Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Xi'an

Aus Wikitravel
(Weitergeleitet von Xian)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Xi'an

Xian banner.jpg


Xi'an
Xi'an montage.png
Kurzdaten
Bevölkerung: 4.000.000 (2010)
Metropolregion: 8.200.000
Fläche: 1166 km²
Vorwahlnummer: (+86)29
Postleitzahl: 710000 - 710090
Zeitzone: (UTC+8)
Website: [4.000.000 (2010) offizielle Webseite von Xi'an]




Xi'an (chinesisch: 西安) ist die Hauptstadt der Provinz Shaanxi in der Volksrepublik China. Die Stadt besitzt eine nahezu vollständig erhaltene Stadtmauer und war der Ausgangspunkt der Seidenstraße.

Hintergrund[Bearbeiten]

Xi'an, Silben mit einem Apostroph getrennt, (wird etwa 'Shi-An' ausgesprochen) war die Hauptstadt Chinas für mehr als 1000 Jahre und Sitz von 13 Dynastien.

Anreise[Bearbeiten]

Xi'an verfügt über einen neuen, modernen internationalen Flughafen, den XianYang International Airport 25 km nordwestlich des Stadtzentrums. Via "Long distance bus" kommt man für 26RMB vom Flughafen in die Innenstadt. Zur Rückreise kann man den gleichen Bus nutzen, der in stündlichem Rythmus vom Bahnhof aus verkehrt.

Bahn[Bearbeiten]

Da Xi'an ziemlich genau in der Mitte Chinas liegt, fahren Züge von fast allen Städten nach oder über Xi'an. Der Bahnhof befindet sich nördlich der Stadtmauer.

Ausserdem besitzt Xi'an seit kurzem einen direkten High Speed Train nach Beijing West Railway Station. Der neue High Speed Bahnhof (Xi'an North Railway Station) liegt ca. 15km nördlich der Altstadt, ist jedoch mit der neu eröffneten U-Bahn Linie 1 gut mit dem Zentrum verbunden. Die Fahrt mit der U-Bahn ins Zentrum kostet 2 Yuan. Täglich verkehren 8 Züge High Speed Züge in beiden Richtungen, die Fahrzeit beträgt zwischen 4h40minuten bis 6h je nach Verbindung und Fahrweg. Die Preise für die Fahrt sind

2. Klasse ca. 520 Yuan (ca. 65 €)
1. Klasse ca. 830 Yuan (ca. 100 €)

Die Züge bieten on Board Verpflegung an, und haben keine Raucherorte wie in gewöhnlichen chinesischen Zügen.

Bus[Bearbeiten]

Auto[Bearbeiten]

Schiff[Bearbeiten]

Orientierung[Bearbeiten]

Die Stadt hat eine alte Stadtmauer, in ihrer Mitte steht der Glockenturm (Bell Tower, 钟楼 zhōnglóu)von dem aus die vier Hauptstraßen (-street, manchmal - Avenue) in die vier Himmelsrichtungen gehen:

  • North street (北大街 BěiDàJiē)
  • East street (东大街 DōngDàJiē)
  • South street (南大街 NánDàJiē)
  • West street (西大街 XīDàJiē)

Außerhalb der Stadtmauern im Norden entwickelt sich Industrie, im Süden neue Shopping Malls und Ausgehmöglichkeiten.

Mobilität[Bearbeiten]

Bis jetzt verfügt Xi'an nur über öffentliche Busse Taxen und einer U-Bahn Linie, ab 2011 sollen nach und nach U-Bahn-Linien dazukommen - an Linie zwei (Ost-West) wird derzeit eifrig gebaut. Insgesamt sind nach den neuesten Angaben 6 Linien geplant, von denen unter anderem eine den Flughafen Xianyang mit dem Zentrum verbinden soll.

Taxi[Bearbeiten]

Für Taxen in Xi'an gilt dasselbe wie in anderen Städten Chinas: Sie sind günstig und die Fahrer sprechen kein Englisch. Tagsüber 6 RMB bis 3 km, dann 1,30 RMB/1,50 RMB pro Kilometer. (1 RMB sind etwa 0,10 EUR). Nach 22:00 Uhr erst 7 RMB, dann 1,60 RMB/km. Taxifahrer sind meist vertrauenswürdig, man kann (abgesehen von Rush-Hours) auch den Preis vor (!) der Fahrt um 1-3 RMB runterhandeln. Mittlerweile fangen die Taxifahrer bereits schon vor der Fahrt an, einen unverschämt hohen Preis zu verlangen. Handeln ist hier zwingend notwendig! Zudem sollte man die gewünschte Adresse am besten in chinesisch vorliegen haben.

U-Bahn[Bearbeiten]

Die Linie 1 verbindet den ca.15 km nördlich der Altstadt gelegenen High Speed Bahnhof (Xi'an Noth Railway Station) mit dem ca. 10km südlich der Altstadt gelegenen Shaanxi Natural Historical Museum beim Shaanxi TV Tower. (Juni 2013) Die Linie durchzieht dabei die Mitte der Altstadt von Nord nach Süd und hat innerhalb der Stadtmauern 4 Haltestellen. Von Nord nach Süd;

  • AnYuanMen. (Beim nördlichen Stadt Tor)
  • BeiDaJie
  • ZhongLuo (Beim People's Theater nahe zu den grossen Shoppingmalls)
  • Bell Tower (Haltestelle mit direkttem unterirdischen Zugang zum Belltower, in der Nähe zum Drumtower und dem Muslimviertel)

Ausserhalb der südlichen Stadtmauer ist noch die Haltestelle

  • NanShaoMen

zu nennen. Von der aus in ca. 10 Minuten zu Fuss die kleine Wildganspagode zu erreichen ist.

Jede Fahrt kostet je nach Distanz 1 - 2 Yuan. Tickets können an jeder Haltestelle an Automaten gelöst werden, die Automaten bieten eine Englische Menueführung. Die Automaten haben die selbe Benutzeroberfläche wie jene in Beijing.

Bus[Bearbeiten]

Innerhalb der Stadt fahren Busse von morgens um 6.00 bis abends etwa 23.00 Uhr, sie kosten je 1 RMB bis sechs Stationen, darüber 2 RMB, die beim Betreten den Busses zu bezahlen sind (in einen Kasten zu werfen oder an den mitfahrenden Schaffner zu entrichten).

Es gibt auch klimatisierte Busse, mit einer Schneeflocke gekennzeichnet, die 2 RMB bis sechs und 4 RMB ab sechs Stationen kosten.

Minibusse rechnen anders ab, in Fünf-Mao-Staffelungen, man sollte aber den Namen der Zielstation auf Chinesisch sagen können, wenn man diese nutzt, die Kontrolleure sprechen kein Englisch!

Die meisten Linien sind häufig überfüllt, besonders um die Hauptverkehrszeit, man muß sich angewöhnen zu drängeln, um überhaupt in die Busse zu kommen. Handys und Wertsachen sollte man gut verstaut haben, ein bißchen Kleingeld in der Hosentasche, den Rest sicher verwahrt am besten im Brustbeutel.

Zu den meisten Touristenattraktionen fahren auch öffentliche und akzeptable Busse, es gibt aber auch spezielle, teurere, Touristenbusse.

Fahrrad[Bearbeiten]

Die meisten Sehenswürdigkeiten liegen alle im nahen Stadtbereich (außer die Terrakotta-Armee). Man könnte also alles mit dem Fahrrad gut erreichen. Doch auf der Straße wird man von Bussen und Autos gedrängelt, auf den meist schlechten Fußwegen tummeln sich im Zentrum tagsüber zu viele Leute. Zudem gibt es wenige Parkmöglichkeiten im Zentrum und Fahrräder werden leicht gestohlen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Innerhalb der Stadtmauern

  • Die Stadtmauern selbst, das Südtor (南门 Nánmén) ist am sehenswertesten.
  • Die beiden Türme Trommelturm(鼓楼 Gǔlóu - engl. Drum Tower)und Glockenturm(钟楼 Zhōnglóu - engl. Bell Tower)genau im Zentrum.
  • Das Muslim-Viertel (回民街 Huímín Jiē) hinter dem Drum Tower bietet eine Moschee im chinesischem Stil und gute chinesische Muslim-Küche
  • DasSteelenwald Museuem(西安碑林Xī'ān Bēilín)[[1]]an der Südlichen Stadtmauer in der Nähe des Süd Stadttores.

Außerhalb

  • Die Große Wildganspagode (大雁塔 Dà Yàntǎ).
648 v.Chr. Buslinie 41/610 vom Bahnhof

Abends findet an der Großen Wildganspagode eine Brunnen- und Musikshow statt. Diese Show findet im Freien statt und ist kostenlos. Beginn 20:30 Uhr.

  • Kleine Wildganspagode (小雁塔 Xiǎo Yàntǎ). Erbaut in 709 n.Chr. Buslinie 203 vom Südtor. Oder mit der U-Bahn Linie 1 von der Station NanShaoMen zu Fuss in ca. 10 Minuten erreichbar.
  • Den Danming Palace National Heritage Park[[2]]. Ca. 4km nördlich der Stadtmauer zeigt in Museen, Rekonstruktionen, einer Miniatur und anhand von Grundmauern den Herrscherpalast der Tang Dinastie.
  • DasShaanxi History Museuem[[3]] ca. 5 km Südlich der Altstadt bietet besonders an Regentagen viel zu sehen.
Viele Exponate aus der ganzen Provinz zeigen die Nationale Wichtigkeit der Region. Leider sind Englische Erklärungen rar.
Der Eintritt ausser zu Sonderausstellungen ist gegen das Vorweisen des Reisepasses und Visa frei.

Rund um Xi'an

  • Weltberühmte Terrakotta-Armee (兵马俑 Bīng mă yŏng)
Das Gelände der Terrakotta-Armee ist nur auf den ersten Blick enttäuschend. Der Besucher muss sich durch eine überlaufene Kleinstadt von Souvenirläden arbeiten, bis er zu den eigentlichen drei Ausstellungshallen gelangt. Vor dem Eingang wie auch auf dem Gelände werden Führungen angeboten, diese lohnen sich meist nicht. Es ist besser, sich am Anfang im Museumskino, links vom Eingang, den kostenlosen Einführungsfilm anzusehen. Der Film gibt einen ersten Einblick in den historischen Kontext der Armee und über die Ausgrabungsstätte an sich. Danach kann man ganz eigenständig die Gruben 1 bis 3 besuchen. Die größte Grube (Grube Nr. 1) ist auch die spektakulärste. Etwa 6000 Soldaten, die wenn man genau hinschaut, so aufgestellt sind, dass sie alle vier Himmelsrichtungen bewachen, können hier bestaunt werden. Zusätzlich gibt es Pferde, die ursprünglich Pferdewagen gezogen haben. Da diese aber aus Holz gemacht waren, haben sie sich längst vollständig zersetzt. Die Grube 3 ist kleiner, zeigt aber ein wenig mehr von der Anordnung der Räumlichkeiten, der Grabstätte. Grube 2 enthält fast gar keine vollständigen Figuren, außer der Exponate im Glasschaukasten, die dann dafür aber ganz nah sind, sie gibt aber einen Eindruck darüber, wie die Ausgrabungsstätte vorgefunden wurde. Hier liegen, viele kleinere und größere Stücke der Soldaten im Durcheinander auf dem Boden der Schächte. Ein halbes Pferd ragt aus einer Wand, als ob es diese durchreiten wollte. Informationstafel (in Englisch) erzählen über die Funde.

Eintritt: 150 RMB. Möchte man einen Audioguide ausleihen, kostet dieser zusätzlich 40 RMB. Anreise: Buslinie 306 fährt ab vom Bahnhof und braucht 60 Minuten. Hin- und Rückfahrt kostet 7 RMB. Viele Hotels bieten auch selbst organisierte Minibus-Trips zur Armee an. Das lohnt auf keinen Fall! Der öffentliche Bus ist fast genau so schnell und hält direkt am Gelände der Terrakotta-Armee (Endstation).

  • Das Grab des Kaisers Jingdi Ein Ausflug lohnt sich.
  • Hua Shan[[4]] Der Huà Shān (chinesisch 華山 / 华山) bei Fushuizhen, Weinan ist eines der fünf heiligen Gebirge in der Provinz Shaanxi.Das Gebirge ist wegen seiner steilen, malerischen Felswände und seiner gefährlichen Steige auf die Gipfel berühmt. Mit mehreren Gipfeln bis 2100 m, die durch Bergpfade verbunden sind, bietet der Hua Shan eine einzigartige Wandermöglichkeit (schwindelfreies Gehen erforderlich), die seit Jahrhunderten wegen ihrer Naturschönheiten genutzt wird. Auf den Wegen begegnet man Klöstern, Pagoden, Tempeln, Brücken und Toren. Ca. 100km östlich von Xi'an.

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

  • Auf den Stadtmauern spazieren gehen
  • Abends im Muslim-Viertel essen gehen
  • Besuch einer der Dinnertanzshow

Es gibt drei verschiedene "Dinnertheater" in Xian: Tang Dynasty, Shaanxi Grand Opera House und Sunshine Beauty City Grand Theater (das letztere ist das neuste). Alle bieten vergleichbares Repertoire zu vergleichbaren Preisen an. Die Shows bieten traditionelle Tanz, Musik und Akrobatik Vorführungen. Die Schauspieler tragen bunte Kostüme, alles ist sehr grell, fröhlich und kitschig. Die Geschmäcker in solchen Sachen sind bekanntlich verschieden, daher bleibt es dem Besucher überlassen, ob er die Show liebt oder nicht.

Preise 180–450 Yuan – je nach Session und mit oder ohne Dinner-Wahl.

Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

  • Auf der DongDaJie (siehe Orientierung) gibt es viele Modegeschäfte für jeden, der Festpreise dem Handeln vorzieht. Mode und besonders viele Schuhe lassen sich hier günstig erwerben.
  • Junge Chinesen kaufen günstiger im Sinn vom "Fast-echt-Adidas" im BaiHuo-Markt(百货市场 Bǎihuò Shìchǎng)im Stadtteil Xiaozhai (小寨 Xiǎozhài,7 RMB mit dem Taxi vom Zentrum aus). Sportschuhe sollten auf unter 150 RMB gehandelt werden, Pullover und gute Jeans ab 100 RMB. Außerdem gibt es viele billige Mode-Accessoires, und all die (zumindest bei uns nicht ganz legalen) Computerspiele, Musik-CDs und DVDs für 3–8 RMB das Stück.Es ist hier zwingend notwendig, die genaue Adresse auf chinesisch vorliegen zu haben, ich selbst habe den Markt mit den Angaben hier nicht gefunden.
  • Souvenirs kauft man in der Nähe der Moschee oder bei den hartnäckigen Händlern vor der Terrakotta-Armee. Tipp: Skeptisch und wortlos den Preisangeboten der Händler zuhören bis sie selber immer weiter runtergehen, oder 20 % (nur bei Souvenirs, sonst ein Drittel) des Anfangspreises nennen und später weggehen, denn dann rufen die Händler einem seinem Preis hinterher.

Ein 15-cm-große Terrakotta Soldat sollte etwa 5–10 RMB kosten (auch wenn man zuerst 40 oder höher hört). Dasselbe für holz-geschnitzte Buddhas und Drachen.

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Frisch gezogene Nudeln (拉面 lāmiàn) sind im Norden Chinas das beliebteste Hauptgericht. Mit Gemüse und Ei oder Fleisch bekommt man sie günstig in vielen lokalen Restaurants.

Bāozi (包子), mit Hackfleisch gefüllte Teigtaschen (ähnlich wie Ravioli), sind sehr beliebt. Sie werden in einem Bastkorb (笼 lóng) gedämpft und auch in diesem serviert. Mit Eßstäbchen dippt man die bāozi in ein Schälchen mit Sojasosse und Chillipuder (辣子 làzi). Meistens gibt es Wonton-Suppe dazu.

Dies und andere Gerichte lassen sich Abends bis spät in die Nacht auf der Straße billigst von Eßständen kaufen. Diese Eßstände finden sich überall vor Nachtclubs und Bars oder auf großen Straßen.

Auf Öfen geräucherte Schaschlikspieße findet man abends überall in den vielen kleinen Restaurantgassen.

Günstig[Bearbeiten]

Als Tourist lehnt man am Besten eine englischsprachige Speisekarte ab (Preise sind bis zu zehnmal teurer) und lässt sich einfach dasselbe bringen wie andere im Restaurant Sitzende, man zeigt auf eine der Portionen. Ebenfalls sehr gut schmecken Gerichte von kleineren Garküchen am Straßenrand. Das ist sehr gut, und auch billig, ca.5RMB (ca.50cent)

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Ausgehen[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

MGM – in der Dongdajie – zu Fuß vom Zhonglou in Richtung Osttor laufen, nach fünf Minuten ist man dort (linke Seite). Der Club spielt elektronische Musik und hat einen kleinen Supermarkt zum einkaufen. Bier ab 10 Yuan, eine Flasche Wodka mit sechs Flaschen Mixgetränk und Xiaochi für 188 Yuan. Billigster Club in Xi'an .

Mittel[Bearbeiten]

1+1 (yi jia yi 一加一) Ebenfalls in der Dongdajie. Größter Club mit vielen kleinen Dancefloors und einem großen (elektr. Musik). Angebot: 12 Flaschen Bier kaufen, 12 Geschenkt bekommen. Macht einen Kasten Bier für 220–260 Yuan (je nach Marke). Immer gut voll, einziger Club der auch nach 2 Uhr noch voll ist.

Gehoben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Günstig[Bearbeiten]

  • Hanwood Youth Hostel, New 1-6, Taipingbu Village,, (029) 85516916. 5¥ for a 6-berth dorm.  edit

Mittel[Bearbeiten]

  • Jiefang Fandian, 321 Jiefang Lu, (029) 87698881 (fax: (029) 87698882).  edit
  • Lijing Jiudian, 20 Xi Dajie, (029) 87288731.  edit
  • Qingnianhui Binguan, 339 Dong Dajie, (029) 87673002.  edit

Gehoben[Bearbeiten]

  • Bell Tower Hotel, Xi Dajie, (029) 87279200 (fax: (029) 87218767).  edit
  • Grand Mecure am Renmin Square, (Einige Blocks nördlich des Bell und Drum-Turms).  edit

Lernen[Bearbeiten]

Xi'an hat zahlreiche renommierte Universitäten. Zu den bekanntesten zählen:

  • Northwest University (西北大学)
  • Jiaotong University (交通大学)
  • Shaanxi Normal University
  • Xi'an Foreign Language University

Diese Universitäten bieten u.a. Chinesischkurse für Ausländer an, vorwiegend vormittags von 8 bis 12 Uhr (Mo.–Fr.).

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

China ist ziemlich sicher, nur sollte man in Menschenmassen vor Taschendieben (meist Kinder) gewarnt sein.

Gesund bleiben[Bearbeiten]

Klarkommen[Bearbeiten]

Stadtkarten vor der Anreise besorgen, denn hier nur auf Chinesisch erhältlich. Zumindest kleinen Sprachführer kaufen. Die Kauderwelsch-Serie eignet sich gut.

Kommunizieren[Bearbeiten]

Chinesen auf der Straße sprechen kein Englisch und werden sich auch keine Mühe geben, es sei denn, man möchte etwas von ihnen kaufen.

Also einen kleinen Sprachführer dabeihaben. Immer die Adresse des Hotels in chinesischen Schriftzeichen dabei haben (für Notfälle und die Taxifahrten zurück).

In den meisten größeren Hotels und auch Jugendherbergen wird an der Rezeption Englisch gesprochen. Hier kann man auch freundliche Hilfe zu den meisten Fragen bekommen.

Vor den vielen Universitäten hat man jedoch gute Chancen, sich mit Studenten auf Englisch unterhalten zu können.

Am Wochenende kann es auch vorkommen, dass einem chinesische Studenten ihre Begleitung anbieten, um ihr Englisch zu verbessern. Dies kann man vor allem gut dazu nutzen, die Lokale aufzusuchen, in denen Chinesischkenntnisse wegen des Nummernsystems unverzichtbar sind, oder um auf einem der Märkte mit den Händlern zu feilschen.

Weiter gehts[Bearbeiten]




Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten