Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Triest

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche


Triest
noframe
Lage
Lage von Triest
Triest
Triest
Kurzdaten
Bevölkerung: 202.000 (2012)
Höhe über NN: 26 m
Koordinaten: 45° 39' 13" N, 13° 46' 42" O 




Schloss Miramare

Triest (italienisch: Trieste, slowenisch: Trst) ist eine Stadt im Nordosten Italiens an der oberen Adria, direkt an der Grenze zu Slowenien. Sie ist die Hauptstadt der Region Friaul-Julisch Venetien.

Stadtteile[Bearbeiten]

Theresienstadt ( Borgo Teresiano) - Josephstadt ( Borgo Giuseppino) - Altstadt ( Cittavecchia) - Franzenstadt ( Borgo Franceschino) - Neustadt ( Cittanuova ) - - Alte Stange ( Barriera Vecchia) - Siebenbrunnen ( Settefontane)

Hintergrund[Bearbeiten]

Triest liegt auf der Kreuzung von verschiedenen Handel- und Kulturströmen: deutsch-mitteleuropäisch in Richtung Nord, slawisch-balkanisch ostwärts, italienisch-latenisch nach West.

Ihre künstlerische und kulturelle Erbschaft stammt aus Ihre besondere "Grenzstadt" Standort. Da kannst du alte römische Architektur (z.b. ein kleiner Theater in der Nähe des Meeres), so wie österreichische-kaiserliche Gebäuden im Stadtzentrum wie in Wien und eine gemütliche Atmosphäre von Mischung von verschiedenen mittelmeerischen Stylen, denn Triest war der wichtigste Hafen unter der österreichisch-ungarischen Monarchie.

Anreise[Bearbeiten]

Flugzeug[Bearbeiten]

Der Aeroporto del Friuli Venezia Giulia (TRS) ist ein kleiner internationaler Verkehrsflughafen etwa 30 Kilometer von Triest entfernt, der aus dem deutschsprachigen Raum direkt angeflogen wird:

  • Lufthansa aus München
  • Ryanair aus Weeze (saisonal)

Der nächstgrößere Flughafen befindet sich etwa 120 km südwestlich in Venedig. Sonst kann man auch in Treviso landen.

Bahn[Bearbeiten]

Der Hauptbahnhof Trieste Centrale ist mindestens stündlich mit Regionalzügen aus Richtung Venedig sowie mehrmals täglich auch mit InterCity- bzw. Frecciabianca-Zügen erreichbar. Es gibt keine Zug-Verbindungen mit Slowenien, doch wenn man in Nova Gorica aussteigt, kann man den Bus. n.1 nehmen bis Gorizia Bahnhof und dann einen Zug nach Triest. Von Sežana Bahnhof es gibt vier Busse pro Tag nach Triest (nur am Werktagen). Der letzte fährt um 14 Uhr ab.

Bus[Bearbeiten]

  • Triest Bus Bahnhof [1]
  • Busse nach Kroatien [2].
  • Busse nach Slowenien [3]


Auto[Bearbeiten]

Triest ist aus Richtung Westen (über Verona und Venedig) über die mautpflichtige Autobahn A4 und die Ausfahrt Sistiana zu erreichen.

Schiff[Bearbeiten]

Schiffsverkehr nach Muggia, Schloss Miramar, Insel Grado

Mobilität[Bearbeiten]

Busse in Triest sind tagsüber ziemlich verlässlich, werden aber seltener nachts nach 21 Uhr, Sonntags und am Feiertagen. Bus-Streike können auch manchmal vorkommen, insbesondere Freitags. Du kannst aber auch einfach zu Fuß gehen um das Stadtzentrum zu besichtigen. Beachte, dass du deine Fahrkarte kaufst bevor du einsteigst. Du kannst die Fahrkarte in Tabaken kaufen und an den Automaten der meist benutzten Haltestellen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Kathedrale Skt. Just

Allgemeines[Bearbeiten]

Triest befand sich über 500 Jahre unter der Herrschaft der Habsburger und wurde zur wichtigsten Hafenstadt Österreich-Ungarns. Die lange österreichische Herrschaft hat ihre Spuren deutlich im Stadtbild hinterlassen. Allerdings sind auch zahlreiche Reste aus der römischen Vergangenheit (Arco di Riccardo, Teatro Romano) und dem Mittelalter (Kathedrale von San Giusto, Tor Cucherna) erhalten. Die meisten der Sehenswürdigkeiten befinden sich im Stadtzentrum (Città Vecchia, Borgo Teresiano und Borgo Giuseppino) sowie im Südosten der Stadt (Barcola, Miramare).

  • Piazza Unità d'Italia („Platz der Einheit Italiens“): Hauptplatz mit klassizistischen und einigen barocken Gebäuden
  • Città Vecchia: Altstadt auf dem Hügel von San Giusto, historisches Zentrum von Triest
  • Borgo Teresiano (Theresienvorstadt) oder auch Città Nuova: ehemaliges Händlerviertel, das im 18. Jahrhundert errichtet wurde.
  • Borgo Giuseppino (Josephsvorstadt)
  • Molo Audace: Hafenkai des alten Hafens von Triest (Porto Vecchio)
  • Teatro Romano: Römisches Theater aus dem 1. Jahrhundert n. Chr.
  • Barcola: Vorort von Triest mit Uferpromenade und Erholungsgebiet
  • Grignano - Duino - Sistiana

Sakralbauten[Bearbeiten]

  • Cattedrale di San Giusto: Kathedrale aus dem 14. Jahrhundert, Wahrzeichen der Stadt Triest
  • Santa Maria Maggiore: barocke Jesuitenkirche aus dem 17. Jahrhundert
  • Basilica di San Silvestro: ältestes Gotteshaus in Triest, romanischer Bau aus dem 11. Jahrhundert
  • Sant'Antonio Taumaturgo: neoklassizistisches Gotteshaus aus dem 19. Jahrhundert am Ende des Canal Grande
  • Santissima Trinità e San Spiridione: Gotteshaus der serbisch-orthodoxen Gemeinde
  • San Nicolò dei Greci: Gotteshaus der griechisch-orthodoxen Gemeinde an der Uferpromenade

Profanbauten[Bearbeiten]

  • Castello di San Giusto: Kastell auf dem Stadthügel San Giusto.
    Piazza della Cattedrale 3, tel. +39 040 309362
  • Castello di Miramare: Schloss Miramare, ehemalige Residenz der österreichischen Erzherzog Ferdinand Maximilian und seiner Ehefrau Charlotte von Belgien.
    Viale Miramare, I-34014 Grignano (TS), tel. +39 040 224143 - fax +39 040 224220, [4]
  • Faro della Vittoria: Leuchtturm aus dem Jahr 1927
  • Teatro Giuseppe Verdi: Opernhaus
  • Palazzo della Borsa: ehemaliger Sitz der Börse
  • Palazzo del Tergesteo

Museen[Bearbeiten]

  • Science Centre Immaginario Scientifico - Wissenschaftliches Museum
    Riva Massimiliano e Carlotta 15, I-34014 Grignano (TS), tel. +39 040 224424 - fax +39 040 224439, [5]
  • Revoltella Kunstmuseum
    Via Diaz 27, I-34123 Trieste, tel. +39 040 6754350 - fax +39 040 675 4137, [6]
  • Museo Storico del Castello di Miramare

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Im Sommer Triest ist ein gutes Ort zum Baden. Die "Strand" Barcola betrachtet verschiedene Kilometer und ist frei. Manche am Ende Strands sind auch kostenpflichtig. Das kannst du von Stadtzentrum erreichen mit den Bussen 6 oder 36. Ein anderer beliebter Baden der Triestiner ist "L'Ausonia" (kostenpflichtig).

Ein ganz besonderer Baden ganz neben "L'Ausonia" ist "Alla Lanterna", besser bekannt als "El Pedocin", der einzige in Europa wo Männer und Frauen von einem Mauer getrennt sind. Das ist am meistens von alten Leuten (27% der Stadtbevölkerung) besucht. Er wurde in 1903 gegründet und ist kaum seitdem geändert.

Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Der Einkaufszentrum "Torri D'Europa" bietet alles was man braucht.


Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Günstig[Bearbeiten]

  • Buffet da Pepi, Via Cassa di Risparmio 3, Tel. +39-040-366-858, Täglich außer Sonntag 8.30 bis 21.30 Uhr.
  • Da Giovanni, Via San Lazzaro 14, Tel. +39-040-639-396, Täglich außer Sonntag 8.00 bis 15.30 Uhr und 16.30 bis 22.00Uhr.
  • Buffet da Siora Rosa, Piazza Hortis 3, Tel. +39-040-301-460, Montag bis Freitag 8.00 bis 20.00 Uhr.

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

  • Ristorante Scabar, Erta Sant'Anna 63, Telefon: +39-040-810 368

Cafés[Bearbeiten]

  • Gran Malabar, Piazza S. Giovanni 6, Tel. +39-040-636-226
  • Tommaseo, Piazza Tommaseo 4/c
  • Caffè degli Specchi, Piazza Unità d'Italia
  • Caffè Tergesteo, Piazza della Borsa 15
  • Caffè San Marco, Via Battisti 18
  • Cremcaffè, Piazza Goldoni 10
  • Caffè Illy, Via delle Torri 3.

Nachtleben[Bearbeiten]

Zwei Diskotheken sind der "Colonial Super Club", neben Piazza della Borsa, am Dienstag und Sonntag von 21:00 bis 2:00, Mittwochs von 23 bius 4:00 und Freitags und Samstags von 23:30 bis 4:30 geöffnet, und der "Mandracchio neben Piazza Unità d'Italia.


Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Günstig[Bearbeiten]

  • Hostel Viale Miramare (Autobus n. 36 da piazza Oberdan o lato stazione in direzione Grignano) [7]

Mittel[Bearbeiten]

  • Abbazia Via della Geppa 20, tel. +39 040 369464, fax +39 040 369464 [8]
  • Alla Posta Piazza Oberdan 1, tel. +39 040 365208, fax +39 040 633720[9]
  • Città di Parenzo Via degli Artisti 8, tel. +39 040 631133, fax +39 040 367510 [10]
  • Hotel Milano Via Ghega 17, tel. +39 040 369680, fax +39 040 369727 [11]
  • Nuovo Hotel Impero Via S.Anastasio 1, tel. +39 040 364242, fax +39 040 365023 [12]

Gehoben[Bearbeiten]

  • Grand Hotel Duchi D'Aosta Piazza Unità d'Italia 2/1, tel. +39 040 7600011, fax +39 040 366092 [13]
  • Urban Hotel Design Androna Chiusa 4, tel. +39 040 302065, fax +39 040 307223 [14]
  • Hotel Greif Maria Theresia Viale Miramare 109, tel. +39 040 410115, fax +39 040 413053 [15]
  • Hotel Miramare Viale Miramare 325/1, tel. +39 040 2247085, fax +39 040 2247086 [16]
  • Hotel Riviera & Maximilian's Strada Costiera, tel. +39 040 224551, fax +39 040 224300 [17]

Lernen[Bearbeiten]

Istituto Venezia Via del Collegio 6, 34124 Triest, mailto:info@istitutovenezia.com. Kurse der italienischen Sprache und Kultur in Triest.

Arbeiten[Bearbeiten]

Der Arbeitsmarkt bietet leider wenige Möglichkeiten. Doch gibt es Gelegenheiten im Gesundheitssektor und in Versicherung-Firmen. Deutschsprachiger Arbeiter werden sonst immer gebraucht wie überall in Nord- und Zentrum Italien.

Sicherheit[Bearbeiten]

Triest ist eine der sichersten Städte Italiens, wahrscheinlich weil es eine Grenzstadt ist und so früher mit Grenz-Polizei und andere Sicherheitsdiensten voll. Es gibt kaum Problemen wenn man nachts durch die Stadt geht. Dennoch muss man selbstverständlich die normalen Vorsorgen treffen wie überall gegen Taschendieben oder am Verkehr beachten, wegen gefährlichen Autolenker oder Motorradfahrer. Triest hat eine der größten Konzentrationen von Motorrädern in Italien, fast 50.000.

Gesund bleiben[Bearbeiten]

Beim Wandern in der Karst, beachte lange Hose und lange Strümpfe tragen, denn das Risiko von Zecken infiziert zu werden ist sehr hoch.

Klarkommen[Bearbeiten]

"Friaul" besteht aus der Provinzen von Udine, Pordenone und teilweise Gorizia (von Ihre Seite des Flusses Isonzo), während Görz, Monfalcone, und Ihre Umgebungen so wie die Provinz von Triest einsetzen Julisch Venetien. Sag nie dass Triest friaulisch ist oder dass sie in Friaul liegt, es ist sehr beleidigend. Triestiner sind auch, nachvollziehbar, sehr empfindlich über den 2. Weltkrieg, denn Josip Broz Tito wollte ganz Julisch Venetien zu Jugoslawien annektieren. Während und gerade nach dem Krieg waren tausende Italiener Opfer von einer schrecklichen ethnischen Säuberungen die wurden von Yugoslawischen Soldaten gemacht, im Kollaboration mit italienischen Kommunisten. Nach dem Krieg 350.000 Italiener die in Istrien, Fiume und Zara lebten (die derzeit zu Italien gehörten) wurden ausgetrieben. Der Slogan "Trst je naš" (slow. "Triest ist unseres") kann man immer noch in Slowenien hören. Darum sag niemals zu Italienern, dass Triest slowenisch ist. Auf der Karst, wo meistens Slowenen leben, ist alles umgekehrt. Pass auf.


Konsulate[Bearbeiten]

BELGIEN Via s. Giovanni Bosco 040 361934 KROATIEN Piazza Goldoni, 9 040 775142 DÄNEMARK Viale Miramare, 5 040 4193111 FINLAND Via Canale Piccolo, 2 040 366131 FRANKREICH Piazza Unità d'Italia, 7040 366968 DEUTSCHLAND Via Beccaria, 8 040 364396 VEREIGNITES KÖNIGREICH Via Dante, 7 040 3478303 GRECIA Via Rossini, 6 040 363834 HONDURAS Piazza S. Giovanni, 3 040 636595 SERBIEN Strada del Friuli, 54 040 410125 MONGOLEI Via Giulia, 10 040 575422 NORWEGEN Viale Miramare, 5 040 4193111 NIEDERLÄNDE Via Capo di Piazza, 1 040 639274 PANAMA Via Flavia, 27 040 383899 PERU Via S. Francesco, 10 040 370169 PORTUGAL Via Venezian, 1 040 305683 SLOWENIEN Via S. Giorgio, 1 040 307855 SPANIEN Piazza della Borsa, 2 040 366648 SCHWEDEN Viale Miramare, 5 040 4193111 SCHWEIZ Via Battisti, 18 040 7600400 UNGARN Via Flavia, 1410 040 8330477

Kommunizieren[Bearbeiten]

Leider, wie in anderen italienischen Städten, Englisch wird kaum gesprochen. Und Deutsch ist heutzutage auch nicht mehr so hilfreich wie früher.

Weiter geht's[Bearbeiten]

Die slowenische Küste bietet schöne Gelegenheiten für einen Tag Ausflug: Koper liegt eine Stunde mit dem Bus entfernt. Daher kann man leicht erreichen Piran, Izola und Portorož. Die Busse fahren vom Busbahnhof ab. Das Schöne Bledsee kann erreicht werden durch Gorizia, von dem nimmt man den Bus nach Nova Gorica Bahnhof und daher den Zug in Richtung Jesenice. Im Sommer gibt es täglich Fährschiffe nach Piran, so wie nach Porec, Rovinj und Pula in Kroatien. Alle Kroatische Städte am Westküste Istriens sind auch per Bus erreichbar. Von Triestes BusBahnhof kann man täglich auch Nach Laibach, Postojna und Sežana fahren, so wie nach Kroatien (Zagreb, Riejka und die Dalmatnische Küste) und Serbien (Belgrad). Ein Bus fährt nach Budapest drei mal pro Woche, um 2:30, alle Dienstage, Freitags und Sonntags (eine einfach Karte kostet 50 €). Verbindungen mit Bukarest udn Sofia sind auch verfügbar.

  • Risiera di San Sabba - KL (im Ortsteil San Sabba)

Via Giovanni Palatucci 5, tel. +39 040 826202 - fax +39 040 8330974

  • Grotta Gigante - Riesengrotte

Borgo Grotta Gigante - Sgonico (TS), tel. +39 040 327312 - fax +39 040 368550, [18]

  • Giardino botanico Carsiana - Botanischer Garten

Sgonico 55, I-34010 Sgonico (TS), tel. +39 040 229573, [19]

  • Val Rosandra




Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten