Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Wikitravel Diskussion:Konventionen zur Benennung von Artikeln

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche

Grundlegende Fragen[Bearbeiten]

Verschiebung aus "Grundlegende Fragen":

Auflösung von Mehrdeutigkeiten[Bearbeiten]

Die Vorgehensweise, die in en:Wikitravel:Article naming conventions beschrieben wird, scheint für europäische Ortsnamen unpassend. In vielen europäischen Ländern werden Mehrdeutigkeiten von Ortsnamen durch Namenszusätze aufgelöst, wie z.B. "Bad Homburg vor der Höhe", "Matrei in Osttirol", "St. Anton am Arlberg". Ist die Vorgehensweise in Konventionen zur Benennung von Artikeln akzeptabel?


Wer kann mir die folgende Unstimmigkeit erklären?

"Wenn bei der nächsthöheren Ebene keine Eindeutigkeit zu erzielen ist laufen wir so weit nach oben, bis..."

Hä? Wenn die nächste Ebene gleich ist, ist doch auch die darüber gleich. Oder verstehe ich etwas falsch!?

Alex, 6.6.06

In wie weit sollen deutsche Namen Vorrang haben?[Bearbeiten]

Da die Verwendung von deutschen Ortsnamen in einigen ehemals von Deutschland besetzten Gebieten immer wieder für politischen Zündstoff sorgt, haben einige dieser Namen zunehmend an Bedeutung verloren. Wer beispielsweise Informationen über die tschechische Stadt "Příbram" sucht, wird nicht unbedingt auf die Idee kommen, nach "Pibrans" zu suchen. Selbst dem Autor eines Artikels könnte der deutsche Ortsname unbekannt sein. Deshalb sollten wir vielleicht nicht ganz so kategorisch verlangen, dass unbedingt der deutsche Ortsname zu verwenden ist. Geeignete redirects sind natürlich allemal wichtig.

Namen, die Modifikationen lateinischer Buchstaben enthalten, die nicht über die Tastatur erreichbar sind.[Bearbeiten]

Die englische en:Wikitravel:Article naming conventions verlangt, dass fremdsprachliche (lateinische) Buchstaben, die nicht über die englische Standardtastatur erreichbar sind, nicht in Artikelnamen benutzt werden sollen. Es werden einige Gründe dafür aufgezählt. Aber was, wenn die Stadt nun mal so einen seltsamen Namen wie "Příbram" hat?

Vorschlag: So lange es sich um Namen handelt, die (modifizierte) lateinische Buchstaben verwenden, soll die korrekte landesübliche Schreibweise für den Artikelnamen benutzt werden. Gleichzeitig ist ein redirect anzulegen, der alle Modifikationen außer öäüßáéíóúàèìòùâêîôûñ (bekommt man diese Buchstaben auf allen in deutschsprachigen Ländern gebräuchlichen Tastaturen?) und die zugehörigen Großbuchstaben in unmodifizierte Buchstaben abbildet. Also z.B. "Príbram" (mir r statt ř) ist ein redirect auf "Příbram".


Im Abschnitt " Modifizierte Buchstaben" wird als Beispiel angegeben:

  • Auf "Großröda" verweist die Umleitung "Grossroda"

Ich finde, in Deutsch wird für einen Umlaut in solchen Fällen üblicherweise auf "oe" zurückgegriffen. Jedenfalls würde ich davon ausgehen, dass ein User dies so tun würde, statt es mit "o" zu versuchen. Seid Ihr einverstanden, dies so zu ändern? --Harald S. 08:49, 26. Jan 2006 (CET)

Kommentare und Vorlieben[Bearbeiten]

Gut so ;-) Hab's nämlich sebst so vorgeschlagen -- Hansm 12:08, 2004 Sep 20 (EDT)

Der Text sollte meiner Meinung nach in der landesüblichen Bezeichnung stehen. Die Orte heissen nun mal so wie sie heissen. Nur weils im Deutschen umgetauft wurde, ist dass ja nicht der richtige Name. Ausserdem fällt mir zwar grade kein Beispiel ein, aber ich bin mir sicher, dass es dann wieder Fälle gibt, wo Österreich, Deutschland, Schweiz usw. auch verschiedene Bezeichnungen für den selben Ort haben. Cecil 09:46, 21 Sep 2004 (EDT)

Halte ich nicht für gut, da der einheimische Name bei vielen Städten nicht so geläufig ist wie der deutsche. Unter welchem Namen suchst du nach Athen oder Moskau? -- Hansm
Hab ich mir im Nachhinein auch überlegt. Die englische Version machts ja auch nicht. Die schreiben Austria und nicht Österreich. Ausserdem könnts mit den kyrillischen,... Buchstaben etwas schwer werden. Cecil
Die Konventionen zur Benennung von Artikeln find ich gut. Ein Einwand zum Redirect: man muss einen Redirect anlegen, der überhaupt keine modifizierten lateinischen Buchstaben verwendet. Wenn ein Deutschsprachiger im Ausland die deutschsprachige Wikitravelversion anguckt, hat er wahrscheinlich meistens keine öäü...... auf der landesüblichen Tastatur. -- Fraub 09:22, 28 Sep 2004 (EDT)
Da hast du aber Recht. Daran habe ich gar nicht gedacht. Natürlich müssen wir davon ausgehen, dass Reiseinformationen eben auch auf Reisen gebraucht werden. Also volle Zustimmung. -- Hansm 09:30, 2004 Sep 28 (EDT)
Wo andere Alphabete gebraucht werden, da mag die Athen- oder Moskau-Regel ja greifen, aber ich fände es mehr als unpassend, alte deutsche Namen zu präferieren, die bei jüngeren auch schon gar nicht mehr großartig bekannt sind. Wer sich über Esztergom informieren will, möchte wohl kaum auf der Seite "Gran" landen, wer mehr über Pecs wissen möchte, landet auf "Fünfkirchen", nein danke. Sonst wird noch nach Neu York verschoben. Denisoliver 09:10, 29 Sep 2004 (EDT)
Moskau, Prag, Warschau und einige andere sind allgemein anerkannte Übertragungen der Ortsnamen ins Deutsche, die auch allgemein gebräuchlich sind, so dass ich bei diesen Orten den deutschen Namen mit einem Redirect von Moskwa, Praha, Warszawa bevorzugen würde. Ansonsten wäre ich allgemein für die Nutzung der aktuellen Ortsnamen, also Bratislava statt Preßburg etc. Wenn ich im Autoatlas z.B. die polnischen Orte lese, dann stehen ja auch die deutschen Namen nicht dabei. Von den deutschen Namen könnten dann Redirects gesetzt werden. --Hedavid 08:50, 5 Oct 2004 (EDT)
Also, das übersensible Klima der sprachlich-kulturellen Selbstverleugnung sollten die Deutschen nun langsam hinter sich lassen. Dazu gehört auch ein normaler Umgang mit der eigenen Sprache, was den Gebrauch deutscher Ortsnamen einschließt. Mag sein, daß manche Namen veraltet klingen, dennoch fügen sie sich sprachlich besser in einen deutschen Satz. Politisch kann es nicht anstößig sein, da aus reinem Sprachgebrauch kein politischer Territorialanspruch hergeleitet werden kann. Niemand würde schließlich auf die Idee kommen, Milano statt Mailand zu sagen, um unseren italienischen Nachbarn nicht "auf die Füße zu treten". Diese Konvention sollte also in diesem Punkt abgeändert werden, den politischen Aspekt gänzlich zu streichen und stattdessen den sprachlichen hervorzuheben. Sollte der fremdsprachige Name zuerst genannt werden, dann muß der deutsche Name ebenfalls prominent auftauchen. Eine Nichtkenntnis dessen wäre schließlich auch eine Bildungslücke.

--Partysan 12.09.06 11:55

Ende der Verschiebung aus "Grundlegende Fragen"

Akzente in Artikelnamen[Bearbeiten]

(aus Stammtisch)

Hi, wie gehe ich am besten mit Akzenten in Artikelnamen um? Nach den Vorgaben soll ich die Orginalschreibweise, also z.B. León benutzen und dann einen REDIRECT legen für Leon legen. Das Problem ist, das es ja auch noch die Möglichkeit Leòn gibt und im Spanischen ist die Richtung des Akzents nicht festgelegt, oder zumindest nicht von Bedeutung... Irgendwelche Ideen?

IMHO einfach die bekanntesten Schreibweisen (also zB Myanmar und Burma [AFAIK Schweizer Deutsch] und Birma) mit einem Redirect auf den akzentfreien/offiziellen Artikel (Myanmar) verweisen lassen. Sollte irgendwer eine weitere Schreibweise für relevant halten, kann er/sie das ja jederzeit einbauen ;) und finden lassen wird sich der Ort schon (zur Not über das Land/die Region nach unten hangeln) SchoSchi 11:25, 24. Jul 2005 (CEST)

Thailändische Inselnamen[Bearbeiten]

Hallo zusammen,

Es wäre zu klären, wie Artikel benannt werden, die sich auf Thailändische Inseln beziehen (z.B. Ko Samui, Ko Chang, etc.). Problematik dabei ist, das Ko (bzw. Koh) Insel bedeutet, deshalb sollte man es eigentlich weglassen um bei allen Inseln gleich in welchem Land einheitlich zu sein (Helgoland heißt ja auch nicht Insel Helgoland). Im Thailändischen ist aber das "Ko" integraler Namensbestandteil, man sagt immer "Ko Samui" und nicht "Samui". Im deutschsprachigen WikiTravel hat sich die schreibweise ohne "Ko" durchgesetzt, im englischsprachigen und in der WikiPedia dagegen verwendet man das "Ko".

Mein Vorschlag: Alle Inseln umbenennen und den Namensbestandteil "Ko" hinzufügen. Meinungen? --Flip666 18:02, 4. Okt 2006 (CEST)

Ich würde generell vorschlagen, Bezeichnungen für geografische Räume (wie Land, Stadt, Fluss etc.) aus den Artikelnamen wegzulassen, egal aus welcher Sprache sie stammen -- so würden es wohl auch die Geografen/Kartografen machen. Es wird einige Ausnahmen geben, wo dies nicht geht, weil sie ein Wort bilden wie Falklandinseln. Das angesprochene Problem ist ja nicht auf thailändische Inseln beschränkt, sondern viel genereller Art. Wenn möglich also ohne Ko(h), aber natürlich sind Angaben über Schreibvarianten im Artikel und redirects schon sinnvoll (das ist dasselbe Verfahren, wie es bei wikipedia zum Einsatz kommt, z.B. Ko Samui). Wenn im Text ein Link steht, ist es ja kein Problem [[Li Pe|Ko Li Pe]] zu schreiben. Egal, welche Lösung man wählt, sie sollte einheitlich sein. Beispiele aus anderen Sprachen: der Berg Fuji (Fuji-san heißt Berg Fuji); im Arabischen steht vor allen Orten Gehöft ('Izbat), Dorf (Qarya) oder Stadt (Madinat) davor) ... -- Roland 18:42, 4. Okt 2006 (CEST)
Zur Schreibweise von Ko: Ich würde Koh ablehnen, da dies eine ausschließlich deutsche Lösung ist und hier das "h" eine Dehnung ausdrückt. Das gibt es nicht in anderen Sprachen, hier würde das h als zu sprechender Buchstabe interpretiert werden (das geht auch bei Koh). Orientalisten würden über das o einen waagerechten Strich machen (ō), um die Dehnung auszudrücken. Ko ist sicher ein guter Kompromiss. -- Roland 18:56, 4. Okt 2006 (CEST)
Leider hat hier Wikipedia (Namenskonventionen) auch noch keine Idee. -- Roland 19:06, 4. Okt 2006 (CEST)
Jep, auch auf WikiPedia ist man sich nicht einig, vergleiche WikiPedia:Ko Chang, WikiPedia:Ko Tao. Blöd. Vielleicht kann jemand Thai und uns seine Meinung dazu sagen. Wir würden es auch blöd finden, wenn jemand einen Artikel über Oberstdorf schreibt und dann das "-dorf" weglässt. Gut, im Deutschen ist es noch relativ einfach zu entscheiden, weil man zusammengesetzte Substantive bilden kann, vermutlich wird das in Thai nicht gehen... --Flip666 19:20, 4. Okt 2006 (CEST)

Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen