Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Tahiti

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche


Schwarzer Strand auf Tahiti
Lage
noframe
Flagge
noframe
Kurzdaten
Hauptstadt: Papeete
Staatsform: Französisches Übersee-Territorium
Währung: CFP-Franc
Fläche: 1042 km² km²
Bevölkerung: 186.909
Sprachen: Französisch
Stromsystem: 220 V, 50 Hz
Zeitzone: UTC−10
Website: Tourismusseite



Tahiti ist die größte Insel von Französisch-Polynesien mit der Hauptstadt Papeete.

Regionen[Bearbeiten]

Orte[Bearbeiten]

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Französisch

Anreise[Bearbeiten]

Mit Air Tahiti Nui oder Air France über die USA (LA) oder über Neuseeland oder Japan. Aus Deutschland geht es mit einem Zubringerflug der Air France ab Berlin, Frankfurt, München und Düsseldorf nach Paris und weiter mit der Air Tahiti Nui via Los Angeles nach Papeete oder von Frankfurt mit JAL Airlines nach Tokio-Narita und von dort Weiterflug mit Air Tahiti Nui nach Papeete.

Mobilität[Bearbeiten]

Auto[Bearbeiten]

Eine gut ausgebaute Küstenstraße führt rund um die Insel.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

  • Musée Gauguin - In Mataiea befindet sich das Musée Gauguin, welches Paul Gauguin gewidmet ist, der lange Zeit in Französisch Polynesien lebte und auf den Marquesas begraben ist. Das Museum liegt 51km westlich von Papeete und zeigt neben dem Leben Paul Gauguins in Tahiti und den Marquesas auch einige Nachdrucke seiner Werke. Auch wenn das Museum keine Originalgemälde besitzt, lohnt sich ein Besuch auch wegen des Parks und des Botanischen Gartens, der direkt daneben liegt. Das Musée Gauguin ist täglich von 9-17 Uhr geöffnet, der Eintritt kostet für Erwachsene 600 CFP.
  • Point Venus - 10km nördlich von Papeete befindet sich der Point Venus. Dort hat James Cook am 3. Juni 1769 den Venustransit beobachtet. Neben dem Leuchtturm ist vor allem der Strand mit schwarzem Sand sehenswert.

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Wandern und Bergsteigen[Bearbeiten]

Die Aufstiegsroute zum Mt. Aorai
  • Mt. Aorai (2066 m) - Tahitis zweithöchster Berg ist von Papeete gut zu erreichen und man wird mit einer schönen Aussicht über die Berge und Regenwälder der Insel belohnt. Wenn man die Wanderung früh morgens beginnt, kann man die Besteigung an einem Tag schaffen, ansonsten bieten sich 2 Schutzhütten auf 1400 m und 1800 m zur freien Übernachten an. Um den Anfangspunkt des Weges zu erreichen, folgt man der Ringstraße in Papeete Richtung Norden, bis zu einem Abzweig wo das Restaurant "La Belvedere"' ausgeschildert ist. Nach etwa 7 km ins Landesinnere hat man auf 650 m das Restaurant erreicht. Nun folgt man dem Wanderweg auf einem Kamm entlang; je höher man kommt, umso schmaler wird der Kamm und umso dichter wird der Regenwald. Bei der ersten Schutzhütte auf 1400 m bietet sich vorraussichtlich die letzte Möglichkeit zum Wasser auffüllen.

Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Da auf alle Waren hohe Importsteuern erhoben werden ist das Leben in Tahiti ausgesprochen teuer.

Ein beliebtes Souvenier sind die schwarzen Tahiti Perlen. Diese stammen aus Zuchtfarmen auf den Gambier Islands oder dem Tuamotu Archipel, werden aber hauptsächlich auf Tahiti, Moorea und Bora Bora verkauft. In Papeete gibt es zahlreiche bijouteries. Viele dieser Juweliere befinden sich am Boulevard Pomare und im Centre Vaima. Auch viele Hotels haben Shops, in denen Perlen verkauft werden. Einer der größten Anbieter ist Robert Wan, der in Papeete auch ein Perlenmuseum (Rue Jeanne d'Arc, Papeete)(inkl. Showroom und Verkauf) betreibt. Beim Kauf sollte man nach einem Echtheitszertifikat fragen, da vor allem auf Straßenmärkten oft minderwertige Perlen oder Fälschungen angeboten werden. Bei verarbeiteten Perlen wird die Mehrwertsteuer von 16% erstattet. Diese wird in der Regel vom Kaufpreis abgezogen. Am Flughafen muss man sich die Ausfuhr der Perle bestätigen lassen (die Steuerformulare erhält man beim Händler). Dafür müssen die Perlen im Handgepäck mitgeführt und am Zoll vorgezeigt werden.

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Ausgehen[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Weiter geht's[Bearbeiten]