Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Ticao

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ticao ist eine Insel der Philippinen.

Regionen[Bearbeiten]

  • Masbate
  • Visayas

Orte[Bearbeiten]

San Fernando, San Jucinto und Monreal sind die drei grösseren Ortschaften der Insel, auf der insgesamt etwa 20.000 Menschen leben.

Klima[Bearbeiten]

Die optimale Reisezeit für Europaer ist von September bis Februar. Von März bis Ende April ist die Regenzeit, von Mai bis August ist es sehr warm und trocken. Von den Taifunen, die über die Visayas ziehen, bekommt Ticao nur die Ausläufer mit. Wenn der Vulcan Bulasan in Sorgoson/Bicol wieder ausbricht, kann es vorkommen, dass leichter Ascheregen über die Insel zieht.

Sprache[Bearbeiten]

Tagalog, Visayan und Englisch werden verstanden.

Anreise[Bearbeiten]

Von Masbate City/Masbate verkehrt eine Bangka nach nach Monreal (200 Peso) und von Bulan/Bicol nach San Fernando (100 Peso). Von dort fährt auch eine Fähre nach San Jucinto (130 Peso)

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Hotels gibt es kaum und nur wenige Resorts sind vorhanden. Die Preise für ein Bungalow sind um 50% billiger als im touristisch vollerschlossenen Boracay.

Mobilität[Bearbeiten]

Auf der ganzen Insel gibt es nur wenige PKW, der öffentliche Nahverkehr wird nur mit wenigen Jeepney´s betrieben. Dafür fahren Hunderte von Motorrad-Taxen auf denen bis zu 3 Passagiere mitgenommen werden. Für eine 10 km Fahrstrecke werden von Touristen 200 Peso verlangt, man sollte die Fahrer jedoch auf 100 Peso runterhandeln.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

  • Die Wasserfälle von San Jucinto

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

  • Wal- und Mantawatching werden von einigen gut ausgestatteten Tauchbasen angeboten.
  • Zum Sonnenbaden und Schwimmen gibt es viele einsame Buchten mit weißen Stränden.

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Kontinentale Küche gibt es nur in den wenigen Resorts, sofern diese ein Restaurant haben. Viele Garküchen bieten ein schmackhaftes Mittagessen für 1 € an. Man sollte die bevorzugen, die das Essen in einer verschlossenen Glasvitrine haben.

Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Es gibt keine Geldautomaten oder Wechselstuben auf der Insel. Die nächsten befinden sich in Masbate-City und Bulan.

Nachtleben[Bearbeiten]

Es gibt einige Karaoke-Bars.

Sicherheit[Bearbeiten]

Wie überall sollte man sein Geld nicht zu sehr zur Schau stellen.

Weiter geht's[Bearbeiten]

Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten