Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Slowakei

Aus Wikitravel
Europa : Mitteleuropa : Slowakei
Wechseln zu: Navigation, Suche


Lage
noframe
Flagge
Flagge von Slowakei
Kurzdaten
Hauptstadt: Bratislava
Staatsform: Parlamentarische Republik
Währung: Euro (EUR)
Fläche: 49.035 km²
Bevölkerung: 5,43 Mio
Sprachen: Slowakisch (offiziell)
Religionen: Römisch-Katholisch 68,9 %,
Protestanten 16,8 %,
Griechisch-Katholisch 4,1 %,
Orthodoxe 0,9 %
Telefonvorwahl: +421
Internet TLD: .sk
Zeitzone: UTC+1 (MEZ)
Sommerzeit: UTC+2 (MEZ+1)


Karte von Slowakei

Die Slowakei liegt in Mitteleuropa. Sie grenzt im Norden an Tschechien und Polen, im Osten an die Ukraine, im Süden an Ungarn und im Westen an Österreich.

Seit der ersten Osterweiterung zum 1. Mai 2004 ist das Land Mitgliedsstaat der Europäischen Union.

Regionen[Bearbeiten]

Die Slowakei ist in acht Landschaftsverbände ("kraj") eingeteilt:

Städte[Bearbeiten]

  • Bratislava - Hauptstadt.
  • Banská Bystrica - eine kleine Universitätsstadt in der Mittelslowakei, präsentiert sich mit einem schon gut renoviertem, sehr vitalen, architektonisch wunderschönen Hauptplatz, einem Glockenspielturm und einer sehenswerten Galerie slowakischer Gegenwartskunst.
  • Košice - zweitgrößte Stadt des Landes in der Ostslowakei
  • Prešov - eine große, sehenswerte Stadt ebenfalls in der Ostslowakei
  • Zilina - eine große, sehenswerte Stadt im Nordwesten der Slowakei

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Malá Fatra

Touristisch stark genutztes Gebirge, unterteilt in Krivanská und Lucanská Fatra.

Strazovské Vrchy

Kaum bekanntes, aber großes Gebirgsmassiv im Westen der Slowakei östlich des Vàhtales. Tip: Trencianské Teplice und Umgebung; der Berg Ostrá Malenica; der Karst von Mojtin; Berg Strazov (1213 m); Berg Vapec (956 m). In Pruzina gibt es einen salas mit lecker Bio-Schafskäse.

Javorniky

Grenzgebirge zu Tschechien, nicht sehr hoch (Velký Javorník, 1071 m), aber weitläufig und wild, typisch sind langgestreckte Talorte und Streusiedlungen an den Hängen.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Tatra eine alpine Landschaft ist die Hauptattraktion der Slowakei. Um die Orte Poprad und Štrbské Pleso finden sich hervorragend erschlossene Wintersport- und Wandergebiete mit Möglichkeiten zum Bergsteigen. Im Land befinden sich neun Nationalparks:Hohe Tatra, Niedere Tatra, Pieninen, Slowakisches Paradies, Slowakischer Karst, Große Fatra, Kleine Fatra, Poloniny und Muránska Planina. In dieser unberührten Natur ist der Jagdurlaub eine beliebte Urlaubsform.

Anreise[Bearbeiten]

Durch die Slowakei führt der Internationale Bergwanderweg EisenachBudapest.

Flugzeug[Bearbeiten]

Es gibt fünf Internationale Flughäfen die sich in Bratislava, Poprad, Sliač und in Košice befinden. Dazu kommen die sehr kleinen Verkehrsflughäfen in Piešťany und Žilina.

Bahn[Bearbeiten]

Von Süd-Deutschland aus ist die Anfahrt über Österreich und Bratislava meist die schnellste Variante. Von Wien verkehren zwei schnelle Nahverkehrslinien nach Bratsilava hl. st. über Marchegg(Gr) bzw. Bratislava Petrzalka über Kittsee(Gr). Beide Linien verkehren stündlich.

Aus Nord- und Ost-Deutschland bietet sich die Anreise mit der EC-Linie 27 über Dresden - Schöna(Gr) - Prag an. Die Züge verkehren zweistündlich ab Dresden Richtung Prag. Zwei Zugpaare verkehren direkt weiter über Bratislava nach Budapest. Zwei weitere Zugpaare verkehren nach Wien und haben in Breclav Anschluß nach Bratislava. Reisende in Richtung Zilina oder Kosice steigen in Prag oder Pardubice in zahlreiche direkte EC bzw. Ex-Züge um. Zusätzlich verkehrt ein Nachtzug von Berlin und Dresden nach Bratislava und Budapest.

Für die preiswerte Anreise bietet sich das Angebot Europa-Spezial Slowakei an. Mit diesem Ticket kann ab 29/39 EUR von jedem deutschen DB-Bahnhof zu zahlreichen slowakischen Bahnhöfen gereist werden. Das Angebot ist kontgetiert und ist auf dem deutschen Streckenabschnitt Zug-gebunden. Bei diesem Angebot muss Deutschland in einem Fernverkehrszug verlassen werden.

Bei einer Anfahrt durch Tschechien kann das Stückeln von Fahrkarten eventuell zu einer Kostenersparnis führen, d.h. die Fahrkarten sollten nicht bereits für die Gesamtstrecke in Deutschland erworben werden, da die tschechischen Bahnen im Binnenverkehr und im internationalen Verkehr mit der Slowakei deutliche Rabatte auf den TCV geben. Unter [1] können Fahpreise ab Tschechien ermittelt werden. Die Aufschläge für Liege- und Schlafwagen sind übrigens zwischen Tschechien und der Slowakei ebenfalls sehr günstig, weswegen eine Fahrt im Nachtzug zu empfehlen ist. Die können im jedem DB Reisezentrum oder auch online auf www.cd.cz gebucht werden.

Bus[Bearbeiten]

Es gibt eine stündliche Busverbindung von Wien nach Bratislava mit den Eurolines.

Auto[Bearbeiten]

Von Norddeutschland kommend am besten über Dresden durch ganz Tschechien. Dabei kann man die ganze Zeit auf der Autobahn fahren, mit Ausnahme eines Landstraßenabschnittes im Norden Tschechiens. Von Wien kommend ist die Autobahn inzwischen bis Bratislava ausgebaut.

Schiff[Bearbeiten]

Mit dem Twin City Liner von Wien nach Bratislava. Fährt mehrmals täglich.

Mobilität[Bearbeiten]

Das derzeitige Autobahnnetz ist erst wenig ausgebaut und die Hauptdurchgangssstraßen sind sehr stark befahren, an mehreren Stellen wird aber fleißig gebaut. Die Auf- und Abfahrten der Autobahn sind mitunter riskant einfach gehalten mit sehr kurzen Beschleunigungsstreifen. Die Fahrbahnen der Landstraßen sind an den Rändern oft schadhaft und haben Spurrillen. Es gibt hohes Transportaufkommen auf den Landstraßen, oft zieht ein Laster eine lange Autoschlange hinter sich her. Vorsicht ist geboten. Die Wegweiser sind meistens eindeutig, aber relativ klein gehalten. Auf Landstraßen haben sie eine weiße Schrift in Großbuchstaben auf blauem Hintergrund.

Das Eisenbahnnetz in der Slowakei ist relativ dicht und wird von zahlreichen regionalen Buslinien ergänzt. Die Fahrpreise sind sehr günstig, die Fahrzeuge meist in gutem Zustand. An Wochenenden und in der Ferienzeit sind die Züge zum teil sehr voll, so dass eine Reservierung sinnvoll sein kann. Die Fahrpläne auf den zahlreichen Nebenstrecken sind oft sehr übersichtlich, daß es einer genauen Planung Bedarf. Siehe auch [www.zssk.sk] und Fahrplanauskunft (mit Bussen) [www.idos.cz].

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Die Slowakei ist ziemlich gebirgig, und man kann in allen Gebirgen sehr gut wandern, man kann da ruhig entdeckerfreudig sein. Es gibt ein gutes System von einheitlich markierten Wanderwegen. Die Landschaften erscheinen teilweise relativ wild und naturnah, viele Buchenwälder, öfters Kalksteinfelsen, es kann sein, dass man den ganzen Tag keinen Menschen trifft. Die Wege können aber schon recht anspruchsvoll, weit oder steil sein, also nicht unterschätzen! Man findet immer mal Quellen mit meist sehr gutem Wasser, und Feuerstellen/Lagerplätze.

In den letzten Jahren ist auch ein Netz von Radwegen entstanden, die mit "C" gekennzeichnet sind, alleerdings kann es manchmal recht steil werden. Für das ganze Land gibt es flächendeckend sehr gute Wander- und Radkarten für ca. 4 €.

Sprache[Bearbeiten]

Jüngere Leute sprechen gut tschechisch und englisch, russisch oder deutsch, man ist sehr bemüht, die Sprachbarriere im Notfall auch "mimisch oder mit Händen und Füßen" zu überwinden. Im Dorfladen, beim Busfahrer u.s.w., kann man nicht unbedingt Kenntnisse von Fremdsprachen erwarten und muss sich eben irgendwie behelfen, die Leute sind schon hilfsbereit. Und einige Wörter wie Guten Tag und Danke sollten eigentlich selbstverständlich sein! Im Süden, entlang der ungarischen Grenze, wird häufig Ungarisch gesprochen. Da kann man im Extremfall mit Slowakisch auch mal Pech haben.

Kaufen[Bearbeiten]

Auf Märkten findet man in der Saison z.T. noch gutes regionales Gemüse und Obst, geschmacklich vielfach besser als das Supermarktzeug und preiswert. Es gibt wieder etliche Schäfereien (salas) die eigenen Käse machen und verkaufen.


Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Die Slowakische Küche ist relativ konventionell und fleischlastig. In den Städten gibt es oft Imbißstuben (bufet), wo man für wenig Geld ganz gut essen kann, z.B. Suppen (polievka). Vegetarisches Essen und Bio ist noch eher selten zu kriegen, improvisieren ist angesagt. Die einheimischen Biere sind zum teil sehr gut, am besten schmecken sie in einer Dorfkneipe!

Ausgehen[Bearbeiten]

In der Slowakei ist es kein großes Problem eine gute Pizzeria oder ein gutes Restaurant zu finden.

Wikitravel hilft mit der Liste der Campingplätze bei der Suche nach Orten mit einem Campingplatz.

Besonders der See Širava im Osten der Slowakei ist im Sommer sehr viel los und auf jeden Fall einen Besuch wert!

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Feiertage[Bearbeiten]

Termin Name Bedeutung
01.01. Unabhängigkeitstag Unabhängigkeit von der Tschechoslowakei 1993
06.01. Hl. Dreikönige Christlicher Feiertag
variabel Ostermontag Christlicher Feiertag
01.05.. Tag der Arbeit Feiertag
08.05. Tag des Friedens Tag der Befreiung 1945
05.07. Kyrill und Method Slawische Glaubensbringung
29.08. Tag des Slowakischen Nationalaufstands Slowakischer Aufstand 1944
01.09. Tag der Verfassung Nationalfeiertag
15.09. Marienfeiertag Christlicher Feiertag
01.11. Allerheiligen Christlicher Feiertag
17.11. Tag des Kampfes für Freiheit und Demokratie Nationalfeiertag
24.12. Heilig Abend Christlicher Feiertag
25.12. 1. Weihnachtsfeiertag Christlicher Feiertag
26.12. 2. Weihnachtsfeiertag Christlicher Feiertag

Sicherheit[Bearbeiten]

Die Slowakei gilt als sicheres Reiseland, lediglich in Städten sollte man eine größere Aufmerksamkeit bewahren. Die ländlichen Regionen sind dagegen sehr sicher.

In den Gebirgen gibt es Braunbären, die man zwar kaum je sieht und die auch in der Regel vor Mensche eher flüchten, aber Vorsicht und Respekt sind geboten.

Gesund bleiben[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Das Klima ist mitteleuropäisch, aber schon etwas kontinental geprägt. Winter bedeuten meist noch viel Schnee und Kälte. Im Juni/Juli kann es in den Bergen zu heftigen Gewittern kommen!

Respekt[Bearbeiten]

Die Slowaken sind gastfreundlich und sichtlich froh, dass sich Touristen auch in ländlichen Gebieten zeigen. In Restaurants und Hotels wird man sehr freundlich behandelt.

Kommunizieren[Bearbeiten]

Feather narrow.png Dieser Artikel ist ein Entwurf und noch unvollständig.

Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.







Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten