Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Sankt Gallen

Aus Wikitravel
(Weitergeleitet von St. Gallen)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Sankt Gallen
StiftskircheSt.Gallen
Lage
Lage von Sankt Gallen
Sankt Gallen
Sankt Gallen
Kurzdaten
Bevölkerung: 74'581 (2013)
Fläche: 39,41 km²
Höhe über NN: 675 m
Koordinaten: 47° 25' 24" N, 9° 22' 38" O 
Postleitzahl: 9000–9029
Stadtplan: Sankt Gallen
Website: offizielle Website von Sankt Gallen




St. Gallen liegt in der Schweiz im gleichnamigen Kanton.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Stadt St. Gallen verdankt Namen und Entstehung dem irischen Wandermönch Gallus, der vom Bodensee her ins Hochtal der Steinach kam. Um seine Zelle entstand im 8. Jahrhundert ein Kloster und später die Stadt. Im Kloster St.Gallen wurden Kunst und Wissenschaft gepflegt, deren Zeugen heute noch in der weltberühmten Stiftsbibliothek bestaunt werden können. Bis ins 18.Jahrhundert blühte der Handel des Leinwandgewerbes, später die Baumwoll- und Stickereiindustrie. Mit ihren Produkten aus der Textilindustrie trieben die St. Galler Kaufleute seit dem Spätmittelalter einen regen Handel, zuerst in Europa, später in Asien und Amerika.

Anreise[Bearbeiten]

Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächste Flughafen ist der Flughafen Altenrhein. Doch auch von Zürich-Kloten aus ist die Stadt per Bahn und Auto in ca. 1 Stunde erreichbar.

Bahn[Bearbeiten]

Der Hauptbahnhof St. Gallen ist am internationalen Zugnetz angeschlossen. Vom Bahnhof führen viele S-Bahnlinien und Intercity-Züge in die Vororte und Nachbarstädte. Fahrpläne gibt es unter www.sbb.ch

Bus[Bearbeiten]

Auto[Bearbeiten]

In der Stadt St. Gallen, ist es besser auf das Auto zu verzichten. Parkplätze sind selten und oftmals auch sehr teuer. Zudem ist in St. Gallen alles sehr nahe beieinander und man kann es gut zu Fuß oder mit dem Bus erkunden.


Parkhäuser

  • Burggraben Parkgarage, Burggraben 16, 071 222 83 06.  edit
  • Cityparking Bahnhof, Rosenbergstrasse 59, 071 244 95 40.  edit
  • Cityparking Brühltor, Torstrasse 12, 071 244 95 40.  edit
  • Cityparking Stadtpark, Steinachstrasse 41/43, 071 244 95 40.  edit
  • Neumarkt-Parkgarage, St. Leonhard-Strasse 35, 071 222 11 14.  edit
  • Parkgarage Oberer Graben, Oberer Graben 37, 071 227 18 18.  edit
  • Raiffeisen Parkgarage, 071 225 88 88.  edit
  • Parkgarage Unterer Graben, Unterer Graben 21-25, 071 223 11 25.  edit
  • Einstein Parking, Wassergasse 7, 071 227 55 55.  edit


Mobilität[Bearbeiten]

Die Stadt St. Gallen verfügt über ein exzellentes Busnetz. Die Busse fahren in sehr geringen zeitlichen Abständen.

VBSG Verkehrsbetriebe St.Gallen

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Stiftsbezirk[Bearbeiten]

Kathedrale/Stiftskirche, die Stiftskirche wurde 1755 bis 1767 erbaut und ist somit ein Werk des späten Barocks. Die Doppelturmfassung gilt als Wahrzeichen St.Gallens. Das Giebelrelief zeigt die Himmelfahrt Marias. Darunter sind die Statuen vom gallischen Bischofs Desiderius und des römischen Soldatenmärtyrers Mauritius. Dies weil Gallus anscheinend Reliquien dieser beiden Herren mit sich getragen haben soll.


Stiftsbibliothek, der heutige Bibliotheksraum entstand zwischen 1758 und 1767. Über dem Portal des Bibliothekraums laden zwei Putten mit dem griechischen Schriftband „Psyches iatreion“ (Seelen Apotheke) zum Besuch ein.


Lapidarium, im Lapidarium wird eine bedeutende Sammlung mittelalterlicher Architekturplastik gezeigt. Durch diese Ausstellung bekommt man einen Einblick in die historische Grundlage der Werke in der Stiftsbibliothek. Zudem lernt man viel über die Kultur & Geschichte des Klosters.


Kloster Notkersegg, das Kapuzinerinnenkloster Notkersegg wurde 1381 gegründet. Heute leben noch einige Schwestern und eine Novizin im Kloster.


Kloster St.Katharina, ist ein ehemaliges Dominikanerinnen (röm.-kath.) Kloster. Gegründet wurde es 1228. Heute sind noch die ehemalige Klosterkirche & der Kreuzgang erhalten. In den Nachbargebäuden waren lange die Gassenküche und das Brockenhaus untergebracht. Im oberen Teil des Gebäudes befindet sich heute die Freihandbibliothek.

Brunnen[Bearbeiten]

Broderbrunnen, dieser Brunnen wurde 1896 auf dem Lindenplatz errichtet. Er soll an die erstmalige Versorgung mit Bodenseewasser erinnern. Die Nymphen Gruppe & Wassertiere stehen als Symbole für die Segen spendenden Kräfte des Wassers.

Signer Brunnen/Fass des Anstosses/Rotes Fass, dieser Brunnen wurde 1987 von Roman Signer, einem Künstler aus Appenzell, im Grabenpärkli geschaffen.

Gaukler Brunnen

Plätze[Bearbeiten]

Gallusplatz, auf der Stelle des heutigen Gallusplatzes hat die städtische Besiedlung angefangen. Gesäumt ist der Platz heute von sehr gut erhaltenen Häusern mit spätgotischem Charakter. Auf dem Platz befindet sich ein Brunnen von Rudolf Seitter, welcher 1936 im Andenken an den Wandermönch Gallus errichtet wurde.

Denkmäler[Bearbeiten]

Vadian Statue, Vadian, mit bürgerlichem Namen Joachim von Watt, war der Reformator, Bürgermeister, Arzt & Geschichtenschreiber der Stadt St. Gallen.

Kultur[Bearbeiten]

  • Sitterwerk, Sittertalstrasse 34, 071 278 87 09, [1].  edit Auf dem Industrieareal im Sittertal bei St.Gallen begegnen sich Künstler, Handwerker, Wissenschafter und eine breite Öffentlichkeit. Das Sitterwerk bildet mit seiner Kunstbibliothek, dem Werkstoffarchiv, dem Atelierhaus und dem Kesselhaus Josephsohn das institutionelle Zentrum in einem Netzwerk von Kunstschaffenden und kulturwirtschaftlichen Betrieben. In der Kunstgiesserei, im Fotolabor, in der Buchwerkstatt und in den Institutionen des Sitterwerks durchdringen und bereichern sich Produktion, Erforschung, Erhaltung, Präsentation und Vermittlung von Kunst in vielfältiger Weise.
  • Historisches & Völkerkundemuseum, Museumstrasse 50, 071 242 06 42, [2].  edit Die Sammlung des Historischen und Völkerkundemuseums umfasst Objekte aus der Ur- und Frühgeschichte bis zum 20. Jahrhundert sowie zahlreiche Gegenstände aus verschiedenen Kulturen der Welt. Seit April 2007 verfügt das Haus über ein eigenes Kindermuseum. Jährlich finden mehrere Wechselausstellungen statt.
  • Natur - & Kunstmuseum, Museumstrasse 32, 071 242 06 70, [3].  edit Das Kunstmuseum St.Gallen bietet ein attraktives Ausstellungsprogramm von internationaler Ausstrahlung und beherbergt als Schatzkammer der Region Ostschweiz eine reiche Sammlung von Gemälden und Skulpturen vom Spätmittelalter bis zur Gegenwart, die in wechselnden Präsentationen gezeigt wird. Das Naturmuseum St.Gallen zeigt informative und thematisch gegliederte Ausstellungen über einheimische Säugetiere und Vögel, Saurier, Geologie und Mineralogie; dazu lebende Waldameisen und Zwergmäuse.
  • Lokremise, Grünbergstrasse 7, 071 277 82 00, [4].  edit In der Mitte der Stadt befindet sich ein einmaliger Ort für Kultur: Die Lokremise – das spartenübergreifende Kulturzentrum mit Theater, Tanz, Kino, Kunst und Restaurant. 1903 bis 1911, zur Zeit der Textilhochblüte, erbaut, ist dieses Gebäude das grösste noch erhaltene Lokomotiv-Ringdepot der Schweiz und damit ein Baudenkmal von nationaler Bedeutung. Bei der Renovation 2009/2010 wurde darauf geachtet, dass die alte Bausubstanz erhalten bleibt. In diesem Umfeld bieten Konzert und Theater St.Gallen, das Kunstmuseum St.Gallen, das Programmkino Kinok sowie das Restaurant Lokal ein spannendes und bereicherndes Programm. Ausstellungen zeitgenössischer Kunst, hochkarätige Filme, Tanz- und Theaterabende sowie moderne Schweizer und vegetarische Küche laden ein. Zugleich steht die Lokremise Gastveranstaltern für Kulturprojekte, Tagungen und Präsentationen, Firmen- oder Festanlässe offen.
  • Tonhalle, Museumstrasse 25, 071 242 06 32, [5].  edit Konzerte im bedeutendsten Musiksaal der Ostschweiz, dem Jugendstilsaal der Tonhalle. Jede Saison finden hier acht Sinfoniekonzerte sowie sechs kammermusikalische Meisterzyklus-Konzerte statt. Ergänzt wird das Programm durch die Reihe Sonntags um 5. - ebenfalls mit einem Kammermusikalischen Programm. Kinder- und Familienkonzerte runden den Spielplan ab und bieten einem jungen Publikum erste Einblicke in die Welt der Klassischen Musik.
  • Theater St.Gallen, Museumstrasse 1, 071 242 06 06, [6].  edit Das älteste bespielte Berufstheater der Schweiz und das einzige Dreispartentheater der Region Ostschweiz/Bodensee. Schauspiel, Musiktheater und Tanz werden hier zu einem einmaligen Erlebnis. Dabei wird auch ein vielfältiges Programm für Kinder und Jugendliche geboten. Jedes Jahr hebt sich der Vorhang der Grossen Bühne über 250mal. Die Studiobühne und die Lokremise ergänzen das Programm.
  • Figurentheater, Lämmlisbrunnenstr. 34, 071 222 60 60, [7].  edit Das St.Galler Puppentheater wurde 1956 gegründet. Es änderte im Laufe der Zeit zum Figuren Theater St.Gallen und ist seit der Renovation ein wunderschönes Kleintheater. Es bietet Figurentheater für Kinder und Erwachsene. Vorstellungen für Kinder finden jeden Mittwoch, Samstag, und Sonntag um 14.30 Uhr statt.
  • Keller Bühne, St.Georgen-Strasse 3, 071 223 39 59, [8].  edit Die Kellerbühne St.Gallen kann auf mehr als 45 Jahre Erfahrung zurückblicken. Eigenwillige und humorvolle Produktionen für ein breites Publikum.
  • Botanischer Garten, Stephanshornstrasse 4, 071 288 15 30, [9].  edit
  • Textilmuseum, Vadianstrasse 2, 071 222 17 44, [10].  edit Was wäre eine Textilstadt wie St.Gallen ohne ein Textilmuseum? Das Museum zeigt Ausstellungen zur Schweizer Textilproduktion. Die Verknüpfung von Vergangenheit und Gegenwart ermöglicht dabei Einblicke in die Entwicklungen und Perspektiven der Branche. Exquisite Stoffe, Stickereien und Spitzen machen die Welt der Textilien vom Mittelalter bis zur Gegenwart fassbar.
  • Tröcknerturm, Am Burgweiherweg 1, 071 327 01 88, [11].  edit Der Tröckneturm ist ein markanter Bau aus der Blütezeit der Textilindustrie. Die "Stiftung Tröckneturm" hat dieses Gewerbegebäude sanft renoviert und darin eine Dokumentationsstelle zur Wirtschaftsgeschichte der Stadt St. Gallen und zur Geschichte der wichtigsten Zweige der Sanktgaller Textilindustrie eingerichtet. Vorhanden ist ein schöner Begegnungsraum, besonders geeignet für Apéros und Bankette, mit einem gemütlichen Cheminée.
  • Kunsthalle St.Gallen, Davidstrasse 40, 071 222 10 14, [12].  edit Die Kunsthalle Sankt Gallen versteht sich als ein lebendiges Labor der Gegenwartskunst. Mit ihrem wechselnden Ausstellungsprogramm richtet sie stets von Neuem den Blick auf relevante nationale und internationale Künstlerpositionen und geniesst so seit Jahren einen ausgezeichneten Ruf im aktuellen Kunstbetrieb. Verschiedenen Zusatzveranstaltungen (Symposien, Führungen, Workshops, etc.) laden zudem dazu ein, sich nicht nur mit Themen der zeitgenössischen Kunst auseinanderzusetzen, sondern auch mit nahe liegenden Kultur-, Bildungs- und Gesellschaftsfragen.
  • Museum im Lagerhaus, Davidstrasse 44, 071 223 58 57, [13].  edit Das Museum und die Stiftung verstehen sich als Kompetenzzentrum für schweizerische Naive Kunst und Art Brut. Die Ausstellungen zeigen verschiedene Bereiche der Outsider Art.
  • Kinok, Grünbergstrasse 7, 071 245 80 89, [14].  edit Das Kinok Cinema ist das einzige Programmkino der Region und nimmt seit 24 Jahren eine wichtige Position im Kulturraum der Ostschweiz ein. Es befindet sich seit September 2010 im Kulturzentrum Lokremise.
  • Staatsarchiv (Regierungsgebäude), Klosterhof, 071 229 32 05.  edit
  • Stadtarchiv, Notkerstrasse 22, 071 244 08 17.  edit
  • Haus Oceanic
  • Haus Washington
  • Synagoge, Frongartenstrasse 16 (Jüdische Gemeinde), 071 222 71 55.  edit
  • Mühleggbahn, Steinachstrasse 42, 071 243 95 11, [15].  edit

Bauwerke[Bearbeiten]

Der Stickereiboom Ende des 19. Jahrhunderts löste eine Baubegeisterung mit hohem künstlerischen Anspruch aus: Palastartige Fabriken, Villen und Museen entstanden in den Formen des Jugendstils. Daneben setzen Bauwerke von Santiago Calatrava oder Herzog & de Meurons moderne Akzente.

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

Die Gassen der Stadt verlaufen heute noch etwa so, wie sie nach dem grossen Brand von 1418 angelegt wurden. So lässt sich die ursprüngliche Anlage noch erahnen, obwohl ganze Strassenzüge der Bauwut vergangener Jahrzehnte zum Opfer gefallen sind. Spiser-, Multer-, Markt- und Neugasse bilden heute St.Gallens Fussgänger- und Einkaufszone. Die 111 Erker der Stadt St. Gallen verleihen dem Gassenbild zusätzlich Abwechslung und künstlerischen Schmuck. Die Erker zeugen vom Wohlstand zahlreicher Kaufleute der Stadt. Sie schmückten mit den oft reichverzierten Ausbauten die Fassaden ihrer Wohnhäuser.

Parks[Bearbeiten]

Nur wenige 100 Meter vom Marktplatz liegt der Stadtpark mit seinen 33'737 m2: die grösste zusammenhängende Grünfläche im Innenstadtbereich. Das Kunst- und das Naturhistorische Museum sowie das Stadttheater und die Tonhalle liegen direkt nebenan. Der Stadtpark ist ein beliebter Platz für Familien, Studenten und Jogger.

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

In St.Gallen kann man vieles unternehmen. Egal ob Sommer oder Winter, Sonne oder Regen. St .Gallen bot im Advent 2005 erstmals einen großen Weihnachtsmarkt in der verkehrsfreien historischen Altstadt zwischen Kathedrale und Waaghaus. Dazu gab es eine Vielfalt von kulturellen Veranstaltungen mit Bezug zur Weihnachtszeit. Der St. Gallen-Bodensee Tourismus bietet täglich um 17 Uhr geführte Stadtrundgänge durch die St. Galler Altstadt an.

3 Weiern

  • Wildpark Peter u. Paul, [16].  edit Der Wildpark liegt auf der aussichtsreichen Kuppe von Rotmonten, am östlichen Rosenberg, 780 Meter über Meer. Der Park ist in eine reizvolle voralpine Landschaft eingegliedert. Von verschiedenen Standorten aus ergeben sich weite Ausblicke auf den Thurgau, Bodensee, Süddeutschland, Vorarlberg und den Alpstein.
  • Stadtlounge, [17].  edit Die Idee für dieses ungewöhnliche Projekt einer öffentlichen "Stadtlounge" hatten der Architekt Carlos Martinez und die Multimedia-Künstlerin Pipilotti Rist. Ihr Kunstobjekt verwandelt das "Bleicheli Quartier" in eine rund um die Uhr zugängliche Spiel-, Relax- und Business-Oase. Sie lädt zum Verweilen ein und bietet Raum für Begegnungen. Wie in einer Lounge breitet sich ein roter Teppich aus, darüber hängen schwebende Leuchtkörper, die das Quartier in unterschiedliche, dezent wechselnde Lichtstimmungen tauchen. Standort: Im Zentrum von St.Gallen, ca. 5 Minuten zu Fuss vom Hauptbahnhof St.Gallen Richtung Fussgängerzone.

Sport[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Die Einkaufsmöglichkeiten in der Gallusstadt sind reichhaltig. Die meisten Geschäfte liegen nahe beieinander, viele in verkehrsfrein Gassen, wie Multergasse, Spiesergasse oder Neugasse.

  • Shopping Arena, Zürcherstrasse 464, +41 (0)71 314 13 13, [23].  edit
  • Manor, Waisenhausstrasse 5, 071 225 46 99.  edit
  • Magazine zum Globus AG, Multergasse 47, 058 578 16 16.  edit
  • Herren Globus, Webergasse 5, 058 576 38 50.  edit
  • Orange Center, Vadianstrasse 11, 0800 700 700.  edit
  • Gallusmarkt, Favrestrasse 6, 071 282 48 50.  edit
  • Coop City, Bohl 6, 071 227 72 00.  edit

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Die Zahl der Restaurants und "Beizli" in St. Gallen ist fast unzählbar. Zahlreiche Hotels, Gasthäuser und Restaurants bieten einheimische, italienische, französische, griechische, ja sogar chinesische und indische Gerichte an. Typisch für die Stadt sind die sogenannten Erststock-Beizli. Zu den St. Galler Spezialitäten gehören der Biber, verschiedene Süssigkeiten aus Schokolade, die von den Confiserien mit grosser Kunst fabriziert werden und natürlich, die "wohl populärste St. Gallerin", die St. Galler Bratwurst, welche schon vor vielen hundert Jahren hergestellt wurde.

Essen[Bearbeiten]

Traditionell[Bearbeiten]

  • Restaurant Marktplatz
  • Restaurant Bierfalken

Mediterran[Bearbeiten]

  • Focacceria
  • Restaurant San Lorenzo
  • Restaurant Barolo

Gehoben/Frische Küche[Bearbeiten]

Traditionelle Restaurants in der Altstadt[Bearbeiten]

  • Neubad, Bankgasse 6, 071 222 86 83.  edit
  • Alte Post, Gallusstrasse 4, 071 222 66 01.  edit
  • NAZ, Schmiedgasse 30, 071 222 02 62.  edit
  • Am Gallusplatz, Gallusstrasse 24, 071 223 33 30.  edit
  • Bäumli, Schmiedgasse 18, 071 222 11 74.  edit
  • Benedikt, Bankgasse 12, 071 227 61 00.  edit
  • Drahtseilbahn, St.GeorgenStrasse 3, 071 222 42 17.  edit
  • Engelis, Brühlgasse 30, 071 223 33 32.  edit071 222 42 17
  • Papagei, Hinterlauben 4, 071 222 24 66.  edit
  • Gschwend, Goliathgasse 7, 071 228 66 70.  edit
  • Zum goldenen Schäfli, Metzgergasse 5, 071 223 37 37.  edit
  • Schlössli, Zeughausgasse 17, 071 222 12 56.  edit
  • Zeughaus, Zeughausgasse 2, 071 222 44 68.  edit
  • Fondue Beizli,Neueck, Brühlgasse 26, 071 222 43 44.  edit
  • Marktplatz, Neugasse 2, 071 222 36 41.  edit
  • Bierfalken, Spisergasse 9a, 071 222 75 46.  edit


Restaurants im Zentrum, modern[Bearbeiten]

  • Gentile, St.LeonhardStrasse 23, 071 226 90 90.  edit
  • Stickerei, Oberer Graben 44, 071 222 62 32.  edit
  • Brasserie, Poststrasse 27, 071 228 28 08.  edit
  • Kastanienhof, Kreuzbleicheweg 2, 071 278 41 42.  edit
  • Lokal, Grünbergstrasse 7, 071 272 25 70.  edit
  • Netts, St. Jakob-Strasse 35, 071 242 66 77.  edit
  • O’Premier, Bahnhofplatz 3, 071 228 32 32.  edit
  • Roter Platz, Raiffeisenplatz 4, 071 225 42 42.  edit
  • Olivé, St.Jakob-Strasse 55, 071 242 12 30.  edit
  • Englers Steakhouse, Sonnenstrasse 5, 071 246 46 46.  edit
  • Lagerhaus, Davidstrasse 42, 071 246 46 46.  edit
  • Candela, Sonnenstrasse 5.  edit
  • Concerto, Museumstrasse 25, 071 242 07 77.  edit
  • Focacceria, Metzgergasse 22, 071 220 16 15.  edit

Italienische Restaurants[Bearbeiten]

  • Cavallino, Langgasse 5, 071 244 61 53.  edit
  • Acquarello, Davidstrasse 38, 071 230 28 38.  edit
  • Atrium, Schützengasse 8, 071 223 37 17.  edit
  • Mamma Assunta, Gartenstrasse 5, 071 222 22 31.  edit
  • Schwanen Pizzeria, Webergasse 23, 071 222 65 62.  edit
  • Taverna, St.Leonhard Strasse 12, 071 223 37 54.  edit
  • Kolosseum, Bahnhofstrasse 9, 071 222 58 60.  edit
  • Baratella, Unterer Graben 20, 071 222 60 33.  edit
  • Facincani, Gallusstrasse 39, 071 222 27 46.  edit
  • San Lorenzo, Kugelgasse 7, 071 222 11 70.  edit
  • Verovino, Helvetiastr. 47, 071 244 35 51.  edit

Ausserhalb der Altstadt[Bearbeiten]

  • Jägerhof, Brühlbleichestrasse 11, 071245 50 22.  edit
  • Wienerberg, Bodanstrasse 2, 071 222 16 35.  edit
  • Peter und Paul, Kirchlistrasse 99, 071 245 56 25.  edit
  • Scheitlinsbüchel, Scheitlinsbüchelweg 10, 071 244 68 21.  edit
  • Falkenburg, Falkenburgstrasse 25, 071 222 55 81.  edit
  • Unterer Brand, Brandstrasse 40, 071 222 29 34.  edit

Asiatische Restaurants[Bearbeiten]

  • China-Town, Rorschacher Strasse 50a, 071 223 34 30.  edit
  • Punkt, Poststrasse 26, 071 222 80 00.  edit
  • WOK, Bohl 1, 071 223 38 38.  edit
  • Big Elephant, Metzgergasse 20, 071 222 03 30.  edit
  • Zum goldenen Drachen, Rosenbergstrasse 55, 071 222 22 70.  edit
  • Sushi Bar Wasabi, Engelgasse 15, 071 222 00 81.  edit
  • Nektar, Geltenwilenstrasse 16, 071 222 20 90.  edit
  • Japan House Edo, Engelgasse 11-15, 071 222 00 81.  edit
  • Song Huong Thach, Magnihalden 1, 071 220 30 42.  edit

Sonstige Restaurants[Bearbeiten]

  • Trés Amigos, Hechtgasse 1, 071 222 25 06.  edit
  • Stars and Stripes, Webergasse 8, 071 222 80 18.  edit
  • Zum Bosporus, Linsebühlstrasse 15, 071 222 22 80.  edit
  • Limon, Linsebühlstrasse 32, 071 222 95 55.  edit
  • Star-Grill, Brühlgasse 36, 071 222 45 42.  edit
  • Orange, Goliathgasse,.  edit
  • Cafe-Rest. Pärkli, Oberer Graben 12, 071 222 58 33.  edit

Café[Bearbeiten]

  • Kloster Bistro, Klosterhof 6e, 071 222 21 12.  edit
  • Café Pelikan, Schmiedgasse 15, 071 222 21 77.  edit
  • Doessegger, Neugasse 29, 071 222 79 02.  edit
  • Chocolaterie, Gallusstrasse 20, 071 222 57 70.  edit
  • Pfund, Marktplatz 10, 071 222 60 13.  edit
  • Roggwiler, Multergasse 17, 071 222 50 92.  edit
  • Vögeli Beck, Spisergasse 25, 071 222 45 77.  edit
  • G’Nuss, Lämmlisbrunnenstr.4, 071 223 29 77.  edit
  • Franz, Linsebühlstrasse 35, 071 525 34 33.  edit
  • OYA, Schwertgasse 27, 071 244 23 43.  edit

Bars[Bearbeiten]

  • Birreria, Brühlgasse 45, 071 223 25 33.  edit
  • Savannah, Spisergasse 41, 071 244 18 18.  edit
  • Baracca, TeufenerStrasse 2/4, 071 222 64 94.  edit
  • BOX, Brühlgasse 44, 071 310 27 27.  edit
  • NOX, Goliathgasse 37, 078 873 29 36.  edit
  • OYA, Schwertgasse 27, 071 244 23 43.  edit
  • Size, Brühlgasse 11, 071 222 23 65.  edit
  • Vintage, Katharinengasse 6.  edit
  • The Room, Brühlgasse 19, 071 222 04 77.  edit
  • La Boheme, Bohl 9, 071 222 19 17.  edit
  • Caipirinha Bar, Katharinengasse 4, 071 244 82 35.  edit
  • Picante, Augustinergasse 25, 071 220 98 60.  edit
  • Neugass, Neugasse 36, 071 220 88 88.  edit
  • News, Oberer Graben 8, 071 227 69 21.  edit
  • Galleria, Brühlgasse 21, 071 222 83 71.  edit
  • Schwarzer Engel, Engelgasse 22, 071 223 35 75.  edit
  • Kränzlin, Augustinergasse 1, 071 220 36 89.  edit
  • Alhambra, Löwengasse 1, 071 223 42 42.  edit
  • Spirit of Sultan, Goliathgasse 28, 076 755 77 52.  edit
  • Pasha Bar, Glockengasse 4, 076 366 50 51.  edit

Ausgehen[Bearbeiten]

Hotels[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

  • Sporting, Straubenzellerstrasse 19.  edit
  • Elite Garni, Metzgergasse 9.  edit
  • Vadian Garni, Gallusstrasse 36.  edit

Mittel[Bearbeiten]

  • Metropol, Bahnhofplatz 3, +41 71 2283232, [28].  edit
  • Dom, Webergasse 22.  edit
  • Sorell Hotel City Weissenstein, Davidstrasse 22-24.  edit
  • Gallo Garni, St.Jakob-Strasse 62.  edit
  • HSG Alumni Haus (Weiterbildungszentrum Holzweid), Holzstrasse 15.  edit
  • Boutiquehotel Jägerhof, Brühlbleichestrasse 11.  edit
  • Sistar, Breitfeldstrasse 9.  edit

Gehoben[Bearbeiten]

  • Best Western Hotel Walhalla (Bahnhofplatz), Poststrasse 27.  edit
  • Säntispark, Wiesenbachstrasse 5.  edit
  • Einstein St.Gallen (Hotel Congress Spa), Berneggstrasse 2.  edit
  • Radisson Blue Hotel, St.Jakob-Strasse 55.  edit

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesund bleiben[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Kommunizieren[Bearbeiten]

Weiter geht's[Bearbeiten]



Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten