Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

St. Ulrich

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche


St. Ulrich
Italy Ortisei panorama.JPG
Lage
Lage von St. Ulrich
St. Ulrich
St. Ulrich
Kurzdaten
Bevölkerung: 4.604
Fläche: 24,3 km²
Höhe über NN: 1.125 - 2.518 (Zentrum 1.234)
Koordinaten: 46° 34' 59" N, 11° 40' 0" O 
Vorwahlnummer: 0471
Postleitzahl: 39046
Website: offizielle Website von St. Ulrich
Im Notfall
Notruf: 112
Polizei: 113
Feuerwehr: 115




St. Ulrich (ital: Ortisei, rätoromanisch: Urtijëi) ist der Hauptort von Gröden, einem Dolomitental in Südtirol, Italien.

Hintergrund[Bearbeiten]

St. Ulrich liegt auf 1.236 m Meereshöhe und zählt 5.700 Einwohner. Eine Fußgängerzone, die alpine Landschaft, Wanderwege, aber auch die direkte Anbindung an die Ski- und Wandergebiete von Seiser Alm, Seceda und Raschötz kennzeichnen diesen Tourismusort. Zu St. Ulrich gehören die drei Ortschaften Pufels (1.481 m), St. Jakob (1.433 m) und Runggaditsch (am Taleingang des Grödnertales gelegen).

Klima[Bearbeiten]

In St. Ulrich und in ganz Gröden ist das Klima mild, im Sommer aber nie heiß. Die Winter sind schneereich mit vielen sonnigen Tagen.

Sprache[Bearbeiten]

In St. Ulrich wird neben deutsch und italienisch auch ladinisch gesprochen. Diese alte Sprache entstand aus der Fusion zwischen der altkeltischen rätischen Kultur mit jener der Römer, geht also auf die Zeit der römischen Besiedlung des Alpenhauptkammes zurück. Sie weist auffallende Ähnlichkeiten mit dem Altkastilischen, dem Provenzalischen und der katalanischen Sprache auf und wird auch heute noch von der Bevölkerung gesprochen und sogar in der Schule gelehrt. Es gibt auch verschiedene Publikationen in ladinischer Sprache (Bücher und Zeitungen), außerdem werden täglich ladinische Sendungen in Radio und Fernsehen ausgestrahlt.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Auto: Von Norden kommend folgt man der Strecke Innsbruck-Brenner-Klausen (Autobahnausfahrt Klausen/Gröden). Von hier erreicht man in etwa 20 Minuten St. Ulrich.

Mit der Bahn: Die nächsten Bahnhöfe liegen in Brixen, Klausen und Bozen, wo Intercity- und Eurocity-Züge halten (Zugfahrpläne unter www.trenitalia.com). Von dort kommt man mit dem Bus oder dem Taxi nach St. Ulrich (für Busfahrpläne siehe www.sii.bz.it).

Mit dem Flugzeug: Die nächsten Flughäfen liegen in Bozen, Innsbruck, Verona und München.

Mobilität[Bearbeiten]

Winter: Gherdëina Ski Express von St. Ulrich nach Wolkenstein und zurück sowie interne Dorf-Skibusse.

Sommer: Die Mobilitätskarte Valgardena Card gilt von Mitte Juni bis Anfang Oktober und ermöglicht es 6 Tage lang das gesamte Grödnertal zu besuchen ohne das Auto zu benützen. Die Valgardena Card ermöglicht neben der Benutzung aller Aufstiegsanlagen in Gröden, die im Sommer in Betrieb sind, auch die Benutzung der Linienbusse von Gröden bis zu den umliegenden Pässen. Auch der Sellaronda-Bus ist im Angebot inbegriffen. Mobilcard - Urlaub 360°: Mit der Mobilcard können alle Verkehrsmittel des Südtiroler Verkehrsverbundes benutzt werden. Beim Kauf der Valgardena Card ist diese kostenlos. Nähere Infos unter www.mobilcard.info

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Kirchen und Kapellen[Bearbeiten]

  • St. Jakobskirche: oberhalb von St. Ulrich - Der Überlieferung nach die älteste Kirche des Tales, geweiht dem Hl. Jakob (Beschützer der Wanderer und Pilger).
  • Pfarrkirche: stammt aus dem späten Barock und wurde Anfang des 20. Jahrhunderts durch zwei Seitenschiffe erweitert. Beachtenswert in dieser Kirche sind die mit schönen Schnitzereien verzierten Kirchenstühle.
  • Antoniuskirchlein: Dieses wurde 1673 erbaut und steht am Hauptplatz von St. Ulrich. Beachtenswert ist hier das Altarbild des Heiligen Antonius von Padua, das vom Schweizer Künstler Melchior Paul von Deschwanden im Nazarener-Stil gemalt wurde.

Museen[Bearbeiten]

  • Museum de Gherdëina: Einblick in die Grödner Kultur und Geschichte.

Ausstellungen[Bearbeiten]

  • Galaria Unika: Ausstellung individuell angefertigter Einzelstücke von Grödner Bildhauern und Holzschnitzern.
  • ART52: die Musterschau des Grödner Kunsthandwerks.
  • Dolfi Land Holzschnitzkunst aus Südtirol mit ganzjährigem Weihnachtsmarkt.

Weitere Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

In den benachbarten Ortschaften St. Christina und Wolkenstein können einige andere Sehenswürdigkeiten besucht werden.

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Siehe Gröden.

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Siehe Gröden.

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

  • Hotel Luna Mondschein****, Purger Strasse 81 - 39046 St. Ulrich, +39 0471 796214 (, fax: +39 0471 796697), [1].  edit
  • Hotel Adler Dolomiti SPA & Sport Resort*****, Rezia Strasse 7 - 39046 St. Ulrich, +39 0471 775000 (fax: +39 0471 775555), [2].  edit
  • Kinderhotel: Cavallino Bianco, Rezia Strasse 22 - 39046 St. Ulrich, +39 0471 783333 (fax: +39 0471 797517), [3].  edit
  • Hotel Talblick, Str. Mureda 174 - 39046 St. Ulrich, +39 0471 796051 (, fax: +39 0471 798595), [4].  edit
  • Alpenhotel Rainell, Str. Vidalong 19 - 39046 St. Ulrich, +39 0471 796145 (fax: +39 0471 796279), [5].  edit
  • Hotel am Stetteneck, Rezia Str. 14 - 39046 St. Ulrich, +39 0471 796563 (fax: +39 0471 796147), [6].  edit
  • Garni Apartments Evelyn ***, Via Vidalong 13 - St. Ulrich, +39 0471 796860 (), [7].  edit
  • Hotel Hell, Via Promenade 3 - St. Ulrich, +39 0471 796785 (fax: +39 0471 798196), [8].  edit
  • Apartments Dolomie, Via Trebinger 7 - St. Ulrich, +39 0471 796627 (, fax: +39 0471 796627), [9].  edit




Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten