Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Uganda

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche


noframe
Lage
noframe
Flagge
Ug-flag.png
Kurzdaten
Hauptstadt: Kampala
Staatsform: Präsidiale Republik
Währung: 1 Uganda-Shilling (UGX)
= 100 Cents
Fläche: 241.038 km²
Bevölkerung: 26,4 Mio
Sprachen: Englisch und Swahili (offiziell), Luganda
Religionen: Römisch Katholisch 33 %, Protestanten 33 %, Muslime 16 %, Naturreligionen 18 %
Stromsystem: 240 Volt/50 HZ (britische Stecker)
Telefonvorwahl: +256
Internet TLD: .ug
Zeitzone: UTC+4


Karte von Uganda

Uganda liegt in Afrika. Angrenzende Länder sind im Norden der Sudan, im Westen die Demokratische Republik Kongo, im Süden Ruanda und Tansania und im Osten Kenia. Uganda hat im Süden Anteil an den Viktoriasee, dem größten See Afrikas.

Regionen[Bearbeiten]

Städte[Bearbeiten]

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Ssese Islands, 84 Inseln im Viktoriasee. Der Bürgerkrieg hat dort keine Spuren hinterlassen, und der interessierte Besucher lernt eine ganz andere Seite Ugandas kennen. Die wenigen Touristen, die die Inseln besuchen, werden von den Bewohnern ausgesprochen freundlich empfangen. Anreise: Vom Busbahnhof in Kampala den Bus nach Masaka, von dort den 14Uhr Bus zur Fähre nach Luku und nach Kalangala.

Jinja, die Quelle des Nils. 80km von Kampala, ist per Bus erreichbar.

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Flugzeug[Bearbeiten]

Der internationale Flughafen von Entebbe wird von Europa direkt angeflogen von British Airways ab London-Heathrow, von SN Brussels Airlines ab Brüssel und von KLM ab Amsterdam . Wesentlich preisgünstiger und flexibler (da tägliche Umsteigeverbindungen) sind jedoch Verbindungen über Kairo mit Egypt Air, über Dubai mit Emirates oder über Addis Abeba mit Ethiopian. Die besten Verbindungen ab Deutschland bietet KLM, die von Amsterdam Entebbe direkt anfliegt und zudem mit Kenya Airways die Verbindung Amsterdam-Nairobi-Entebbe unterhält. Allerdings kann es erfahrungsgemäß bei Flügen über Nairobi zu stundenlangen Verzögerungen beim Umsteigen kommen. Tickets sind bei Ethiopian Air ab 555 EUR (incl., Stand 05/2009), bei Egypt Air ab 640 EUR (incl.) und bei den anderen Fluggesellschaften ab 800 EUR (incl.) erhältlich (beides Stand November 2006).

Bahn[Bearbeiten]

Uganda Railways hat jeglichen Personenverkehr nach mehreren kleineren Unfällen und aufgrund der unrentablen langsamen Verbindungen 2003 eingestellt. Die Bahnlinien werden nur noch zum Güterverkehr genutzt.

Bus[Bearbeiten]

Der zentrale Omnibusbahnhof in Kampala ist der optimale Ausgangspunkt für Ziele im ganzen Land. Das "organisierte Chaos" ist ein Erlebnis für sich.

Auto[Bearbeiten]

Im Land herrscht Linksverkehr, woran man sich erstmal gewöhnen muss. Eine sehr beliebte Automarke ist Toyoto, die sehr weit verbreitet ist. Da es die Einwohner von Uganda mit Verkehrsregeln nicht so haben, ist einiges an Vorsicht geboten. Meine Erfahrung war, dass man mit den zahlreichen Bustaxis immer besser dran ist.

Schiff[Bearbeiten]

Die Fährverbindungen nach Kenia und Tansania über den Viktoriasee wurden nach dem Untergang der letzten verbliebenen Personenfähre 2004 eingestellt. Es gibt vereinzelte Frachtschiffe, die gelegentlich Passagiere mitnehmen. Hierbei sollten keinerlei Ansprüche an Mindeststandards von Unterbringung und sanitären Anlagen gestellt werden.

Mobilität[Bearbeiten]

Quer durchs Land kann man mit großen Reisebussen fahren. Für kürzere Strecken gibt es Minibusse (Matatus), die erst fahren wenn sie voll besetzt sind (gedacht für 14 Personen, meistens aber nicht unter 20) Darüber hinaus gibt es Boda-bodas und Piki-Pikis, Fahrräder und Mopeds, die ein oder zwei Personen zum gewünschten Ort transportieren. Auch kann man in Taxis fahren, normale Autos mit bis zu 7 Insassen.

Sprache[Bearbeiten]

ca.40 verschiedene Sprachen. Englisch als Amtssprache neben Kiswahili. Häufig zu finden sind afrikanische Sprachen, wie Luganda oder Kiswaheli.

Kaufen[Bearbeiten]

Owino Markt in Kampala, Augen auf und durch, alles was der Mensch braucht wird auf diesem unglaublich riesigen Markt angeboten.

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Vor dem Essen Händewaschen, denn in Uganda wird mit den Fingern gegessen. Jedoch bekommt man als Weißer oder auf Wunsch auch oft Messer und Gabel. Für den Hunger zwischendurch werden an der Straße oder auch auf längeren Busfahrten angeboten: Chapati, in Öl gebackener, pfannkuchenähnlicher Teigfladen, gegrillte Fleischspieße oder Samosa, das sind meistens mit Hackfleisch gefüllte dreieckige Taschen, ebenfalls in Fett gebacken. Ansonsten isst man viel Reis, Kartoffeln, Kassava, Süßkartoffeln, Yams, Posho (Maisbrei) aber hauptsächlich Matooke, das is ein Brei aus Kochbananen. Dazu kann man Fleisch essen: Lamm, Hühnchen, evtl auch Schwein und Rind. Oft werden als Beilage auch Soßen aus roten Bohnen oder Nüssen (z.B. Erdnüssen) gereicht. Als Gemüse gibt es ab und zu grüne Bohnen, Weißkohl oder Kürbis. Manchmal findet man als Speise auch selbstgemachte Pommes oder auch Spaghetti/Nudeln. Eier finden Verwendung als Rühr- oder hartgekochtes Ei. Frische Früchte und Gemüse sind ebenfalls vorhanden: Ananas, Papaya, Wassermelone, Jackfruit, Avocados und natürlich Bananen. Zu trinken gibt fast überall sehr billige Sodas (Cola, Fanta, Sprite, Mirinda) aber auch Wasser und Saft der Passionsfrucht. Alkoholisches: verschiedene Sorten Bier, Vodka, Schnaps...

Ausgehen[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Feiertage[Bearbeiten]

Der Nationalfeiertag wird am 9. Oktober gefeiert.

  • 1. Januar: Neujahr
  • 26. Januar: Befreiungstag
  • 8. März: Frauentag
  • Ostern (Karfreitag und Ostermontag)
  • 1. Mai: Tag der Arbeit
  • Pfingsten
  • 3. Juni: Märtyrertag
  • 9. Juni: Tag der Nationalhelden
  • 9. Oktober: Unabhängigkeitstag
  • 25./26. Dezember: Weihnachten
  • Id ul-adha: Das höchste islamische Fest
  • Id al-fitr: Zuckerfest, beendet den islamischen Fastenmonat Ramadan

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesund bleiben[Bearbeiten]

Wer nach Uganda reisen will, sollte sich vor der Reise ausführlich über Gesundheitsvorsorge informieren, am besten bei einem Tropeninstitut. Das findet man häufig auch in den städtischen Gesundheitsämtern. Uganda ist ein wunderschönes Land, dessen Bewohner aber auch unter zahlreichen Krankheiten leiden, vor denen man sich schützen kann: Folgende Impfungen können notwendig sein: Hepatitis A und B, Tetanus, Thyphus, Malariaprophylaxe, Gelbfieber (je nach Region), Tollwut (bei Kontakt zu Tieren) und Diphterie. Einige dieser Impfungen sind ja auch in Deutschland sinnvoll. Welche Impfungen der Einzelne benötigt kann im Gespräch mit dem Fachmann ermittelt werden. Nicht alle Impfungen können zusammen verabreicht werden, einige benötigen mehrere Dosen, so dass eine frühzeitige Planung angesagt ist.

Klima[Bearbeiten]

Auf das tropische Klima im Süden und in der Mitte des Landes wirkt sich aus, dass Uganda größtenteils auf einem Plateau um 1.000 m über dem Meeresspiegel liegt. Das Klima ist tropisch-warm, jedoch durch die Höhenlage deutlich gekühlt. Deshalb ist es weder übermäßig heiß, noch besonders kalt. Die Temperaturen schwanken zwischen 25 und 30°C tagsüber, nachts sind es meist um 17°C. Die Extremwerte liegen zwischen 10 und 35°C. Die Niederschläge (1.000–1.500 mm) sind auf das ganze Jahr verteilt, es gibt nur zwei trockenere Perioden (Dezember bis Februar und Juni bis August).

Respekt[Bearbeiten]

Kommunizieren[Bearbeiten]




Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten