Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Zagreb

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche


Zagreb
Kathedrale - Zagreb
Lage
Lage von Zagreb
Zagreb
Zagreb
Kurzdaten
Bevölkerung: 790.017 (2011)
Fläche: 641 km²
Höhe über NN: 164 m
Koordinaten: 45° 48' 24" N, 15° 57' 40" O 
Vorwahlnummer: (+385) 01
Postleitzahl: 10 000
Website: offizielle Webseite von Zagreb




Zagreb ist die Hauptstadt von Kroatien.

Stadtteile[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Flugzeug[Bearbeiten]

Zagreb verfügt über einen internationalen Verkehrsflughafen, den Zagreb Airport (ZAG) (kroatisch: Zračna luka Zagreb) etwa 17 km südöstlich des Stadtzentrums.

Folgende Fluggesellschaften fliegen die kroatische Hauptstadt aus dem deutschsprachigen Raum direkt an:

  • Austrian Airlines aus Wien
  • Croatia Airlines aus Frankfurt am Main, München, Wien und Zürich
  • easyJet aus Dortmund
  • germanwings aus Berlin-Schönefeld, Köln/Bonn und Stuttgart
  • Lufthansa aus Berlin, Frankfurt am Main und München

Vom Flughafen aus besteht eine regelmäßige Busverbindung zum Busbahnhof autobusni kolodvor in der Innenstadt. Die Fahrt dauert etwa 30 Minuten und kostet einfach 30 Kuna. Die Fahrscheine werden beim Fahrer gekauft. Die Busse vekehren ab 5:00 Uhr in einem Intervall von 30 Minuten, so dass jeweils zu jeder vollen und halben Stunde ein Bus abfährt.

Bei der Abreise vom Zagreber Flughafen sollte man, wenn man Gepäck aufzugeben hat, viel Zeit einplanen. Gerade bei Flügen der Mitglieder der "Star Allinace" (Austrian Airlines, Lufthansa, Croatia Airlines, SAS u.a.) sind zwar viele Schalter geöffnet, aber es gibt nur einen Zugangsbereich, so dass es teilweise zu chaotischen Zuständen kommen kann und das Anstehen zum Ceck-In des Gepäcks gut eine Stunde dauern kann.

Bahn[Bearbeiten]

Ab Deutschland: Europa-Spezial der Bahn für 39,-EUR oneway. München - Zagreb verkehren zwei direkte Tageszüge und ein Nachtzug.

Bus[Bearbeiten]

Der in der Nähe des Bahnhofs gelegene Busbahnhof verbindet Zagreb mit einer Vielzahl an Destinationen innerhalb des Landes sowie diversen europäischen Städten.

Auto[Bearbeiten]

Zagreb ist gut an das kroatische Autobahnnetz angeschlossen. Von Norden (Österreich) kommend gelangt man über die A2 nach Zagreb, die A3 führt ostwärts nach Budapest, die A1 in den Süden Kroatiens.

Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Zagreb verfügt über ein gut ausgebautes Straßenbahnnetz sowie zahlreiche Buslinien. Ein Einzelfahrschein kostet derzeit 13 Kuna, eine Tageskarte kostet 25 Kuna; Fahrkarten sind in den Kiosken erhältlich. Eine Mitfahrt ist auch mit der Zagreb-Card möglich, die es für 24 Stunden(60 Kuna) oder 72 Stunden(90 Kuna) gibt. Die Zagreb Card bietet neben neben der kostenlosen Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs auch Nachlässe beim Eintritt zu Kulturellen Institutionen, Museen, Sehenswürdigkeiten, Restaurants und Unterkünften. Diese Rabattee betragen 5% - 50%. Ferneer kann man ein für 90 Minuten gültiges Ticket per SMS bekommen. Hierzu genügt eine Kurznachricht mit "ZG" an die 8585. Die fälligen 10 Kuna werden direkt vom Handykonto abgebucht. Um diesen Sevice nutzen zu können, muss man im Besitz einer kroatische Nummer sein.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Jeden morgen ab sechs Uhr findet nahe der Kathedrale auf dem Dolac ein großer Markt statt, auf dem einheimische Händler Obst, Gemüse und andere Lebensmittel aus allen Regionen Kroatiens anbieten. Er wird auch "der Bauch Zagrebs" genannt. Am Rande werden auch in Slowenien gefertigte Souveniers angeboten.

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

  • Izletište Polovanec, Đurđekovec Krčevina 5, 01/2045-185, [1]. .  edit

Ausgehen[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

In unmittelbarer Nähe des Hauptplatzes gelegen, bieten die Hostels "Chill out" (11€\8er dorm, stand 04/2015), DD Hostel Zagreb (Ferien Hostel) und Nocturno günstige Unterkunftsmöglichkeiten mit einem sehr guten Preis-/Leistungsverhältnis. das beliebte Furnir Hostel existiert nicht mehr.

Camping[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Zagreb ist nach aktuellen Krimialitäts-Statistiken die sicherste Hauptstadt in Europa. Man kann sich also eigentlich immer sicher fühlen. Dennoch sollte man wie überall auf der Welt eine gewisse Vorsicht walten lassen, insbesondere in den oftmals überfüllten Nahverkehrsmitteln vor Taschendieben.

Obacht ist auf jeden Fall im Straßenverkehr geboten: Oftmals fahren Motorroller auf den Gehwegen und an Fußgängerüberwegen sollte man absolut sichergehen, daß die herannahenden Autofahrer auch tatsächlich anhalten - dies tun sie nämlich oftmals eher zögerlich.

Gesund bleiben[Bearbeiten]

Klarkommen[Bearbeiten]

Die Touristeninformation hält nicht nur Stadtpläne, sondern auch kostenlose Stadtführer in vielen Sprachen, darunter auch in Deutsch, bereit.

Kommunizieren[Bearbeiten]

Wie überall in Kroatien wir auch in Zagreb Kroatisch gesprochen. Allerdings sprechen die meisten auch Englisch, seltener auch Italienisch oder Deutsch

In Kroatien gibt es drei Mobilfunknetzbetreiber: (Stand: Sommer 2006)

  • VIPnet: Vorwahl 091, in Besitz der Telekom Austria Group (Telekom Austria AG), Kooperation mit Vodafone
  • Tele2: Vorwahl 095, seit Herbst 2005, nutzt das Netz von VIPnet wo noch nicht ausgebaut
  • T-Mobile Hrvatska: Vorwahl 098, ehemals HT Mobile

Weiter geht's[Bearbeiten]



WikiPedia:Zagreb