Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Tiébélé

Aus Wikitravel
Westafrika : Burkina Faso : Tiébélé
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tiébélé ist eine Stadt in der Provinz Nahouri in Burkina Faso.

Anreise[Bearbeiten]

Von Ouagadougou fahren mehrmals täglich Busse der Gesellschaften Rakieta und STMB bis Pô (ca. 2 Stunden). Von Pô geht es mit dem Buschtaxi weiter nach Tiébélé (ca. 1 Stunde). Da das Taxi schon vormittags Pô verlässt, empfiehlt es sich, sehr früh in Ouagadougou aufzubrechen. Mehrmals wöchentlich gibt es auch Direktverbindungen von Ouagadougou nach Tiébélé. Der aktuelle Anbieter heißt La Colombe du Faso.

Mobilität[Bearbeiten]

In Tiébélé können alle Sehenswürdigkeiten gut zu Fuß erreicht werden.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Tiébélé ist Ausgangspunkt für Touren im "Land der Kassena". Hier liegt das Gehöft des Königs der Kassena, Poawe I., der sog. "cour royale". Berühmt ist Tiébélé auch für die kunstvollen Wandbemalungen zahlreicher Gehöfte sowie für ein jährlich gegen Ende der Trockenzeit stattfindendes Kulturfest, das "Festival des Arts et de la Culture de Tiébélé". Führungen werden angeboten durch die "Association pour le Développement de Tiébélé" (ADT). Kontakt: Cyrille Kouhizoura, Tél : (226) 40 32 84/93 - 63 99 54, adt126[at]yahoo.fr

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Von Tiébélé können Treckingtouren in die umliegenden Dörfer im Herzen des Landes der Kassena organisiert werden. Kontakt: Association pour le Développement de Tiébélé, Cyrille Kouhizoura, Tél : (226) 40 32 84/93 - 63 99 54, adt126[at]yahoo.fr

Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Versorgungsmöglichkeiten bieten kleine Läden im Zentrum von Tiébélé sowie der alle drei Tage stattfindende Markt.

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Gut essen lässt sich im "Malcolm X", der "Titanic" sowie der "Miou Bar", alle im Zentrum Tiébelés an der Straße nach Pô gelegen.

Nachtleben[Bearbeiten]

Gelegentlich finden Veranstaltungen in der "Miou Bar" statt.

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Übernachten lässt sich in der "Auberge Kunkolo". Diese wird von einem Franzosen geführt und ist in traditioneller Bauweise errichtet. Die Auberge bietet 8 Doppelzimmer (5.000 FCFA pro Zimmer) mit Moskitonetz und ggf. Ventilator. Verpflegung ist auf Wunsch ebenfalls möglich. Kontakt: Auberge Kunkolo, Matthieu Petit, Tel. +226 50 36 97 38 / +226 76 53 44 77 / +226 70 23 27 48, Email: kunkolo_tiebele[at]yahoo.fr. Auf Wunsch lässt sich auch eine Übernachtung im Königsgehöft über die "Association pour le Développement de Tiébélé" (s.o.) organisieren.

Weiter geht's[Bearbeiten]

Die aus Pô kommende Straße führt hinter Tiébélé weiter in Richtung ghanaische Grenze zum Grenzort Guelwongo, der für seinen großen Markt bekannt ist.

Weblinks[Bearbeiten]





Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten