Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Wien/Josefstadt

Aus Wikitravel
Österreich : Wien : Josefstadt
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wien/Josefstadt ist ein Stadtteil von Wien, der 8. Gemeindebezirk und flächenmäßig der kleinste der Stadt. Erst um 1690 setzte auf dem "Buchfeld" genannten Areal westlich der damaligen Stadt Wien Bautätigkeit ein. 1700 wurden die Grundstücke von der Stadt Wien gekauft und die neu zu errichtende Vorstadt zu Ehren Kaiser Josefs I. "Josefstadt" benannt. In der Folge ließen sich mehrere Adelige in der neuen Vorstadt Paläste errichten. Die heute erhaltene Bausubstanz stammt meist aus dem späten 18. und dem 19. Jahrhundert. Der Bezirk ist - trotz der zentralen Lage - ein eher ruhiger, gehobener Wohnbezirk.

Anreise[Bearbeiten]

Der Stadtteil grenzt unmittelbar westlich an die Innenstadt (1. Bezirk). Die Straßenbahnlinien 5, 33, 43, 44 und 46 erschließen den Bezirk, ebenso an dessen Ost- und Westgrenzen die U-Bahnlinien 2 und 6.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Kirchen[Bearbeiten]

  • Breitenfelder Pfarrkirche (Uhlplatz): 1893 - 1898 von Alexander v. Wielemans erbaut mit repräsentativer Zweiturmfassade
  • Piaristenkirche (Jodok-Fink-Platz): 1698 - 1699 nach Plänen Lukas v. Hildebrandts erbaut mit Fresken u.a. von F.A. Maulbertsch.

Burgen, Schlösser und Paläste[Bearbeiten]

Bauwerke[Bearbeiten]

  • Palais Auersperg (Auerspergstr. 1), 1721/22 von Johann C. Neupauer erbaut
  • Theater in der Josefstadt: 1776 eröffnet, 1822 umgebaut wiedereröffnet, wobei L. van Beethoven seine eigens für diese Eröffnung komponierte Ouvertüre "Weihe des Hauses" dirigierte. U.a. Raimund und Nestroy traten hier auf.

Theater in der Josefstadt

Denkmäler[Bearbeiten]

Museen[Bearbeiten]

Volkskundemuseum im Palais Schönborn, Laudongasse 17 - 19.

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

Alserstraße

Parks[Bearbeiten]

Verschiedenes[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Ausgehen[Bearbeiten]

Vienna's English Theatre, Josefsgasse 12.

Ein beliebter Treffpunkt der studierenden Szene sind die ehemaligen Stadtbahnbögen am Gürtel die durch die U6 leicht zu erreichen sind. Die größeren dieser Lokale (Chelsea, B72, Rhiz) befinden sich entlang den U-Bahnstationen U6 Thaliastraße, U6 Josefstäder Straße, U6 Alser Straße und U6 Währingerstraße.

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

  • Mercure Josefshof Wien, charmantes 4-Sterne-Hotel in der Innenstadt in einer ruhigen Gasse der Altstadt gelegen, befindet sich ganz in der Nähe von Rathaus, Parlament, Ringstraße, Hofburg, Museumsquartier, Burgtheater und Staatsoper., Tel.: 43 1 404 19, Mail: office@josefshof.com, Preise ab 99 EUR
  • Hotel Graf Stadion *** Buchfeldgasse 5, 1080 Wien, +43 (0)1 4055 284 (, fax: +43 (0)1 4050 111). Das historische Biedermeier-Hotel Graf Stadion, bietet 39 Zimmer mit Bad/Dusche/WC, Haarfön, Wäscheleine, SAT-Flatscreen-TV, Radio und Telefon, Frühstücksbuffet & Gratis W-LAN.

Gehoben[Bearbeiten]

Kommunikation[Bearbeiten]



Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten