Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Wien/Penzing

Aus Wikitravel
Österreich : Wien : Penzing
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wien/Penzing ist der im Westen gelegene vierzehnte Gemeindebezirk von Wien, entstanden aus den ehemaligen Vororten Penzing, Breitensee, Baumgarten, Hütteldorf, Mariabrunn, Hadersdorf und den noch immer ländlichen Siedlungen Hainbach und Vorderhainbach. Im Ostteil des Bezirkes Bebauung aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, in den westlichen Bezirksteilen, die in den Wienerwald greifen, findet man einen hohen Anteil an Eigenheimen.

Anreise[Bearbeiten]

Vom Zentrum gelangt man am raschesten mit der Linie U 4 bis zur Endstelle Hütteldorf. Die Linie U3 (Hütteldorfer Str.) sowie die Straßenbahnlinien 49, 52 und 10 erschließen den Stadtteil ebenso wie die Schnellbahnlinien S 45 und S 50 (ab Westbahnhof bis Penzing oder Hütteldorf).

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Kirchen[Bearbeiten]

"Kirche am Steinhof": Gilt als eines der bedeutendsten Bauwerke des Wiener Jugendstils. Die mit ihrer frisch renovierten goldenen Kuppel weithin sichtbare Kirche auf dem Gelände des Sozialmedizinischen Zentrums (Baumgartner Höhe 1) wurde als Hauptwerk der "Wiener Moderne" 1904 von Otto Wagner errichtet. Die Kirche ist nur Samstags 14-16 Uhr geöffnet, Führungen durch den Pastor jeden Samstag 14-15 Uhr (2 €). http://de.wikipedia.org/wiki/Kirche_am_Steinhof

Penzinger Pfarrkirche, Einwanggasse, ursprünglich aus dem Jahr 1267, 1683 verwüstet und 1709 wiedererrichtet.

Burgen, Schlösser und Paläste[Bearbeiten]

Maria Theresias Sommerschlößchen "Cumberlandpalais" (Penzinger Straße 9 - 13), 1744, beherbergt heute sowohl die Botschaft von Tschechien als auch die renommierte Schauspielschule Max-Reinhardt-Seminar. Ursprünglich kaufte Maria Theresia es für ihren Schwager Prinz Karl von Lothringen, damit er ein Domizil in der Nähe des Schlosses Schönbrunn habe. Kaiser Franz-Josef liess darin später den im Exil befindlichen König Georg von Hannover wohnen, der auch den Titel eines Herzoges von Cumberland trug.

Bauwerke[Bearbeiten]

Das zweitgrößte Fußballstadion Wiens, das Gerhard-Hanappi-Stadion (eröffnet 1977) liegt im Penzinger Bezirksteil Hütteldorf. Es dient dem SK Rapid Wien als Heimstadion und verfügt über etwa 19.000 Plätze. Benannt ist das Stadion nach Gerhard Hanappi, einem ehemaligen österreichischen Verteidiger, der es interessanterweise selbst entwarf.

Denkmäler[Bearbeiten]

Museen[Bearbeiten]

Technisches Museum (Mariahilfer Straße 212): Zeigt Exponate und Modelle aus der Geschichte der Technik, unter besonderer Berücksichtigung des österreichischen Anteils an der technologischen Entwicklung; viele Funktionsmodelle aus Eisenbahn- und Schiffbau; historische Musikinstrumente; zusätzliche Wechselausstellungen; Kinderspielbereich. http://www.tmw.at

Ernst Fuchs Museum (Hüttelbergstraße 26): In der 1888 erbauten ehemaligen Privatvilla Otto Wagners. http://www.ernstfuchs-zentrum.com

Bezirksmuseum Penzing (Penzinger Str. 59): Stellt im alten Penzinger Amtshaus die Geschichte der alten Ortsteile dar, zeigt die Werkstatt des letzten Schmiedes im Bezirk, eine Greißlerei sowie eine Geschäftsstraße mit Auslagen. Geöffnet Mi 17-19 und So 10-12 Uhr. http://www.bezirksmuseum.at/penzing

Wiener Ziegelmuseum (Penzinger Str. 59): Im Erdgeschoss des Bezirksmuseums, Ausstellung zu den Entwicklungswegen des Mauerziegels durch zehntausend Jahre, Sammlung mit 13.000 Mauer-und Dachziegeln. http://www.ziegelmuseum.at

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

Parks[Bearbeiten]

Dehnepark' (zwischen Dehnegasse, Rosentalgasse und Heschweg): Stadtnaher Teil des Wienerwaldes mit Teich, Waldlichtungen, sanfte bis steile Hügel und Wiesen ((50.000 m²), Spielplatz, Picknickzone, Radfahrverbot. http://www.wien.gv.at/wald/erholung/dehne.htm

Erholungsgebiet Steinhof' (zw. Heschweg und Johann-Staud-Straße): An Dehnepark und Baumgartner Höhe angrenzendes naturbelassenes Erholungsgebiet (42 Hektar) mit herrlichem Blick auf Wien. Spielplatz, Wanderwege, Lagerwiesen, ideal zum Drachensteigen und Ballspielen. Rodelhügel und Langlaufloipe im Winter. Hundeverbot. Geöffnet bis Einbruch der Dunkelheit. http://www.wien.gv.at/wald/erholung/stein.htm

Baumgartner-Casino-Park' (Hochsatzeng./Lautensackg.): Kleiner Landschaftspark (19.500 m²) mit vielen Sitzplätzen, großem Spielplatz.

Matznerpark (zwischen Goldschlagstr./Ameisgasse): kleiner sehr beliebter Park direkt neben dem Penzinger Friedhof; mit Kinderspielplatz, Ballspielanlage (Fußball, Basketball), Hundeauslauf.

Verschiedenes[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Der Bezirk beherbergt die einzige Skipiste Wiens, die "Hohe Wand-Wiese" an der Mauerbachstraße, mit Schlepplift.

Waldbad Penzing (Linzer Str. 376-390): Bewirbt sich selbst als die "Entspannungsoase mitten in Wien", Erlebnisbecken mit Rutsche (30 Grad warm), Sportbecken mit Wellenbad, Sauna, Tepidarium, Dampfbad, Whirpool etc., 3000 m² Freigelände mt Kinderspielplatz. Öffnungszeiten: täglich ab 9 Uhr bis ca. 22.00 Uhr (So. nur bis 20 Uhr). Genauere Infos unter: http://www.waldbad.at

Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Günstig[Bearbeiten]

Großes Schutzhaus Rosental (Heschweg 320): Schutzhütte mit österreichischer "Hüttenkost" im Erholungsgebiet der Steinhofgründe. Tel. +43(1)9114751-0

Mittel[Bearbeiten]

  • Cafe-Restaurant Sargfabrik, Goldschlagstr. 169 (Internationale und Wiener Küche). Mo-Fr 12-23 Uhr, So 10-16 Uhr, Sa+Feiertags geschlossen.  edit
  • Futterboden, Flachgasse 5 (Internationale bunte und Wiener Küche), [1]. Mo+So Ruhetag.  edit
  • Medl-Bräu, Linzerstrasse 275 (Gasthofbrauerei, Wiener Küche und selbst gebrautem Bier), [2]. Mo-Sa: 16 bis 24 Uhr, So+Feiertags geschlossen.  edit
  • Prilisauer, Linzerstrasse 423 (Traditionelle Wiener Gastwirtschaft), [3]. Di-So 16 bis 24 Uhr, Mo Ruhetag.  edit

Gehoben[Bearbeiten]

Ausgehen[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Sargfabrik (Goldschlagstr. 169): Österreichs größtes selbstverwaltetes Wohn- und Kulturprojekt bietet als etablierter Szeneveranstalter Worldmusic-Konzerte auf hohem musikalischen Niveau, die Brücken spannen zwischen Jazz, World und Traditionen der Volksmusik aus den unterschiedlichsten Kulturen; jeden zweiten Mittwoch Kinderkultur am Vormittag; monatliches Clubbing "La Danza globalista", weitere Clubbings z.T. kombiniert mit Badeveranstaltungen im angeschlossenen projekteigenen Badehaus. Barrierefreier Zugang.

Gehoben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Camping[Bearbeiten]

Camping Wien West (Hüttelbergstr. 80): 250 Stellplätze, Sommer-/Wintercamping, Tel. +43(1)9142314, http://www.tiscover.at/campingwien

Kommunikation[Bearbeiten]

Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten