Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Allgäu

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Allgäu ist eine Teilregion Oberschwabens. Er liegt im südöstlichsten Teil Schwabens am Nordrand der Alpen. Der größere Teil des Allgäus liegt in Bayern, ein kleinerer in Baden-Württemberg, zwei kleine Gebiete gehören zu den österreichischen Bundesländern Vorarlberg und Tirol.

Regionen

Politisch teilt sich das Allgäu in die Landkreise Ober-, Ost- und Unterallgäu sowie Teile des Landkreises Lindau und des württembergischen Landkreises Ravensburg.

Geographisch bildet die Alpenkette den Südteil des Allgäus. Die 2654m hohe Mädelegabel im Hauptkamm der Allgäuer Alpen ist der höchste Gipfel der Region. Nördlich dieses hochalpinen Teils um Oberstdorf sowie im Westen sind die Allgäuer Alpen von niedrigeren, bewaldeten Höhenzügen geprägt.

Im Alpenvorland ist die Landschaft von den Eiszeiten geprägt. Moränen bilden eine hügelige Landschaft, die Höhen bis über 1000m erreichen. Richtung Norden, ungefähr auf der Linie Dietmannsried - Kaufbeuren laufen diese Moränen aus und das Allgäu geht in Oberschwaben über.

Daneben ist das Allgäu durch die Grünlandwirtschaft und zahlreiche Seen -vom kleinen Bergsee bis zum Forggensee mit Schiffahrt- geprägt.

Orte

Ferner vermarkten sich die oberschwäbischen Orte Memmingen, Mindelheim und Ottobeuren mit dem Titel im Allgäu.

Weitere Ziele

Hintergrund

Geschichte

Kultur

Klima

Kempten liegt bei mittleren Jahresdurchschnittstemperaturen und Niederschlagsmengen im deutschen Durchschnitt, jedoch befindet sich die Niederschlagsmenge im oberen Bereich der deutschen Durchschnittsmenge. Mit 1272 Millimeter durchschnittlichem Niederschlag und einer Durchschnittstemperatur von 6,9 Grad Celsius im Jahr (von 1961 bis 1990) fällt die Stadt nicht aus dem Rahmen der gemäßigten Klimazone.

Wie im gesamten Voralpenland kommt es öfter im Jahr zu Föhn und durch den Wolkenstau vor den Alpen zu ergiebigen Niederschlägen in Form von Regen oder Schnee. Aufgrund von Überschwemmungen der Iller wurde die Hochwasserschutzmauer nach dem Pfingsthochwasser 1999 auf dem linken Illerufer verlängert. Die Maßnahme hat sich beim Alpenhochwasser 2005 erstmals bewährt.

Sprache

Deutsch Der Allgäuer Dialekt gehört zum Allemanischen Sprachbereich, ist jedoch nicht mit dem Schwäbischen zu verwechseln.

Anreise

Auto

Von Norden über die A7 und A96. Von Osten über die A96 (aus München) und die B472 (aus Richtung Garmisch). Von Süden über den Fernpass oder Bregenz.

Zug

Die nächsten Fernzughalte des Allgäus sind Kempten und Oberstdorf (InterCity Hamburg/Hannover-Oberstdorf) sowie Memmingen und Lindau (EuroCity Zürich-München). Darüberhinaus bestehen regelmäßig Anschlüsse aus Augsburg und München.

Flugzeug

Der Allgäu Airport (FMM) in Memmingen wird in erster Linie von Charter- und Billigfluggesellschaften genutzt und ist darüber mit mehreren Zielen im europäischen Ausland verbunden. Ziele im deutschsprachigen Raum werden derzeit nicht bedient. Der Flughafen ist über die Autobahnen A7 und A96 erreichbar. Die Zugfahrt von Memmingen nach Kempten im Allgäu dauert etwa 30 Minuten.

Mobilität

Sehenswürdigkeiten

Aktivitäten

Sommer:

  • Bergsport: Wandern, Klettern, Gleitschirmfliegen, etc.
  • Wassersport: Schwimmen, Segeln, Surfen, Canyoning, Rafting, etc.
  • Radsport: Mountainbike-Touren in den Alpen. Durch das hügelige Terrain sind im Alpenvorland vor allem Routen von Ost nach West und umgekehrt konditionell fordernd. Im nördlichen Allgäu rund um Bad Wörishofen, Mindelheim und Ottobeuren erlauben die hier sanfteren Steigungen auch gemütliche Familientouren und ausgedehnte Rennradtouren.

Winter:

  • Alpinski, Langlaufski, Snowboarden, Rodeln, Schlittschuhlaufen, etc.

Küche

Traditionelle Allgäuer Küche ist, wie in Schwaben üblich, aufgrund der bis weit ins 20. Jh herrschenden Armut sehr fleischarm. Am bekanntesten sind Kässpatzen. Diese sind rund und werden mit geschmolzenem Käse (meist eine Mischung aus Emmentaler, Bergkäse und manchmal einem sehr geschmacksintensiven Weichkäse) sowie Röstziebeln serviert. Daneben gibt es noch eine Reihe von weiteren auf Mehl basierenden traditionellen Gerichten wie Krautkrapfen (dünne Teigrouladen mit Speck und Kraut) oder Buabaspitzle (etwas fingerlange Teiglinge die angebraten werden). Große Teile der traditionellen Allgäuer Küche wie etwa das Voressen (Innereien) oder die Brennsuppe (Mehlsuppe)sind im Zuge des steigenden Lebensstandards praktisch verschwunden.

Ausgehen

Sicherheit

Weiter geht's

Nördlich erreicht man bequem über die A7 und A96 Oberschwaben. Im Osten erreicht man in rund 1,5 - 2 Stunden München und Garmisch-Partenkirchen. Von Füssen führt die Romantische Straße über Augsburg nach Würzburg. Westlich liegen der Bodensee und südwestlich St Gallen. Südlich erreicht man Vorarlberg und Tirol sowie über den Fernpass das Engadin und Südtirol.

Exclamation mark red.png
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig und benötigt deine Aufmerksamkeit.
Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird !





Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten