Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Tulum

Aus Wikitravel
Mexiko : Yucatán : Tulum
Wechseln zu: Navigation, Suche
Übersicht Ruinen von Tulum

Tulum ist eine Stadt im mexikanischen Bundesstaat Quintana Roo auf der Halbinsel Yucatán.

Hintergrund[Bearbeiten]

Tulum ist heutzutage vor allem für 2 Dinge bekannt und beliebt. Zum einen wegen der wunderschönen Lage der alten Maya-Ruinen am karibischen Meer und zum anderen wegen den Cabañas (ursprünglich eher primitve Hütten direkt am Strand, mit Hängematten als Bett, heute gibt es aber auch durchaus luxuriöse Hütten!) an der Küste entlang von Tulum bis hinunter nach Punta Allen.

Anreise[Bearbeiten]

Flugzeug[Bearbeiten]

Flugreisende landen meistens in Cancun. Von dort geht es am günstigsten per Bus Richtung Tulum. Die Busgesellschaft heisst ADO und das Busticket kostet rund 200 Pesos.

Bus[Bearbeiten]

Es hat täglich mehrere Verbindungen nach Cancun oder Chetumal mit 1.Klasse Bussen (z.B. ADO). Wer allerdings zu den Ruinen kommen will, sollte beachten, dass diese Busse erst in der Ortschaft Tulum halten (ca. 4 km von den Ruinen entfernt!). Es ist ratsam, sich in Playa del Carmen ein Sammeltaxi (colectivo) zu nehmen. Dann kann man an der Abzweigung zu den Ruinen aussteigen und von dort fährt ein Touristenbähnchen bis zum Eingang (oder natürlich auch zu Fuß gehen!)

Auto[Bearbeiten]

Tulum liegt am Ende der MEX 307, die Küstenautobahn Cancun - Tulum.

Mobilität[Bearbeiten]

Im Ort gibt es diverse Fahrradverleihe, sodass man die 4km zum Strand selbstständig zurücklegen kann. Taxis kosten um die 100 M$, der Colectivo für Touristen 20 M$.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Kirchen[Bearbeiten]

Ruinen[Bearbeiten]

Die Ruinenstätte Tulum ist direkt am Meer gelegen. Das Gelände ist im Vergleich mit anderen Maya-Stätten sehr klein und wird teilweise von den Touristen geradezu überflutet. Trotzdem einen Besuch wert, dank seiner fantastischen Lage! Eintritt: 51M$ (Stand 2-2010)

Bauwerke[Bearbeiten]

Denkmäler[Bearbeiten]

Museen[Bearbeiten]

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

Parks[Bearbeiten]

Verschiedenes[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

es ist zu empfehlen zu den Ruinen Badesachen mitzunehmen, da man über eine Treppe am grossen Tempel Zugang zum Strand hat und wichtig Getränke mitnehmen!

Zwischen dem Ort Tulum und der Küste gibt es ein langes Netz aus Cenotes. Das sind natürliche, einst unterirdische Süßwasserreservoirs, bei denen zum Teil die Decke eingebrochen ist und die jetzt wie Süßwassergräben aussehen. Das Wasser ist hier sehr klar und man kann in den Cenotes tauchen (zum Beispiel in Höhlen), aber auch Schwimmen und Kayak fahren. Verschiedene Campingplätze entlang der Küstenstraße bieten Kayaks zum Verleih an. Hier leben auch Krokodile, zu denen man ein paar Meter Abstand halten sollte.

Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Ausgehen[Bearbeiten]

Im Ort Tulum, etwa 4 Km hinter den Ruinen gelegen gibt es entlang der Hauptstraße einige sehr gute und günstige Coctail Bars und Restaurants.

Zu empfehlen ist unter anderem das "Caribe" eine Sports Bar mit sehr nettem Personal und günstigen Preisen.

Einige Worte Spanisch sind von Vorteil, so kommt man mit den anderen Gästen und dem Personal Schnell in Kontakt.

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Cabana gleich südlich der Ruinen
Das besondere an Tulum sind die, insbesondere bei Individualreisenden beliebten, Cabanas (Strandhütten), die sich südlich der Ruinen über mehrere Kilometer entlang des palmengesäumten Karibikstrandes entlangziehen. Hierbei wechseln sich einfachste Strohhütten und luxuriöse Holzbungalows ab. Tendenziell sind im Norden (also nahe der Ruinen) die etwas günstigeren Unterkünfte zu finden. Keinesfalls verzichten sollte man auf ein (intaktes) Moskitonetz, sonst besteht die Gefahr am nächsten Morgen zerstochen aufzuwachen.

Zu den Cabanas fährt man am besten mit einem Taxi, von der Busstation in Tulum aus sind es etwa 4 Kilometer bis zum Strand. Das Preis-Leistungs-Verhältnis der Cabanas ist sehr unterschiedlich und wechselt ständig. Auch die hygienischen Bedingungen sind unterschiedlich, so dass eine Reservierung vielleicht nicht die beste Empfehlung ist.

Wer mit dem Rucksack unterwegs ist, kann am Strand entlangmarschieren und sich nach seinem Lieblingsplatz am Traumstrand umsehen. Wenn man mehrere Übernachtungen bucht (ab 3-4 Nächten) werden häufig hohe Rabatte eingeräumt, so dass auch die besseren Anlagen durchaus erschwinglich werden. Für die günstigsten Hütten zahlt man etwa 15.- Euro die Nacht, die Mittelklasse gibt es um die 30.- Euro. Der einsame Sandstrand ist unbezahlbar.


Günstig[Bearbeiten]

In Tulum selbst und etwas ausserhalb gibt es die Moeglichkeit in einem Hostel zu uebernachten. Die Zimmer kosten ab 250 Pesos aufwaerts, die Betten in sogenannten Dorms kriegt man schon ab 120 Pesos. Das Hostel El Lobo liegt bei den Pyramiden und wird unteranderem von einem Deutschen gefuehrt, ein anderes Hostel mit dem Namen Weary Traveller liegt in der Stadtmitte. Die Hostels in Mexiko sind nicht umbedingt mit den in Europa zu vergleichen, dafuer ist die Preisklasse eine ganz andere.

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Hotel Dreams Tulum Resort+ Spa Be Tulum Boutique Hotel Mezzanine Boutiquehotel

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Die sogenannte Riviera Maya ist generell ein sicheres und gut überwachtes Pflaster. Die Gegenden in Yucatan und Quantana Roo zaehlen zu den reichsten Bundesstaaten in Mexico. Die Menschen wissen, dass der Reichtum durch den Tourismus kommt, d.h. man muss nicht an jeder Strassenecke fuerchten beklaut zu werden. Wer sich an die Regeln, wie nicht alleine nachts losziehen oder mit einem Geldbuendel in der Hand spazieren gehen haelt, ist auf der sicheren Seite. Auch ist Tulum touristisch schon sehr erschlossen und auf Sicherheit wird sehr geachtet: Es gibt sogar eine spezielle Touristpolice die an jeder Ecke bzw. an den Zufahrtsstrassen zu finden ist. Wichtig ist allerdings respektvolles Verhalten den Polizisten gegenüber, man sollte kooperativ und freundlich bleiben. Sonst riskiert man schnell ein "Ticket"

Gesund bleiben[Bearbeiten]

Bevor man nach Mexiko geht, sollte man sich auf der Seite des Auswaertigen Amtes darueber erkundigen, welche gesundheitsvorschriften zur Zeit vorgegeben werden. Wichtig sind vor allem Hepatitis A und B Impfungen, die in Deutschland leider zahlungspflichtig sind. In und um Tulum herum gibt es auch Seeigel, also ist beim Baden Vorsicht geboten. Ein Spray gegen Stechmuecken ist vor allem in dieser Gegend nie verkehrt, da sie mal abgesehen von Stichen auch Krankheiten uebertragen koennen.

Klarkommen[Bearbeiten]

Kommunizieren[Bearbeiten]

Es wird fast ueberall Englisch verstanden und teilweise gesprochen, trotzdem sollte man ein Paar Spanischkenntnisse mitbringen. Die Menschen freuen sich darueber, wenn man versucht die Landessprache zu verwenden.

Weiter geht's[Bearbeiten]

Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten