Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Solothurn

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel besteht hauptsächlich aus einer Vorlage. Die Vorgabe für Kleinstädte erklärt, welche Informationen an welche Stelle passen.


Solothurn ist die Hauptstadt des gleichnamigen Kantons Solothurn in der Schweiz.

Solothurn liegt an der Aare am Jurasüdfuss. St. Ursen-Stadt, Wengi-Stadt, Amabassadoren-Stadt, die schönste Barockstadt der Schweiz und Kultur-Stadt sind andere Synonyme die für Solothurn gebraucht werden. Der Name St. Ursen-Stadt gedenkt der Legende zweier römischer Legionäre, Urs und Victor. Diese wurden wegen ihres christlichen Glaubens in Solothurn geköpft. Dieser Märtyrer wegen und der damit verbundenen Wunder sind Urs und Victor die Stadtheiligen. Die nach ihnen benannte Kathedrale St. Ursen dominiert das Stadtbild und ist als Wahrzeichen von weither sichtbar.

Solothurns Geschichte ist rückverfolgbar bis in römischen Zeiten. Um 350 v. Ch. erbauten die Römer das "Castrum Salodurum", ein glockenförmige Festung. Einge Ueberreste dieser Festung sind noch immer auf dem Friedhofplatz und der Löwengasse zu finden.

Anreise[Bearbeiten]

Die Anreise nach Solothurn ist am einfachsten mit der Bahn Fahrplan. Der Bahnhof ist zentral gelegen. Von da aus kann man mit Regionalbahnen, dem gut ausgebauten Busnetz oder Taxis weiterreisen.

Mobilität[Bearbeiten]

Solothurn verfügt über ein gut ausgebautes Netz von Busen. Sämtliche Linien in der Stadt selbst oder in die benachbarten Regionen fahren im Viertel- oder Halbstunden Takt. Ausserdem verkehren in die benachbarten Dörfer und Städte regelmässig S-Bahnen. Taxis sind am Hauptbahnhof ebenfalls erhältlich. Sind aber im Vergleich mit den anderen öffentlichen Verkehrsmittel um einiges teurer. Am Hauptbahnhof können ebenfalls Fahrräder oder Autos gemietet werden.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Kirchen[Bearbeiten]

Die St. Ursenkathedrale ist das Wahrzeichen der Altstadt von Solothurn. Als touristische Sehenswürdigkeit ein "must see" auf der Tour durch die Barockstadt. (Zurzeit ist die Kathedrale auf Grund eines Brandanschlages für Besucher geschlossen. Sie wird 2012 wieder zugänglich.)

Museen[Bearbeiten]

  • Museum Altes Zeughaus ((erbaut 16091614) mit der grössten Harnischsammlung Europas.), Zeughausplatz 1, [1]. 1.5 - 31.10 Di - So 10 - 12 + 14 - 17 Uhr, Mo geschlossen, 1.11 - 30.4. Di - Fr 14 - 17 Uhr, Sa + So 10 - 12 und 14 - 17 Uhr. 6.00 SFr..  edit

Verschiedenes[Bearbeiten]

Verenaschlucht

Die Verenaschlucht ist im nördlichen Teil von Solothurn gelegen und führt nach Rüttenen. In der Schlucht gibt es einen Wanderweg, der entlang einem Flüsschen angelegt ist. In der Verenaschlucht liegt eine Einsiedelei. Dort gibt es die Martinskapelle und das noch immer bewohnte Einsiedlerhaus. Die Schlucht ist am besten mit dem Bus zu erreichen. Es handelt sich um einen stillen und besinnlichen Ort, den man auch in der Nacht besuchen kann, wenn nicht sogar sollte (besonders zur Adventszeit). Die Linie 4 fährt vom Hauptbahnhof nach St. Niklaus. Auf Rüttener Seite geht man zur Hauptstrasse und dann wieder mit der Linie 4 zurueck nach Solothurn.

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Weissenstein

Einen ganz besonderen Genuss bietet der Hausberg Solothurns: der Weissenstein. Ob sportlich oder gemütlich, hier können sämtliche Fitnessstufen und alle Altersklassen ihren persönlichen Wanderweg finden. Die Anreise erfolgt wahlweise per Seilbahn (ca. 16 Min.) ab Bahnhof Oberdorf oder als etwa einstündige Wanderung. Von Frühling bis Herbst besteht ausserdem die Möglichkeit einer direkten Autozufahrt, die allerdings hinsichtlich der wenigen Parkmöglichkeiten weniger zu empfehlen ist. Vor allem im Herbst und im Winter bei klarem Wetter geniesst man von der Hotelterrasse (ca. 1284 m ü.M.) aus eine phantastische Aussicht über quasi das gesamte Alpenpanorama der Schweiz. Von hier aus besteht die Möglichkeit, dem breiten und verhältnismässig ebenen Planetenweg, der hinter dem Hotel mit der Sonne beginnt, zu folgen. Er führt Richtung Hinter Weissenstein und 'Nidleloch'.

Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Ein Geheimtipp für Schleckmäuler ist die bekannte Solothurner Torte, die es in der Cafeteria gegenüber der Kathedrale gibt.

Ausgehen[Bearbeiten]

Die Kulturfabrik Kofmehl ist ein beliebter Treffpunkt in der Region Solothurn.

Sicherheit[Bearbeiten]

Solothurn ist im Allgemeinen nicht unsicherer als andere Schweizer Städte. Sowohl Altstadt, Vorstadt (inkl. Bahnhof), Steingruben, wie auch das Industriequartier (Ascom und Weissensteinstrasse) sind praktisch bei jeder Tages- und Nachtzeit auch zu Fuss sehr sicher.

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Hotel

Eine interessantes Hotel direkt am Stadtfluss ist das Hotel 'An der Aare', welches noch Bausubstanz aus dem 18. Jahrhundert enthält.

Weiter geht's[Bearbeiten]

Zu empfehlen wäre eine Reise nach Burgdorf, mit dem schönen Zähringerschloss und Sehenswerter Altstadt oder nach Biel/Bienne, auch genannt die Uhrenmetropole. Beide Fahrten dauern mit dem Zug zirka 30 Minuten.




Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten