Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Spreewald

Aus Wikitravel
Brandenburg : Spreewald
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Spreewald (niedersorbisch: Błóta, Sumpf) seit 1991 UNESCO Biosphärenreservat, ist ein ausgedehntes Niederungsgebiet im Südosten von Brandenburg, ca. 60 - 100 km südöstlich von Berlin. Hauptmerkmale sind die natürlichen Flusslaufverzweigung der Spree, die durch das Anlegen von Kanälen deutlich erweitert wurde. Die Region ist eines der bekanntesten und beliebtesten Reiseziele im Land Brandenburg.

Typische Spreewald Szene

Regionen[Bearbeiten]

Im südlichen Teil liegt der größere Oberspreewald, im Norden der kleinere Unterspreewald.

Orte[Bearbeiten]

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Der 475 km² große Spreewald liegt ein paar Kilometer westlich von Cottbus und 100 km südöstlich von Berlin. Es erstreckt sich auf einer Länge von ca. 55 km und einer Breite von maximal 15 km entlang des Mittellaufes der Spree.

Klima[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Im Spreewald wird auch Niedersorbisch gesprochen. Straßenschilder in der Region sind normalerweise zweisprachig, in Cottbus gibt es ein Gymnasium, das sich für den Erhalt und die Pflege der niedersorbischen Sprache und Kultur einsetzt.

Anreise[Bearbeiten]

Auto: Westlich des Spreewalds verläuft die A13 Berlin - Dresden und südlich verläuft die A15 Dreieck Spreewald - Forst.

Bahn: Von Berlin verkehrt der RE2 direkt in den Spreewald und weiter in die Lausitz. Er hält u. a. in Lübben, Lübbenau, Raddusch, Vetschau und Cottbus. Fahrpläne beim Verkehrsbund Berlin-Brandenburg

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

  • Kahnfahren im Spreewald, Die Kahnfährleute erwarten die Gäste an vielen Kahnabfahrtstellen im Unter- und Oberspreewald, um Ihnen vielfältige Touren anzubieten. Von April bis Oktober können zu jeder Tageszeit Rundfahrten zwischen zwei und zehn Stunden in die Naturschönheiten des Spreewaldes unternommmen werden.

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Typische Gerichte im Spreewald sind Pellkartoffel mit Quark und Leinöl, Spreewälder Gurkensalat, Spreewälder Senfgurken, - Gurkensuppe, - Gewürzgurken, - Schmorgurken, - Dillgurken, eingelegt und natürlich eingelegte Salz- oder saure Gurken.

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

In der Region gibt es 180 Hotels, Pensionen und Gasthöfen Gästebetten mit 8.500 Gästebetten und 5.000 Gästebetten in Ferienwohnungen, Ferienhäusern und Ferienzimmern. Jugendherbergen sind in Lübben, Burg und Köthen. 25 Campingplätze mit rund 4.300 Stellplätzen sowie 2 Rehakliniken in Burg und Lübben vervollständigen das Angebot.


Weiter geht's[Bearbeiten]

in die Regionen Brandenburgs und Sachsens nach Berlin oder nach Polen.



Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten