Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Wangerooge

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche


Wangerooge
Lage
Lage von Wangerooge
Wangerooge
Wangerooge
Kurzdaten
Bevölkerung: 868
Fläche: 4,97 km²
Höhe über NN: 1 – 17 m
Koordinaten: 53° 47' 26" N, 7° 53' 57" O 
Vorwahlnummer: +49-4469
Postleitzahl: 26486
Website: offizielle Website von Wangerooge




Wangerooge ist eine Insel im niedersächsischen Wattenmeer innerhalb des gleichnamigen Nationalparks. Sie ist die östlichste der sieben bewohnten Ostfriesischen Inseln und die zweitkleinste bewohnte Insel dieser Gruppe.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Insel hat eine Ost-West-Ausdehnung von 8,5 km, die Nord-Süd-Ausdehnung beträgt maximal 2,2 km im Westteil, in Höhe des Ortes 1,2 km.

Anreise[Bearbeiten]

  • Der Verkehrslandeplatz Wangerooge IATA: AGE wird stündlich von der LFH im fünf Flugminuten entfernten Flugplatz Harle angeflogen.
  • Die Fluggesellschaft Air Hamburg betreibt Linienflüge mit den Flugzeugmustern BN-Islander (9 Passagiere) und Cessna 172SP (3 Passagiere) von Uetersen im Nordwesten von Hamburg nach Wangerooge. Bei Bedarf wird auch der internationale Flughafen Hamburg-Fuhlsbüttel bedient.
  • Der Fährverkehr wird über den Hafen der Insel abgewickelt, dem ein Yachthafen angegliedert ist. Von Harlesiel aus verkehren täglich mehrere Fähren. Zu beachten iat das der Fahrplan tideabhängig ist, sich also nach Ebbe und Flut richtet.
  • Die Insel ist autofrei! In Harlesiel stehen sowohl am Hafen als auch am Flugplatz Stellplätze und Garagen für Pkw's zur Verfügung.

Mobilität[Bearbeiten]

  • Vom Hafen (Westanleger) zum zentral gelegenen Dorfbahnhof verkehrt auf etwa 3 km eine Schmalspurbahn die Wangerooger Inselbahn. Bei größerem Bedarf verkehren auch Züge zum Westturm.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

  • Alter Leuchtturm, Inselmuseum und Aussichtsturm, Leuchtturmhochzeiten
  • Westturm, inzwischen Touri-Info und Jugendherberge ist es der inzwischen längst außer Dienst gestellte Markierungsturm der Insel. Infolge der Wanderbewegung des Sandes, die den Ortskern mehrfach verschoben hat, steht der Turm heute am äußersten Rand des Eilandes und ist ihr Wahrzeichen. Besichtigungen möglich, kleines Café enthalten.

Der Westturm ist ein traditionelles für einen kleinen Spaziergang aus dem Ort, an den Tennisplätzen und der stillgelegten Saline vorbei und (diesmal vielleicht am Strand) wieder zurück.

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Eine seit den 80er / 90er Jahren entstandene Tradition haben jeweils ein Tennis-, ein Beachball / Volleyball- und ein Schachturnier auf der Insel. Mehrere Fahrradverleihe sind vorhanden.

Am Strand gibt es eine Surf- und Segelschule. Tennis kann auf Außenplätzen und in der Halle gespielt werden. In der Nähe des Flugplatzes kann neuerdings Golf gespielt weren.

Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Mit dem Lebensnotwendigen kann man sich in den beiden Supermärkten (Edeka und "Inselmarkt Wangerooge") in der Charlottenstraße versorgen, die beide ausreichend sortiert sind. Brötchen holt man morgens am besten bei einem der beiden Bäcker. Die Zedeliusstraße ist von der Apotheke über Bekleidungs- und Souvenierläden und bis zum Juwelier bestückt. Ein Buchladen sowie Volksbank und Sparkasse sind vorhanden.

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Man kann griechisch und italienisch speisen, aber an der Nordsee sollte man Fisch essen. Die erste Adresse ist hierfür sicherlich das hierauf spezialisierte Restaurant Kruse in der Elisabeth-Anna-Straße.

Wohl 100 oder 200 m vom Café Pudding und damit vom Scheitelpunkt des Strandes entfernt liegt an der Zedeliusstraße 35 das Restaurant W'ooge, mit umfassendem und gutem Angebot: [1]

Landessieger des Gastro Awards Niedersachsen/ Bremen in der 4 Sterne Hotel Kategorie ist die Villa im Park auf Wangerooge!www.vip-wangerooge.de


Ihm schräg gegenüber steht eins der zwei bekannten Hotels der Insel, das Hotel Hanken, mit guter Küche: [2] Auf der verglasten Terrasse kann man eine Spezialität des Hauses, den Eiergrog genießen.

Auch das zweite große, wohl marktführende Hotel, das Upstalsboom [3], direkt am Strand gelegen, verfügt über eine attraktive Küche mit guter Weinkarte.

Im Strandrestaurant Gerken gibt es einen freundlichen Service und gutes Essen.

Die beste Aussicht über Strand und Meer bietet zweifellos das Café Pudding. Es befindet sich am oberen Ende der Zedeliusstraße und ist bekannt für seine große Auswahl an Tortencréationen aus eigener Konditorei.

Die beste Pizza auf der Insel bekommt man im Pane e Vino.

Nachtleben[Bearbeiten]

Im Sommer 2009 ist eine Discothek gebaut resp. eröffnet worden, das "Ashampoo". In den Dünen westlich der Tennis- bzw. Mehrzweckhalle gelegen.

Ansonsten zeichnet sich die Insel eben gerade durch ihre Ruhe und ihr "Anti-Mallorca" Gefühl aus, nämlich dem der Entspannung. Lärm und Saufgelage wird man hier nicht finden.

Das Inselkino im Hotel Hanken bietet ein täglich wechselndes, gemischtes Programm in einem komfortablen Saal mit zeitgemäßer Technik (einschließlich Popcorn und Bier).

Wer anschließend noch ein Bier trinken möchte, kann seinen Streifzug durch die Gemeinde an der oberen Strandpromenade beginnen und sich so langsam die Zedeliusstraße hinunter arbeiten bis er in der Kogge bei Bounty am frühen Morgen noch einen letzten Schlenderschluck mit auf den dann hoffentlich nicht mehr langen Heimweg bekommen.

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Man findet auf der Insel generell ein gehobenes Preisniveau für Übernachtungen vor. Preiswerter sind diverse Frühstückspensionen, in den letzten Jahrzehnten hat sich das Angebot der veränderten Nachfrage folgend Schritt für Schritt mehr zu Ferienwohnungen hin verlagert. Das Angebot ist reichhaltig von sehr schlicht bis ziemlich luxuriös, es gibt einige Ferienwohnungsvermittlungen sowie für jede Form von Übernachtungsmöglichkeit das Angebot des Verkehrsvereins. Die Zahl der Stammgäste ist hoch, die schon bei der Abreise ihr Quartier für das nächste Jahr vorbuchen. In der Hauptsaison sowie zu Ostern, Pfingsten und Silvester ist die Buchung vor Reiseantritt dringend zu empfehlen.

Weiter geht's[Bearbeiten]

... in die Region Elbe-Weser-Dreieck, ins Oldenburger Münsterland, Niedersachsen, zu den Nordfriesische Inseln und Westfriesische Inseln in andere Regionen Deutschlands oder auch in die Niederlande.



Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten