Zempin


Zempin
Lage
Lage von Zempin
Zempin
Zempin
Kurzdaten
Bevölkerung: 928
Fläche: 3,1 km²
Höhe über NN: 0 m
Koordinaten: 54° 4' 0" N, 13° 58' 0" O 
Vorwahlnummer: 038377
Postleitzahl: 17459
Website: offizielle Website von Zempin





Das Seebad Zempin ist das kleinste Seebad an der Ostseeküste Usedoms in Mecklenburg-Vorpommern.

HintergrundBearbeiten

Es liegt zwischen dem Ostseebad Zinnowitz und Koserow. Zempin erstreckt sich von der Achterwasserküste bis zum Ostseestrand und liegt nahe der schmalsten Stelle der Insel (Lütten Ort). Seit 2005 tritt Zempin neben den Seebädern Koserow, Loddin und Ückeritz unter dem gemeinsamen Namen "Bersteinbäder" auf.

AnreiseBearbeiten

Zwischen Zinnowitz und Ückeritz folgen die Verkehrswege von Bundesstraße und Bäderbahn der Einschnürung in Usedoms Mitte, so dass die Straßenverlauf und Bahntrasse nicht weit von einander liegen. Somit ist Zempin ähnlich gut per PKW oder per Bahn erreichbar. Der Bahnhof der Usedomer Bäderbahn befindet sich im äußersten Osten des Seebades, so dass die Anreise zu einer eher im Westen befindlichen Unterkunft eines Taxis bedarf.

MobilitätBearbeiten

Mit dem Auto können alle Ziele auf Usedom über die B 111 erreicht werden. Im Hochsommer kann es - vor allem bei schlechterem Wetter - zu zäh fließendem Verkehr kommen, da der küstenparallele Verkehr nur über die B 111 geführt werden kann. Als Alternative bietet sich die Bäderbahn an, die zwischen Wolgast und Swinemünde sowie zwischen Zinnowitz und Peenemünde verkehrt. Die UBB transportiert gegen Gebühr auch Fahrräder.

Der Küstenradwanderweg führt die Strandpromenade von Zempin entlang - ein idealer Ausgangspunkt für Radwanderungen an der Ostseeküste.

Am Achterwasser sind auf dem Deich Wanderungen nach Zinnowitz und mit Einschränkungen nach Koserow möglich.

Seebrücken, von denen Schifffahrten angetreten werden können, finden sich in den Nachbarorten Zinnowitz und Koserow.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Neben der Strandpromenade mit kleinen Häuschen, die zum Teil auf dem Ostseedeich stehen, ist der Achterwasserhafen von Zempin sehenswert. Die südliche Ausrichtung und die traditionelle Bebauung in der Hafennähe schaffen eine sehr angenehme Atmosphäre.

In östlicher Richtung gelangt man vom Achterwasserhafen nach Lütten Ort, der schmalsten Stelle Usedoms. Hier zieht sich der Wasseramt "Rieck" des Achterwassers weit in nördlicher Richtung. Achterwasser- und Ostseedeich liegen nur wenige Meter auseinander. An dieser Stelle befindet sich das Gedenkatelier Otto Niemeyer-Holstein, eine der bedeutendsten deutschen Maler des 20. Jahrhunderts.

Westlich von Zempin ist im Küstenwald der Rest einer Katapultstartanlage für die Robotbombe Fi 103 ("V1") zu sehen, die zum Waffenentwicklungsprogramm von Peenemünde-West gehörte.

AktivitätenBearbeiten

Strandwandern, Baden, Beach-Volleyball, Schwimmen - alle Aktivitäten am Ostseestrand stehen unbedingt im Vordergrund. Die Achterwasserseite mit dem kleinen Sportboothafen bietet Gelegenheit für Ausflüge mit dem Segel- oder Ruderboot.

Wanderungen entlang des Achterwasserdeiches oder auf dem Küstenwanderweg sind genauso interessant und angenehm wie Radtouren parallel zur Ostseeküste.

EinkaufenBearbeiten

Als kleinstes Seebad Usedoms bietet Zempin Waren für die tägliche Versorgung. Wer so richtig Shoppen gehen mag wird indes im benachbarten Zinnowitz gut bedient. Hier bieten Läden aller Art Versuchungen für jeden Geschmack und Geldbeutel.

KücheBearbeiten

AusgehenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

In einer anderen Sprache lesen

Diese Seite ist in einer Sprache verfügbar

Zuletzt geändert am 19. Juni 2014 um 18:35