Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Weststeiermark

Aus Wikitravel
Mitteleuropa : Österreich : Steiermark : Weststeiermark
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Weststeiermark liegt in Österreich, im Südwesten des Bundeslandes Steiermark. Das Gebiet wird begrenzt im Osten von der Mur, im Süden von Slowenien, im Westen von Kärnten und im Norden vom Höhenzug der Gleinalpe.

Regionen[Bearbeiten]

Der Norden der Region ist gebirgig, der Süden sanft gewelltes Hügelland.

Orte[Bearbeiten]

Köflach, Voitsberg, Deutschlandsberg, Stainz

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Um die Städte Köflach und Voitsberg wurde bis 2004 Braunkohle abgebaut und Industriebetriebe haben sich angesiedelt. Der Süden ist als "Schilcherland" bekannt, wegen des bedeutenden Anbaus dieser Rebsorte, die einen fruchtigen Roséwein ergibt. Die "Schilcherweinstraße" verbindet die Orte Ligist und Eibiswald.

In Bärnbach steht die Barbara-Kirche, welche vom bekannten österreichischen Künstler Friedensreich Hundertwasser in seinem typischen, Antonio Gaudi nachempfundenen Stil gestaltet wurde. Die Kirchenanlage enthält sieben Tore, von denen sechs die großen Weltreligionen darstellen (Christentum, Judentum, Islam, Hinduismus, Buddhismus, Shintoismus) und eines den Suchenden und Nichtglaubenden gewidmet ist.

Sprache[Bearbeiten]

Im äußersten Süden des Gebietes trifft man auf eine slowenischsprachige Minderheit.

Anreise[Bearbeiten]

Der günstigste Ausgangspunkt für die Fahrt in das Gebiet ist Graz.

Mobilität[Bearbeiten]

Am einfachsten ist die Besichtigung mit dem eigenen Auto. Das gesamte Gebiet ist außerdem durch Busse gut erschlossen. Ab Graz führen zwei Bahnlinien der Graz-Köflacher Bahn nach Köflach bzw. Wies bei Eibiswald. (http://www.gkb.at)

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Die Hauptattraktion der Region ist eindeutig das Gestüt der Spanischen Hofreitschule Wien in Piber bei Köflach, in dem auch die Grundausbildung der weißen Hengste erfolgt. http://www.srs.at

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Eine regionale Spezialität der steirischen Küche ist das Kernöl, das aus Kürbiskernen gepresst wird und vor allem zu Salaten Verwendung findet.

Ausgehen[Bearbeiten]

In der gesamten Region sind "Buschenschenken" verbreitet, in denen Schilcher ausgeschenkt wird und die regionale Küche anbieten.

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Der Süden des Gebietes weist ein milderes Klima auf als die übrige Steiermark.

Weiter geht's[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]



Exclamation mark red.png
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig und benötigt deine Aufmerksamkeit.
Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird !

Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten