Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Yellowstone National Park

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Grand Geyser, ist der größte ausbrechende Geysir im Yellowstone National Park und kann sein kochenheißes Wasser bis zu 45m in die Luft spucken.

Yellowstone National Park ist der älteste Nationalpark der USA. Er wurde 1872 gegründet und wurde zum UNESCO-Weltnaturerbe ernannt. Gegründet wurde er zum Schutz der großen Anzahl von Geysiren, heißen Quellen und Thermalgebieten sowie der einzigartigen Landschaft und der Vielzahl von Tieren. Der Yellowstone liegt zum großen Teil in Wyoming und erstreckt sich bis nach Montana und Idaho.


Hintergrund[Bearbeiten]

Yellowstone war der erste Nationalpark der Welt und hat eine Größe von 8987km². Der Park ist weltberühmt für seine Geysire, heißen Quellen und geothermischen Eigenschaften. Er bietet Lebensraum für unzählige Pflanzen und Tiere.

Geschichte[Bearbeiten]

Die heißen Quellen und Geysire des Yellowstone Nationalparks sind magmatischen Ursprungs. Das lässt den Schluss zu, dass es im Gebiet des Nationalparks einen Vulkan geben könnte. Lange Zeit suchten Forscher nach dem Vulkan. Erst auf Satellitenbildern wurde dieser entdeckt: fast das gesamte Gebiet des Nationalparks befindet sich in einer Caldera. Darunter versteht man eine vulkanische Hohlform, die nach einem gigantischen Vulkanausbruch entsteht. Genau genommen entdeckten Vulkanologen 3 dieser Calderen im Bereich des Yellowstone. Sie entstanden in einem Abstand von ca. 640.000 Jahren. So lange ist auch der letzte Supervulkanausbruch des Yellowstone her. Allerdings muss der nächste Ausbruch des Vulkans kein großer Ausbruch sein. In den letzten 640.000 Jahren gab es in der Caldera ca. 80 normale Vulkanausbrüche. Der letzte ereignete sich vor ca. 70.000 Jahren. Da seit einigen Jahren Bodendeformationen und erhöhte Fumarolentemperaturen gemessen werden, gehen Forscher davon aus, dass es einen erneuten Vulkanausbruch geben könnte. Wann und wie stark ist allerdings ungewiss.

1807 entdeckte der Trapper John Colter als erster Weißer das Gebiet um den Yellowstone. Doch bis zum Jahr 1871 waren verschiedene Expeditionsreisen nötig, um die Bevölkerung auf das Gebiet hoch oben in den Rocky Mountains, aufmerksam zu machen.

Landschaft[Bearbeiten]

Flora und Fauna[Bearbeiten]

Der Park ist das Zuhause von Schwarzbären, Grizzlybären, Hirschen, Rehen, Elchen, Bisons, Wölfen, Coyoten, Dickhornschafen, Pronghorns und unzähligen anderen Tier- und Vogelarten. Der größte Teil des Parks besteht aus Kiefernwäldern. Die Täler bestehen aus grünen Wiesen die von unzählichen Flüssen und Bächen durchzogen sind. Im Sommer blühen dort Wildblumen in allen Farben und Größen. Die Höhenlagen des Yellowstone werden von subalpiner Tundravegetation wie Gräßern und Moosen geprägt.

Klima[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Lage des Nationalparks

Auto[Bearbeiten]

Der Park verfügt über insgesammt fünf Eingänge, somit ist er nahezu von allen Richtungen aus, per Auto oder Wohnmobil, gut zu erreichen.

  • Von Norden her führt die US 89 über Gardiner in den Park.
  • Aus dem Nordosten führt die US 212 von Cooke City aus über den Beertouth Pass in den Park.
  • Durch den Osteingang führen die Straßen US 14, US 16 und US 20.
  • Vom Grand Teton National Park aus führen die Straßen US 89, US 191 und US 287 zum Südeingang des Parks.
  • Der Westeingang kann über die Straßen US 20, US 191 und US 287 erreicht werden.

Flugzeug[Bearbeiten]

Der Yellowstone National Park ist weit entfernt von den großen, internationalen Flughäfen. Der nächstgelegene kleinere Flughafen ist der Jackson Hole Airport. Er wird von Salt Lake City oder Denver aus angeflogen.

Gebühren und Öffnungszeiten[Bearbeiten]

Eintritt (jeweils gültig für den Yellowstone National Park und den Grand Teton National Park und für die Dauer von 7 Tagen): 25$ pro Fahrzeug; 20$ pro Snowmobile oder Motorrad; 12$ pro Person die den Park zu Fuß, per Fahrrad oder Ski betritt;

Der Park kann auch mit dem Annual Pass betreten werden. Dieser kostet 80$ und berechtigt zum Eintritt aller National Parks der USA und ist ein Jahr gültig.

Mobilität[Bearbeiten]

Oldtimerbusse fahren die Besucher auf geführten Touren auf der Grand Loop Straße

per Auto[Bearbeiten]

Im Park selbst kann man sich, aufgrund der großen Entfernungen, am besten per PKW fortbewegen. Es empfielt sich hierbei "die große Acht" abzufahren. Die große Acht ist die Parkstraße die zwei große Bögen bildet die sich in der Mitte kreuzen. Somit kann man fast alle Sehenswürdigkeiten erreichen ohne Wege doppelt fahren zu müssen. Aufgrund von Tiersichtungen und den darauf parkenden Fahrzeugen kann es oft zu Staus kommen die sich aber schnell wieder auflösen.

per Bus[Bearbeiten]

Während der Sommersaison bietet die Xanterra Gruppe, welche viele Campingplätze und Hotels innerhalb des Parks betreibt, geführte Touren mit Oltimerbuse an. Die Touren beinhalten entweder die untere oder die obere Schleife oder eine Ganztagestour durch den gesamten Park.

per Fahrrad[Bearbeiten]

Der Yellowstone NP bietet eine Vielzahl von Fahrradwegen an. Wer den Yellostone allerdings so erkundigen will sollte sich, aufgrund der Größe des Parks, bereits im Vorfeld über mögliche Unterkünfte informieren.

zu Fuß[Bearbeiten]

Der Park eignet sich wunderbar zum Wandern. Jedoch ist meist trotzdem ein Auto notwendig um die großen Entfernungen zu überbrücken.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Der Yellowstone ist weltweit für seine einzigartige Natur und seine geothermischen Eigenschaften bekannt. Besucher können über 300 Geysire, Becken mit kochendem Wasser oder Schlamm und die erstaunliche Artenvielfalt der Wildtiere bestaunen. Aufgrund der imensen Größe des Parks wurden die Sehenswürdigkeiten in die einzelnen Parkzonen eingeteilt. Eine genaue Karte über den Park und die Lage der einzelnen Sehenswürdigkeiten findet sich [1] hier.

West Thumb Geyser Basin[Bearbeiten]

  • Fishing Cone

Upper Geyser Basin (oberes Geysir Becken)[Bearbeiten]

  • Der Old Faithful ist der wohl bekannteste Geysir im Yellowstone Nationalpark. Seinen Bekanntheitsgrad hat er bekommen, da er in sehr regelmäßigen Abständen ausbricht. Man kann seine Eruptionen auf ca. 10min genau vorhersagen. Er bricht alle 90 Minuten für 1,5-5 Minuten aus und sprüht dabei sein Wasser ca. 30-55m in die Höhe.
  • Der Castle Geyser hat seinen Namen aufgrund seiner kegeligen Sedimentablagerungen bekommen, die sich rund um seinen Krater wie eine Burg auftürmen. Der Castle Geysir bricht ca. alle 12 bis 14 Stunden aus. Hierbei spuckt er für ca. 20min sein heißes Wasser bis zu 25m in die Höhe. Danach spuckt er noch für weitere 30 bis 40 Minuten heiße Dampfwolken.
  • Der Grand Geyser ist der größte vorhersagbare Geysir der Welt. Bei einem Ausbruch spuckt er für ca. 9-12min bis zu 60m hoch Wasser in die Luft.
  • Der Riverside Geyser, am gleichnamigen Fluss gelegen, spuckt während seiner 20 minütigen Eruption einen ca. 25m großen Bogen über den Fluss.
  • Daisy Geyser bricht in einem 23m langem Winkel alle 2-3,5 Stunden für ca. 3-5min aus.
  • Der Grotto Geyser ist ein Besucherliebling. Seine bis zu 23m hohen Ausbrücke können zwischen 1,5 und 15 Stunden betragen.
  • Ein kleiner, dafür aber sehr zuverlässliger Geysir ist der Anemone Geyser. Alle 7-10 Minuten kann man hier den typischen Verlauf einer Eruption bestaunen. Zuerst füllt sich der Pool bis er überläuft, danach sprüht der Anemone Geyser für kurze Zeit ca. 2m hoch Wasser in die Luft bevor er wieder leer läuft.
  • Der Morning Glory Pool ist einer der schönsten Pools im Park. Früher war dieser Pool fast vollständig blau. Mit der Zeit haben Besucher jedoch Tonnen an Münzen, Müll und Steine in den Pool geworfen wodurch der Zulauf des Pools verstopft wurde und die Wassertemperatur gesunken ist. Durch die kühlere wassertemperatur konnten sich Bakterien bilden welche die Ränder des Pools geld und orange färben.

Black Sand Basin[Bearbeiten]

  • Emerald Pool
  • Sunset Lake
  • Cliff Geyser
  • Rainbow Pool
  • Opalescent Pool

Biscuit Basin[Bearbeiten]

  • Sapphire Pool
  • Mustard Spring
  • Jewel Geyser
  • Shell Geyser
  • Avoca Spring

Midway Geyser Basin[Bearbeiten]

  • Grand Prismatic Spring

Lower Geyser Basin (unteres Geysir Becken)[Bearbeiten]

Clepsydra Geysir, Lower Geyser Basin.
Grand Prismatic Spring
  • Great Fountain Geyser
  • Excelsior Geyser
  • Grand Prismatic Spring
  • Firehole Lake
  • Fairy Falls
  • Fairy Creek
  • Goose Lake

Norris Geyser Basin[Bearbeiten]

  • Steamboat Geyser
  • Artists Paintpot
  • Monument Geyser Basin
  • Beryl Spring
  • Virginia Cascade

Grand Canyon of the Yellowstone[Bearbeiten]

Artist's Point -- mit Blick auf die Yellowstone Falls

Der Grand Canyon of the Yellostone ist ein schmaler langer Canyon von dem der Park höchstwahrscheinlich seinen Namen hat. Hier finden sich nämlich gelbliche Canyonwände.

  • Upper und Lower Yellowstone Falls
  • Bring of Upper Falls
  • Brink of Lower Falls (North Rim)
  • Red Rock Points (North Rim)
  • Grand View (North Rim)
  • Artist Point (South Rim)
  • Uncle Tom's Point (South Rim)


Mammoth Hot Springs[Bearbeiten]

The calcite terraces at Mammoth Hot Springs. These springs flourished with water until the late 1970s, but are currently dry.

rund um den Yellowstone Lake[Bearbeiten]

  • Der Yellowstone Lake ist mit seiner 117km langen Küste der größte Bergsee der USA. Er befindet sich im südöstlichen Teil des Parks. Da selbst im Sommer die Wassertemperaturen nicht über 15°C steigen wird vom Schwimmen im See abgeraten. Man kann jedoch Boote mieten und zur Insel im See fahren.
  • Der Mud Volcano ist ein, im Durchmesser ca. 9m messendes, Schlammloch. Seiner kegeligen Form verdankt er den Namen "Schlammvulkan".
  • Dragon's Mouth Spring
  • Sulphur Cauldron
  • Natural Bridge

weitere Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Hayden Valley
  • Mt. Washburn
  • Lamar Valley
  • Lewis Falls
  • Artist Paintpots
  • Monument Geyser Basin
  • Beryl Spring
  • Gibbon Falls
  • Firehole Falls
  • Roaring Mountain
  • Lone Star Geyser
  • Tower Falls
  • Fountain Paint Pots
  • Der Firehole Lake Drive ist eine 3km lange Einbahnstraße in der Nähe der Fountain Paint Pots. Die Straße ist für Wohnmobile und Autos mit Anhängern gesperrt. Auf dem Weg zum Firehole Lake gibt es Parkbuchten am Firehole Spring, Surprise Pool, Great Fountain Geyser, White Dome Geyser und Pink Cone Geyser.

Tiere[Bearbeiten]

Generell sollte man zu allen Tieren einen Sicherheitsabstand von 25m halten, zu Bären und Wölfen einen Abstand von 90m. Tiere dürfen nicht gefüttert werden, da sie davon krank werden können und es verlernen sich selbst zu versorgen.

  • Im Yellowstone Nationalpark lebt die größte Herde wilder Büffel der USA. Der Park bietet Heimat für ca. 2500 bis 4500 Tiere. Meist kann man sie im Hayden Valley oder im Lamar Valley antreffen, oft sieht man sie auch in der Nähe des Upper Geyser Basin oder dem Fire Hole River. Auch wenn Büffel durch ihre Größe und ihres Gewichts eher behäbig und friedlich aussehen sollte man Abstand von ihnen halten. Büffel können Geschwindigkeiten bis zu 30km/h erreichen und besonders Büffelkühe mit Jungtieren oder Bullen während der Brunft (Mitte August) sind nicht zu unterschätzen.
  • Seit 1995 gibt es wieder Wölfe im Park. Nach erfolgreicher Auswilderung konnten 2011 ca. 100 Tiere in mehr als 10 Rudeln gezählt werden. Wölfe sind extrem scheu und deshalb nur schwer zu sichten. Die besten Chancen hat man jedoch im Lamar Valley.
  • Der gesamte Yellowstone ist bevölkert von Bären. Nach Angaben des Parks leben etwa 150 Grizzlybären und noch mehr Schwarzbären in den Wäldern in Yellowstone.

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

  • Wandern
  • Radfahren
  • Schwimmen in Flüssen und Thermalwasser ist im gesammten Park streng verboten da es zu gefährlich ist. Eine Ausnahme stellt jedoch die Firehole Swimming Area da. Zu erreichen ist dieser Teil des Parks über den Firehole Falls Drive. Dieser startet südlich von Madison Junction. Kurz nach den Firehole Wasserfällen ist bereits der Parkplatz der Badebucht.
  • Boot fahren
  • Angeln
  • Der Nationalparkservice bietet wärend des Sommers viele Ranger Programme an. Eine Übersicht des aktuellen Programms befindet sich in der Parkzeitung, die jeder Besucher am Eingang des Parks kostenlos bekommt. Die Ranger Programme sind z.B. geführte Wanderungen mit einem Ranger der vieles über die Umgebung, den Park und die geologischen Vorgänge erklärt, Ranger Talks die an einzelnen Geysiren stattfinden, sowie die abendlichen Campfire Programme. Diese Campfireprogramme finden abends bei Lagerfeuer in den Amphitheatern der Campingplätze statt.
  • Beim Junior Ranger Programm, das speziell für Kinder ist, bekommen die Kleinen im Visitorcenter ein Heftchen in dem sie verschiedene Fragen über den Park beantworten müssen. Außerdem muss man bei einem Rangerprogramm teilnehmen und kann so mehr über die Tiere und Pflanzen des Parks lernen. Wenn das Heftchen vollständig ausgefüllt ist, kann man es im Visitorcenter abgeben und wird zum Junior Ranger des Yellowstone Nationalparks ernannt. Jeder dieser Junior Ranger bekommt eine Anstecknadel und eine Urkunde ausgehändigt. Der Nationalpark Service der USA versucht so, bereits bei Kindern das Interesse am Schutz der Parks zu wecken.

Kaufen[Bearbeiten]

Souveniergeschäft[Bearbeiten]

Lebensmittelgeschäft[Bearbeiten]

Tankstelle[Bearbeiten]

  • Tankstelle in Mammoth Hot Springs, (geöffnet von Anfang Mai bis Mitte Oktober).  edit
  • Tankstelle bei Old Faithful, (geöffnet von Ende April bis Ende Oktober).  edit
  • Tankstelle im Canyon Village, (geöffnet von Anfang Mai bis Ende Oktober).  edit
  • Tankstelle im Grand Village, (geöffnet von Mitte Mai bis Ende September).  edit
  • Tankstelle an der Fishing Bridge, (geöffnet von Mitte Mai bis Ende September).  edit
  • Tankstelle bei Tower Roosevelt, (geöffnet von Anfang Juni bis Anfang September).  edit

Postamt[Bearbeiten]

Essen[Bearbeiten]

Trinken[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Hotels im Park[Bearbeiten]

  • Old Faithful Inn.  edit
  • Old Faithful Lodge Cabins.  edit
  • Grand Village.  edit
  • Lake Yellowstone Hotel and Cabins.  edit
  • Lake Lodge Cabins.  edit

Campingplätze im Park[Bearbeiten]

Es gibt im Yellowstone Nationalpark reservierbare Campingplätze und solche die nach dem first come fist serve Prinzip vergeben werden. Dies bedeutet, dass man bereits am frühen Morgen einen dieser Campingplätze ansteuern muss und sich einen freien Stellplatz reservieren muss. Alle reservierbaren Campingplätze können auf der offiziellen Homepage reserviert werden.

Der Bridge Bay Campground ist der größte Campingplatz im Park. Er liegt direkt am Yellowstone Lake, ca. 30 Meilen vom östlichen Parkeingang. Der Platz ist von Mitte Mai bis Mitte Septemper geöffnet und bietet eine lokale Dumpstation, Duschen und einen Münzwaschsalon. In den Sommermontaen finden abendliche Rangerprogramme und Vorträge statt. Reservierungen unter Tel. 1-866-439-7375

Der direkt an der Fishing Bridge gelegene Fishing Bridge RV Park ist ausschließlich mit geteerten Stellplätzen ausgestattet. Alle Plätze sind auf eine Wohnmobillänge von 40" beschränkt. Der Platz ist von Anfang Mai bis Ende September geöffnet. Zur Ausstattung des campingplatzes gehören ein Münzwaschsalon, Duschen, ein Laden und eine zentrale Dumpstation. In der näheren Umgebung des Campingplatzes befinden sich ein Supermarkt, das Visitor Center und Restaurants.

Grant Campground

Canyon Campground

Tower Fall Campground

Indian Creek Campground

Lewis Lake Campground

Der Madison Campground liegt von Wald umgeben am Ufer des Madison Rivers. Er bietet 270 Stellplätze für Zelte und Wohnmobile. Jeder Stellplatz ist mit Picknicktischen und einer Feuerstelle ausgestattet. Neben öffentlichen WC's bietet er ein seperates Häuschen, mit Klatwasseranschluss, zum Geschirrspülen. Es gibt eine zentrale Dumpstation zur Abwasserbeseitigung für Wohnmobile. Dieser Campingplatz kann reserviert werden.

Norris Campground

Mammoth Campground

Pebble Creek Campground

Slough Creek Campground

Außerhalb des Parks[Bearbeiten]

Gardiner[Bearbeiten]

  • [http://www.yellowstonerivermotel.com/''Yellowstone River Motel''], 14 Park Street, PO Box 223,Gardiner, Montana 59030, 1-888-797-4837 oder 1-406-848-7303 (, fax: 1-406-848-7304). Gratis W-Lan auf jedem Zimmer; Grillstelle und Picknikplätze im Garten; AAA und ADAC Rabatt; je nach Saison und Zimmergröße zwischen 59$ und 156$ pro Nacht und Zimmer.  edit

West Yellowstone[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

  • Viele der Geysire und Thermalbecken stoßen schwefelhaltige Gase aus. Man sollte deshalb sofort wenn einem schlecht oder schwindelig wird das Gebiet verlassen.
  • Auf keinen Fall sollte man in einen der Pools fassen. Sie können sehr heißes Wasser enthalten was zu schweren Verbrühungen führen kann. Man sollte auch nicht in den Dampf der über den Pools entsteht fassen, da dieser ebenfalls sehr heiß ist.
  • Man sollte Wanderungen in das Hinterland nur in Gruppen zu mindestens drei Personen unternehmen. Der Yellowstone ist Bärengebiet!!! Man sollte sich immer laut unterhalten oder singen um auf sich aufmerksam zu machen. So kann man vermeiden plötzlich von einem Bären überrascht zu werden. Sollte man dennoch auf einen Bären treffen, empfiehlt der Nationalpark folgendes: Sollte der Bär einen noch nicht bemerkt haben, soll man sich leise und langsam entfernen. Dabei sollte man dem Bären nie den Rücken zudrehen. Sollte der Bär bereits Notiz von einem genommen haben, leise und beruhigend auf den Bären einreden, dabei langsam sich vom Bären entfernen. Außerdem empfiehlt der Nationalpark Service immer Bärenspray bei sich zu tragen. Dieses kann in jedem Visitorcenter gekauft werden.
  • Innerhalb der einzelnen Geysirbecken sind überall Holzstege, sogenannte Boardwalks angebracht. Diese sollte man nicht verlassen, da hier die Erdkruste sehr dünn ist und man einbrechen könnte.
  • Das Schwimmen in Seen und Flüssen kann sehr gefährlich sein, da das Wasser auch im Sommer nie wärmer als 16°C wird. Bereits nach kurzer Zeit kann es zu Unterkühlungen kommen.

Weiter geht's[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Yellowstone Vulkan bei vulkane.net


Exclamation mark red.png
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig und benötigt deine Aufmerksamkeit.
Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird !

Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten