzüge ohne Fenstern sind auch vorhanden, falls ein Gast sich unkomfortabel im Glasaufzug fühlt. Das Atrium war bis dem Konstruieren des Burj al-Arab in Dubai einmal das höchste der Welt.

Günstig[Bearbeiten]

  • Atlanta - Buckhead Area Microtel Inn & Suites, 1840 Corporate Blvd., +1 404 325-4446, Fax: +1 404 325-5877, [4].
  • Atlanta Perimeter Center Microtel Inn & Suites, 6280 Peachtree Dunwoody Road, +1 678 781-4000, Fax: +1 678 781-4010, [5].
  • Hotel Indigo, 683 Peachtree St. Ne, +1 404 874-9200, [6].

Mittel[Bearbeiten]

  • Baymont Inn & Suites Downtown, 175 Piedmont Avenue NE, +1 404 659-7777, Fax: +1 404 688-6518.
  • Best Western Granada Suite Hotel-Downtown, 1302 W Peachtree Street NW, +1 404 876-6100, Toll-free: +1 800 548-5631, Fax: +1 404 875-0502, [7].
  • Best Western Inn at the Peachtree, 330 W Peachtree Street NW, +1 404 577-6970, Toll-free: +1 800 242-4642, Fax: +1 404 659-3244, [8].
  • Fairfield Inn & Suites Atlanta Buckhead, 3092 Piedmont Road, +1 404 846-0900, Fax: +1 404 467-9878, [9].
  • Fairfield Inn & Suites Atlanta Perimeter Center, 1145 Hammond Drive, +1 770 350-0000, Fax: +1 770 350-0000, [10].
  • Fairfield Inn & Suites Atlanta Vinings, 2450 Paces Ferry Road, +1 770 435-4500, Toll-free: +1 800 455-7007, Fax: +1 770 438-0087, [11].
  • Hawthorne Suites, 1500 Parkwood Circle S.E., +1 770 952-9595, Fax: +1 770 984-2335, [12].
  • Holiday Inn, 2061 N. Druid Hills Rd, +1 404 321-4174, [13].
  • Holiday Inn, I-75/exit 252 & Howell Mill Rd, +1 404 351-3831, [14].
  • Holiday Inn, 101 Andrew Young Intl Blvd, +1 404 524-5555, [15].
  • Holiday Inn, 2158 Ranchwood Drive, +1 770 934-6000, [16].
  • Holiday Inn, 1380 Virginia Ave, +1 404 762-8411, [17].
  • Holiday Inn Express, 244 North Avenue, Nw, +1 404 881-0881, [18].
  • Holiday Inn Express Hotel & Suites, 505 Pharr Road, +1 404 262-7880, [19].
  • Holiday Inn Express Hotel & Suites, 765 Hammond Dr, +1 404 250-4450, [20].
  • Holiday Inn Select, 4386 Chamblee-dunwoody Rd., +1 770 457-6363, [21].
  • Holiday Inn Select, 450 Capitol Ave, +1 404 591-2000, [22].
  • Residence Inn Atlanta Buckhead, 2960 Piedmont Road NE, +1 404 239-0677, Fax: +1 404 262-9638, [23].
  • Residence Inn Atlanta Buckhead/Lenox Park, 2220 Lake Boulevard, +1 404 467-1660, Fax: +1 404 467-4811, [24].
  • Residence Inn Atlanta Downtown, 134 Peachtree Street NW, +1 404 522-0950, Fax: +1 404 577-3235, [25].
  • Residence Inn Atlanta Midtown/17th Street, 1365 Peachtree Street, +1 404 745-1000, Fax: +1 404 745-1111, [26].
  • Residence Inn Atlanta Midtown/Historic, 1041 W Peachtree Street, +1 404 872-8885, Fax: +1 404 724-9218, [27].
  • Residence Inn Atlanta Perimeter Center, 6096 Barfield Road, +1 404 252-5066, Fax: +1 404 851-1723, [28].
  • SpringHill Suites Atlanta Buckhead, 3459 Buckhead Loop, NE, +1 404 844-4800, Toll-free: +1 888 287-9400, Fax: +1 404 844-4801, [29].
  • Staybridge Suites, 4601 Ridgeview Road, +1 678 320-0111, [30].
  • Staybridge Suites, 760 Mt. Vernon Hwy, +1 404 250-0110, [31].
  • Staybridge Suites, 540 Pharr Road, +1 404 842-0800, [32].
  • TownePlace Suites Atlanta Buckhead, 820 Sidney Marcus Blvd., +1 404 949-4820, Fax: +1 404 949-4810, [33].
  • TownePlace Suites Atlanta Northlake, 3300 Northlake Parkway, +1 770 938-0408, Fax: +1 770 938-0409, [34].

Gehoben[Bearbeiten]

  • Omni Hotel at CNN Center, 100 CNN Center, (404)-659-0000 (fax: (404)-525-5050), [35]. checkin: 15 Uhr; checkout: 12 Uhr.  edit
  • Courtyard Atlanta Buckhead, 3332 Peachtree Road NE, +1 404 869-0818, Fax: +1 404 869-0939, [36].
  • Courtyard Atlanta Cumberland Center, 3000 Cumberland Blvd, +1 770 952-2555, Fax: +1 770 952-2409, [37].
  • Courtyard Atlanta Executive Park/Emory, 1236 Executive Park Drive, +1 404 728-0708, Fax: +1 404 636-4019, [38].
  • Courtyard Atlanta Glenridge/Perimeter, 5601 Peachtree-Dunwoody Rd, +1 404 843-2300, Fax: +1 404 851-1938, [39].
  • Courtyard Atlanta Marietta / Windy Hill, 2045 South Park Place, +1 770 955-3838, Fax: +1 770 933-0394, [40].
  • Courtyard Atlanta Midtown/Georgia Tech, 1132 Techwood Drive, +1 404 607-1112, Fax: +1 404 607-1020, [41].
  • Courtyard Atlanta Perimeter Center, 6250 Peachtree-Dunwoody Rd, +1 770 393-1000, Fax: +1 770 396-0762, [42].
  • Crowne Plaza Hotel, 6345 Powers Ferry Road, +1 770 955-1700, [43].
  • Crowne Plaza Hotel, 3377 Peachtree Road Ne, +1 404 264-1111, [44].
  • Crowne Plaza Hotel, 4355 Ashford Dunwoody, +1 770 395-7700, [45].
  • Crowne Plaza Hotel, 1325 Virginia Ave, +1 404 768-6660, [46].
  • InterContinental, 3315 Peachtree Road Ne, +1 404 946-9000, [47].
  • JW Marriott Hotel Buckhead Atlanta, 3300 Lenox Road, +1 404 262-3344, Toll-free: +1 800 613-2051, Fax: +1 404 262-8689, [48].
  • Renaissance Atlanta Hotel Downtown, 590 West Peachtree Street NW, +1 404 881-6000, Fax: +1 404 815-5010, [49].
  • Renaissance Concourse Hotel, One Hartsfield Centre Parkway, +1 404 209-9999, Fax: +1 404 209-7031, [50].
  • Renaissance Waverly Hotel, 2450 Galleria Parkway, +1 770 953-4500, Toll-free: +1 888 391-8724, Fax: +1 770 953-0740, [51].
  • Wyndham Garden Hotel, 175 Piedmont Avenue NE, +1 404 659-2727, Fax: +1 404 688-6332,

[52].

  • Atlanta Airport Marriott, 4711 Best Road, +1 404 766-7900, Fax: +1 404 209-6808, [53].
  • Atlanta Marriott Century Center, 2000 Century Boulevard NE, +1 404 325-0000, Fax: +1 404 325-4920, [54].
  • Atlanta Marriott Downtown, 160 Spring Street NW, +1 404 688-8600, Toll-free: +1 866 316-5959, Fax: +1 404 524-5543, [55].
  • Atlanta Marriott Marquis, 265 Peachtree Center Avenue, +1 404 521-0000, Toll-free: +1 888 855-5701, Fax: +1 404 586-6299, [56].
  • Atlanta Marriott Northwest, 200 Interstate North Parkway, +1 770 952-7900, Fax: +1 770 952-1468, [57].
  • Atlanta Marriott Perimeter Center, 246 Perimeter Center Parkway NE, +1 770 394-6500, Toll-free: +1 888 858-2451, Fax: +1 770 394-4338, [58].
  • Atlanta Marriott Suites Midtown, 35 14th Street, +1 404 876-8888, Fax: +1 404 876-7727, [59].

Lernen[Bearbeiten]

Diverse Universitäten und Hochschulen haben ihren Sitz in Atlanta, darunter sind Emory University, das Georgia Institute of Technology, Georgia State University, Oglethorpe University, Clark Atlanta University, Spelman College, Agnes Scott College und Morehouse College.

Die Emory University ist eine private Forschungsuniversität geg. im Jahr 1836. Sie ist eine der hervorragendsten Hochschulen des Landes und trägt den Beiname "Harvard of the South" (Harvard der Süden-Staaten). Angeboten werden Studiengänge wie Medizin, Rechtswissenschaft, Wirtschaft, Gesundheitspflege, Gesundheitswesen und Theologie. Das Universitätsklinikum Emory Hospital hat einen weltweiten Ruf und ist mit den CDC (Centers for Disease Control) sehr eng verbunden. Das in der Atlanta-Stadtmitte befindliche Crawford-Long-Krankenhaus hat auch eine starke Beziehung zu Emorys Medizinschule.

Das Georgia Institute of Technology (Georgia Tech) wurde 1885 gegründet und gehört den hervorragensten technischen Hochschulen der Erde dazu. Es wird im staatlichen Hochschulsystem untergliedert (University System of Georgia) und bietet Studienfächer wie Ingenieurwissenschaft, Luftfahrttechnik, Architektur, Industrie-Design, Wirtschaft, Chemie, Biologie und Mathematik an. Ingenieur- und Wissenschaftsforschungen werden auf Weltniveau unternommen. Diese Schule ist voller Tradition und konkurriert auch auf der höchsten Stufe des Hochschul-Mannschaftsports (NCAA) und beansprucht u.a. vier Nationalmeisterschaften in amerikanischer Football.

Georgia State University liegt in Atlantas Stadtmitte ungefähr drei Kilometer entfernt von Georgia Tech. Als Teil des Georgia-Hochschulsystems wurde Georgia State im Jahr 1913 gegründet. Wichtige Studienfächer sind Wirtschaft, Musik, Fremdsprachen und Ausbildung.

Die Oglethorpe University wurde 1835 gegründet und ist eine private Universität mit ihrem Sitz in der Brookhavener-Gemeinde ganz nördlich von Atlanta. Deren Schwerpunkt liegt hauptsächlich auf Geisteswissenschaften. Clark, Spelman und Morehouse sind mehrheitlich schwarzamerikanisch und gelten als einflußreichste historisch schwarzamerikanische Hochschulen der USA. Unter deren Absolventen sind u.a. berühmte Politiker, Richter, Geschäftsführer und Ärzte. Agnes Scott College ist eine Privathochschule für Frauen. Andere örtliche Hochschulen sind Georgia Perimeter College, Kennesaw State University, Southern Tech und DeVry University.

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Atlanta gehört zu den gefährlichsten Städten der USA. Buckhead und Midtown gelten als sichere Stadtteile, Buckhead ist der definitv teuerste der Stadt. Midtown ist vor allem wegen seiner Schwulen und Lesbenszene bekannt. Nutz man seinen normalen Menschenverstand und geht nicht unbedingt Nachts alleine durch die Stadt (was man eigentlich sowieso hier nicht machen kann, man benoetigt immer einen Wagen), kommt man allerdings problemlos über die Runden.

Gesund bleiben[Bearbeiten]

Krankenhäuser in Atlanta - Stadtmitte, Buckhead u. Decatur:

Krankenhäuser in Nord-Fulton:

Kommunizieren[Bearbeiten]

Weiter geht's[Bearbeiten]

Die gefährlichsten Strecken des Interstate-Systems sind in erster Linie das umganssprachlich genannte „Top-End Perimeter“, der nördlich liegende Abschnitt der Stadtumgehung I-285 zwischen I-75 und I-85 (und auch weiter nach I-20); das sogenannte „Downtown Connector“, insbesondere in nördlicher Richtung; und die östliche Strecke der Fernstraße I-20 zwischen der Atlanta-Stadtmitte und Wesley-Chapel-Road (beide Richtungen). Beim Downtown-Connector laufen I-75 und I-85 zusammen, um eine einheitliche Fernstraße zu bilden. Diese Strecke hat eine Länge von insgesamt 8 Meilen (12,9 Km). Der herausfordernste Abschnitt wird der nördlich gehende Teil zwischen I-20 und 17th-Street (3,8 Meilen). Am nördlichsten Ende dieser Strecke weichen die Fernstraßen I-85 und I-75 wieder voneinander ab. I-85 weicht nach rechts in nordöstlicher Richtung ab, aber Straßenkarten geben es nicht eindeutig an, daß man in einer der drei linken Fahrspuren sein muß, um in die richtige Fernstraße einzufahren (und umgekehrt für I-75). Da die nordwärtige Strecke sechs Fahrspuren beinhält -- nicht inklusive Fahrgemeinschaftsspuren! -- führt es oft zu Verwirrung und überfallartigen Korrekturen im letzten Moment vor der Spaltung. Beachten Sie hier andere Autofahrer und vergewissern Sie sich, daß Sie vorher in der korrekten Fahrspur sind!




Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten