Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Yazd

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche


Yazd
Yazd
Kurzdaten
Bevölkerung: ca 430.000
Höhe über NN: 1.200 m
Koordinaten: 31° 51' 0" N, 54° 22' 0" O 
Vorwahlnummer: 0351
Zeitzone: UTC +3.30
Website: offizielle Webseite von Yazd




Die Wüstenstadt Yazd ist eine der schönsten Städte des Iran. Die Stadt hat unzählige Moscheen, Mausoleen und weitere islamische, alte Gebäude. In der Innenstadt hat es tausende von engen und verwinkelten Gassen, wo man sich leicht verirren kann. Die Häuser dort bestehen aus braunem und weissem Lehm und sind eher klein.

Stadtteile[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Flugzeug[Bearbeiten]

Bahn[Bearbeiten]

Yazd liegt an der Bahnlinie von Tehran nach Bandar-e-Abbas. Der Bahnhof liegt ziemlich zentral (ca. 5-10 min mit Taxi). Bahntickets kauft man am Besten über ein iranisches Reisebüro und möglichst lange im Voraus. Die Züge sind meist schnell ausgebucht.

Bus[Bearbeiten]

Yazd ist per Bus von allen grösseren Städten aus erreichbar. Von Isfahan dauert die Fahrt ca. 5 Stunden. Das Busterminal liegt etwas ausserhalb der Stadt. Es gibt dort aber einen Taxistand mit Einheitspreisen in die Stadt (Fahrt ins Zentrum ca. 50000 Rial; April 2013).

Auto[Bearbeiten]

Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Sehenswert ist die Stadt schon durch die vielen Windtürme, die kühle Luft einfangen und in die Gebäude leiten, und die vielen, oft überkuppelten Gassen der Altstadt.

Besonders schön ist die Jame-Moschee, die durch einerseits eine Überfülle blauer Mosaikfliesen, andererseits schlichte, hellgetünchte Wände beeindruckt.

Die Tribüne am Amir-Chaqmaq-Platz wird gerade (Frühjahr 2013) restauriert, ebenso wie das Mausoleum der 12 Imame.

Weitere Sehenswürdigkeiten sind das Lariha-Haus, das Alexander-Gefängnis (das aber eher eine Verkaufsausstellung ist), die alte Stadtmauer, das Mausoleum Rokn od-Din.

Außerdem befindet sich an der Ayatollah Kashani ein (moderner) zoroastrischer Feuertempel mit einer kleinen Ausstellung über den Zoroastrismus.

Etwas außerhalb von Yazd befinden sich die beiden Schweigetürme (dakht), in denen früher die Toten abgelegt wurden, damit die Geier die Knochen vom Fleisch reinigen. Um dorthin zu gelangen, kann man auf der Ayatollah Kaschani den Bus bis zur Endhaltestelle nehmen und von dort den (rosa) Bus nach Golestan, und aussteigen, wenn die Schweigetürme in Sicht sind.

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Ausgehen[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Es bietet sich an, in einem der traditionellen Lehmhäuser mit Innenhof zu wohnen. Außer den einschlägigen Adressen im Zentrum wie Silk Road Hotel (http://www.silkroadhotel.ir/) und Kohan Hotel (http://www.kohanhotel.ir/) bietet sich z.B. auch das Hotel Sunatiye Surusch am Bulvar Basij/ Ecke Salman-e Farsi an (Tel. 0351-626 88 02).

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesund bleiben[Bearbeiten]

Klarkommen[Bearbeiten]

Kommunizieren[Bearbeiten]

Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten